Starker SMS-Konsum kann Krankheiten verursachen

Forschung & Wissenschaft Dass ein exzessiver SMS-Konsum auch Krankheiten verursachen kann, hat die Forscherin Jennie Carroll in Form von einer Langzeitstudie unter Beweis gestellt. Besonders Teenager sollen davon betroffen sein, teilte der 'Daily Telegraph' mit. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Post-traumatische Textstörung.............oooookayyy
 
@analogkaese: Tja es gibt halt für alles eine passende Krankheit
 
@analogkaese: Und Twitter ist die beste Therapie oder was? ^^ Facebook ist ja im Grunde auch nichts anderes...
 
Bei Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie ihren Netzbetreiber oder Handy-Hersteller. SMS werden demnächst verschreibungspflichtig.
 
@michael_dugan: Jop und jedes Handy bekommt so einen netten Aufkleber mit lustigen Sprüchen wie: SMS schreiben kann süchtig machen....
 
@michael_dugan: jo und nächstesmal wenn wir von Holland kommen wird unser Auto nach "SMS" gesucht... und wir dürfen nurnoch in diesen shops smsen...
 
das hätte die sich auch für den 1. April aufheben können ^^
 
@brause: Ich hab vorhin auch erst auf das Datum geschaut. Bei Tangstgefühl musste ich einfach lachen^^
 
Fleischkonsum auch !°!
 
@Strumpfhose: Fleisch ist mein Gemüse!
 
@sqrt: Meins auch! Und wenn´s kein Fleisch mehr gibt, dann esse ich Vegetarier. ;)
 
@Mordy: Ich liebe Vegetarier, ich schaff nur nie einen Ganzen ... ;)
 
@Mordy: gute idee, denn vegetarier essen meinem essen das essen weg!
 
@Strumpfhose: Vegetarier essen meinem Essen das Essen weg.
 
@Strumpfhose: Rettet den Wald! Esst mehr Biber.
 
Boah, SMS. Richtig geiles Zeugs. Zieh ich mir am liebsten durch die Nase bevor ich in die Matrix eintauche. Wassn Scheiß!
 
@iSpot: Da stellt sich die Frage: gibt es heutzutage eigentlich gar keine anständigen Drogen mehr? Kein Wunder, dass es auch mit der Musik ständig bergab geht. Das waren noch Zeiten, als der Morrison Jim Drogen in unvergessliche Musik umsetzte: "Come on baby, light my fire. Try to set the night on fire!" http://www.youtube.com/watch?v=M_yWyBjDEaU
 
@Fusselbär: "Keine anständigen Drogen mehr?" <-> Da stellt sich mir doch die Frage: Zuviele oder zuwenig? ^^
 
Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen fällt mir da nur ein.
 
@Smoke-2-Joints: das heißt: WEM Du's heute kannst besorgen...
 
"Unter anderem bekommen sie dann das Gefühl, keine Freunde zu haben, so die Studie."

aaaahja, das würde auch das auftauchen der "emo"-kultur und etlicher amokläufe erklären...
 
Nur weil jemand Wöerter erfindet, sind das noch lang keine Krankheiten ... Tangstgefühle ... schon klar .. äh .. tlar.
 
Hoppala...hat doch glatt wf sicherlich aus versehen meinen Kommentar zensiert....naja, passiert schon mal :-)
 
Liebes Doktor-Sommer-Team, ich habe im Pfadfinderlager so ein nettes Mädchen kennen gelernt, aber manchmal dauert es sogar länger als vier Minuten, bis sie auf meine SMS antwortet. Heißt das, dass sie meine Gefühle nicht erwidert? Oder vielleicht sogar einen anderen hat?
 
Alles in Überdosis ist schädlich, dazu brauch es faktisch keine Studien. Hören wir doch auf zu arbeiten, zu essen (is eh mit pestiziden versäucht) und nehmen uns doch gleich den Strick, das erspart uns elendige Qualen. Die Dosis und Kontrastierung machen jeden Konsum doch erst wirklich Spaß.
 
@Rikibu: genau, wenn alle stricke reissen, kann man sich nichtmal mehr aufhängen... :p
 
Ja, und vom Masturbieren wird man blind!
 
@pvenohr: Nein, aber man kriegt nen Krampf im Arm!
 
Ich habe mich extra wegen dieser news hier angemeldet ...
Wenn ich das hier lese frage ich mich nur noch ob wir heute den 1. april haben könnten.
Sonen bullshit habe ich in meinem ganzen leben noch nicht gehört.

Ich würde viel mehr mal darauf hinweisen, in wie weit sich dauerhafter "handykonsum" durch strahlen etc. auf unseren körper und unser gehirn auswirkt
 
@JohnnyHaze: Handy-Strahlung hilft gegen Alzheimer :P
 
@JohnnyHaze: na da gebe ich dir nicht ganz unrecht - allerdings ist WF die denkbar falsche Plattform für solche Gespräche - ist hier eher so die Stammtisch Mentalität...siehste ja z.B. am qualifizierten Kommentar über mir :-)
 
Das ist mal die erste Studie die stimmen könnte :-)

Sieht man doch an den Teenie Mädchen die zich SMS am Tag schicken.
Und das meiste dummes Zeug :-)

Wenn jemand nicht gleich zurückschreibt kommen schon wieder dutzend Sms ob man noch lebt usw ....
 
Dieses Thema ist in der Tat nicht zu vernachlässigen. Eine Kollegin von mir schreibt 3500 sms im Monat. Bei ihr kann man es eindeutig beobachten wie aggressiv sie wird, wenn keine Antwort kommt. Und das geht den ganzen Gottverdammten tag so. Sie vergisst zu essen, zu trinken, kein Witz. Wir müssen sie regelrecht zum Essen zwingen.
 
@Laika: lol...das du 2+ bekommst spricht fürs WF Publikum :-) Scheinbar voll das Zielpublikum getroffen :-)
 
Hm, vielleicht ist das auch nicht normal, dass ich bei TV-Umschalten immer den Sendernamen per T9 auf der Fernbedienung eingebe... Das funktioniert voll schlecht... :/
 
rofl, köstlich :D
 
solche leute sollten blind-schreib-kurs für handys geben :-)
 
Ei oder Henne?
 
@Remotiv: Ei....6 1/2 Munten bitte..und nur kurz abschrecken.
 
Das ging mir in der Steinzeit auch immer so, wenn ich mal kein Mamut erlegt hatte; Frust :-)
 
Natürlich gehen mit modernem Medienkonsum derlei Krankheitsbilder einher, zugegen, die klingen lustig weil die Namen erst erdacht wurden. An der Tatsache, dass starker Konsum, von was auch immer, ein Suchtverhalten, mit allen Nebenwirkungen, nach sich zieht ändert das aber nichts. Das ist quasi eine Kommunikationsfalle, der Mensch ist weder für Telefon, SMS noch Email natürlich ausgestattet, daher reagiert er entsprechend wenn ein Anruf/eine SMS/eine Email nicht kommt, natürlicherweise wäre die Antwort sofort da, im direkten Gespräch.
 
Bald heisst es 'Amoklauf in der Schule wegen SMS Konsum' .
 
@Menschenhasser: Wohl eher wegen SMS Empfangs und Sendestörung.
 
ham die wat geraucht?
najut ich kann net mitreden weil über 200 sms schaff ich im jahr nich x3
aber wer nach seim handy bzw dem sms-verschicken süchtig wird der würde an anderer stelle auch süchtig werden wenn das mit den sms im vorfeld nicht wär oder nicht mehr geht. Suchtverhalten einem dann schon n bissl in die wiege gelegt denk ich ma.
 
Als Hypochonda hat man es heute nicht leicht. Und MP3 Musik ist schädlich für die Ohren.
Der 1. April war doch schon....
Ganz klar ist: Übermäßiges SMS-Schreiben treibt die Handyrechnung deutlich nach oben.

Ich verstehe diesen SMS-Run nicht. Es gibt genug Handys mit denen man E-Mails versenden kann. Ohne 160 Zeichen-Limit. Niemand würde auf die Idee kommen für eine E-Mail zu bezahhlen....
 
@e-surfer: wieso Handy-Rechung? VF SMS-Flat kostet 5,- (3000 SMS netzintern)
 
@e-surfer: Schreib mal 'ne E-Mail an jemand, der nur SMS empfangen kann...
 
<<Dies wird dann als "Textaphrenie" bezeichnet und beschreibt das zwanghafte Überprüfen, ob neue Nachrichten angekommen sind.">>
Kenn ich irgendwo her.. muss ich mir Sorgen machen?
 
Das Tier "Mensch" hat schon Probleme...
 
ich kann doch jetzt hier keinen kommentar abgeben, dann muss ich hier ständig schauen ob jemand drauf reagiert und wenn nicht muss ich anfangen danach zu betteln, ich kann dann nicht mehr arbeiten.... keiner hat mich dann mehr lüb^^
 
@Fallguy: bevor du dir gedanken machst, hier eine typische SMS-Antwort.

OK
 
wenn hier so weiter fleißig auf winfuture in den foren geschrieben wird, dann kann man von einer "post traumatischen Winfuturestörung" ausgehen.... ROFL )))
 
Das kann doch wohl nur ein schlechter Scherz sein!? Beim lesen der news könnte man fast meinen diese wäre in voller Ironie geschrieben. Satire und Parodie der heutigen Geisteswissenschafften?! Ich meine hey (!) wenn man mal bedenkt das die Grundlage dieser Wissenschaft immer noch auf Anno 1800 ala "Sigmund Freud" basiert ,bestätigt diese "Entdeckung" den doch geradezu zweifelhaften "Medizinischen Fortschritt" in diesem Bereich.
Aber hey im anbetracht dessen und der hinsicht das es vor ca. 55 Jahren noch die "Lobotomy" gab , scheinen wir uns ja auf einem Technisch-Medizinischem höchstand zu befinden der erleichternde Freude aufkommen lässt! Hatte ich Human erwähnt?
 
Sprechen ist auch ungesund, das sogenannte "Asprech-Syndrom" tritt bei Personen auf, die auf Sätze keine Antworten erhalten. Sie fühlen sich dann unbeachtet, und leiden häufig unter depressionen oder fühlen sich überflüssig. "Asprech" leitet sich von Anrufbeantworter und sprechen ab.
Dann gibts noch ein WLes-Syndrom aber darauf gehe ich nicht weiter ein... hat mit Newsqualität in Online-Portalen zutun.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles