E-Mails werden immer häufiger mobil gelesen

Handys & Smartphones Elektronische Post wird immer häufiger auf mobilen Geräten gelesen, teilte der Anbieter von E-Mail-Anwendungen Litmus laut einem Artikel von 'Pressetext' mit. Zurückzuführen sei dieser Trend auf den Boom mit Smartphones. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Äh also. Die mobile internetnutzung nimmt nun mal stark zu. Is doch nur logisch, dass Email mobil dadurch auch ansteigt. Überflüssige News.
 
@RohLand: Es ist sonntag, noch dazu Fußball-Sonntag, da gibts nicht viel spannendes zu berichten ;)
 
@.Omega.:ja hast sicher recht. Dann aber lieber die ganze News weg lassen.
 
Ich hätte jetzt vermutet, dass die korrekte Darstellung auf Smartphones eine immer -geringere- Rolle spielt, da diese den PC-Clients immer ähnlicher werden.
 
u.a. bin ich deshalb weg von gmx, hin zu gmail, weil ohne imap macht die mobile nutzung von email keinen spaß.
 
@krusty: ging mir auch so. Ich nutze jetzt meine gmx--e-mail unter gmail.
 
@krusty: Hä??? Also ich nutze bei gmx imap. Warum soll das nicht gehen?
 
@DarkTrance: Aber nicht umsonst
 
@TobiTobsen: Richtig, aber die 3 Euro sind es mir wert.
 
@mcbit: Wieso 3 Euro zahlen wenn andere es umsonst bieten?
 
Ich will keine Werbung bekommen, es sei denn ich habe mich dafür angemeldet (Newsletter eines Onlineshops oder sowas in der Art). Spam wird gelöscht.
 
also ich nutze sehr gerne Mailabruf per handy. Gerade wenn man auf was dringendes wartet ist es sehr nützlich.
 
@MarcelP: Tu ich auch, dafür braucht man kein Smartphone ;) Alternativ ist noch der Direktzugriff auf googlemail zu nennen.
 
@Schrammler: ja aber im überfüllten Zug wo die leute sich schon stapeln "mal ebend" das netbook auszupacken ist glaube nicht gerade von vorteil ;)
 
@MarcelP: Wozu? Ich nutze das google Java Programm auf meiner 5 Jahre alten Mobiltelefongurke ;)
 
@Schrammler: also doch nen handy :P ok haben uns missverstanden ;) habe auch noch ein uraltmodell was ich zum abrufen nutze...
 
Jetzt bräuchten wir nur endlich noch Spamfilter für die mobilen Geräte, damit man sich den ganzen Dreck (sorry, aber anders kann ich das kaum nennen) vom Hals halten kann.

Cu Crono
 
@cronoxiii: verwende doch den online-Filter deines Mail-Anbieters
 
@JasonLA: Der nützt nicht viel, wenn man nur Email-Clients verwenden möchte. Ich rufe alle Mails mit Outlook ab. Des Weiteren lasse ich mir alle Mails mit IMAP auf meinem Handy abrufen. Würde ich nun den SPAM-Filter meines Mail-Anbieters verwenden, so müsste ich regelmäßig deren Website verwenden, um Mails, die fälschlicherweise als SPAM erkannt wurden, auszusortieren. Daher habe ich den Spam-Filter deaktiviert, um stets alle Mails abrufen zu können. Das bedeutet aber leider auch, dass ich auf meinem Handy SPAM erhalte.
 
@sushilange: Ganz genau :) Zudem bin ich bei 1und1 und die haben keinen sehr guten Filter. Aber zum Beispiel am Ipod hab ich keine Change irgendwie was zu filtern, da bleibt mir nur das händische Aussortieren :( Dabei währe ein Spamfilter für Mobile Geräte sicherlich umsetzbar. Und wieder am Schluß mein Frage: Warum habe ich jetzt 3x [-] bekommen? Sind hier Fans von Spam unterwegs oO? Langsam ist es einfach nur noch Lächerlich ... Cu Crono
 
@cronoxiii: Vermutlich sind die Leute völlig zu Recht der Meinung daß Spamfilter Serversache sind und auf dem Client nichts zu suchen haben. Also wenn GMX einmal im Monat daneben langt ist es schon oft. Von daher kann ich das Problem jetzt nicht wirklich nachvollziehen.
 
@Johnny Cache: Naja, "zu Recht" ... Ich sag mal das ist ein wenig wie Pepsi oder Cola. Der eine mags so der andere so. Klar ist es bequem wenn man Webmailer benutzt, aber wenn man wie ich auf Clients setzt eben nicht. Bei 1und1 gibt es die möglichkeit die Spammails mit einem Präfix versehen zu lassen. Im Client sage ich dann einfach per Regel dass alle Mails mit diesem Präfix in den Spamordner wandern sollen - tolle Sache, nur dass der 1und1 Filter halt seinen Job nicht sehr gut macht.
 
@cronoxiii: Wenn man von der Kleinigkeit absieht daß man die Filter nur im Webmailer ändern kann, was bei GMX aber nur in Ausnahmefällen nötig ist, ist es für IMAP und IMAP IDLE hervorragend geeignet. Webmailer lehne ich sonst auch kategorisch ab.
 
@sushilange: Dann hast Du einen scheiß Anbieter. Meiner legt Spamverdacht in genau jenem Ordner ab, der auch mittels IMAP abgerufen werden könnte.
 
@mcbit: ??? Was willst du mir damit sagen? Lies noch mal in Ruhe meinen Beitrag.
 
@sushilange: Habs nochmal gelesen. Und ich wiederhole gerne nochmal meine Aussage. Im Detail: Ich habe den SPAm-Filter meines Anbieters nicht ausgeschaltet und muss trotzdem nciht auch die Webseite von denen gehen, um Mails auszusortieren, die irrtümlicherweise als SPAM deklariert wurden, weil das, was als SPAM-Verdacht (auch irrtülich) deklariert wird, im SPAM-Verdfacht-Ordner abgelegt wird, und dort von mir per IMAP abgerufen werden kann. Desweiteren kann ich auch ohne auf die Webseite des Anbieters zu gehen, den Umgang mit dieser Sorte Mails bestimmen. DAs wollte ich Dir sagen.
 
@mcbit: Ja so ist es ja bei mir auch. Aber dann muss ich ja so oder so diesen Ordner von meinem Client aus abrufen lassen. Macht also keinen Unterschied, ob ich nun alle Mails aus dem Posteingang abrufen lasse, oder den serverseiten SPAM-Filter verwende. Auf meinem mobilen Gerät muss ich ja den Spam-Ordner auch abrufen lassen, damit ich eine wichtige Mail erhalte, die als SPAM deklariert wurde. Es ging hier ja darum, dass es auf der mobilen Seite bisher keine bis kaum SPAM-Filter in den Mail-Clients gibt und die wären in so einem Fall sinnvoll, wobei es noch sinnvoller wäre, wenn man dieses Problem generell nicht hätte. Denn entweder habe ich die SPAM-Mails auf dem Server und nicht auf meinem mobilen Gerät, so entgehen mir aber ggf. wichtige Mails, oder ich lade ständig unnötig SPAM-Mails auf mein Gerät (wenn man keine Flat hat oder eine Flat mit GPRS-Drosselung, kann dies u.U. ziemlich blöd sein).
 
Na kein Wunder, bei den salzigen SMS-Preisen und Beschränkungen. Da fährst mit ner Inet-Flat besser
 
@BajK: Du hast es auf den Punkt gebracht. Genau aus diesem Grund hat bei mit die eMail die SMS fast vollständig ersetzt.
 
@Lethos: Das klappt aber nur, wenn der Großteil der Bekannten auch ne E-Mail hat. Ich bin leider einer unter sehr wenigen.
 
@BajK: Im Prinzip bräuchten wir doch gar keinen Mobilfunk mehr. Telefonieren und Nachrichten austauschen über Mobilfunk halte ich für nicht mehr Zeitgemäß. Das einzige was bei dieser Idee hinderlich ist: Die Mobilfunkbetreiber könnten mit ihren hohen Preisen nichts mehr verdienen ... Von daher bleibt uns die schöne Zukunft noch eine ganze Weile verwährt -.-
 
@cronoxiii: Wie willst Du Mobilfunk ersetzen, durch Kabeltrommeln?
 
@mcbit: Gut, für dich will ich es etwas genauer ausformulieren ... Klar braucht man eine Infrastruktur, aber man bräuchte die doch eigentlich nicht mehr fürs Telefonieren. Wir könnten heute komplett über das Internet kommunizieren ohne den klassischen Mobilfunk. Die Software würde natürlich letztenendes ähnlich aussehen wie bei einem Normalen Handy. Vielleicht mit Nummern, vielleicht mit Nicknames, whatever. Ähnlich Skype halt. An Kabeltrommeln hatte ich natürlich nicht gedacht ... Aber ich glaube das wießt du selbst ...
 
@cronoxiii: Dir ist schon klar, dass aber auch das Internet bzw das Backbone die Kapazitäten hergeben müssen.
 
@mcbit: Hmm, ok, noch genauer: Es war ein Gedankenspiel. Ein Überlegung, eine Zukunftsvision. Nenne es wie du willst. Ich sage ja nicht dass man es jetzt sofort von einer auf die nächste Sekunde umschalten soll herje ...
 
Der Abruf von E-Mail via Mobilephone ist bei mir Alltag, im Geschäft habe ich keine Zeit dafür und es ist verpönt. Unterwegs habe ich die Zeit und kann auch mal in Ruhe darauf antworten, ist gleich ob privat oder geschäftlich.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles