Xbox 360: Kinect soll Unterhaltung revolutionieren

Microsoft Konsolen Geht es nach Microsoft, so soll die Bewegungssteuerung für die Xbox 360 langfristig Funktionen bieten, die weit über die einfache Bedienung von Spielen hinaus gehen. Gerade im Bereich des Fernsehens und der Internet-Unterhaltung sieht man diverse ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die reden immer nur, und das schon seit genau einem Jahr, aber wirklich was bahnbrechendes hat noch keiner gesehen, bzw. selber spielen können. Zu Preisen sagt man nix, genausowenig zum Launchspieleangebot, also die drehn sich ständig nur im Kreis und ergießen sich gegenseitig intern mit Lobeshymnen... Ich will was handfestes.
 
@Rikibu: hhmm ja... erinnert mich irgendwie an MS mit WP7 :)
 
@Turk_Turkleton: Aber der Courier Tablet sah interessant aus. Ach ne warte mal... :D
 
@Rikibu: Erkennt jemand diese Taktik, einen Hype aufzubauen. Die Medien für Werbung und Mundpropaganda einzusetzen. Immer nur kleine Häppchen zu veröffentlichen. So werden potentielle Kunden angefixt ... ^^
 
@NoName!: Meinst du eine bestimmte Konkurrenzfirma? Ein Plus von mir!
 
@mil0: Es wird wärmer ;-)
 
@Rikibu: Du willst was "Hand"festes ... dann schau mal hier. Infos zu Sony´s Move: http://derstandard.at/1276413323913/Feature-Guide-Alles-zu-PlayStation-Move-und-3D-Gaming-fuer-PS3
 
"weil Kinect mit Hilfe seiner Kameras und Mikrofone die einzelnen Bewohner eines Haushalts unterscheiden kann. " - Und was tun Zwillinge?
 
@Zaru: Die schauen ja eh das gleiche Programm oder?
 
@Zaru: Dazu gibt es das DNA Pack von Microsoft.
Der Zwilling welcher den Raum betritt wird mittels Giftpfeil betäubt, dann krabbelt eine Roboterspinne aus der Xbox die dem Probanden Blut absaugt und ihm ein Aufwachmittel injiziert und schickt eine DNA probe an die Xbox.
Und in Null Komma Nix und ohne viel Aufwand weis Kinect welcher Zwilling den Raum betreten hat.
 
@Duskolo: Das geht nicht bei eineiigen Zwillingen....
 
@Bioforge: Dann wird eben die Iris gescannt ;-)
 
@lippiman: Oder der Personalausweis.
 
@Duskolo: :D Herrliche Geschichte :)
 
@Duskolo: NetteGeschichte ;D
@lippiman und Duskolo: Warum nicht einfach per Fingerabdruck..? :> Der Unterscheidet sich auch bei Zwilligen (entgegen der allgemeinen meinung)
 
Cool, dann schalte ich meiner Frau Germany's Next Topmodel weg und automatisch auf SciFi Channel wenn ich das Wonhnzimmer betrete? Das gibt Ärger...
 
@2ndPlayer: Und Deine Frau schaltet automatisch um wenn Du sie zum Bier holen schickst^^
 
@2ndPlayer: Besser SciFi als BlueMovie :D
 
@ShootingStar: Oha, das wär peinlich... komm ich ins Wohnzimmer, plop! plötzlich ist der Pornochannel an. Besonders doof wenn grad Besuch da ist... :-O
 
@2ndPlayer: deine frau sollte sich nicht so eine mist anschauen :P
 
Ich glaube dass diese Bewegungssteuerung für gewisse Spiele super geeignet ist. zB im Bereich Fitness oder irgendwelche Casuals. Aber für den Großteil der Spiele oder auch im Bereich der Computer-Steuerung wird das nix. Ihr könnts ja selber mal ausprobieren. Setzt euch vor euren Bildschirm und macht mal ein paar Gesten mit der Hand, die zB vorige Seite oder ähnliches darstellen sollten. Man merkt schnell dass es bequemer ist die Hand auf der Maus zu haben.
 
@ernsterl: Ach, ist bestimmt lustig, wenn man in einem Shooter vorm Bildschirm die ganze Zeit rennen muss, wenn auch der Spielecharakter rennen soll. Spätestens wenn einem dann live die Puste ausgeht, fängt man sich eine Kugel ein, weil auch der Spielcharakter dumm in der Gegend rumsteht ;-)
 
@dodnet: Da bin ich auch mal gespannt, wenn sie Kinect für ernsthafte Spiele einsetzen wollen. Bei dem Video für das Star Wars für Kinect erkennt man sehr deutlich, dass Kinect hier große Einschränkungen hat!
 
@ernsterl: ich stell es mir derzeit bei Spielen eher als "Zusatz" neben der normalen Steuerung vor. Beispielsweise bei einem Shooter mit Tiefenunschärfe wird nicht der Teil mit dem Fadenkreuz scharf gestellt, sondern der, auf den der Spieler gerade wirklich hinsieht (gerade bei der Controllersteuerung ist das weit schneller, als wenn ich mit dem Fadenkreuz hinfahr). Oder Blendgranaten, denen man durch Schließen der Augenlider entgehen kann. Kann durchaus auch für Powergamer Einsatzzwecke geben, wenn es von den Entwicklern entsprechend genutzt wird
 
@ernsterl: Jetzt der Vergleich mit Sony´s Move! http://derstandard.at/1276413323913/Feature-Guide-Alles-zu-PlayStation-Move-und-3D-Gaming-fuer-PS3
 
marketing at its best^^
 
@james_blond: eben so langsam nich mehr. mit diesen hohlen Phrasen erwecken sie eine Erwartung, die fast nicht gehalten werden kann, alleine wenn man die vorgestellte Software sieht, komm ich vor lachen nicht in den Schlaf.ergo, die Leute sind am Ende enttäsucht, auch wenns nur wegen der unattraktiven Software ist. Man sollte lieber tiefstapeln bevor man vorzeitig große Fresse hat. Man kann ja von seinem Produkt überzeugt sein, aber was mit diesem Zappelkasten gemacht wird, erst heiliger Gral, dann was weiß ich... die Erwartungen werden sie nicht erfüllen, und auch wenn sie so ne Technik haben, Microsoft fehlt es an Franchises und eigenen Charaktären wie zb. Nintendos Mario oder Sonys Ratchet und Clank... was hat MS? so nen Masterchief, der aber nicht casual compatible ist... mehr haben die doch nich zu bieten an Eigenkreationen... is halt der Nachteil wenn man alles einkauft. Wie geil wäre ein Conker 2 gewesen für dieses Kinect?
Stattdessen servieren sie Wii sports HD...
 
Das Fernsehen ansich befindet sich noch auf Steinzeitniveau. Das Produkt sollte sich nach dem Verbraucher richten, nicht umgekehrt. Wenn ich etwas spezielles sehen will, dann muss ich zum vorgeschriebenen Zeitpunkt vor dem Fernseher sitzen - irgendwie armseelig. Optimal wäre ein System im Stil diverser halblegaler Seiten: Der Zuschauer bestimmt selbst, was er wann sehen möchte. Einige Ansätze gibt es ja schon - allerdings besteht noch großer Nachholebedarf.
 
@web189:Philips Net tv und arte macht das zum Beispiel sehr gut......müssten sich andere auch ein Beispiel dran nehmen
 
Ich sitze am Sofa und der Proni Kanal läuft, meine Frau betritt den Raum und Kinect überlegt... Am Ende kommt ein Kompromiss raus und Kinect zeigt uns.... Schwulenfotos ;)
 
@Duskolo: Was für ein blöder Kommentar. Total unlustig.
 
@Duskolo: Typischer Fall von "Pointe verhaut". Besser wär es, wenn der Fernseher automatisch auf den ZDF-Wintergarten umschaltet, wenn die Frau reinkommt. Nur die Hose muss man dann selbst noch hochziehen :)
 
"Xbox 360: Kinect soll Unterhaltung rev... ach was solls"
ich kann das wort revolutionieren nicht mehr hören..
 
Das Produkt lebt und stirbt mit den spielen.....und nachdem bisher nur hochgradiger casual Müll angeboten wird ist das alles andere als eine Revolution.
 
Ich hätte den alten Name Natal behalten , der neue Name klingt noch beschissener und prägt sich garnicht so ein wie Natal.
 
Ich jogge lieber ne Runde um Block als mich so bewegen zu müssen^^
 
Soll sie von mir aus, aber nicht für 150$ für zwei Webcams, IR Empfänger und ein Stereomikrofon, die in der Produktion vielleicht 15$ verschlingen.
 
@JTR: Betriebswirtschaftliches Denken täte dir auch mal ganz gut. 1. Müssen die Kosten der Entwicklung, des Marketings etc. wieder reingeholt werden 2. Will Microsoft ja auch an dem Gerät etwas verdienen ... ist ja kein Wohlfahrtsverein
 
Ich glaub dieses "You are the controller" Konzept von Kinect geht einfach nicht auf. Habt ihr die Menü-Navigation gesehen die in der E3 Keynote gezeigt wurde? Über jedes Icon muss man 2 Sek. seine Hand halten. Das war mir schon beim zusehen zu nervig und mit einem Controller ist man wahrscheinlich 10 mal schneller. Wenn man sich jetzt vorstellt, das man das in einem Spiel bei jeder Item-Auswahl machen muss... Für Shooter ist die Steuerung wohl auch nicht geeignet (Änderungen im mm Bereich werden von der Kamera sicherlich nicht präzise erfasst) und wie soll man solche stupiden Dinge erledigen wie z.B. die Waffe zu wechseln ohne einen Knopf drücken zu können? Hat jemand eine Idee wie das gehen soll? :-) Wahrscheinlich sind deswegen auch noch keine vernünftigen Spiele angekündigt. Es geht eben nicht alles ohne Controller... Und mit dem XBox 360 Controller in der Hand macht es vor der Kamera wohl auch keinen Spaß. Ohne Wiimote-Clone wird das wohl nichts.
 
@Novanic: das ist auch nur ein Gimmick... mehr nich, genauso wie die Spracheingabe für die Kontrolle des ganzen Systems. wenn ich die ganzen Kommandos auswändig können muss und ich die Länge der Worte heranziehe, bin ich mit nem Tastendruck genauso schnell... außer ich springe von Musik, direkt ins Facebook, dass ist vom Direktsprung her per normalem Controller nicht möglich... aber all das ist doch kein Argument für den Zappelkasten. Das könnte man prinzipiell auch per Headset als Command geben...
 
@Novanic: Hier ein guter Bericht zu Sony´s Move: http://derstandard.at/1276413323913/Feature-Guide-Alles-zu-PlayStation-Move-und-3D-Gaming-fuer-PS3
 
vorratsdatensammlung betritt ein neues niveau xD
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebteste Xbox 360 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte