Strengere Regeln bei Domain-Registrierung gefordert

Internet & Webdienste Mehrere große Polizeibehörden haben von der Organisation zur Verwaltung der Namensräume im Internet ICANN Einschränkungen bei der Vergabepraxis von Domains gefordert. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Vorgetragen wurden die Forderungen unter anderem von Vertretern der US-Bundespolizei FBI und der britischen Behörde zur Bekämpfung des organisierten Verbrechens" Ja ist klar, immer der gleiche misst...
 
@Jack21: Wer misst denn? Und was wird überhaupt gemessen?
 
Geht ab 2011 ganz leicht: Einfach die Persönliche Nummer der Volkszählung abfragen...
 
@D3vil: Deutschland ist nicht das Problem. Da wird eh bereits eine natürliche Person als Admin-C vorgeschrieben
 
@zwutz: Na und wenn ich da Osama Bin Laden eintrage mit Höhle 2a in Afghanistan, ist das auch kein Problem. Du glaubst mir nicht? Ich kann dir binnen 2 Minuten eine meiner Domains abändern und du kannst nachprüfen ob es tatsöchlich drin steht :)
 
@citrix: Und wie machst du es dann wenn du in eine andere Höhle umziehst. Da müsstest du doch Post oder ein Fax in deine höhle 2a bekommen und dzustimmen.
 
@chrisrohde: Ich kann die Daten jederzeit beliebig ändern, ohne dass irgendwer nachprüft ob die Daten stimmen.
 
@citrix: nur verstößt du dann gegen das Regelwerk der denic und dir kann die Domain entzogen werden. Bei einer betrügerischen Seite dürfte das sehr schnell gehen, da die Daten ja öffentlich sind.
 
@zwutz: gerade darum gehts ja, und die Denic sollte sich da vielleicht auch Gedanken drüber machen, wie man solche Dinge verhindert.
 
Versteh ich nicht, wieso nicht in jedem Land selbst Regeln dazu aufstellen? In Deutschland kann man ja auch nicht wirklich ohne weiteres eine Domain anmelden. Find ich ehrlich gesagt bescheuert, dann noch IP mitloggen. Irgendwie wollen alle nurnoch an die Daten rankommen -.-
 
es geht rein ums geld machen, die usa und england wollen alle anderen nur abziehen. wer hat den nochmal die wirtschaftskriese ausgelöst oder den euro verfall? achja...USA.. man muss weg von dollar..man muss europa zuschotten wie die USA...man kann mitlerweile dieses USA nicht mehr ab, weil amerikaner alle anderen nationen nur bekriegen (für öel im mittleren osten), oder sich sachen wie ACTA zum abzocken der menschen ausdenken und die bankdatenbeschnüffelung um andere wirtschaftlich auszuspionieren. die usa sind mitlerweile SCHÄDLICH für die weltgemeinschaft.
 
Als Webhoster speichern wir selbstverständlich von jedem Besteller die IP-Adresse. Bei einigen internationalen Domains sind darüber hinaus auch ggf. Handelsregisterauszüge bzw. Kopien von Personaldokumenten erforderlich.
 
jo auch ihr seit eine datenkrake! wie oben steht, sind diese daten nicht rechtsbindend und ihre erhabung also nicht möglich. da jedes gericht euch verurteilen würde die domain so zu vertreiben.
warum nicht postidentdienst..son schmarn fällt auch nur de unternehmen ein! ich halte eh deutsche unternehmen im internet für unseriös, da sie sich bevorteilen gegenüber ihren kunden und sie abzocken (preisverleich mit anderen ländern!).
 
was nutzt es wenn ich problemlos .de.vu domains bevölkern kann. rein die TLDs kann man so vielleicht überwachen. an und für sich eine gute idee, aber nicht weit genug gedacht.
 
@MaloFFM: .de.vu sind ja keine richtigen domains sondern Subdomains.
 
@chrisrohde: domain ist ein oberbegriff. ich sprach ja von top-level-domains. fraglich ist vielleicht jetzt was die herren meinten :)
 
@MaloFFM: Volle Zustimmung. Malware, Viren und Co, werden normalerweise eher über xxx.de.vu xxx.funpic.de u.ä verbreitet, also vom Sicherheitsstandpunkt aus bringt das nicht viel.
 
fbi... mit einem land das ein KZ betreibt..kann man keine verhandlungen führen, da sie sich selber der internationalen abkommen entledigt haben.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen