Das Web besteht zu 37 Prozent aus Pornographie

Internet & Webdienste Rund 37 Prozent aller Webseiten sollen pornographische Inhalte zur Verfügung stellen. Das hat eine Untersuchung des Software-Unternehmens Optenet ergeben, das Filtersysteme anbietet. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
und wie erfolgte die Auswahl der URLs? 4 Millionen muss man erstmal zusammenbekommen
 
@zwutz: Ganze einfach, 37% Pornoseiten und 63% "normale" Seiten und schon ist sie fertig die (erfundene) Statistik :)
 
Nur 37% :)
 
@deafnut: Ja... daran sollte gearbeitet werden. Da geht noch was :)
 
@deafnut: "...Ich bin sicher, wenn man im Internet die Pornos verbieten würde, gäbe es bald nur noch eine Website. Und zwar mit dem Titel "Gebt uns die Pornos wieder!" - Dr. Cox
 
@deafnut: Viele rechte/linke Arme und einige Favoritenleisten sprechen da sicherlich eine ganz andere Sprache.... :D
 
schockt mich eig. gar nicht.... ich hätte mehr erwartet... :DD
 
@fenz_18: existiert das web nicht dafür/deshalb?
 
@fenz_18: Do you know why the web was born? Porn, porn, porn! *sing*
 
37% kommt mir viel zu hoch vor und das die Zahlen von einer Firma für Filtersysteme stammt macht es nicht gerade glaubwürdiger. Irgendwie muss man ja schliesslich sein Zeugs an den Mann bringen, zur Not mit irgenwelche "beeindruckende" Zahlen
 
The internet is for porn *sing*
 
@OSi: So grab your dick and double click for porn, porn, porn!
 
@zimb0: Ach, das is ein echter Klassiker! :D
 
Normal people don't sit at home and look at porn on the internet!
 
Dachte immer 100%. Minus Winfuture.
 
@shithappens: 212% xD komm schreibfehler kommen immer rein..
 
Sollten alle Internetseiten mit pornographischem Bezug abgeschaltet werden, so würde es laut einer kongolesischen Studie nur noch eine Internetseite geben: "Gebt uns unsere Pornos zurück". Man könnte den gesamten Inhalt des Internets auf einer Diskette speichern, würde man die Pornographischen Inhalte außen vor lassen.
 
@Hennel: Dr Cox aus Scrubs
 
und das ist auch gut so wie ich finde.^^
 
Das Web besteht zu 37 Prozent aus Pornographie.....
....ja und? Ca. 62 Prozent aus Betrug und verar.... der Verbraucher und Nutzer und ca. 1 Prozent aus leicht erreichbarem und sinnvoll Nutzbarem. Ich finde das ist ein noch akzeptables Ergebnis.
 
@FutureFan: Ich finde die 37% Pornseiten solltest du zu den 1% Seiten die leicht erreichbar und für den Verbraucher nutzbar sind, dazurechnen. Dann sind wir schon bei 38% an "gutem" Inhalt :D
 
http://www.flatrock.org.nz/topics/info_and_tech/a_medium_made_for_porn.htm
 
Die 37% Porn wird man politisch jetzt bestimmt ausschlachten wegen vermeintlichen Kinderschutz , kann man endlich die Web-Zensur gesellschaftlich durchdrücken...
 
Wie Dr. cox schon gesagt hat "Ich bin sicher, wenn man im Internet die Pornos verbieten würde gäbs bald nur noch eine Website und zwar mit dem Titel "Gebt uns die Pornos wieder"
 
lol, bei der Überschrift hab ich 73%, und nicht 37% gelesen und mir gedacht: "Wundern mich jetzt gar nicht" xD ^^
 
@XP SP4: lolxDroflololoXDXDloXDlolroflmao*Aufmerksamkeit*
 
Es gibt auch wichtigeres als Sex und Pornos.
 
@ProSieben: sex beim porno schaun?
 
@ProSieben: jemand mit deinem namen sollte sich schämen sowas zu behaupten :D
 
kein Wunder, wenn solche Leute nur solche Gedanken haben, dass die Gesellschaft den Bach runter geht und die Welt dem Untergang geweiht ist.
 
"Das Web besteht zu 37 Prozent aus Pornographie". Interessant. Im Gegenteil, besteht das Leben zu 67% aus reale und potentielle Pornodarsteller. Wovon soll das Web sonst bestehen?
 
Na und und der Rest des Internets ist nur eine grosse Werbefläche .
 
37 % ??? Da habe ich ja noch massenhaft Nachholbedarf betreffend Downloads. :-)
 
Wieso kenn' ich die noch nicht alle? Wo gibt's die Liste? Mich interresieren nur die 37%!!
 
4 mio urls sind repräsentativ? wenn sie 4 mio domains untersucht hätten, würde ich sagen ok ... aber urls? lachhaft.
 
Was ? Neben Winfuture und Porn gibts noch andere Sachen im Inet ? Kann nich sein :)
 
das stimmt! man kanns auch sehr einfach prüfen: einfach auf google gehen und nach "inurl:www" suchen. nun schaut ihr mal auf die anzahl der Suchergebnisse. nun sucht ihr nach "inurl:www -porn -sex -xxx" und schwupps sinds 1/3 weniger ergebnisse ;-)
 
@bigbasti87: Vermutlich haben sie auch so die "Statistik" erstellt...
 
Ausbaufähig...
 
na wenn das mal kein fall für das internet-stopschild ist!
 
@Morc: Die nehmen echt überhand in letzter Zeit. Erst die Tage habe ich ein Kinderporno-Schild direkt an einer Kreuzung gesehen. Daß keiner dagegen vorgeht...
 
Hi an alle! in den ersten vier sätze wird schon alles gessagt. 37% der webseiten im internet sollen pornographische inhalte zur verfügung stellen, das sagt ein unternehmen das softwarefilter herstellt! für mich ist das wieder so eine panik mach, in die richtung, kauft unser filter wir beschützen euch vor der schmutzigen flut! und was natürlich nicht fehlen darf computerspiele: World of Warcraft, 212% mehr webseiten das ist ja sucht pur und krankheit,die so intensiv daran arbeiten. zocke selber wow :-) . und natürlich thema nummer 3. was nicht fehlen darf: Terrorismus 8,5% oh mein gott, wir sind alle drann.... . also ich denke das unternehmen hat webseiten die es bestimmt schon länger gibt erst neu endekt aus welchem grund auch immer, oder die themen gewält um sich bemerkbar zu machen, und in politik oder wirtschaft gehört zu werden. bei den themen werden manche immer hellhörig, obwohl die schon ein alter laierkasten sind. bye bye...
 
was nur 37 prozent pornos? meine festplatte besteht zu 99 prozent aus pornos und mein rechner und internetanschluss sind nur für pornos da.
 
@Mistkaefer: Also ist winfuture.de für dich eine Pornoseite?
 
@Mistkaefer: Viel Spaß bei der Partnersuche! ;-)
 
@noneofthem: Nicht Ursache und Wirkung verwechseln!
 
Wie war das? "DAS INTERNET: 700 DVDs ALTERNATIV AUCH OHNE PORNO AUF ZWEI CDs!"
 
The Internet is for Porn! xD
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles