"Software-Gyroskop" für das iPhone 3GS entwickelt

Handys & Smartphones Das iPhone 4 wird erstmals ein so genanntes Gyroskop mitbringen, das deutlich präzisere Bewegungen des Smartphones erfasst und auswertet. Ein ehemaliger Microsoft-Entwickler hat jetzt eine Software-Lösung für das iPhone 3GS entwickelt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Interessante Software, wirklich :). Aber das Gyroskop im iPhone 4 ist sowas von unnötig - irgendwann ist auch mal gut mit Extras. Das ist in etwa so sinnvoll wie Shake-Controll, ich denke jedes mal die Leute sind Behindert (nichts gegen Behinderte - aber die Shake-Bewegung sieht motorisch eher fragwürdig aus ;-) )
 
@k4rsten: das gyroskop ist nützlich für navis auf dem iphone.
 
@_rabba_u_k_e_:
nein?
Dafür gibts den integrierten Kompass, der reicht völlig aus.
 
@t-master: Nein, der Kompass eicht dafür absolut nicht aus, da man damit Rotationen erstens nur auf einer Achse erkennen kann und dies nicht zuverlässig.
 
@t-master: ...und das Gyroskop auch Beschleunigungen erkennen kann. Beim Navi gut, um z.B. die bereits zurückgelegte Strecke im Tunnel zu bestimmen (ohne GPS-Empfang). Bin Nokia-Fan, aber das G. ist in meinen Augen auch das Einzige, was das i4 Neues zu bieten hat (innovativ gesehen).
 
@k4rsten: Was? Ein Gyroskop ist sowas von genial, das ermöglicht völlig neue Bewegungssteuerungen! Es ist kein Wunder dass die Entwickler auf der Keynote wie verrückt aufgeschriehen haben, als das Gyroscop angekündigt wurde ;-)
 
@k4rsten: Deinen Aussagen nach bist Du wohl Chefentwickler bei Nokia?
 
hmm sieht cool aus^^
 
die sollen sich das iphone sonst wohin schieben... dann ist es ein Hardware Endoskop
 
@frust-bithuner: Lol - Nu bring die mal noch aufd ideen ^^
 
@frust-bithuner: iNdoskop
 
Leider wird das aber nicht als API in das System integriert, sodass andere Entwickler nur noch auf die Großzügigkeit des Entwicklers von diesem App hoffen können, der Ihnen dann den Code zur Verfügung stellt
 
Die erste App gefällt mir trotzdem um einiges besser als die zweite... :D Nette Sache, aber in meinen Augen primär eine Spielerei.
 
Lecker, fehlt nur noch Zaziki zum Gyros-Kop. Was hat jetzt die Software für einen Zweck? ist für mich nur Spielerei und Killefitz.
 
@Rikibu: man muss ja kein ei aufm display bewegen^^ aber man könnte ja auch etwas anderes steuern lassen ;)
 
@Shakal.hh: man, wie oft denn noch? Wer Porn will, muss sich ein Android kaufen ;-D
 
@eN-t: lool das meinte ich zwar nicht aber passt schon :D
 
Ich möchte gerne wissen warum der bei Microsoft aufgehört hat :P
 
@!Mani!: Da dürfen die Mitarbeiter keine Ostereier bemahlen...
 
@!Mani!: Da dürfen die Mitarbeiter keine Apple Produkte haben.
 
@~LN~: 80% aller MP3 Player der MS Mitarbeiter sind Ipods und ich möchte nicht wissen wieviele der manager ein iphone nutzen
 
kann man eigentlich mit dem iphone auch telefonieren? ich seh die leute damit immer nur rumspielen aber nie telefonieren
 
@reSh: ich denke es gibt ein app dafür.
 
hm, irgendwie wirken die beiden videos etwas seltsam.....überzeugt nicht wirklich zu der echten hardware alternative.
 
@RohLand: Und die wäre? Zum Beispiel lächerliche Gameboy-Plagiate a'la N-Gage. Das ist endlich mal eine anständige Alternative zur krampfhaften Tastatursteuerung auf mobilen Endgeräten, auch wenn wir uns zukünftig auch vielleicht wundern werden wenn sich die Leute auf einmal mit den Handy vor den eigenen Augen stehend um die eigene Achse drehen.
 
5 Minuten meines Lebens damit zugebracht zuzusehen, wie jemand ein virtuelles Ei anmeldet. Großartig.
 
Eine Demo ist keine Demo ohne irgendwelche Tunnel :D
 
Ich finde dennoch beeindruckend wie genau man das Ei durch die eigenen Bewegungen drehen und wenden kann. Ob es Sinn macht oder nicht lassen wir jetzt mal so im Raum stehen :-) Wichtig für mich ist nur wie technisch ausgereift und präzise die Technik ist.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich