Google Maps Mobile 4.3 mit einigen Verbesserungen

Handys & Smartphones Google hat die Version 4.3 seiner mobilen Variante von Google Maps für Android-Smartphones veröffentlicht. Neu ist Möglichkeit, Fahrpläne öffentlicher Verkehrsmittel anzuzeigen, sofern entsprechende Daten zur Verfügung stehen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Schöne Sache, wie ich finde :-D
 
Und wann kommt die Version für andere Betriebssysteme, beispielsweise als JAVA für alle Handys?
 
@pedaa: Garnicht ... damit soll u.a. der Kauf von Android-Handys angekurbelt werden.
 
@ShootingStar: Quark, Google Maps gabs schon lange vor Android.
 
@ShootingStar: http://www.google.com/mobile/maps/index.html
 
@gabber113: Ging ja hier auch um die Anwendung und nicht um den Webservice. Zudem ist bislang nur auf dem Android der volle Funktionsumfang nutzbar.

@codmaster: Verstehe den Zusammenhang nicht.
 
@ShootingStar: Warum geht es dann auch auf Symbian Handys oder auch Windows Mobile?
Es ist einfach ein Programm für Smartphones.
EDIT:
@ShootingStar's Nachtrag: Die Sprachsuche ging auch gleich auf Symbian - Was geht denn nicht auf anderen Smartphones?
 
@fabi280: Die Navigation >>> http://www.google.com/mobile/maps/index.html
 
@pedaa: wenn du unter "m.google.de" schaust wirst du sehen, dass es dies zum Bleistift für Windows Mobile ebenso gibt. wie's für weitere ausschaut kann ich persönlich nicht sagen. Aber unter WM 6.5Pro (HTC Touch Pro2) luppts... auch wenn die Positionsbestimmung idR. +/- 15m ist.,,, lache mich immer scheggig´wenn ich den Fußweg damit navigiere... sieht aus als würde ich sprüge von links nach rechts im 15m Abstand machen ;D quasi besoffen von mesikanischen Springbohnen oder so
 
@pedaa: Ist stellenweise nicht möglich, da je nach Handytyp, die Java-Engine keinen zugriff auf div. Handydienste hat.
 
"Der Dienst Google Latitude, der das Freigeben der eigenen Position ermöglicht, macht es nun leichter, neue Freunde zu finden. So erhält man auf Basis seiner E-Mail-Kontakte neue Freundesvorschläge, die man der Freundesliste hinzufügen kann, um so den eigenen Standort zu teilen. " ...

Bekomm ich nun Mails wie "XXX-Frauen ganz in deiner Nähe"???
 
@Stefan_der_held: Wenn ja, dann sag mal bescheid ;)
 
"Falls Sie andere Erfahrungen machen, lassen Sie es uns bitte in Form eines Kommentars unterhalb dieser Meldung wissen", also für Hamburg gibts zumindest schon mal je Haltestelle die Angabe welche Linie von dort fährt, aber noch ohne Zeitangabe. Aber dieser Service ist genial (sobald er denn vollständig läuft), vor allem für nur Gelegenheitsbahnfahrer, die die Zeiten nicht auswendig kennen und Nachts nur wissen wollen, ob statt Taxi doch noch die Bahn in Richtung Heimat fährt.
 
@Legastheniker: dafür sollte auch hvv.de oder dessen SMS-Service reichen.
 
@twinky: Sicher, aber hvv.de ist vom Handy aus unkomfortabel, den SMS Service kenne ich nicht, aber einfacher als es Maps bieten wird, wird das auch nicht sein.
 
@Legastheniker: Die aufs Handy optimierte Seite mobil.hvv.de oder die klassische Webseite? Hier wird mir die Standard-URL des Verkehrsbetriebs mit der Bahn-Nummer angegeben, nur bei Bahnhöfen der DB scheint es noch nicht angezeigt zu werden.
 
@Legastheniker: Interessante Sache. Allerdings sehe ich Probleme bei der Umsetzung. Die Fahrpläne des ÖPNV sind einfach noch zu verschieden. Unsere Pläne werden zB nur per PDF ausgegeben und die Zuordnung per OCR ist da alles andere als einfach. Eine einheitliche Struktur, die auch für Google unabdingbar ist, kann hier wohl noch sehr lang auf sich warten lassen..
 
@fufo: Da wäre ich mir nicht so sicher. Das Erstellen von kompatiblen Plänen stellt nur einen minimalen Mehraufwand dar, kann die Umsätze aber erheblich steigern. Von daher sollte es eigentich in deren Interesse sein... wobei es ich mich aber auch nicht wundern würde wenn sie für die Nutzung solcher Pläne verklagt werden. Wir leben hier schließlich in der Buntenrepublik Bananien.
 
@Johnny Cache: Das stimmt alles soweit, nur bisher scheinen die Unternehmen das anders zu sehen. Für Mehraufwand müssen neue Mitarbeiter eingestellt werden und so bleibts bei der jährlichen preiserhöhung von 5-10%, sowie den Plänen, im schlechtmöglichsten Format für Mobiltelefone.
 
@fufo: Nein, für irgendwelches Design von Listen braucht man Leute, die Rohdaten welche Google braucht liegen in jedem Fall schon vor. Sie müßten eigentlich nur in ein von Google lesbares Format auf ihrem Server gebracht werden. Daß die Unternehmen das größtenteils nicht so sehen ist mir allerdings schon klar, aber aus diesem Grund halte ich auch die meisten Leute in entsprechenden Positionen für Idioten. ;)
 
Schade, kein Update für die WM-Version. :/
 
@3-R4Z0R: WM-Version?
 
@Figumari: Windows Mobile...
 
@3-R4Z0R: Ich weiß gar nicht was du hast, unter Ebenen > Weitere Ebenen kannst du "Die Weltmeisterschaft ansehen" auswählen und es werden dir Kneipen und Lokale angeigt, die die WM übertragen. Ist das nicht WM-Version genug?
 
@slave.of.pain: DANKE für den Lacher des Tages :) einfach nur lol. WM Version = Fussball !!! HAHA Es ist geil wie (sry) dumm manche leute sind. made my day!
 
@M3o: ;-) danke danke
 
@M3o: Danke auch von mir.
 
@3-R4Z0R: stellt euch doch nicht so bescheuert an....is doch klar dass er damit Windows Mobile und nicht den Fussball schrott meint...
 
"Momentan können wir keine Freunde vorschlagen. Versuchen Sie es später erneut." ;( *wieder einsam in Ecke hock*
 
@zwutz: *fg* hast du kein world of warcraft? :-)
 
@zwutz: weiß auch nicht was ich von dem neuen "Feature" halten soll.... ich bekom jetzt Leute vorgeschlagen, mit denen ich E-Mail-Kontakt hatte... toll. Nicht alle mit denen ich schreibe, will ich wissen wo sie gerade sind.
 
@slave.of.pain: das vorschlagsmodus ist echt mist. ich will leute vorgeschlagen bekomme die ich kenne oder mit denen ich viel kontakt habe... aber nicht irgendwelche personen, die nicht mal nen googlemail account haben oder gar wissen, was latitude ist.
 
google maps auf Mobiltelefonen disqualifiziert sich schon deshalb, dass es keine Offline Karten gibt. Wer will schon ständig wegen irgendwelchen Daten verbunden sein? Ovi Maps bietet für Fußgänger eh die bessere Basis zur Orientierung. Und Fahrpläne beschafft man sich sowieso besser über die Originalquelle - sprich, DB Rail Navigator, easy go usw.
 
@Rikibu: das einzige was sich hier disqualifiziert ist dein Kommentar.
 
@Rikibu: Hä? Worin liegt das Problem ständig Verbunden zu sein!? Wählst du dich an deinem PC auch ständig ein und aus!? EDIT: Laut der Aussage eines Google Developers braucht das Smartphone nur zur Berechnung der Route als am Anfang deiner Reise eine Internetverbindung und danach wird diese auf dem Gerät gespeichert. Quelle hab ich grad keine, kann aber bei Bedarf danach suchen.
 
@slave.of.pain: Wozu sollte man das während einer "Fahrt" nutzen? Im Auto hat man doch heutztage Navis. Das ist eher für den Fußgänger/Fahrradfahrer etc.
Und da hat Ribiku schon Recht, warum gibt es keine Option, dass die Daten gespeichert werden und nur wenn es neue Daten gibt werden diese aktualisiert?
Speicher haben die Handys heutzutage meistens genug. ^^
 
@BeveStallmer: Lese mein EDIT zumindest bei Google Navigation , weiß nicht ob es bei Google Maps auch so ist. Da mir das völlig wurscht ist, hab ich damit noch nicht wirklich befasst. Warum sollte ich mir ein Navi zulegen, wenn es mein Smartphone min. genauso gut kann?
 
@BeveStallmer: Warum auf dem Handy speichern, wenn es so schnell per Datenverbindung abgerufen werden kann. Meiner Meinung nach richtet sich diese Angebot hauptsächlich an Smartphone User. Und jetzt mal ehrlich, welcher Smartphone User hat keine Datenoption?
 
@niko86: Warste schon mal in Hintertupfingen und Kleinklecksdorf? da wo sich Fuchs und Igel gutenacht sagen und es aufgrund von geographischen Gegebenheiten schlecht ist mit Highspeed Verbindungen im Telefonnetz? Fahr ma nach Trier in die Randgegend die ländlich ist, und du weißt was ich meine. Wenn du dich da auf sowas wie Google Navigation verlässt, die ständig ins Netz brüllen will, dann stehst du orientierungslos in der Pampa. Daher sind offline Karten sehr wohl sinnvoll.
 
@Rikibu: Das brauchst mir nicht zu erzählen, ich wohne in Hintertupfingen, hab DSL Light, es gibt kein Kabel und kein Satellitenempfang, totzdem klappts recht gut mit EDGE bzw. teilweise GPRS. Das Argument zieht also nicht mehr!
 
@Rikibu: Wie ich bereits oben schon erwähnt habe, speichert Google Navigation die Route im Cache ab, somit brauchst du nicht die ganze Zeit eine Internetverbindung.____Zitat: "Kommt man einmal vom vorgeschlagenen Weg ab, berechnet Google Navigation automatisch eine neue Route, wie flott das geht, hängt dabei allerdings von der aktuellen Netzanbindung ab. Denn während die ursprüngliche Route am Beginn der Reise lokal gecachet wird - und so ohne weiteres Nachladen zum Ziel führt - wird bei jeder Kurskorrektur wieder ein Datenzugriff benötigt"______ Quellen: http://bit.ly/aePISh , http://bit.ly/9Ghjhb PS. Bessere Quellen hab ich auf die Schnelle nicht gefunden.
 
@niko86: Was spricht gegen die optionale Speicherung der Daten? DU HAST GAR NICHTS KAPIERT UND LABERST HIER RUMMM!!!
 
@BeveStallmer:Wenn du die Beiträge genau lesen würdest,hättest du gemerkt, dass ich nie was gegen OPTIONALE Speicherung gesagt habe. Ich sage nur das es nicht zwingend nötig ist, da man mitlerweile (und das solltest sogar du gemerkt haben) mobiles Internet von halbwegs verüftiger Qualität haben.
 
@niko86: DANN IST DOCH GUT!!!!!
 
@BeveStallmer: BTW: deine Caps Lock Taste klemmt
 
@slave.of.pain: im ausland kanns teuer werden, da bevorzuge ich mein tomtom. für "mal flott wo hin navigieren" ist es schon genial und im vergleich zu den farbigen tomtomkarten sehen satelitenbilder schon schick aus. pro 100km kann man aber auch mit einigen MB rechnen und für leute mit volumentarif (300MB oder ähnliches pro monat) kann das schon teuer werden. nicht jeder hat ne flat und selbst mobile flats drosseln ab einigen 100 MB teilweise von UMTS/HSDPA auf GPRS/EDGE und verderben dann wegen der navi-nutzung unter anderem den surfspaß durch langsames edge ;-)
 
@asd: naja 1. sollte man die Roaming Option in den Einstellungen aktivieren bzw. deaktivieren da es dann wirklich teuer werden kann. 2. ist der Traffic ohne SatellitenAnsicht wirklich gering. Mir gefallen die TomToms eigentlich überhaupt nicht, da die Farbthemen fürchterlich sind. Mein Nexus One mit CarDock und GoogleNavigation ist für meinen Geschmack die beste Lösung für Autofahrten.
 
"eine farbige Leiste" ... na wenn das mal nicht rassistisch ist :)
 
@_@_@_@_: vielleicht würden sie es ja auf deinen Vorschlag in "maximalpigmentierte Leiste" umbenennen
 
@niko86: gute Idee ;)
 
Latitude ist ja ganz nett, aber mir würde es besser ohne Google gefallen :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles