Google Maps: Detailverbesserungen bei den Karten

Internet & Webdienste Der Kartendienst Google Maps hat ein kleines Update erfahren, welches die Darstellung der Straßen optimiert. Dadurch soll für mehr Übersichtlichkeit gesorgt werden, so dass die Karten leichter gelesen werden können. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
bis auf die neue Darstellung von Prag finde ich das gut. Bei Prag finde ich das ältere übersichtlicher
 
@ProSieben: ja irgendwie haben sie nur den kontrast angepasst aber ich finds trotzdem besser
 
@ProSieben: Ich find das mit Sydney irgendwie komisch - das sah doch nicht wirklich so aus vorher, oder? Ich mein sogar die Autobahn hat total übergelappt, sieht man gut an den Ausfahrten der 40er, da ist ja fast nix zu erkennen gewesen. Also so hab ich das auf deutschen Karten noch nie gesehen, und unsere Autobahnen sind wohl kaum breiter als australische... o.O
 
@lutschboy: ich versteh das auch nicht. hab noch nie so ne vermatschte ansicht bei google maps gesehen, wie auf den beispielen oben. sehr seltsame sache das...
edit: scheint tatsächlich an den überdimensioniert dargestellten straßen im ausland zu liegen, daher fällt das in europa weniger ins auge.
 
@ProSieben: Ich finde die neuen Ansichten besser. Bei Prag stachen mir bei der alten Ansicht die Gebäude zu stark ins Auge. für mich sind die Strassen wichtiger.
 
Detailverbesserungen am Kartenmaterial gibt es faktisch bei jedem Navigations- und Routen Anbieter, ob das jetzt Google, Ovi, map24 usw. usw. ist...
 
@Rikibu: Das ist schön............öh, was war doch gleich die Aussage deines Postings?!
 
@AaronHades: nicht erkannt? komischerweise wird bei Neuerungen von Kartenmaterial bzw. am Navigationsfunktionsumfang nur über Googles Dienste berichtet. Ist zumindest in meinen Augen eine sehr einseitige Berichterstattung. News Einsendungen zu anderen Derivaten werden nicht veröffentlicht. Bei Google Produkten wird aber immer ein großer Strick draus gedreht.
 
@Rikibu: Die Schuld der Einseitigkeit liegt dann aber im Verschulden der Pressestelle von map24 und Co. Warum soll winfuture die News nicht bringen wenn der Pressenewsletter von Google die Änderungen mitteilt und dazu gleich noch Bilder und Daten mitliefert. Würden andere Anbieter solche Änderungen per News-Schreiben rausschicken würden wir die hier wahrscheinlich auch finden.
 
@Mudder: Bezweifel ich... ich denke WinFuture wird schon wissen was am meisten Klicks bringt, und das ist wohl eher Google denn Map24 und eher Apple denn Hinz und Kunz....
 
@Mudder: was haben Presse Newsletter primär damit zu tun? Klar, darüber bezieht man auch Informationen, aber wenn man eine "News senden" Funktionalität anbietet und somit quasi fordert, das sich Besucher aktiv an der Gestaltung des Inhaltes beteiligen, dann gehört es auch zum guten Ton, über den Mainstream Tellerrand zu blicken. Man sorgt nur dafür, dass Google noch mehr Zulauf bekommt und andere Mitbewerber faktisch unbekannt bleiben (obwohl sie in manchen Disziplinen überlegen sind), weil sie keiner erwähnt weil die Newsseiten eine gewisse Ignoranz gegenüber neuem bzw. ihren aktiven Besuchern aufzeigen. Ich empfinde zb. Google Maps grausig. Ovi Maps ist viel durchdachter vom Gesmatkonzept her.
 
@Rikibu: grööööööööl
 
@Rikibu: Mag ja alles sein, geht aber aus deinem Posting in keiner Weise hervor.
 
oha.. wie muss ich mir Taiwan vorstellen? alle 5m eine Kreuzung oder wie? sieht ja mal unubersichtlich aus... da braucht man auf alle Faelle ein Navi ^^
 
@StefanB20: Da braucht man auf jeden Fall ein Taxi ;)
 
Finde ich gut, dass sich Google so darum kümmert, und kontinuierlich alles verbessert.
 
@james_blond: sind wir ja froh, dass sich google kümmert und andere Kartenanbieter die Hände in den Schoß legen und nichts aktualisieren. *ironie off*
 
"Sie wirken nun so, als wären sie wirklich unterhalb der Erdoberfläche." So lange sie nur so wirken und nicht wirklich unterhalb der Erdoberfläche sind, können alle mit Klaustrophobie ja aufatmen!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!