Google: Facebook-Konkurrent angeblich geplant

Internet & Webdienste Obwohl Google mit den hauseigenen Diensten Buzz und Wave schon im Bereich der Social Networking-Dienste aktiv ist, werden gegenwärtig neue Überlegungen in diese Richtung angestellt. Die Rede ist von einem direkten Facebook-Konkurrenten. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Oh ja, ein weiteres Social Network. DAS braucht die Welt *schnarch*
 
is doch beh!ndert, dann sind 50% bei FB und die anderen 50% bei google. genau wie man nur wegen 4-5 leuten icq haben muss statt msn
 
@wolle_berlin: statt skype :)
 
@wolle_berlin: Eher umgekehrt: Von über 80 Kontakten haben bei mir gerade mal 2 ausschließlich MSN. Der Rest verwendet überwiegend was vernünftiges... ^^
 
@wolle_berlin: Dann schmeiss halt MSN runter, ICQ war erster, MSN ist eh scheisse!
 
ich warte auf den tag indem google einfach facebook aufkauft und dich macht :D
 
@ExusAnimus: Dann sollen sie bitte VZ und Twitter gleich mitnehmen.
 
@satyris: gute idee :)
 
@ExusAnimus: und wenn wir schon dabei sind Lokalisten, von Prosieben abkaufen.
 
@Jimie: die gibts noch?? oO weg mit dem dreck^^
 
Google Books hat aber nix mit Facebook-Konkurrenz zu tun ;-)
 
Dann klappt die Personensuche auf gaygle auch endlich mal vernünftig...Direkt mit Unterwäsche-Fotos und so ; )
 
ich warte auf den ersten dienst, der facebook, twitter, vz usw miteinander vereint. sozusagen systemübergreifend freunde haben ohne sich überall anmelden zu müssen.
 
@Kungen: DAS wäre endlich mal sinnvoll.
 
@Kungen: da spricht aber schon dagegen, dass z.B. Facebook es nicht erlaubt, seine eigene Profilseite automatisiert auszulesen
 
@zwutz: das ist mir auch klar. ich glaube das konzept scheitert eh am finanziellen wachstum jedes eigenen Studi/Facebook/etc.-datensammlungsarchiv. das konzept müsste jedes dieser vereine entsprechend entlohnen und glücklich machen. das ist ein ding der unmöglichkeit.
 
@Kungen: Wenn Google dieses Facebook-Gerücht in die Tat umsetzt, dann dürfte es vermutlich nicht mehr lange dauern, bis es soweit ist. Mit Wave wurde schon eine sehr flexible und kollaborative Kommunikationsform geschaffen, die Mails und Tweets vereint. Wenn man das mit Buzz in Google Me zusammenführt und das Social Netwerk-Konzept von Facebook hinzunimmt, dürfte die Konkurrenz ziemlich schnell sehr alt aussehen.
 
@Kungen: ich habe massig freunde ohne mich irgendwo anzumelden :-)
 
@Kungen: Google Me wird höwa in diese Richtung gehen. Buzz als betteres Twitter und Google Profile aufgebohrt als besseres Facebook und dann beides zusammen mit einer Prise Google Wave! Ich persönlich hoffe, dass das was wird. Würde mich sofort anmelden!
 
Da Facebook Google fast von Platz1 der erfolgreichsten Websites drängt ist es kein Wunder das Google dies mit einem eigenem Dienst verhindern will.
 
Da muss man sich vermutlich nur noch mit seinem GMail Account einloggen und die Freundesliste wird dann automatisch gefüllt, ebenso die Persönlichen Interessen, Wohnort, Alter, usw. ;) . Google weiss ja eh schon alles ;) ;)
 
@I Luv Money: Facebook macht es ja vor!
 
@Ruderix2007:
Das zeigt wie wenig Ahnung du doch von der Materie hast.
Niemand zwingt dich dort irgendwelche Eingaben zu machen!
 
@ichmagcomputer: Ach ja? Viele wollen aber auch gefunden werden! Und ein paar Dinge kann man ja preisgeben, nur Facebook hat mittendrin mehrmals die AGB´s geändert und plötzlich das ganze Profil eines Nutzers ausgelesen und weiterverkauft!
 
??? Hmmm eine google Social Plattform als Konkurrent zu Facebook??? Also sa gibts doch schon läääängst orkut.com. Und in einigen Ländern (z.B. Lateinamerika) ist das fast verbreiterter als Facebook. Schon bevor Facebook hier in Deutschland groß rausgekommen ist hatten meine Brasilianischen Freunde einen orkut zugang.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check