178 Kreditkartenfälscher in 14 Ländern verhaftet

Recht, Politik & EU Eine Polizeiaktion gegen einen Ring von Kreditkartenfälschern hat zu 178 Festnahmen in den USA und Europa geführt. Das teilten die federführenden spanischen Behörden mit. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die restlichen Straftaten lassen vermuten, dass es sich dabei wohl um das "organisierte Verbrechen" (sprich Mafia) handelte. Davon 178 weniger sind dann wohl ehr dem "Fußvolk" zuzurechnen. Die "Paten" sitzen weiter in Russland und suchen sich neue Handlanger...
 
@Kobold-HH: Aha immer sind die Russen schuld xD @Topic: Find ich gut, sowas muss unterbunden werden...
 
@Kobold-HH: Wie sich das Ganze liest ging das aber alles von Spanien aus und nicht von Russland. Also erst mal richtig lesen und verstehen lernen!
@Topic: Endlich mal ein Erfolg. 2 Jahre sind für Ermittlungen nicht lang, aber für die Kriminellen eine Ewigkeit um weiter Kohle zu klauen.
 
@Scaver: Stichwort "Globalisierung" bei der Mafia? "Also erst mal richtig lesen und verstehen lernen!" - Eben! Das gilt auch für Dich!
 
Gute Aktion, auch wenn das vermutlich nur die Spitze des eisberges war.
 
@Memfis: Wenn man sieht wie viele Hundertausende Menschen täglich in den Carder Foren Aktiv sind kannst du davon ausgehen das es nur die Spitze war.
 
@John Dorian: Carder Foren?!
 
@DUNnet: Ja, sind meist auch gleichzeitig Hacker Foren. Da treffen sich die ganzen Leute um Karten zu kaufen und zu verkaufen. Oder auch die "Skimmer" Szene (Geldautomaten Manipulation)
 
Provokativ: Gute Aktion. Wäre aber wahrscheinlich schneller gegangen, hätte weniger Opfer gefordert und man hätte wahrscheinlich mehr Leute/Labore/etc. dran bekommen, evtl. sogar noch die Hintermänner, wenn die Polizei und der Staat mehr Kontrolle über das Internet/Bankverbindungen/Datenspeicherung gehabt hätten ;)
 
@pandabaer: Ja klar. Mit der Vorratsdatenspeicherung wären die Jungs schon nach drei Tagen aufgeflogen.
 
@Memfis: Nicht nur das. Mit der Datenspeicherung wären sie sogar VOR der Tat gefasst worden - Sagt Schäuble!
 
Wo ist der Beweise, dass es sich nicht mal wieder um Propaganda handelt?
 
@Sighol: Klar ist das bösartigste Propaganda. Urheber- und Eigentumsrechte sollten doch endlich abgeschafft werden - oder?
 
@GordonFlash: Tja, man sollte schon etwas genauer lesen: die haben 178 Festnahmen gemacht, völlig unklar ist hingegen, bei wie vielen der Festgenommenen tatsächlich die Straftaten-Behauptungen der Polizei auch nachgewiesen werden können. Wäre ja nicht das erste mal, dass die Polizei sich mit Behauptungen brüstet, die sich im Laufe der Zeit zum größten Teil als Lügen herausstellen, wie zum Beispiel bei der Operation heiße Luft: http://www.heise.de/tp/r4/artikel/26/26963/1.html Dass die Polizei zur Abwechselung endlich mal echte Verbrecher aus dem Verkehr ziehen würde, das wäre natürlich mal wünschenswert.
 
@Kobold-HH:"Die restlichen Straftaten lassen vermuten, dass es sich dabei wohl um das "organisierte Verbrechen" (sprich Mafia) handelte." Will nicht klugscheissen, aber das Wort "Mafia" existiert eigentlich nur für das italienische organisierte Verbrechen.
Russen / Chinesen, etc... werden im Volksmund zwar auch Mafia genannt, sind aber eigentlich nicht so zu bezeichnen.
 
Die sollen den Schaden zurück zahlen, wie die das machen, nicht mein Problem.
 
@lordfritte: "bewaffnete Überfälle, Erpressung, sexuelle Ausbeutung und Geldwäsche" - ich glaub die Kreditkartennummer ist noch deren geringstes Problem.
 
@web189: Hinter den Nummern stecken Existenzen.
 
@Spürnase: Schon klar, aber spätestens jetzt sollte doch für die Opfer alles glatt laufen, oder? Zumindest wenn das System funktioniert wie in Deutschland - hier bekommst du in solchen Fällen den Schaden von der Bank ersetzt, wenn du nachweislich keine Schuld hast.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen