Intel: Natives Android für x86-CPUs noch im Sommer

Linux Der Halbleitergigant Intel will Entwicklern bald eine vollkommen native x86-Version von Google Android 2.2 "Froyo" zur Verfügung stellen. Das Unternehmen will so die Verwendung von Android auf Netbooks und Tablets fördern. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Naja eigentlich Klasse aber dadurch wird das Versionschaos bei Android um so schlimmer.
 
@Mudder: Das ist kein Versionschaos. Das ist schlicht und einfach ein extrem mangelnder Support der Handy Hersteller. Ds Android für x86 kommt find ich sau geil, so bekommt mein Asus T101MT bald auch Android.
 
@funkstardeluxe: Sehe ich auch so, warte schon drauf.
 
@Mudder: Versteh ich nicht. Was hat eine Portierung mit Versionisierung zu tuen?
 
@MacGyver: überhaupt nichts, aber Mudder wollte nur irgendwas schreiben um erster zu sein...
 
@John-C: Ja du bist der Tollste. Hier kauf dir ein Lolli. Eine Portierung ist im Grunde eine eigene Version. Wenn Google sagt: Wir haben Android 2.3, dann sind es jetzt nicht mehr nur die Handyhersteller die ein Firmwareupdate raus bringen müssen sondern auch Intel mit der x86er Variante. Und da die x86er Version sicher auch von Herstellern als Firmware verwendet wird zieht sich das dann noch weiter weil die Version "Android 2.3 x86-Asus" erst in 2 Schritten entwickelt werden muss. So und da ist dann auch das Versionschaos.
 
@Mudder: Kennst du die Unterschiede zwischen Firmware, Android-Version, Architektur,....? Offensichtlich nicht.
 
@John-C: Doch die kenne ich. Aber wenn du ein besseres Wort als "Versionschaos" kennst um die Probleme zu beschreiben welche auf dem Markt entstehen wenn neben der normalen Android-Version (1.x, 2.x, 3.x) und den daraus resultierenden Firmware-(motorola htc) sowie Branding-Versionen (o2 d2) nun auch noch eine Architektur-Version (x86) und im weiteren Verlauf wohl Firmware-Versionen der Architektur-Version (asus medion) entstehen - dann sag es mir.
 
@Mudder: aehm... sorry verstehe ich was falsch? x86 fuer pc´s und die anderen fuer handys? wo gibts da versionschaos...?
 
@Loc-Deu: Selbst wenn es dann Handy mit x86 CPUs geben würde, wäre das kein Problem, da die Programme in Java geschrieben werden und dadurch auch nicht portiert werden müssten. @Mudder Da sind dann aber die Hersteller der Geräte gefragt und es ist nicht das Problem von Android selber.
 
@Mudder: Ich verstehe Dich ganz gut, du denkst dabei an die zig Linux Versionen welche es inzwischen gibt. Aber ist es nicht so, daß du dich nur für die Besten davon interessierst ? So ist das dann auch bei Android. Wobei Android auch nur ein weiteres Linux ist. Linux ist eben so toll, weil es leicht anpassbar ist. Davon profitiert auch Android, welches ein für Smartphones angepasstes Linux war bisher. Die Touchscreen Funktionen wird man aber wahrscheinlich auch in Zukunft auf Netbooks und vor allem Tablets brauchen. Back to the Roots, würd ich sagen ! :)
 
hm, ist Android nicht ein Betriebssystem von Google? edit: wie darf Intel sowas?
 
Was ist denn mit Intels MeeGo?
 
@BachManiac: ist der Terminator nicht ein Cyborg von Skynet?
 
@BachManiac: Nur weil man was eigenes hat, heißt das nicht, dass man nicht auch in fremden Gewässern fischt :-P
 
@schrotti12: Das nicht, aber es legt nahe das Intel nicht wirklich an das mit Nokia Entwickelte System glaubt. Ich übrigens auch nicht. Nokia wird das schon noch merken. Die Zukunft gehört Android. Natürlich nur im Smartphone Bereich. 0815 Handys, die wohl den größeren Anteil am Gewinn ausmachen werden bestimmt nicht all zu schnell auf ein System wie MeeGo oder Android umsatteln.
 
@BachManiac: Ich denke Intel hat angst, dass keiner mehr einen x86 Prozessor will wenn Android das nicht unterstützt. Vielleicht gibt es ja bald genau so einen Android fetisch wie es ihn bei Apple gibt.
 
@BachManiac: Android ist ein quelloffenes system das jeder bearbeiten darf wie er will
 
@BachManiac: intel darf sowas weil jeder der will was für ein open source betriebssystem machen darf
 
@BachManiac: Tja, willkommen in der Welt der freien Software.
Google nutzt sie um sich zu vergrößern.
MID Hersteller aller art nutzen sie um hardware zu verkaufen.
gelangweilte geeks nutzen sie um nichtmehr gelangweilt zu sein.

google hat mit android eine eigene distribution rausgebracht... kein eigenes os.
Im Kernel von Android steck die Abreit sovieler. unabhaengiger Menschen das man nichtmal im traum von besitz sprechen kann^^
 
@BachManiac: WIntel ist schon lange vorbei.
 
Na ja, wer's braucht.
 
Solange Intel da nicht mal wieder "herumoptimiert" wie bei ihrem Compiler ist das ja schön und gut
 
@t-master: warum sollen sie nicht optimieren? Ich würd das für meine hardware auch machen und wenn ich was programmiere sehe ich auch zu dass es auf der zielhardware vernünftig läuft.
 
@tavoc: manche "Optimierungen"... dabei mach ich nochmal auf das " " aufmerksam... sind nicht zwingen Optimierungen. Hierbei gings soweit ich das noch richtig in erinnerung hab eher darum auf nicht intel hardware schlechter zu laufen
 
@schafoO: Es ging darum, daß Intel bestimmte Optimierungen nicht aktiviert hatte, weil AMD diese nicht garantiert unterstützte.
Gab dazu mal einen tollen iX Artikel ;)
 
@t-master: Wie eigentlich bei allen Linux-Entwicklungen üblich, wird dann garantiert mit GCC kompiliert und nicht mit Intels eigenem Kram.
 
@McStarfighter: Soweit ich weiss kann der Intel Compiler aber auch unter Linux genutzt werden und Intel wird diesen dann bestimmt auch einsetzen um das ganze für ihre Hardware entsprechend zu kompilieren. EDIT: guckst du hier http://tinyurl.com/2e8zyjm
 
@McStarfighter: Du bist ja lustig. Du kannst doch selbst entscheiden mit welchem Compiler du das compilierst. Wenn du lieber GCC willst, dann nimm halt den, wenn du lieber mehr Performance haben willst nimm den von Intel.
 
@§§: Ich habe ja auch nicht gesagt, daß es nicht geht. Es ist im Linux-Bereich nur nicht üblich, was anderes als den GCC zu nehmen. Wenn Intel seinen eigenen nehmen will, dann ist das ja dennoch möglich ...
 
Was fuer Aenderungen werden da vorgenommen? Ich hab Android schon auf nem x86 laufen sehen. Ich weiss nicht was die da jetzt genau anders machen wollen.
 
@nemesis1337: Auf meinem PC läuft Android auch, allerdings in einer VM. Schätze es geht um native Ausführung.
 
@John-C: die native x86er Version (die auch bei mir in der VirtualBox läuft), ist "nur" die Version 1.6 ... auf 2.2 auf x86 würd ich mich auch freuen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Weiterführende Links