Firefox Home für das iPhone bei Apple eingereicht

Handys & Smartphones Nachdem die Mozilla Foundation im Mai einen Browser für das iPhone angekündigt hat, wurde die App nun bei Apple eingereicht, um in den App Store aufgenommen werden zu können. Sie muss von den iPhone-Machern getestet und genehmigt werden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Och...ist das spannend! Werden's die bösen von Apple genehmigen oder nicht? Bitte stündlich darüber berichten, Winfuture!
 
@alh6666: Update: Die ersten Mitarbeiter von Apple wurden schon gefeuert, da sie positives Feedback über die App abgeben wollten. Für mehr Informationen bitte in einer Stunde wieder hier reingucken.
 
@alh6666: Operah hat Apple auch zugelassen. Die haben keine Probleme mit Konkurrenz Apps.
 
@Doctoree: aber wehe die konkurrenz unterstützt(nativ,wie chrome) flash...dann ist schluß mit lustig... ;)
 
@Rulf: Flash bringt ja auch nichts auf einer Mobilen Plattform, zur Zeit.
 
@John Dorian: sagt seine heiligkeit oberguru stevie ijobs...in wirklichkeit will er doch nur seine schönen apps verkaufen(von denen kaum eine mehr als mit flash möglich wäre kann)...
 
@John Dorian: Warum soll Flash auf einer mobilen Plattform nichts bringen? Man kann Websites mit Flash wiedergeben!? Besser gefragt. Wie kommst du an Informationen die auf Seiten sind die zumindest teilweise auf Flash basieren?
 
@slave.of.pain: Bis jetzt gab es immer ne HTML Version. Wenn nicht lasse ich mir die SWF Datei umwandeln, brauchte ich bis jetzt aber noch nicht.
 
@John Dorian: und du bist der Maßstab aller Dinge ? Wieso sollte die Möglichkeit sich eine Flash Seite anzuschauen schlecht ein ? Entweder ich kann mir die Seite, wenn auch langsam, anschauen oder eben gar nicht. Wieso ist gar nicht besser als langsam ?
 
@Doctoree: @Doctoree: das ist leinder nciht ganz richtig, Apple hat sehr wohl Probleme mit Konkurenz Produkten. Einen fremden Browser wird es im Appstore nicht geben mit den aktuellen AGB! Da der Opera Mini aber kein "richtiger" Browser ist gab es auch keinen Grund diesen nicht zuzulassen! Opera Mini ist einfach nur ein programm zum Anzeigen von Dokumenten die vom opera Server kommen vergleichbar mit Windows Remote Desktop man sieht etwas was wo anders gerendert wurde. Ich denke diese Firefox App wird auch problemlos zugelassen, da diese kein Apple Programm ersetzt und auch sonst gegen ncihts verstößt! Ihr stellt euch alle nur wegen den Namen hier an!
 
@bigbasti87: Das widerum ist auch nicht ganz richtig. Denn Konkurrenzprogramme dürfen natürlich in den App Store. Z.b. die Browser "iCab" oder "Atomic" bieten wesentlich mehr Funktionen als Safari und sind damit ein große Konkurrenz für diesen, denn iCab/Atomic User werden wohl kaum mehr Safari nutzen. In den App Store Regeln steht nichts davon, das es keine Apps geben darf die Apple Apps ersetzen können. Opera ist kein richtiger Browser, das ist richtig. Er wurde zugelassen, weil er eben keine eigene Engine mitbringt. Denn das wäre verboten. Atomic,iCab und die anderen 100 Browser nutzen alle die enthaltene Webkit Engine. Der normale Opera nutzt "Presto" und hätte deswegen keine Chance. So wie Firefox mit "Gecko" keine Chance hätte. Chrome hingegen nutzt eh Webkit und dürfte zugelassen werden. Also es liegt an der Engine, nicht daran ob es eine Konkurrenz ist oder nicht ;)
 
Dürfte gute Chancen haben zugelassen zu werden. Hoffentlich taugt die App auch was. Am liebsten wäre mir aber ein "richtiger" Firefox auf dem iPhone.
 
@I Luv Money: Ich werde beim Opera Mini bleiben, allein schon wegen der Geschwindigkeit...
 
Was ist das da für ein NES-Steuercontroller am Handy? Ne Halterung? Ein Aufkleber?
 
@Mudder: iGameboy !!!!
 
@Mudder: Zum ersten mal hat mir das IPhone gefallen ^^... sry. der musste sein.
 
@Mudder: Entwicklerversion des Iphones ?
 
@CvH: Nein, eine Hülle.
 
wie lustig... Bedienelemente von Mozilla manipuliert und sieht fast aus wie GameBoy :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich