Handy-Nutzung am Steuer im Ausland sehr teuer

Recht, Politik & EU Der IT-Branchenverband BITKOM hat davor gewarnt, beim Urlaub im Ausland während der Fahrt mit dem Auto das Handy zu nutzen. Dies könne dem Fahrer teuer zu stehen kommen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich finde die Überschrift suggeriert irgendwie höhere Tarife bei der Handynutzung im Auto
 
@Turk_Turkleton: Stimmt. Allein dieses "sehr teurer" spricht für die Qualität der Überschrift v.v
 
@Arhey: Ich finde es in Ordnung. Ein Verhältnis zwischen 15 und fast 600 Euro ist schon extrem.
 
Da hat sich Winfuture wieder was schönes zusammen gereimt ^^ Auf den Titel bezogen nicht auf den Inhalt der News! ;-)
 
Ist doch alles noch viel zu billig - sollte man auf jeden Fall meinen, wenn man ständig diese einarmigen und unachtsamen Autofahrer sieht. Alter Vatter, da fahre ich mit verbundenen Augen besser als manche mit ´nem Sprechapparat an der Hörmuschel. Leute, wofür gibt es Freisprecheinrichtungen? Wer so wichtig ist, dass er sogar während der Autofahrt telefonieren muss, der kann sich auch eine Freisprecheinrichtung kaufen - zumal die Teile so teuer ja nun nicht mehr sind.
 
@Mordy: Dem kann ich nur zustimmen ... vor allem wenn ich die Strafen in DE sehe. 40 schlappe Euro. Ok, für die einen auch nicht leicht zu verdauen, aber wer ein Auto hat, für den ist es dennoch bezahlbar. Jeder in DE sollte wissen, dass Telefonieren ohne Freisprecheinrichtung am Steuer strafbar ist. Warum dann nur solch geringe Strafen? Von mir aus sollen die Strafen an Italien angepasst werden...
 
@raketenhund: Müsste 400€ kosten, 3 Punkte und Beschlagnahmung des Handies. Das würde die meisten dann wohl doch belehren... vielleicht würde sowas dann auch gegen diese ständigen "Ich blinke nicht, denn mein Auto war teuer genug"-Fahrer helfen.

edit: Der Minus-Klicker gerade war bestimmt so einer - Handy ständig am Ohr und Blinken ist eh überbewertet. ;)
 
Handy-Nutzung ist auch ohne Steuer im Ausland teuer ;)
 
@WongKit: dem Dichter, dem Dichter, dem gibts eins auf die Lichter....
 
@niko86: ...denn mit Handy am Steuer ist eben nicht geheuer, denn soweit kann sich das jeder ausmalen, wer mit Handy fährt am Steuer, darf im Ausland sehr viel mehr zahlen.
 
@WongKit: Dann wird's in GB besonders teuer. Die planen 'ne Erhöhung der Mehrwertsteuer. ;)
 
in schweden ists erlaubt! ^^
 
Könnten sie hier in D genauso machen, immer noch viel zu geringe Strafen. Wenn ich teilweise sehe, wie die Leute auf der Autobahn fahren, die am telefonieren sind.... unmöglich.
 
@_@_@_@_: bin ja auch immer gegen vieles, aber das wär echt sinnvoll... erleb es immer wieder... man muss doppelt so gut aufpassen, wenn man hinter solchen leuten ist... da wird in kurven mit einer hand gelenkt, die andere hand hat das handy am ohr... und teilweise noch so was von lässig.... es machen sehr viele, diese paar-euro-strafe wird einfach ignoriert... und da verliert manch einer mal die kontrolle und rammt den bordstein im kreisverkehr. ganz schlimm
 
Bei den Italienern sind die Strafen sowieso jenseits von Gut und Böse.
 
Das Problem ist nicht, ein Lenkrad mit nur einem Arm zu halten, sondern aufgrund eines Telefonats nicht mehr voll und ganz bei der Sache zu sein. Verstehe diese Freisprecheinrichtungsgesetzeslage nicht.
 
@shithappens: Es ist eher eine Kombination aus beidem. Oder möchtest du auch noch Beifahrer verbieten?
 
@master_jazz: Istn Punkt :) ... Aber ich fühle mich noch abgeschnittener beim Telefonieren, weil das meist intensiver und kurzer Informationsübermittlung dient (Männer) und ein Gespräch mit dem Beifahrer eher 'beiläufig' statfindet.
 
Die Bussen sind noch viel zu gering, meiner Meinung nach sollte es das erste Mal eine hohe Busse geben und beim zweite Mal den Ausweisentzug! Handys während des Autofahrens zu nutzen ist grobfahrlässig. Wie viele Untersuchungen schon gezeigt haben, ist ein Autofahrer gar nicht mehr in der Lage rechtezeitig zu reagieren in einer Notfallsituation. Somit geht jeder Handynutzer während des Fahrens mit voller Absicht das Risiko ein, einen Menschen zu verletzen, oder sogar zu töten.
 
@Helena: Wenn wird endlich kappiert, daß es Situationen gibt, wo die Handynutzung tolerierbar wäre (Z.B. im Stau auf der Autobahn um einen Termin zu verschieben), daß allerdings auch eine Freisprechanlage im normalen Berufsverkehr das Unfallrisiko drastisch steigern kann.
 
aha... kann man also davon ausgehen, dass telefonieren mit einem headset, oder einer freusprecheinrichtung in allen ländern erlaubt ist? um ehrlich zu sein, ich finde selbst das telefonieren mit einem headset lenkt mich mehr ab als das radio, weil die konzentration auf etwas ganz anderes liegt... aber naja...
 
@willi_winzig: Stimmt schon, es ist immer eine Ablenkung, aber ohne Headset ist es nicht nur die Ablenkung durch das Gespräch, sondern auch noch die Einschränkung der Handlungsmöglichkeiten bzw. Geschwindigkeit der Reaktion. Insbesondere bei einem Handschaltgetriebe. Wenn du selbst Auto fährst, merkst du den Unterschied sehr gut, ob du ein Headset benutzt oder nicht. Ich telefoniere auch im Auto, aber nur mit Headset, aber wenn ich z.B. in der Stadt fahre, dann nehmen ich oftmals dei Gespräche nicht an. Weil der Verkehr meine Konzentraiton fordert.
 
dümmliche headline ... hört sich so an als wenn's gegen entsprechende bezahlung möglich bzw. generell erlaubt ist ... und generell sollte bekannt sein, dass verkehrsdelikte im auslang z.t weit höher geahndet werden als in deutschland.
 
Die spinnen die Römer!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.