Streit um Flash hat Adobe-Geschäft nicht geschadet

Wirtschaft & Firmen Der Software-Hersteller Adobe hat geschäftlich keinen Schaden an der Auseinandersetzung mit Apple um seine Flash-Technologie genommen. Das geht aus den nun vorgestellten Quartalsbilanzen hervor. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Warum sollte das Adobe auch schaden? Es schadet eher Apple und den Apple-Nutzern ,dass sie auf Flash verzichten müssen...
 
@Kjuiss: muss man schon etwas trennen: flash in form von webseiten/werbung/videos ist und sollte überall gesperrt bleiben. es zieht zu mindest auf mobilen plattformen und auch auf dem ipad einfach zu viel leistung/strom und ist auf grund der geringern sichtbreite einfach nutzlos. gegen flash-anwendungen in form von spiele und tools sollte apple sich aber nicht stellen dürfen.
 
@Kungen: Natürlich ist Flash als reiner Videoplayer ein wenig falsch am Platz, aber trotzdem ist es eine Sache von haben oder eben nicht haben (sofern die Seiten nicht auf HTML 5 umstellen, bzw umgestellt haben). Bei Apple hat man keine Wahl, brauch eine Website Flash wars das mit einem Apple Gerät.
 
@darkalucard: das problem an flasch ist, das flashelemente in den arbeitsspeicher geladen werden. arbeitsspeicher auf mobilen geräten ist sehr begrenzt vorhanden was heißt: flash auf mobile -> gerät am ende. die entwirklung von html 5 setzt genau da an. flash ansich wird min. noch die nächsten 5 jahre überleben.
 
@Kungen: Sorry aber was Du schreibst ist schlichtweg falsch. Das klingt so als ob sämtliche Flashseiten sofort 4 GB RAM vollknallen würden. Hast Du überhaupt die notes vom Jobs gelesen? Da steht nämlich ziemlich genau drin, warum das iPhone kein Flash hat: http://www.apple.com/hotnews/thoughts-on-flash/
 
@darkalucard: Ich find den HTML5 Videoplayer auf Youtube im Moment ziemlichen Schrott. Wenn da nicht noch alles in gewohnter "Schönheit" dazu kommt seh ich schlecht dafür. @Kjuiss: Flash hat seine Daseinsberechtigung, da kannst du so viel Trotz rufen wie du willst..
 
@Kungen: Schön dass ICH alleine entscheiden darf, wofür ich meinen Strom und meine Leistung hergebe. Wieder eine Bevormundung, bei der die Apple-Geeks mal wieder alles nachplappern, was Stevieboy vorgibt. Aber selber denken ist ja sooo anstrengend...
 
@Lapje: Apple Jünger denken nicht, haben sie nie und werden sie auch nie tun. Darauf basiert Apples Erfolg. Auf Dummheit. Ein Glück hab ich Apple Aktien gekauft letztes Jahr, denn auf eins ist immer Verlass. Dummheit... es gab sie schon immer und es wird sie immer geben und ich freu mich über jedes verkaufte iPad, weil das meine Aktien hochjagt... muss nur schauden, dass ich im richtigen Moment verkaufe ^^
 
@Kjuiss: Die Ideologie von Apple ist ziemlich einfach. Was auf Apple Produkten nicht reibungslos läuft wird auch nicht unterstützt. Wenn es Flash für iOS geben würde, wäre Apple von Adobe abhängig. Leider sind die bis jetzigen Flash-Plugins für die Apple-Welt mehr als dürftig. Was wäre wenn Flash abstürzt unter iOS? Da würden alle Benutzer herum weinen wie unstabil das iOS ist. Denn der 0815 Benutzer interessiert sich nicht ob sich das Flash-Plugin aufgehängt hat, sondern ob das Gerät tadellos funktioniert. In diesem Punkt hat halt Apple entschieden, dass es kein Flash geben wird. Wenn so viele Menschen Flash brauchen, wieso ist es kein offener Standard? Wieso soll Adobe nicht einen offenen Standard schaffen wie es HTML5 ist? Genau Adobe will Geld verdienen :)
 
Adobe CS5 besteht ja auch alles andere als ausschließlich aus Flash. Warum sollte deren Gewinn dabei einbrechen? Nur weil sie sich mit 'nem angebissenen Apfel rumgezankt haben?
 
war übrigens ein selbst angezetelter, und von adobe über die medien gepushter streit, vielleicht sollte man das angesichts der tatsachen auch noch nebenbei erwähnen.
 
Bei Flash handelt es sich ja um das Endprodukt von Adobes Software ... diese wurde bislang immer gekauft und lizensiert - unabhängig von laufenden Debatten. Verstehe daher den Sinn dieser News nicht. Auf Grund einer Debatte ändert eine Firma doch von heut auf morgen ihre Software/Programmierung nicht? Wo kommen wir da hin wenn es so wäre??
 
Naja, sollte Adobe dadurch bessere Flashplayer zur Verfügung stellen und schneller entwickeln, dann hat es sich ja gelohnt...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen