Office 2010: Microsoft nutzt Flashmobs als Werbung

Office Microsoft hat die Markteinführung von Office 2010 für Privatkunden gestern in den USA nicht nur mit einer Launch-Veranstaltung in New York gefeiert, sondern auch an zwei Orten zu Werbezwecken "Flashmobs" durchführen lassen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Weiß auch nicht, aber irgendwie wird Microsoft mir immer sympathischer ^^
 
aufpassen, nicht das wieder das Ordnungsamt vor der Tür steht und für Ruhe sorgen will :)
 
@zwutz: Erklär mir mal, wie in einer Fußgängerzone jemand vor der Tür stehen soll :D
 
@zwutz: Da, bis die Ordnungshüter da sind, ist der Flashmob wieder weg.
 
Ich hab aber schon bessere FlashMob`s gesehen ... aber die Idee find ich gut =)
 
echt geniale Aktion. Schade das die sowas nicht in Deutschland machen. Dachte mir so beim lesen, hm bestimmt das erste Unternehmen was nen Flashmob für Werbezwecke nutzt. Ja oder halt auch nicht. grml bekomm hier nichts mit. ^^
 
Wer sich "ich war dabei"-mäßig über die Teilnahme an einem Flashmob profilieren will und sich dabei für die Werbung missbrauchen lässt, hat mein ganzes Mitleid. Ich sehe mittlerweile Flashmobs nicht mehr ganz so entspannt. Freezemobs etc. mögen ja ganz "cool" scheinen, aber viele Leute rennen mittlerweile mit durch das Schlüsselwort "Flashmob" ausgeschaltetem Gehirn wie die Lemminge hinter der Masse her, nur um "dabei zu sein". Dabei werden Sie wie in dieser news entweder für Werbung missbraucht, oder vielleicht sogar für schlimmeres. Kleines, fiktives Bsp: Zwei Verbrecher rauben eine Bank aus. Sie tragen Clownsmasken und rote Rucksäcke, in die sie das Geld verstauen. Vor der Bank findet ein FM mit Clownsmasken und roten Rucksäcken statt. Die Verbrecher verschwinden in der Menge...
 
@BananaDom: danke für den Tipp mit dem Clowns-Flashmob :o)
 
@BananaDom: ... die Räuber setzen ihre Clownsmasken auf, schnüren ihre roten Rucksäcke und stürmen in die Bank. "Hände hoch - Geld hier in die Tüte". Nach 5 Minuten ist der Tresor leer, die Räuber gucken auf die Uhr - es ist Punkt 17 Uhr - und sie stürmen nach draußen vor die Bank in die erhoffte Menge. Allerdings laufen sie auf eine leere Straße, nur eine alte Dame mit Stock schleicht vorbei. Verdutzt gucken sich die beiden an, da eilt schon die Polizei herbei. "Hey ihr Blödmänner, stehen bleiben! Polizei!"
"Versammt, was haben wir nur falsch gemacht?" "Tja Leute, rote Rucksäcke sind schon lange sowas von out!"
 
Wollen sie jetzt den Kids das Geld aus der Tasche ziehen, um sie auf den selben Level zu setzen, wie Firmen, die Bruchteile davon eher brauchen?
 
@Sighol: wat? Ist ja schön, wenn man was zu sagen hat, aber dann sollte man es so ausdrücken, dass andere es auch verstehen. Sonst führt man irgendwann nur noch Selbstgespräche
 
@Sighol: Kinder werden wohl noch kein Office brauchen.

Es geht in diesen Fall um Privatpersonen. Und für Privatpersonen gibt es ja die günstigen Home Versionen
 
Da soll noch einer sagen die haben keine guten Leute in der Marketingabteilung. Schon die Hunde-gassi-geher für die Bing Suchmaschine war geil nur warum nur immer in Amerika? :/
 
Sieht eher langweilig aus...
 
Ich persönlich finde ja "Office 2010: The Movie" besser ^^
http://tinyurl.com/n6jkdx
 
Jetzt fehlt nur noch "Die Teilnehmer an dem Flashmob erhalten eine kostenlose MS Office 2010 Prof. Version gratis dazu" (aber ohne Medium sondern nur als ISO Download!)
 
sowas ist kein flashmob
 
Einen Flashmob würde ich ja eher mit einem Massenausbruch aus einer Irrenanstalt als mit einer klugen Marketingaktion gleichsetzen. Man muss schon ein ziemlich bescheuerter Nerd oder geisteskrank sein um an solchen Aktionen teilzunehmen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen