Blackberries: RIM kann Erwartungen nicht erfüllen

Wirtschaft & Firmen Der kanadische Smartphone-Hersteller Research in Motion (RIM) konnte mit den Ergebnissen des letzten Quartals die Erwartungen an Verkaufszahlen und Umsätze nicht erfüllen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Oh mein Gott wenn ich das schon höre, die Anleger hatten mit 4,35Mrd. spekuliert und am Ende sind es nur 4,24Mrd. geworden. Kann mir vorstellen , dass die Aktienkurse jetzt massiv eingebrochen sind.
Kann man diesen Spekulanten einfach mal den Mund stopfen, mit irgendetwas.
 
@james_blond: Ja aber der Manager kann seiner Tochte nun keinen 3. Porsche kaufen..
 
@lordfritte: Der UMSATZ ist nicht so hoch ausgefallen wie erwartet; der GEWINN ist gestiegen.
 
@james_blond: Willkommen in der Welt der "raffgierigen, niemals genug kriegenden und trotzdem immer mehr haben wollenden" Anlegergesellschaft. Hauptsache die Gewinne stimmen. Scheiss auf Arbeitsplätze, können ja Maschinen oder arme Chinesenkinder, für nen Hungerlohn in einer 18 Stundenschicht, machen. Wer braucht schon qualifiziertes Personal, wenn man doch prima Entwicklungs- und Schwellenländer ausnutzen kann. Aber für eins reichts am Ende immer. Die prima 1 2 3 Wirtschaftskrise. Wichtig hierbei ist, das es generell keiner gewesen sein will. Die Superreichen interessierts ja eh nicht. Vater Staat und der normale Arbeiter werdens schon richten. So sry aber Frust musste raus.
 
in 5 Jahre heißt es, was war nochmal ein Blackberry.... Habe einen im Geschäft und finde das Ding einfach nur kacke.... Die Zukunft gehört Apple und Google, der Rest verschwindet, auch Micisoft.....
 
@d4n: Wenns genauso scheisse ist, wie´s aussieht :D
 
@d4n: Ich mag Apple zwar, aber dein comment ist absoluter schwachsinn. Blackberry war niemals für die Masse gemacht, sondern einfach nur für die Hardcore-eMail-Business-User. Und nur weil er DIR nicht gefällt, heisst das noch lange nix... Apple & Google sind natürlich mords erfolgreich momentan und werden es auch bleiben, trotzdem heisst das nicht automatisch, dass es MS, RIM & Co bald nicht mehr gibt.
 
@d4n: lol, das du das nicht brauchst auf dem hauptschul hof is klar, hat ja nicht so geile spielchen & animationen wie die von dir gelobten hersteller.
Man sollte sich bevor man so ein scheiss von sich gibt überlegen welche zielgruppe RIM & Win mobile ansprechen, ich kann weder mit iOS noch Android richtig arbeiten, da es nunmal freizeit geräte sind & keine arbeits geräte ;)
 
@d4n: aha. Seit wann gibt es Blackberries?? Seit wann Windowsmobile phones/ Andorid/ iOS? Du findest es kacke? Wieso auch nicht. Warum denn? Weiles es keine bildschirmgroße, animierte WetterIcons auf dem Heute-Screen anzeigt?Wer das will ist wahrlich bei RIM falsch.
Wer eine sichere Verbindung mit seiner IT Infrastruktur, das ganze auch noch zentral verwaltbar, benötigt ist genau richtig. Oder kannst du mir erklären wie ein Admin 200 Andorid Phones, oder was auch immer, der Mitarbeiter einer Frima zentral verwalten will???
Wie bei allem hängt Sinn oder Unsinn von den Bedürfnissen des Nutzers ab. Und glaub mir- mit Sicherheit werden BBs nicht verschwinden.
 
@sponch: Das ist ein Kommentar, der alles beinhaltet, wass es zu diesem Thema zu sagen gibt! Wir nutzen in der Firma auch BBs und ich möchte dieses kleine Stück Technik nicht mehr missen, da die Integration in unsere Windows-Umgebung bisher ungeschlagen ist. Egal, wo ich bin, ich habe ständig Zugriff auf meine Mails, Termine und Kontakte. Und wenn ich Feierabend habe, wird in den Privatmodus geschalten und fertig.
 
Die haben leider die Zeit verpennt... Und wer zu spät kommt, den bestraft das Leben. Man kann sich in iOS/Android/MeGoo-Zeiten nicht auf einem mobilen Email-Account und mp3-Player ausruhen... Da kann man sich auch ein günstiges Stück Nokia-Plastik in die Tasche stecken ;)
 
@Lay-Z187: manche Leute verstehen echt nicht, auf was es bei einem BB ankommt. Wenn man keine Ahnung hat......
 
@Turk_Turkleton: Deswegen solltest du solche Kommentare am besten ganz sein lassen!!!
 
@Lay-Z187:
das die pro quartal immer noch fast 12mio. verkaufen und immer noch 20% anteil haben ist dir aber aufgefallen oder?
 
@Lay-Z187: Naja man muss sehen das BB mehrere Geschäftsfelder hat. Und BB auf Email und MP3-Player zu reduzieren ist falsch. Wahrscheinlich hat man da ein Storm in Händen gehabt (was nicht so toll ist). Die Bolds und Curves sind top (braucht halt nur nicht jeder). Der Emaildienst ist das ausgereifteste was ich kenne bei Handys, deshalb brauchen die auch kein UMTS dafür. Und wenn du das nächste Mal dein Paketempfang quittierst, denk dran du unterschreibst höchstwahrscheinlich auf nem BB ;-).
 
Jaja...Ihr habt schon mitbekommen, dass die Zahlen rückläufig sind, oder!? Und das ist nicht das erste Mal. So funktioniert der Markt eben... Geht das so weiter ohne weitere Neuerungen, sind die bald weg vom Markt und bauen nur noch Displays oder soften nur noch oder so . Mit nem mini Farbdisplay und Mp3 und Mail-Account kannst du heute keinen mehr locken... Weiß nicht, warum du dich persönlich angegriffen fühlst... So ist es nunmal. Sonst wären es 30 oder 40 % MA. Die zahlen geben eher mir Recht. Wo sind die Kunden denn hingelaufen? Zu Touch-Anbietern? Jop..So siehts aus... Aber man kann Trends auch ignorieren...Das ist vollkommen legitim. Dann ist es aber auch legitim, wenn die pleite gehen ;)
So´n Blackberry mach ich ja noch mit meinem Ersatz-N73 nass :D
 
@Lay-Z187: Zitat:"So´n Blackberry mach ich ja noch mit meinem Ersatz-N73 nass :D" sag mir wobei...
 
@sponch: bei der Ausstattung...
 
@Lay-Z187: wie bereits gesagt- BBs sind oder waren es zumindest bis vor Kurzem nicht für die breite Masse gedacht (da waren Ausstattungsmerkmale wie Kamera etc.) eher hinderlich als sonst was.
Also nochmal: es kommt auf die Bedürfnisse der Nutzer an und da steht bei den meisten RIM Kunden nunmal Sicherheit und Kommunikation und genau dabei sind die Geräte nach wie vor unschlagbar.
Wer viel tippen muss lernt die Tastaturen von RIM zu schätzen - auch ein Grund wehalb der Storm (1) gefloppt ist (Vielschreiber wollen einfach kein Touchscreen, da dieser niemals an eine volle physikalische Tastatur herankommt.
Ich weiss gar nicht was dieses Bashing hier immer soll. Der eine braucht dies der andere benötigtes eher jenes Feature und kauft dann das eine oder das andere Gerät - die eierlegene Wollmilchsau wurde auch auf dem Smartphone Markt leider nocht nicht erfunden.
So - nun mal wieder back2topic.
 
@Lay-Z187: Ja genau ausgerechnet ein N73 mit den Softwaremacken was die hatten. Die mussten reiheweise ausgetauscht werden.
 
@joedel: Hab nicht vom System gesprochen. Symbian wurde von Nokia kaputtgepfuscht...
 
@Lay-Z187: Muss man letztendlich aber, weil was nützen Features die in der Theorie super sein sollen aber aufgrund von Macken nicht funzen.

Zu den Zahlen, das die leicht rückgängig sind liegt natürlich am Reinfall Storm, was als Iphone-Konkurrent gedacht war. Der Einstieg in die Multimedia-Mainstream-Abteilung floppte dadurch. Es wurde erst gepushed wie verrückt, nur die Verträge laufen jetzt z.B. immermehr aus die meisten nehmen nen anderen Hersteller. Etliche Nutzer, die nicht so sehr Wert auf komfortables Email legen, haben gewechselt (meist Richtung Iphone). Aber Sie haben wie gesagt aber relativ feste Nutzergruppen, die einen gewissen Marktanteil sichern. Und wie gesagt beim Handymarkt kommen die BBs, die in den Paketquitierungsgeräten verbaut nicht berücksichtigt. Pleite wird RIM so schnell nicht, keine Panik :-).
 
@joedel: So, jetzt ziehn doch noch kurz Parallelen zu Nokia und dann lass uns das Thema vergessen... ;) Nokia ist auch nicht pleite... Aber wie hat sich denn das Bild von Nokia in den letzten 10 Jahren gewandelt? Vom Platzhirsch zu Überbillow, nicht Fisch nicht Fleisch...
 
@Lay-Z187: haha selten derart herzlich gelacht, so ein Blackberrie kauft man alle 5 jahre mal, weil die für die ewigkeit gebaut sind & der schreibkomfort bei Blackberrie ist unangefochten. Klar das Touch sich mehr verkauft, die dienen ja mehr als potzmittel & da muss man sich es ja immer neukaufen^^
An deiner stelle würde ich News für Arbeitsgeräte & die comments dazu meiden, führt immer schnell zumOuting ;)
 
@hellboy666: "An deiner stelle würde ich News für Arbeitsgeräte & die comments dazu meiden, führt immer schnell zumOuting ;)"

Jaja. Ist gut. Studienbedingt hab ich entgegen deiner Meinung sehr wohl Ahnung vom Mobilfunksektor. Du gehörst eher zu den Leuten die immer gegen alles und jeden was zu kacken haben ;)
PS: Für dich nochmal : Titel der News lautet "RIM kann Erwartungen nicht erfüllen". Damit ist alles gesagt. das kann RIM nämlich schon seit 2 Jahren nicht mehr. Und weils da auch keine nennenswerten Neuerungen gibt, wird das eher schlechter als besser. Aber vielleicht hast du ja auch Recht und Nokia verkauft demnächst auch wieder mehr Communicators :p
Ausserdem besteht bei einem 24-Monatsvertrag nicht die Notwendigkeit, sein Handy 5 Jahre zu behalten :)
Aussedem ist Touch kein Potenzmittel (vielleicht kannst dus dir einfach nicht leisten), sondern erleichtert die Eingabe ungemein. Jedenfalls mehr als 2 Display-Tasten und nem Scroll-Rad :D Ratsch, ratsch, ratsch :))
 
hast recht, werde DIR nicht wiedersprechen, da du als STUDENT mit Touch bedienung echt geil arbeiten kannst, hat echt vorteile einer HW Tastatur gegen über, zumal ich auch ein Touch gerät bezitz für die Freizeit ;) Aber lassen wir das, jeden das seine.
 
@hellboy666: Du redest an mir vorbei. Darum lass uns das lassen. Du checkst mir zu wenig ;) Überleg nur mal kurz was aus IBM und Sega geworden ist...Aber bei RIM wird das anders sein, weil DU das sagst :D LOL! Ich schlag dich mal in meiner Firma vor, wenn du Marktgesetze ausser Kraft setzen kannst... MUHAHAHAHAHA
 
@Lay-Z187: du vergisst dabei leider, dass nur ein sehr kleiner Teil der Kunden von RIM die privaten "Otto"Normaluser" sind. Natürlich versucht RIM auch in dieses Feld vorzudringen -was bisher eben u.a. aufgrund der von dir genannten Punkte naja, eben nicht wie erwartet gelingt. Doch für den Geschäftsbereich gibt es (wie bereits oben von mir geschrieben) kaum etwas Besseres- zumindest kenne ich nichts (was nicht der Weisheit letzter Schluss sein soll ;-)
over and out
 
Leute, jetzt schaut euch mal erst die Meldung an. Die haben in den letzten 3 Monaten 11,3 Millionen Geräte verkauft. Die lachen über Meldungen von Apple, das die schon 1 Million Iphone4 verkauft haben. Blackberrys werden in Firmen und Konzernen, ja von ganzen Regierungseinrichtungen (vor allen in Ami-Land) eingesetzt. Deren Ziel ist es gar nicht die Kiddys und Trendys mit Ihren Spielen oder Multimediainhalten als Kunden zu gewinnen, da kann sich Apple und Android drum kloppen. Die wollen den Business Markt (in Ami-Land haben die schon mehr als 40% Marktanteil bei den Smartphones). Sicherlich hat es Dämpfer gegeben, weil Apple das neue Teil rausbringt (einige CEOs wollen halt anstelle des Blackberry dann ein Iphone, aber Firmeninterne Apps auf dem Blackberry hindern Sie daran, und das ist die Stärke des Geräts nach dem Emailclient). RIM hat da einen starken Markt und den werden die so schnell nicht aufgeben. Apple hat sich mit seinen Produkten eher an den Endverbraucher rangeschmissen, und deren Vorteil ist "schön bunt" und "betreutes Surfen". Android ist was für den Nerd (basteln, basteln...), Microsoft hat die Zeit verschlafen, sein WinMo 6.x ist zu altbacken und WP7 wird sich auch eher an die Provatanwender richten (wobei die gegen Apple dabei keine Chance haben werden, den MS kann nicht direkt mit dem Endkunden). Also bleibt im Businessbereich eigentlich nur RIM übrig (und einige WinMo und Androind Geräte).
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

BlackBerry DTEK50 im Preisvergleich

Weiterführende Links