Cloud-Gaming-Dienst Onlive nach Start in der Kritik

PC-Spiele Am vergangenen Freitag hat in den USA der Cloud-Gaming-Dienst Onlive seine Pforten geöffnet. Er verspricht die Nutzung moderner Spiele auf veralteten Rechnern, indem das Spiel einfach als Videostream zum Nutzer gelangt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ein interessantes Konzept. Doch leider wird es an der Preispolitik scheitern. Ein Spiel, was im Handel 50 US$ kostet und auf dem heimischen PC viel performanter läuft, wird sich wohl kaum ein Kunde "in der Cloud" mieten.
 
@Kobold-HH: Der Sinn ist ja, dass du dann eben nicht mehr hunderte Euro in Gaming-Hardware stecken musst. Für 50$ wird das Spiel ja nicht in der Cloud gemietet, sondern ein Nutzungsrecht gekauft, wie auf deinem PC. Aber das es an der Preispolitik hakt, da gebe ich dir recht.
 
@satyris: Allerdings kannst du das Spiel wenn du es zuhause liegen hast wieder verkaufen. Wenn es nur in der Cloud liegt ist da nichts mit.
 
@nkler: Du KANNST es weiterverkaufen. Allerdings ist das den Softwarehäusern ja schon lange ein Dorn im Auge und sie versuchen es durch das Binden der Lizenz an einen User-Account zu unterbinden. Für die Softwarehäuser wäre Onlive also ein schöner Schritt.
 
@nkler: Da hast du zwar recht, aber eigentlich lohnt es sich nicht, gebrauchte Spiele wieder zu verkaufen, da man es nach ein paar Jahren in der Regel eh hinterher geschmissen bekommt. Und die meisten Leute kaufen sich eh lieber Ungenutztes, als irgendwas bereits gebrauchtes und dann auch eher die neuen Sachen, statt den alten.
 
@satyris: Ich kenne so etwas von der Anwendung "Citrix". Da läuft die Applikation auf dem Firmenserver und Citrix übermittelt nur das Bild. Bei Officeanwendungen kenne ich es seit langem. Aber Shooter-Spiele? Die Lag-Problematik wurde ja oben schon angesprochen. Ich glaube nicht, dass dies Zukunft hat. Aber bei Spielen wie "Anno xxx" könnte das klappen.
 
@Kobold-HH: Ja, aber ich finde das nicht so wild... man zahlt ein paar Euro mehr als im Einzelhandel, dafür muss man nicht alle 2-3 Jahre seine Hardware aufrüsten. Wenn man das aufwiegt, ist es vermutlich immer noch deutlich günstiger. Hab es selbst noch nicht getestet, aber wenn man das sauber umsetzt, könnte es eine feine Sache sein.
 
und wenn die firma pleite geht, ist alles weg !?
 
@wolle_berlin: pleite gehn die schon nicht, nur das dumme ist, wenn du 12 monate lang mal keine zeit hast...warum auch immer. es geht sich da drum, du kaufst im prinzip ein spiel, und hast nix inner hand. und wenn du jetzt sagen wir 10 spiele a 55 euro bezahlt hast... und hast auf einmal 12 monate keine zeit mehr... dann löschen die dein account... und alle bezahlten spiele sind "weg"... deine speicherstände usw... und was machste dann... musste wieder erneut kaufen wieder 10x55euro.... das is der faktor.... da wärs mir günstiger wenn man sich dann lieber paar spiele spart und ein mittel klasse pc zulegt der auch die spiele soweit packt.... dann ist cloud gaming nonsens
 
na da bin ich ja mal gespannt, wie man bandbreitenhungrige HD-streams zu jedem einzelnen nutzer bringen will. bei ip-tv bekommen ja alle den gleichen stream, hier nicht.
 
@jim_panse: So: http://www.gizmodo.de/wp-content/uploads/2010/06/onlivefull1.jpg ;-)
 
@lawlomatic: hehe^^ hat den vorteil, dass man sich die entwicklung teurer grafikengines sparen kann ;)
 
@jim_panse: zieh nach stuttgart , bestell das beste packet bei kabel bawü.. dann nimmste deine aussage aufjedenfall zurück, wenn du eine 100mbit leitung hast^^
 
@awwp1987: Du bist auch so ein Kandidat für das Nuhrsche Gesetz.
 
Völliger Reinfall. Gizmodo hat den Dienst getestet, die gestreamten Bilder sehen aus YouTube vor 5 Jahren... und dann auch noch so überzogene Preise? Nein, danke.
 
@lawlomatic: Hoffentlich bieten sie bald eine besser Qualität für Kunden an die eine 100Mbit+ Leitung besitzen. Würde gerne meine Xbox360 mit diesem Dienst ersetzen.
 
@John Dorian: Für BluRay-ähnliche Qualität würden ja schon 30-40MBit reichen. Trotzdem, diese Miet-Geschichte ist nichts für mich.
 
Für Spiele bei deinen die Reaktionszeiten nicht entscheidend sind, ist so ein Dienst vorstellbar, aber ob sich der Dienst jemals auch bei Multiplayer Games durchsetzt. Ich würde es bezweifeln.
 
@Kenterfie: Sehe ich auch so. Für MMOs, RTS und Adventure Spiele ist der kleinge Lag sicher ok, aber bei Shootern, Beat em Ups und Rennspielen zählen schnelle Reaktionen.
 
Wenn ichs richtig las hat man den Zugriff auf Splinter Cell zum Beispiel auch nur bis zum Jahre 2013.
 
OnLive account 1 year Free.....
Game purchases are "separate". Limited time only. Subject to availability, eligibility, computer
performance & Internet connection test. Must be 18 and provide a valid credit card
xD
 
wer sowas benutzt ist dumm...meine meinung!
 
Naja ich würd mal sagen...bei der beschissenen Bildquali und Lag...

Ich glaub mit nem 400€ Rechner und niedriger Grafik würde das Spiel dann trotzdem besser aussehen...

Doch dazu massive Einschränkungen...
Begrenzte Zeitraum für Spiele, nur für lagtolerante Spiele geeignet, hohe Bandbreite benötigt, mögliche Löschung des Kontos nach 12 Monaten ohne Bezahlung, Spiele teurer als die Retail, Grundgebühr von 5 €, kein Weiterverkauf der Spiele...OMG WIRD DAS FLOPPEN! Naja wobei...das Stimulus Pack haben auch so viele Millionen *hust* Idioten *hust* gekauft...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!