iPhone 4: 1,7 Mio. Exemplare in 3 Tagen verkauft

Handys & Smartphones Apple hat heute stolz verkündet, dass man innerhalb der ersten drei Tage nach der Markteinführung des iPhone 4 bereits rund 1,7 Millionen Exemplare verkaufen konnte. Damit handelt es sich um den erfolgreichsten Produkt-Launch in der Geschichte von ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wayne ist sehr interessiert...
edit.: war ja klar, dass die Minusse kommen, ich wollte damit nur ausdrücken, dass dieser Hype um das iPhone langsam nur noch nervt und man diesen auch nicht noch zusätzlichen verstärken muss, indem man über jeden Rülpser von Apple berichtet...
 
@XP SP4: Das stimmt. Ich werde schleunigst auf das neue iphone upgraden, wenn die Lieferschwierigkeiten aufgrund der immensen Nachfrage gelöst sind. Den Samsung, Nokia und HTC Müll haben die noch haufenweise im Lager, sogar die Mülleimer werden damit aufgefüllt.
 
@der Wayne: Lieferschwierigkeiten, gutes Stichwort. Deswegen hinken die Zahlen beim iPad auch so hinterher. Die UMTS Variante ist immernoch extrem schwer zu bekommen. Wer es sich angeschaut hat, dem wird das enorme Potential nicht verborgen geblieben sein. Apps und Content werden z.Zt. mit Hochdruck entwickelt. Bis die Konkurrenz etwas gleichwertiges bringt, wird Apple auch von diesem Gerät noch -zig Millionen verkaufen.
 
@der Wayne: Also ich weiß ja nicht wo dein Problem ist alles andere gleich als Müll zu bezeichnen. Ich habe das iPhone 4 und das HTC Desire ausgiebig getestet und jedes Teil hat seine Stärken und Schwächen, dennoch habe ich mich schlussendlich für das Desire entschieden weil es mir persönlich mehr zusagte. Am meisten stört mich beim iPhone dieses Hauptmenü mit diesen vielen Symbolen. Kann man die nicht als Symbol mit Text rechts in Listenform anordnen?
 
@XP SP4: Kann dir nur zustimmen. Jeder depp rennt Apple die bude ein wegen dem iPhone. Ihr müsst Euch nicht wundern wenn Ihr fehlerhaftes zeug kauft. Da kommt bestimmt schon bald das iPhone 5. Wetten alle rennen in den Laden? Achja ich hab vergessen mein Beileid an die Foxxcon Mitarbeiter zu schreiben.
 
@erniebert: stimmt und das schlimme ist die leute zahlen 1200€ und dann hat das teil solche fehler das ist traurig wens billiger wär würd ichs mir auch zulegen aber so lieber nicht
 
Das macht dann wieviele Selbstmorde bei Foxconn je verkauftes I-Phone 4?
 
@Guardian@Geißenweide: du bist ja ganz schön lustig. Wenn mal ein angehöriger von dir stirbt mach ich auch einen Witz darüber, mal schauen ob du es dann auch noch so lustig findest.
 
@Turk_Turkleton: ich glaube nicht, dass das ein Witz sein sollte, sondern ein Hinweis darauf, welch ein Schweinegeld die auf Kosten der Foxconnarbeiter einnehmen.
 
@Turk_Turkleton: rechne mal 1.700.000 mal 1200 Euro und schau dir dann die minimalgehälter an. Dann verstehst du auch den sinn hinter dem beitrag.
 
@Kungen: also nach deiner milchmädchen rechnung muss ein iphone gar nicht hergestellt werden sondern es ist einfach da und man macht damit pro verkauften gerät gleich 1200 euro.

geil ! so stelle ich mir funktionierenden handel vor: logistik, material, mitarbeiter, steuern, forschung, tests, rechtliches, produktion einfach mal weglassen und das gerät aus dem nichts für seine hirnverbrannten argumente in eine ebenso hirnverbrannte rechnung mit einbeziehen.

es ist immer wieder erstaunlich was man sich für eine scheiße zusammenreimt und man noch meint damit minimalgehälter in bezug zu einem produkt argumentieren zu können.
 
@kompjuta_auskenna: okay die herstellungskosten wurden letztens mal berechnet, liegen bei ~300 usd, die tests scheinen nicht wirklich vorhanden zu sein, es gibt display probleme (!) und empfangsprobleme durch deren bauart (!), die herstellung in taiwan ist spott billig, deren arbeitsbedingungen aber grauenhaft für einen mindestlohn. der versandt erfolgt auch aus taiwan. rechtlich gab es nicht viel zu tun - bis auf das neue display ist technisch nichts neues zu patentieren. also wo ist die rechnung jetzt so übertreibbar hoch?
 
@kompjuta_auskenna: davon abgesehen das ein iphone nirgends von apple für 1200 euro verkauft wird..
 
@Kungen: also entweder bist du noch recht jung oder ziemlich ... naja egal.
wie kommst du bei rechtliches auf nicht viel zu tun? wer überwacht denn die patente? wer kommuniziert in den vertriebsländern mit entsprechenden behörden? und das könnte ich noch fortführen. wie kommst du drauf das mit logistik eine einfache verschiffung gemeint ist? die tausenden von handelswegen hast du aus deiner rechnung wohl völlig ausgelassen. ne jetzt mal ehrlich, wenn man keine ahnung hat sollte man echt mal gepflegt ... ich verweise jetzt aus gründen der netiquette an dieter nuhr :)
 
@kompjuta_auskenna: okay, mit den 300 usd liege ich tatsächlich falsch siehe hier: http://winfuture.de/news,56464.html. das überwarchen von patenten hat nichts mit dem iphone 4 zu tun. es ist eine generelle abteilung bei apple die ihren prozess nach geht. diese arbeitet analog an iphone 4, iphone 3gs, 3g, 2g, iphone, ipad, mac produkte usw. du kannst den minimalen anteil vom iphone 4 und dessen überwachung nicht aufsplitten. Zur Kommunikation gibt es ebenfalls Apple Spezifische Abteilungen die das iPhone 4 nur als Produkt mit aufgenommen haben. Es gibt dafür keine eigene Abteilung die neu gegründet wurde. Bezüglich deiner Anmerkung von Handelswegen. Diese liegen im Rahmen einer vereinbarung zwischen Apple und deren Firma vor Ort. Das iPhone 4 wird hier untergeordnet und leuft unter diesem Vertrag. Auch hier wird kein Neu-Vertrag aufegesetzt sondern es geht um den Bestandsvertrag. Ich richte gerne die Worte an dich zurück: wenn man keine Ahnung hat, sollte man wirklich gepflegt .... usw.
 
@Kungen: sagmal hast du irgendwelche quellen wo ich was über diese eine generelle abteilung näheres erfahren dürfte? weil so wie es aussieht bist du ja der absolute produktmanager bei apple mit glaubwürdigen insiderwissen.

ich mein nur um dieser unterhaltung wenigstens ein wenig sinn zu verleihen.
 
@kompjuta_auskenna: was genau willst du wissen? wie eine firma in der größe funktioniert? ja natürlich, für jedes einzelne produkt wird eine neue abteilung gegründet die unabhängig von bestehenden produkten vollkommen neue verträge, lieferfirmen, produktionsfirmen und entsprechendes drumherum wie patente neu beantragt. schonmal was von der wirtschaft gelesen und entsprechend verstanden? dazu muss man kein insider sein. es gibt wie in jeder anderen firma auch eine abteilung für jeden bereich. dabei fällt zb produktmarketing, produktion/versandt, presse, rechtliches, usw als große bereiche auf. darunter gibt es kleine abteilungen die auf spezielles eingehen. wenn man sich das iphone 4 anguckt ist es technisch gesehen nichts neues. probleme mit prozessoren können durch die ipad abteilung geklärt werden und probleme mit dem gerät ansich durch die bestehende abteilung vom iphone 3gs (und niedriger). ich verstehe auch nicht wo du noch hin willst mit deiner diskussion. dass das iphone eine goldgrube für apple ist, ist mehr als oft genug erwiesen worden. wie die firmenstruktur aussieht kannst du gerne bei apple anfragen und wie eine firma generell funktioniert muss ich dir nicht erklären.
 
@Turk_Turkleton: :,-(
 
@Turk_Turkleton: Schade, dass Du meine Frage als lustig gemeint auffasst. Ich finde es einfach nur traurig, wenn (nicht nur auf WF) in einem Artikel völlig unkritisch formuliert wird: "Apple hat heute stolz verkündet..." . Das es bei der Produktion dieses "Erfolgprodukts" aber menschliche Desaster gab, ganze Familien zerstört wurden aufgrund des unmenschlichen Drucks auf die Mitarbeiter des Zulieferers Foxconn - ist wie immer im wirtschaftlichen Erfolg, völlig außer Acht.
 
@Guardian@Geißenweide: Stimmt. Merkwürdig ist nur, dass man davon erst jetzt und nur im Fall Apple davon Notiz zu nehmen scheint. Interessiert dich das generell, was hinter den Kulissen dieser Welt passiert oder nur bei Foxconn? Was glaubst du warum es Kulissen gibt? Damit sich der Konsument nicht mit der oft hässlichen Seite der realen Welt auseinandersetzen muß.
 
@Guardian@Geißenweide: 4 ^^
 
ich hoffe doch, das sind alles Rechtshänder
 
Wieviele davon sind Blindkäufer?
 
Und 70% haben keinen Empfang
 
@Mister-X: fast. 65,75% haben kein empfang und der rest hat probleme mit dem display :P (PS: ich habe selber n iphone, aber das was apple da abzieht is lächerlich.)
 
@Mister-X: Aber nur weil sie es falsch halten ;) http://winfuture.de/news,56394.html
 
Apple entschuldigt sich für den Engpass und lacht sich einen ab... diese künstliche verknappung gehört doch mit zur Strategie. Jeder soll ja sehen wie begehrt und exklusiv es ist...
 
@Nelson2k3: Bei 1,7 Millionen verkauften Geräten in 3 tagen von künstlicher Verknappung zu sprechen ist schon genial. Wenn man überlegt das die anderen Hersteller bei 100.000 - 150.000 verkauften Geräten am ersten WE von "grandiosen Verkaufszahlen" und "Lieferschwierigkeiten" sprechen. Wohlbemerkt bei den bekannten Topmodellen.
 
Finde ich recht erstaunlich. Das iPhone 4 wirkt nicht so rund wie die letzten Vorgänger. Den bumper hätte apple bei dem Preis vom iPhone ruhig beilegen dürfen. Gerade nachdem es wohl so aussieht als wenn das Teil essentiell ist.
 
@RohLand: durfte das iPhone 4 heute in der Hand halten (vom Kollegen) und wir haben krampfhaft versucht, dem Ding durch "handauflegen" den Empfang zu nehmen. Hat aber nicht geklappt, kann dieses Problem (bei diesem Gerät) also nicht bestätigen. Und BTW: Die iMovie-App ist der Hammer!
 
@Turk_Turkleton: Der Bug liegt ja auch am schlechten Ami-Netz... das Problem dürften hier wohl nur E-Plusler haben :D
 
@Turk_Turkleton: Weiß nicht wieso du Minus bekommst, habe das Empfangsproblem auch nicht reproduzieren können.
 
@John Dorian: Nur weil du oder er es nicht haben (seid doch froh), heißt das noch lange nicht, dass es diesen Fehler nicht gibt.
 
Es wirkt etwas unglaubwürdig zu behaupten man könne den Fehler nicht reproduzieren. Der Fehler entsteht durch das Design: und zwar durch eine physikalische verkürzung der Antenne, die dann nicht mehr auf die entsprechende Frequenz abgestimmt ist, sobald man in der linken, unteren ecke des geräts, den spalt im gehäuse überbrückt. Dementsprechend kommt es darauf an wie feucht die hände des benutzer sind.
 
Wir lieben das iPhone. Deutschland liebt das iPhone! Ich möchte mich persönlich bei Steve bedanken, er hat weisgott grossartiges geleistet.
 
@Schneeflittchen: Ja er hat dich in den Wahnsinn getrieben..
 
An alle Neider.... Versucht doch mal ein Produkt auf die Beine zu stellen, dass so viele Leute mögen und kaufen obwohl es viel kostet. Das macht keiner so leicht nach. Ob das iphone4 gut oder schlecht ist sei mal dahingestellt.
 
@acstrobe: Wie kommst du darauf das das iPhone beliebt ist? 1,7 Millionen wurden verkauft bei über 2 Milliarden Weltweiten Handynutzern. Das ist ein Witz. Da von beliebt zu sprechen ist eine Beleidigung dieses Wortes.
 
@Spürnase: In 3 Tagen inklusive Wochenende ;) Kommentar nochmal überdenken...
 
@Lay-Z187: Kommentar überdacht und zum Schluss gekommen, das ich mich noch recht mild ausgedrückt habe.
 
@all

wer lesen kann ist klar im vorteil.
ich sagte doch, es gibt keinen anderen handyhersteller, welcher vom gleichen produkt innerhalb dieser kurzen zeit mehr verkauft oder verkauft hat.

ich spreche nicht von diversen smartphones, sondern nur von diesem einen produkt. dass andere handyhersteller mit der ganzen palette erfolgreicher sind, bestreite ich ja auch gar nicht. und dass es mehr androidphones gibt bestreite ich ja auch nicht. kein wunder, es gibt etwa 5-6 hersteller, welche android verwenden.

und bei 1.7mio verkauften exemplaren, kann man wohl sagen dass das iphone beliebt ist. denk daran, nicht alle von den 2mia handynutzer haben ein smartphone. viele haben sicherlich noch 10 jährige nokias oder ericssons.
 
@acstrobe: Ich würde sagen, es gibt keinen Hersteller der innerhalb so kurzer zeit zahlen veröffentlicht um sich eine Selbstbetätigung zu geben. Da ich weder die zahlen anderer Hersteller kenne noch die Richtigkeit von Apple angaben prüfen kann, ist das für mich nichts weiter als heiße Luft.
 
@acstrobe: Du kommst gegen diese pubatierenden Quertreiber hier eh nicht an.. Apple=Teufel. Teufel=Hölle. Hölle=Schalke04. Und dass S04 nix kann, weiß doch jeder ;) NIEDER MIT APPLE!!! JAAAAA!
LOL
 
@Spürnase: Ich will dir ja nicht deine Illusion nehmen, aber die anderen Hersteller verkünden nach erfolgreichen Produktstarts genau so schnell eine PM mit den Verkaufszahlen. Ist halt nur die Frage was die Presse dann damit macht. Wenn du Google nach einem der Topgeräte und dem Wort "Verkaufszahlen" "verkauft" o.ä. fragst, wirst du es auch schnell herausfinden. Die liegen übrigens im Schnitt bei 100.000-150.000 Gerätem wenn sie wirklich erfolgreich waren. Nur damit du die 1,7 Millionen ein wenig einordnen kannst. ;) Beim Milestone z.b. waren es nach einer Woche 250.000... und das war meine ich der bislang beste nicht-iPhone-Smartphone Start.
 
@Spürnase: Von den 2 Mrd. laufen die meisten mit Prepaid-Müll rum ;)
Frag doch mal in China und Indien wieviele (zusammen über 3 Mrd. Bewohner) sich da ein THC Desire, n Iphone, Nexus One oder sonst was leisten können...MUHAHA... Deine Rechnung stimmt vorn und hinten nicht...
 
@Lay-Z187: Frag mal in den EU Staaten wie viele tatsächlich das brauchen, was an einem Telefon heute mitgeliefert wird. "MUHAHA" <<< Bist im Zoo?
 
@Spürnase: DU REDEST SCHON WIEDER AM THEMA VORBEI!!! Wenn du nix mehr weißt, kommt nur "Ja, aber..", "ja, aber...", "ja, aber..."... Es nervt, Jung ;)
 
@Lay-Z187: Du hast doch damit angefangen. Nun klemmt deine Shift Taste.
 
@Spürnase: Wenn du dann mehr checkst, lass ich sie in dieser Stellung ;)
 
@acstrobe: Neid? ich möchte auch telefonieren können... und genau dabei scheint es zu hängen an dem Teil
 
@acstrobe: Nein es gibt nur genug Leute die glauben was gut aussieht ist auch gut...
 
@acstrobe: Zugestanden Apple versteht es neue Produkte richtig zu lancieren. Aber wenn man sachlich bleibt, stellt sich die Frage: Warum kaufen so viele Leute immer Apple Produkte obwohl sie nicht billig sind, technisch gibt es auch besseres usw.? Die Antwort liegt wohl einfach im richtigen Marketing, aber nicht im Rationellen. Apple ist meines Erachtens so oder so ein unglaubliches Phänomen. Sie können ein fehlerhaftes Produkt auf den Markt bringen, aber die Befürworter sind tatsächlich bereit dies in Kauf zu nehmen. Extrem wird es noch, wenn selbst die Betroffenen solche Fehler noch verteidigen/rechtfertigen, obwohl dies jeglicher Logik widerspricht. Es sollte doch so sein, wenn ich ein Produkt kaufe, egal von wem (Hersteller), dann sollte der Hersteller verantwortlich sein, dass das Produkt zu 100% funktionsfähig ist und zwar ohne Wenn und Aber. Bei Apple ist dies oftmals nicht der Fall, da liest und hört man die unglaublichsten Rechtfertigungen, selbst wenn klar ist, dass der Käufer offensichtlich als Tester missbraucht wird und selbst wenn Steve Jobs die unmöglichsten Antworten dafür liefert, sind sie bereit dies ohne zu murren hinzunehmen. Also da muss man Apple wirklich bewundern, dass sie dies geschafft haben. Ich kenne ansonsten keine Firma wo die Käufer so was einfach akzeptieren. Falls es die Hardcore Apple-Jünger nicht verstehen, es geht hier nicht gegen Apple, sondern um Tatsachen die ein jeder selbst kennt und darum ist meine Bewunderung für die Apple Strategie/Marketing auch absolut ernst gemeint.
 
@Ruderix2007: Ist das nicht immer so, dass Leute von einem Produkt von dem sie überzeugt sind auch die Mängel hinnehmen? Bei Android wird auch das Ausspionieren etc in kauf genommen. Bei Apple halt diverse Fehler und die Vorschriften. Bei WinMob, dass es sehr unübersichtilich, alt und kompliziert ist (Hatte sowas mal und hab versucht ne sms zu schreiben, weiß bis heute nicht wie das geht). Aber Leute benutzen trotzdem iPhones, HTC etc mit Android oder WinMod. Ich habe vor der Wahl meines jetzigen Smartphones auch lange überlegt, und man muss halt überall Kompromisse eingehen.
 
@Schneewolf: Sicherlich gibt es Ignoranten bei jedem Produkt, aber so ausgeprägt wie bei Apple gibt es kein Vergleich. Ich finde das IPhone auch eine gute Idee und habe selbst ein 3GS, aber bei dem Preis akzeptiere ich es nicht einfach, dass Bluetooth nur mangelhaft funktioniert, oder es gar nicht möglich ist, mit anderen Handys Kontakt aufzunehmen. Ich habe z.B. das 3G nicht gekauft, weil es keine MMS verschickten konnte, was ansonsten jedes billig Handy kann usw.! Klar konnte das IPhone zum Teil auch mehr und besser als andere, aber wenn man das Preisleistung Verhältnis vergleicht, dann war und ist das Phänomen Apple unglaublich genial lanciert von der Marketing-Abteilung. Irgendwie hat das Ganze schon ein Kultstatus mit sehr toleranten Kunden, wenn man es freundlich zum Ausdruck bringen will. Sachlich und distanziert betrachtet, ist es mit Logik und Sachverstand aber nicht nachvollziehbar und eher eine sehr kundeunfreundliche Entwicklung, die stark von Abhängigkeit geprägt ist. Dies wird nicht einfach nur stillschweigend akzeptiert, nein sogar noch von Kunden gerechtfertigt.
 
@Ruderix2007: Das muss doch aber nicht unbedingt damit zu tun haben, dass man als "Fan" über solche Mängel einfach hinweg sieht. Die Möglichkeit, mit anderen Handys über Bluetooth Kontakt aufzunehmen, habe ich persönlich z.B. noch NIE gebraucht, daher vermisse ich diese Funktion auch gar nicht und dieses Fehlen ist für mich persönlich gar kein Mangel. Andere brauchen vielleicht einfach keine MMS, anderen ist es wiederum völlig egal, ob sie den Speicher selbst erweitern können usw. Wäre eines dieser Dinge für mich absolut wichtig, dann hätte ich mir kein iPhone geholt - aber ich persönlich brauche sie entweder wirklich gar nicht, oder ich denke mir halt "ja ok wäre schön gewesen, gibt es aber nicht, also muss ich mal halt dafür was anderes einfallen lassen". Dafür hat jedes Gerät dann wieder woanders Stärken, und man muss halt abwägen was einem wichtiger ist.
 
@el3ktro: Und das für den Preis? Und obwohl die Funktionen ohne grosses Zutun möglich wären, oder sogar vorhanden sind, aber nicht richtig funktionieren? Nicht dein Ernst, oder? Wenn du bereit bist für den Preis so viele Kompromisse einzugehen, dann muss man ein Apple Fan sein. Geht aber genau in das was ich schon vorher geschrieben haben, wenn es um Apple geht, schlucken einige alles, selbst wenn es Scheixxxx ist.
 
@Ruderix2007:
Andersrum machen aber auch alle Hater ein ungeheures Fass auf wenn es um Apple geht und vergessen, dass viele andere Hersteller auch viele alles andere als perfekte Smartphones auf dem Markt haben. Wie sich z.B. alle darüber aufgeregt haben, dass Apple nun Location Daten sammelt. Das macht Google mit Android schon seit Jahren, aber wenn es Apple macht, ist es natürlich eine ungemein größere Sauerei. Man kann zwar viel kritisieren, aber bei Apple reagieren viele einfach über sensibel, ob nun Fans oder Leute die krankhaft negative Punkte bei Apple suchen.
 
@Ruderix2007: Und in meinen Augenist - distanziert betrachte - jede Entscheidung im Sinne einer besseren User Experience für den Kunden. Sonst hätte ich mir schon lange ein anderes Gerät gekauft. Das gleiche gilt für die Abhängigkeit. Wenn ich an mehr gebunden werde als es technisch Notwendig ist, würde ich mir das Produkt (egal ob Soft- oder Hardware) nicht kaufen. Beim iPhone sind es die Apps die wegfallen wenn ich wechsel. Ist aber bei allen anderen genau so, mehr Abhängigkeit habe ich noch nicht bemerkt.___ Ein Beispiel für die User Experience ist z.b. das fehlende Hintergrundbild beim Homescreen beim 3G mit dem iOS4. Da habe ich erst gedacht das wäre so etwas typisches um die neueren Geräte (3GS und 4) attraktiver zu machen, obwohl es machbar wäre. Acuh die Erklärung "Die Animationen sind dann nicht mehr smooth genug" fand ich erst lbern. Am WE habe ich 4 3Gs nebeneinander gehabt. Eins mit 3.1.3, eins mit 4.0, eins mit 4.0 mit JB und eins mit 4.0 und Jailbreak und Hintergrundbild. Bei den ersten 3 liefen alle Animationen gewohnt flüßig, bei dem mit dem Hintergrundbild eindeutig nicht. Haben auch die anderen Anwesenden deutlich gemerkt. App Starten/beenden, und entriegeln waren besonders krass. Und das ist dann typisch Apple. Alle anderen würden es trotzdem reinknallen, für die Featureliste. Apple lässt es draussen um die User Experience nicht zu verschlechtern. Alles was nicht perfekt läuft oder perfekt integirert ist bleibt draussen. Ich komme mit der Einstellung gut zurecht, sonst hätt ich mir das Gerät nicht gekauft. Andere wollen lieber alles, wenn auch halbgar. Aber ist man jetzt ein schönredender Fanboy wenn man die erste Variante bevorzugt?
 
@Ruderix2007: ich für meinen teil bin bisher sehr zufrieden mit dem iphone (hatte alle 3 bisher). ich sehe schon das apple einige sachen mehr implementieren kann (wie lange hat es z.b. gedauert bis a2dp ging usw) bzw. könnte. für mich zählt allerdings auch die sogenannte user experience und ich finde die ist bei apple einfach am besten gelöst. das bedienkonzept ist genial und vor allem simpel so das auch technisch weniger versierte direkt klar kommen. ich stehe auf dem standpunkt das ich zwar weniger features habe, aber dafür alles prima umgesetzt ist. das apple um das iphone ein eigenes ökosystem aufgebaut hat ist imho normal und jeder andere hersteller wird dies ebenfalls machen, der eine mit mehr erfolg der andere mit weniger.
 
typisch Apple - immer die Nummer 1. Bei Mickeysoft hat mans ja versucht mit dem Zuneflop und jetzt mit Windows Mobile 0.6.5 ! Hoffnungslos! Microsoft spielt wie die Engländer...
 
@°: Wenn Apple es schafft bei den Computerbetriebssystemen die 9% marke zu knacken reden wir weiter...
 
Ich werde mir auch eins kaufen, meine Frau nächsten Monat. Für mein gebrauchtes 3g bekomme ich noch gutes Geld. So soll es sein.
 
@Frickelfox: same here , fürs 3gs gibts noch genug geld, 2 mal vk , 2 neue ek ^^
 
@Frickelfox: Was mich jetzt dann noch brennend interessieren würde: Was hast du zum Frühstück gegessen?
 
@MasterFaßel: Ich bin zwar nicht Er und habe nur ein HTC TP2 ohne Vertrag und Branding, aber ich kaufe mein Brot und meine Brötchen beim Bäcker und mein Fleisch beim Fleischer und nicht im Supermarkt ;-)
 
@Frickelfox: ja ich habe für mein 3g noch 250 bekommen und die gleich ins 4er investiert
 
@Frickelfox: Ist bei den Macs auch so. Nach zwei Jahren verkaufe ich die immer und kann mir schon fast schon das neue Modell von dem Geld holen. Der wiederverkaufswert bei Apple ist einfach spitze.
 
Schöne Zahlen, aber man muss es bei Apple immer ins richtige Verhältnis setzen. Beim IPad hat man die Zahlen auch veröffentlicht und man war nicht einmal annährend an diesen, aber trotzdem wurde es als ein riesen grossen, gigantischer Erfolg dargestellt. Was sagt das uns?
 
@Ruderix2007: Dass das iPad ein neues Produkt war und das iPhone jetzt in der vierten Generation kommt? Da gibt es ganz andere Erwartungen (von Analysten und Apple) und somit auch Produktionszahlen. Für ein neues Produkt war/ist das iPad das beste Produkt von Apple (ca. 3x so gut wie das iPhone damals). Wenn du wissen willst was uns das sagt, kannst du ja mal im Jahr 2013 gucken, ob Apple nach drei Tagen 5 Millionen iPad4 vermelden kann ;)
 
@Rodriguez: Wer sieht hier den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr?
 
haters gonna hate !
 
Nur Kiddies hier die gegen alles und jeden sind. Man muss ja kein Apple-Freund sein, aber man die erfolge anderer doch wenigsten anerkennen...
 
Und werdens wieder über 200 Kommentare nur weil das Wort "Apple" in der Titelzeile vorkommt ?
 
@ernsterl: Kommt drauf an, ob du wieder jeden volllabern musst.
 
@klein-m: jetzt hast dus mir aber gegeben, kleiner mann :)
 
Die Apple-Fanboys, also die richtigen Fanboys, wissen, dass auch bei Apple nicht alles Gold ist... Und die sind oft sehr kritisch Apple gegenüber und nutzen auch (OHNE bashing) andere Produkte, weil nun mal auch z.B. Microsoft diverse Vorteile hat bei denen Apple nicht mithalten kann.
In den letzten Jahren ist es nur leider dazu gekommen, dass iPod und iPhone Apple massenmarkttauglich gemacht haben und jeder 12 jährige sich ein iPhone oder ein iPod zulegt und schon der Meinung ist, er sei Apple-Fan (das Wort an sich ist schon lächerlich) und somit natürlich alles von der Konkurrenz niedermacht. Der "wahre" Fanboy braucht sein Produkt (egal welcher Firma) nicht verteidigen und kennt eben auch die Vorzüge der Konkurrenz. Konkurrenz ermöglicht erst Innovationen. Aber Leute, erzählt das mal einem 12 jährigen ;) - Im Übrigen finde ich das iPhone 4 durchaus gelungen und alles andere als Schlecht. Vor- und Nachteile geben sich die Waage. Für mich ist es nichts, dennoch denke ich, ist es wichtig das es so ein Produkt gibt.
 
@xidroid: "Die Apple-Fanboys, also die richtigen Fanboys, wissen, dass auch bei Apple nicht alles Gold ist" ... kaufen es aber trotzdem ^^. Und dann kommt noch die "Och, ist das schöööön. Das will ich auch haben"-Fraktion dazu. Ich meine die die sich für Funktionen und P/L-Verhältnis nicht interessieren und nur auf Style aus sind.
 
@xidroid: Du hast vollkommen recht! Ich hab mich über mein iPhone 3G genauso viel aufgeregt, wie ich es gelobt hab. Das Gesamtpaket stimmt aber jetzt beim iP4 wieder genause, wie bei den 3Gs vor 2 Jahren... Dafür muss man aber kein Apple-Fan sein...Ich werd mir wieder eins holen. Die (Schul)zeit, in der ich noch den Nerv und Zeit hatte, groß rumzuhacken und mir Videos aufs Handy zu ziehen, sind long vorbei... Und zum Surfen/Mails lesen/Telefonieren, ist das Teil bombig..Over an out..
 
hab auch scho en da neue iphone... alter übelst krass ey... nu bin ich da king uff de streets. hab gestern ersmal meine alt 2 htc frickelphones in da müll geschmeißt.
 
@darkangel888: Und ? Hauptschulabschluss schon nachgeholt?
 
@xidroid: Kann er per iEdu mit dem iPhone machen :D
 
@xidroid: Dafür reicht es doch nicht......
 
16:27 Uhr und die erste Applenews heute? Winfuture, wie könnt ihr das den Applehassern antun. Was sollen sie den den ganzen Tag machen wenn ihr sie nicht mit neuem Stoff versorgt um abzubashen...
 
@alh6666: Richtig! Zum Glück war bei mir heut auf Arbeit viel los. Hätte mich sonst ohne zähnefletschende Hass-Kommentare echt gelangweilt ;)
 
@Leberwurstbaum: Nich gekauft und werde nich kaufen! ;)
 
mich nervt der Apple scheiß schon langsam es gibt ja auch noch andere Anbieter wie Samsung da wird kein so großer Aufstand gemacht!!
Egal wie viele minuse ich jetzt bekomme aber ich finde das heilige Iphone scheiße!!
 
@firefox4.0: habe dir gerade ein minus gegeben. hat spaß gemacht
 
@firefox4.0: Das erfolgreichste Samsung Smartphone war das S5230. Davon wurden nach 6 Wochen 1 Milionen verkauft. Vom iPhone nach 3 Tagen fast das doppelte. Das ist der erste Grund warum man vom einen Gerät mehr als von anderen hört und der zweite, das jeder NEws mit "Apple" oder "iIrgendwas" 50x so viel Beiträge/Klicks und somit Geld für WF bringt wie jeder andere Herstellername.
 
ich hols mir wieder vom lkw....die fallen da ständig runter
 
^^Ich bin geil aufs IPHONE4^^ Bin auch wieder dabei!!!!!!
 
Die Verkaufszahlen ergeben sich hauptsächlich aus Vorbestellungen, die sich zumeist auch noch aus Upgrade-Aktionen von AT&T und T-Mobile an die Vorbesitzer der alten iPhones ableiten lassen. Man sollte sich nicht einbilden, dass diese 1.7 Millionen hier alles Erstkäufer sind. Aber davon träumen ja manche. ;-)
 
@Skysoft2000: Absolut richtig erkannt. Ich lese öfter das sich die Leute dank Vertrag den Nachfolger holen und eher selten das sich jemand zum ersten mal ein iPhone holt. Daher liegt meine Vermutung, das locker 80% Wiederholungstäter sind und gerade mal 20% echte neue Käufer.
 
you're holding it wrong! offensichtlich haben sich die probleme bei vielen käufern noch nicht rumgesprochen. eine ganz andere frage ist: wieviele käufer sind neukunden? ich frage mich nämlich, ob die hohe anzahl der verkäufe nicht deshalb zu stande kommt, weil iphone1-, 2- und 3-besitzer seit mehr als 2 jahren kein neues handy gekauft haben. offenbar entspricht der satz "einmal apple, immer apple" ja seltsamerweise der wahrheit...
 
@jim_panse: Ist das denn positiv oder negativ aus Apples Sicht, wenn es mehr Leute die von iPhone auf iPhone wechseln gibt wie Neukunden? Wenn der Kunde zum Nachfolgemodell, ist das ja das beste was man sich als Hersteller wünschen kann. Und die alten Geräte gehen ja ebenfalls an neue Kunden.... Wer sein altes iPhone nicht verkauft hat aufjeden fall zu viel Geld. Für ein 2 Jahre altes 3G mit 16GB bekommt man noch ca 300€ bei eBay. Da hat man selbst im günstigsten Tarif das Geld fürs iPhone 4 wieder raus (299€).
 
Ich bin einfach nur froh das mal wieder eine "Windows-Schlagzeile" die Kommentare von Apple überbietet, mehr gibt es da nicht zu schreiben.
 
Der Erfolg des neuen iPhone 4 mit 1,7 Mio. verkauften Geräten in den ersten drei Tagen ist unbestritten. Interessant ist jedoch, woher die Käufer des neuen Modells kommen – meist aus gleichem Hause. Mehr als drei von vier Leuten wechseln schlicht von einem alten iPhone auf das neue Modell, Quereinsteiger sind kaum vorhanden.
 
1,6 Mio hab ich mir bestellt, gabs beim Werksverkauf direkt in Hong Kong für 5 Cent. Echt qualitativ hochwertiges Brennmaterial das Zeug ^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles