Winamp 5.58 - Kostenloser Audio- & Video-Player

Audio Winamp ist ein bekannter Multimedia-Player der Firma Nullsoft. Er bietet neben der Wiedergabe von Audio- und Video-Dateien verschiedenster Art auch die Möglichkeit, Radio- und TV-Programme über das Internet zu empfangen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
guter player - nutze ich schon 10 jahre und bin voll zufrieden
 
@unwichtig: Ich auch :) habe diverse andere probiert, bin aber am Ende doch beim altbewährten gelandet.
 
Naja, nicht das ich nicht genug Leistung hätte... Aber damals die Player waren noch richtig super und mega resourcen-arm... Aber ab Version 5 verbraucht mir Winamp einfach Resourcen was ich echt nett normal finde für einen einfachen Player... Vlt. wurd es ja ausgebessert, aber seit dem damals, hab ich Winamp niewieder genutzt.^^
 
@Si13nt: also bei mir verbraucht winamp mit >200 liedern in der playlist grade male ~20MB RAM...
 
@unwichtig: ja und er hat auch seit kurzem richtige win7 funktionen! aber seit win7 geh ich aus faulheit oft zum wmp^^
 
<<Für 19,95 US-Dollar bietet Nullsoft eine Pro-Version an, die das Brennen und Rippen von CDs mit Maximalgeschwindigkeit erlaubt. >> Wie jetzt, das kostet bei denen auch noch Geld? Also ich will jetzt nicht noch sehr groß kritisieren. Aber das sollte kostenfrei sein. Des weiterem finde ich WinAMP leider schon viel zu überladen.
 
@DARK-THREAT: Altenative: Nimm doch den Mediamonkey :-) Winamp nutze ich auch nur noch in der Lightversion.
 
@null.dschecker: Ich nutze ja eher den WMP12. Schaut gut aus, ist recht schmal (20MB Verbrauch im x86 Modus, 37MB Verbrauch unter x64), in weniger als 1/3 Sekunde gestartet und nimmt keinen Platz weg.
 
@DARK-THREAT: Ich benutze foobar bzw. Deckadance, falls es jemanden interesieren sollte. Aber den WMP? Ja für Anfänger oder Leute ohne Anspruch sicher niedlich. -scnr- ;)
 
@Wollknäuel Sockenbar: WMP12 ist garnet so übel! Zudem was kann er nicht was Winamp kann?! Zusätzlich musste mal sehen was weniger Resourcen verbraucht! Tja, wieso sollte man unnötig etwas installieren was schon vorhanden ist?! Es geht hier ja nicht um den IE oder WMP10 und Windows XP!^^
 
@Si13nt: Naja für den Hausgebrauch ist es ja eh wurscht was für einen Player man verwendet. ^^ Aber ich kann mit WMP halt nix anfangen. foobar bietet Tools mit denen man z.b. die Intentigrität vom mp3s testen kann, VBR Header reparieren, usw... (klar, Otto-normal Bürger braucht das alles nicht). Deckadance ist eine Profi-DJ Anwendung, die ich auch privat zum abspielen verwende. Zuhause nutze ich dabei die Automix Funktion und das ist kein stubides Fade In / Fade Out wie bei Winamp und Co. sondern da wird wirklich gemixt, sprich bpm anpassen, scannen von Track anfängen und enden um optimalen übergangen zu gewährleisten, etc... - super sache, wenn man wie ich öfters mal faul in der Matte liegt ;)
 
@DARK-THREAT: Stell dir vor, auf der Win 7 Mühle habe ich auch nur noch den WMP12 und den Media Player Classic - Home Cinema im Einsatz. Winamp habe ich da noch nicht vermissst. Der VLC als Videoplayer ist eigentlich auch schnell und gut, nur bei riesen HD Filme bekommt VLC auch fast Junge bis der mal loslegt. Darum den Media Player Classic... Hier im Thread geht's ja nur um Winamp.
 
Genau. Wer benutzt eigentlich noch so ein Software Relikt.
 
@Meckerbock: Ich.
 
Ich wußte bisher garnicht das Meckerbock auch ne Software ist. Scheint in nem ganz eigenwilligen Bereich abzuspielen.
 
@Meckerbock: und ich, zuhause sowieso und sogar @ work als leichte portable version...
 
Der Bug mit der Notification, welches Lied er gerade spielt, ist immernoch vorhanden (seit mehreren Versionen aber schon bekannt). Die Taskleistenbuttons sind zwar nett, aber statt der Minivorschau des Programmfensters wäre das Albumcover oder der Songtitel besser geeignet. Die Updates von Winamp enttäuschen immer wieder. Wenn ich Geld dafür zahlen würde, würde es mich erst recht ärgern, dass hier nur sehr sporadisch Bugs behoben werden und immer wieder fehlerhafte Updates erscheinen. Mittlerweile zweifle ich dran, ob mehr als zwei Leute an Winamp aktiv arbeiten
 
@zwutz: Und was soll das hier statt im Hersteller-Forum als Verbesserungsvorschlag ?
 
@DerTigga: Verbesserungsvorschlag? Die Bugs sind dem Hersteller hinlänglich bekannt, gemacht wird trotzdem nichts. Das hier ist lediglich eine berechtigte Kritik an der vorgestellten Software. Oder darf ich hier nur was schreiben, wenn ich was gutes zum sagen hab?
 
@zwutz: Wieso meckerst du wo du doch allem Anschein nach garkein Geld dafür bezahlt hast - die Software aber scheints dennoch seit zig Builds nutzt ? Oder willst du jetzt behaupten immer nur kurz installiert und sofort wieder deinstalliert zu haben - um auf Beseitigung oder weiterhin Existenz eines bestimmten Bugs bzw. auf lohnt sich Lizenzkauf oder nicht zu testen ? Davon abgesehn stellt sich zugegeben auch die Frage wie lange ein dort im Herstellerboard geposteter identischer Beitrag überleben würde - in Anbetracht solcher "Nettigkeiten" wie der pampigen Unterstellung das da doch sicher nur 2 Leute dran arbeiten. Mal gesetzt den Fall es wäre so - biete doch deine Mitarbeit an - dann wären es schon 3 ? Aber sowas muss ja sicherlich ausfallen dürfen da der Hersteller gefälligst hellseherische Fähigkeiten zu haben hat wie er dich (noch besser) befriedigen könnte.. Ist schon Sch**** das sich der Hersteller das immer und immerwieder selber vergeigt das du endlich mal Geld dafür ausgeben möchtest nichtwahr ?
 
@DerTigga: Hast du deinen Morgenkaffee nicht getrunken?
 
@iSpot: Ich bevorzuge schwarzen Tee. Da bin ich das etwas mehr dafür tun müssen gewohnt..statt nur aufs Senseomaschinen-Knöpfchen zu drücken und sich bedienen zu lassen.
 
@DerTigga: Wat is? Seit wann ist man _verpflichtet_, Winamp in der Pro-Version(!) kostenpflichtig zu erwerben?
 
@S.I.C.: von verpflichtet stand da kein Wort. Aber über etwas meckern .. es als inakzeptablerweise immernoch verbugged zu bezeichnen - obwohl man es seit Wochen eher Monaten kostenlos benutzt find ich nicht okay. Die Erwartungshaltung .. das da (angebliche ?) Bugs gefälligst beseitigt zu sein haben in einem neuen Build darf man als Lizenzinhaber bzw. als Geld auf den Tisch gelegt habender haben finde ich -- aber nicht als ein für-Lau-Nutzer. Die obige Aussage .. das sich da doch sicher grademal 2 Leute drum bemühen wollen solche für Lau Nutzer zufrieden zu stellen indem sie Bugs abstellen ist meinem Empfinden nach 'ne Frechheit. Eine Aussage von zwutz das da da eine Pro Lizenz gekauft\genutzt wurde\wird konnte ich jedenfalls nicht entdecken bisher.
 
WinAmp hat bei mir schon lange ausgedient. Für einen reinen Player verwende ich nun Aimp2.
 
@ayin: Ja, ich auch. Zusammen mit iZotope Ozone 4 einfach nur geil!
 
Ich weiß nicht... Wird der überhaupt noch wirklich weiterentwickelt? Ich dächte, ml gelesen zu haben, dass es wohl keine 6er-Version mehr geben wird...
 
Winamp ist schon viel zu lange viel zu überladen. Ich verwende noch immer die Version 2.91c. Die kann nämlich nichts außer Musik abspielen. Und der Programmstart dauert auch nicht erst etliche Sekunden.
 
@Picard.: Ich mir ein Rätsel wie man auf eine solch antiquierte Software setzen kann als sich nach einer Alternative umzuschauen.
 
@Spürnase: So lange es gut läuft, wieso nicht?
 
@Spürnase: Antiquiert? Jede andere Software spielt doch auch Musik ab!! Wieso soll ich mir da was neues suchen was im Hintergrund für mich unnötige Dinge mitladen muss.
 
@Picard.: Wenn man keine Ahnung oder keinen Bock hat sich durchzuwühlen das und was und warum was abwählbar ist\wäre während eines benutzerdefinierten Setups .. kann man immer wieder und sicher noch jahrelang von überladen usw usw schreiben...Und sicher auch irgendwann davon wie grottig die Musik klingt (weil annodutzemal En- und Decoder verwendet werden in der heiligen geliebten beibehaltenen Vorgängerversion). Zur Not muss dann eben einfach ne neue Soundkarte her weils die alte "nichtmehr bringt" ?
 
@DerTigga: junge junge junge, du teilst aber überall aus hier... ich kenn auch noch einige die auf die "legendäre" 2.91c schwören, ich selbst bevorzuge eine aktuelle winamp version, aber jedem das seine, man muss doch nicht immer gleich alle anderen als idioten hinstellen...
 
@maharbal: Die von dir vermutete Zielsetzung da jemanden als Idiot hinstellen zu wollen hatte ich garnicht. Denn andersrum könnte mich sonst auch jemand als Idiot hinstellen das ich noch Win XP nutze statt mir die Mühe zu machen ein "aufgeblasenes" Win 7 soweit runter zu kastrieren das es ebenfalls "schlank" ist. Auch wenn das natürlich nicht vergleichbar ist, da nen erheblich größerer (finanzieller) Aufwand als sich durch die Config bzw. Abwählbarkeit eines (Freeware) Winampsetups zu wühlen. Von daher seh ichs irgendwo einfach als unnötige Faulheit (statt als Idiotie) an da auf uralten Vorversionen beharren zu wollen - wo die Machbarkeit eines schnell startenden und schlanken Winamp weiterhin vorhanden bzw. recht leicht erreichbar ist. Von der seit dem Erscheinungsdatum dieser 2er Versionen gestiegenen Leistungsfähigkeit moderner PCs noch nicht geredet. Genauso wenig von Sicherheitsaspekten .. das ein paar wenige der zwischenzeitlichen Updates des Winamp sowas wie einer "Hackbarkeit" desselben entgegen wirken. Das inzwischen auch neuere, klanglich hörbar bessere Encoder herauskamen wäre in meinen Augen wie schon geschrieben ein weiterer Anreiz.. Jemanden dazu zwingen kann und sollte man natürlich nicht da geb ich dir Recht.
 
wurde endlich mal der datei zuordnungs bug für playlisten behoben?
 
foobar2000 und fertig (unter Windows).
 
@zivilist: ootb? anyone? Nicht jeder will permanent alles "individuell" konfigurieren ..
 
@sqrt: Muss man ja auch nicht. Foobar2000 läuft auch so schon hervorragend.
 
@iSpot: Da muss ich zustimmen. Alles, was man bei foobar2000 einstellen MUSS, muss man auch bei Winamp noch einstellen.
 
Sehr guter AudioPlayer, allerdings nur wenn sämtlicher PluginRotz deinstalliert bzw. abgewählt wurde. Weiterhin sollte er nicht zur Videowiedergabe benutzt werden und schon hat man einen schnellen und schlanken Player!
 
@kkarlo: naja, das ist immer so ne sache. viele haben Windows xp auch erst gut gefunden, als sie sich visuell in die win2000 ära gebeamt haben und alle Pluspunkte von XP deaktiviert haben. Wozu dann XP? um die neuen Sachen nich zu nutzen? Und so verhält es sich auch mit Winamp, wenn ich alles deaktiviere, kann ich faktisch auch den windows media player nehmen, der kann auch nur rudimentär musik abspielen, mehr nicht... auf die teilweise cleveren Zusatzfunktionen zu verzichten (wenn man sie braucht) ist doch irgendwie hirnrissig. Ein Programm brauch nun mal ressourcen, und wieso kauft sich jeder ne fette Dualcore CPU mit 3 oder mehr gB Ram, wenn das keiner mal ausfahren will? auf schwachbrüstigen Systemen sehe ich das ja ein, aber der Schnitt hat doch keine Taschenrechner zum arbeiten, also rein von der Rechenleistung her.
 
@Rikibu: VLC für Video ist besser, weshalb ich Winamp ausschließlich für Musik verwende.
 
@s3m1h-44: BMW ist für für lange Reisen besser, weshalb ich Mercedes ausschließlich zum Einkaufen verwende.
 
@s3m1h-44: VLC ist auch nicht perfekt, ich nutze für Filmezeug ausschließlich den Media Player Classic. VLC geht bei dicken HD Filme fast in die Knie, WMP12 kann mit ner Bluray nix anfangen...
 
@null.dschecker: Also ich komme mit HD-Filmen gut klar mit VLC..
 
@s3m1h-44: Natürlich laufen die, auch die Sprachauswahl funktioniert tadellos...Nur der ''Media Player Classic - Home Cinema'' is'n Tacken schneller dabei :-) Peace Bruder. Das - ist nicht von mir.
 
@null.dschecker: Vor zwei Wochen hätte ich deinen Media Player noch gebraucht aber habe seit einer Woche neuen RAM und CPU. Deshalb belasse ich es einfach bei VLC. Will jetzt nicht von einer ALternative zu einer neuen Alternative wechseln, was ich schon zweimal gemacht habe. (WMP > WinAMP (z.Z. Musik) > VLC (für Videos))
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles