Justizminister: Datenschutz bei Street View stärken

Recht, Politik & EU Auf Dienste wie Google Street View werden in Zukunft scharfe gesetzliche Regelungen zukommen. Mit dieser Thematik werden sich laut einem Artikel der 'Tagesschau' künftig die Justizminister verstärkt beschäftigen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich kanns nicht mehr hören... Datenschutz & Schutz der Privatsphäre ist sicherlich wichtig, keine Frage. Aber bei StreetView übertreiben sie es einfach... Jeder Mensch darf ein Haus von außen fotografieren und hat alle Rechte an dem Bild, darf es publizieren wo er will... nur Google darf es nicht. Wahnsinn
 
@Turk_Turkleton: Ich kann mich dir nur anschließen. Natürlich kann ich auf der einen Seite verstehen, das Bilder von privat oder auch Zeitungen nicht einer so breiten Masse zugänglich sind wie Bilder bei Google Maps. Aber mal ehrlich, Straßen sind kein Sperrgebiet und jeder kann sie auch frei betreten. Warum dann nicht auch virtuell?
 
@Sash?!: Weil sonst irgendwie in Timbuktu dich in Google Maps findet, GERADE DICH, und weiss, dass DU das bist (woher auch immer) und meint, er muesse dein Haus angucken. Schlimm sowas.. :/
 
da will sich einer wieder profilieren, hauptsache mal den mund aufgemacht. wozu das ganze, am ende wird eh nichts dabei rumkommen. es ist doch immer so. immer diese politiker mit geltungssucht. man kotzt mich das an.
 
@james_blond: vor allem was von Datenschutz labern und selber die Gesetze brechen und am liebsten aendern zum Wohle des Volkes!
 
"Diesbezüglich ist unter anderem die Rede von einer Pflicht zur Verpixelung von Personen und Autokennzeichen." Man, das is doch eine tolle Idee, wie sind sie da bloß drauf gekommen? Da waren wohl ein paar ganz schlaue Füchse am Werk..... oje, die kommen hinterher wie die alt Fasnacht. Google macht das doch bereits von selbst. oO PS. Wer Ansätze von Sarkasmus findet, das sie behalten...
 
Das wäre schon nötig! Ich kann, mit ein bisschen Aufwand, immer noch unzensierte Bilder von Nummernschildern und Gesichtern finden. Man muss nur die Bilder von den ländlichen Gegenden suchen, welche von den dort wohnhaften Leuten nicht soo genau/oft angeschaut werden.
Frage an Google: könnte man vor meinem Haus gleich mein ganzes Auto zensieren? Schäme mich sowieso, dass ich aus finanziellen Gründen im Jahre 2010 immer noch mit einer Golf 3-Karre rumgurken muss :-(( Sorry, aber die Kohle ging halt für den neuen PC drauf...
 
Hoffen wir, dass das dann für ALLE gleich gilt. Dann lassen sich demnächste die Demonstranten aus dem Video der Tagesschau rauspixeln. Der nächste Film, der bei mir in der Straße gedreht wird, muss dann auch alle Kennzeichen verpixeln. Wird bestimmt lustig. Und garantiert finden sich wieder viele Abmahnanwälte, die damit Kasse machen.
 
Spaß am Gerät: Lasst diese Politiker jetzt den Bild-Verpixelungszwang für Radarfallen, Überwachungskameras und Ausweise basteln! :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!