Office 2010: 80 Millionen US-Dollar für Werbung

Office Microsoft hat heute anlässlich der Markteinführung von Office 2010 eine breit angelegte Werbekampagne gestartet. Allein in den USA will das Unternehmen dabei rund 80 Millionen Dollar in das Marketing von Office 2010 stecken. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
80 Millionen US-Dollar für Werbung --- nenene das geld lieber sparen und das packet dann billiger verkaufen, sollte verboten werden das mann soviel werbungskosten absetzen kann dann hört das mal auf.
 
@Sir @ndy: Diese 80 Mio Dollar würden sich nur sehr gering auf die Verkaufszahlen auswirken. Zudem läuft in dieser Branche fast nichts mehr ohne Werbung.
 
@mase942: Was schreibst du für nen Unsinn: Erst sagst du "sehr gering auf Verkaufszahlen" dann "fast nichts mehr ohne Werbung". Wie kann man sich in direkt aufeinander folgenden Sätzen selbst widersprechen?
 
@John-C: wenn die 80 Mio. von den Verkaufspreisen abgezogen werden würde, würde sich das nicht auf die Verkaufszahlen auswirken. Obs jetzt 200$ oder nur 190$ kostet ist für viele kein Grund, es (nicht) zu kaufen.
 
@mase942: Ausser dem, irgendwann müssen sich ja die Leute mit dem neuen 2010 ausseinandersetzten und 2003 hinder sich lassen. Ist auch für mich ein schwerer Umstieg da ich alles mit 2003 gelernt habe, doch der Zug fährt, entweder aufsteigen oder da bleiben.
 
@Sir @ndy: Werbung ist wichtig. Woher sollen die Leute denn sonst erfahren das es ein neues Office gibt?
 
@John Dorian: Von Mailinglisten, Twitter und Facebook ^^
 
@Sir @ndy: Wer nicht wirbt der stirbt. Uralte Binsenweissheit.
 
@Sir @ndy: Es gab Mitte 2008 hier mal ne Meldung dass sich Office 2007 bis dahin ca. 120 Millionen Mal verkauft hat. Wenn man nun auf 80 Millionen Dollar für Werbung verzichtet, macht das auf eine Lizenz eine Ersparnis von 66 Cent.
 
@Sir @ndy:

Ich habe mir gerade mal Office 2007 Home and Bussiness MLK für schlappe 41,90 Euro gekauft und über das Technologie Upgrade von Microsoft Office 2010 kostenlos runter geladen.

Also ich finde den Preis voll OK!
 
@PsydeliS:
Sorry, nicht Home and Business, wie oben angegeben,sondern Home and Stundent war´s für 41,90!!
 
die sollten lieber für 80 millionen ihre office produkte gratis an die user verscherbeln. das wär auf eine eigene art und weise ne werbung und den usern würde es auch gefallen xD I LIKE
 
@ajzr: Der Sinn von Werbung ist, dass man Produkte bekannt macht und dadurch mehr verkauft. Wie genau soll das mit einer Schenkungsaktion erreicht werden? MS verschenkt außerdem schon mehr als genug Software. Hättest du mal eine Uni von innen gesehen wüsstest du das.
 
@SkyScraper : du hast definitiv keine ahnung wie werbung funktioniert. also hdf
 
Naja bei dem Preis für das Produkt, sind die 80 mio schnell wieder drin..
 
@lordfritte: eben! Denn die Kunden zahlen diese Summe ..
 
Und wenn sie mit 10 Mrd. werben, ich sag nur OpenOffice... ^^ (aber natürlich wird es sich für MS auswirken, gar keine Frage, nur die jetzigen OpenOffice-User wird MS trotzdem wohl niemals wieder zurückbekommen...^^ :D
 
@XP SP4: mag sein, aber vielleicht interessieren sich die user für die starter version von office, die ist auch kostenlos.....ob die aber so gut ist wie openoffice????
 
@XP SP4: Ich lach jeden Privatnutzer aus, der Geld für MSOffice ausgibt ^^ Ich kapier das echt nicht!?! OpenOffice kann alles und noch viel mehr, als das was ich benötige! Und wenn auch die Oberfläche nicht so intuitiv ist, oder ein paar Sekunden länger zum Starten braucht. Hey ... ist mir doch sowas von scheißegal. Ich zahl nix dafür!!!!!!!
 
@NoName!: Um deinen Text mal zusammenzufassen: Ich,Ich, ich, mir, Ich. Noch Fragen? Ohne M$ bashing macht dein Leben keinen Sinn? Wie traurig. Man braucht sich ja nur mal dein "Profil" anschauen. *doppelrofl*.
 
@NoName!: Mal eine Frage: Was war deine letzte MS Office Version?
 
@NoName!: Schön für dich. Andere Leute möchten aber vielleicht eine Software die zeitgemäß aussieht und nicht grau in grau, die ihnen beim Erledigen von Aufgaben hilft und die Komfortfunktionen bietet wie z.B. die Vorschau bei Formatänderungen oder Schriftartwechsel. Jeder so wie er will. Soll ja sogar Leute geben denen Latex reicht. Oder Wordpad. Kleiner Tipp noch: Wenn OpenOffice schneller starten soll, deaktiviere unter Extras -> Optionen -> OpenOffice.org -> Java die Java Runtime. Braucht man eh nicht (zumindest unter Windows) und OpenOffice läuft deutlich schneller.
 
@DennisMoore: So allgemein sind deine Aussagen leider Unsinn. Was verstehst du unter zeitgemäß? Sonst wird das mit "klickibunti" abgebügelt, aber bei einem Office Programm auf einmal nicht? OOo ist zeitgemäß. Und OOo hat keine Komfortfunktionen? Na sicher. Und Java braucht unter Windows keiner? Vielleicht solltest du dich informieren, für was Java in OOo alles gebraucht wird. Oder wie kann ich mit deinem tollen Tip meine Datenbanken noch benutzen? Nenene, nicht hilfreich.
 
@wolftarkin: Zeitgemäß war der Look vom aktuellen OpenOffice zu Zeiten von MS Office 97. Heute erwarte ich einfach mehr. Zum Beispiel auch eine gute und umfangreiche Hille-Funktion, Assistenten die mir helfen, usw. Außerdem habe ich nicht geschrieben dass man Java nicht unter Windows braucht, sondern dass man Java nicht unter OpenOffice braucht. Zumindest nicht für die Aufgaben die hier immer angeführt werden (Briefe schreiben und ne kleine Tabelle machen). Warum muß OpenOffice eigentlich so aussehen als wollte man GUI-technisch nur das unbedingt nötigste umsetzen? Das ist mir alles etwas stiefmütterlich gehalten.
 
@DennisMoore: Lies doch nochmal. Ich BRAUCHE Java für OOo. Die Hilfe von OOo ist nicht umfangreich? Das Aussehen ist ein Standard, viele benutzen es gerade deswegen. Und was für Assistenten willst du denn? Gib mal in der OOo Hilfe "Assistent" ein. Was willst du noch?
 
@wolftarkin: Schön. Und ich BRAUCHE Java für OpenOffice nicht. Weil ich die Funktionen die Java benötigen nicht brauche. Somit kann ich es abschalten und bekomme Geschwindigkeit dafür. Vielleicht ist es bei NoName! ja das gleiche. Und wenn nicht kann man es auch problemlos wieder zuschalten. Und wenn du glaubst die Hilfe von OpenOffice ist umfangreich, dann hast du noch nie die von MS Office gesehen. Bei OpenOffice-Problemen landest du pfeilschnell bei Google, in Wikis oder Foren. Bei MS Office nicht. Da hab ich noch kein Problem gehabt bei der die Hilfe keinen Rat wußte. Mag vielleicht auch an der intelligenteren Suchfunktion bei MS Office liegen.
 
@XP SP4: KOmisch, ich bin seit 2010 wieder bei MS Office. Eben weil ich office nicht nur privat nutze kann ich mit openoffice in vielen Bereichen nichts anfangen...
 
@sebastian2: Wäre Openoffice dem MS-Office in allen Belangen ebenbürtig würde MS keine einzige Kopie verkaufen. Da Office nach wie vor der Umsatzbringer Nr. 1 für Microsoft ist darf man daran ruhig zweifeln. OpenOffice ist zweifellos für viele Privatanwender ausreichend, aber es muss nunmal in vielen Bereichen die Waffen strecken. Nehmt nur Outlook, da hat Oo nichts entgegenzusetzen.
 
Wieviele verhungern jede Sekunde?
 
@Sighol: Nicht so viele, wie verdursten oder an Krankheiten sterben ... leider :-/
 
@Sighol: Kommt darauf an, wieviele Du heute schon gerettet hast? Keinen? Na sowas.
 
@wolftarkin: Habe ich 80 Millionen für sinnlose Werbung?
 
@Sighol: Du bist peinlich und redest dich raus. 1. ist die Werbung nicht sinnlos. Sie sorgt dafür, daß Tausende Mitarbeiter bei Microsoft und deren Angehörige was zu Essen haben. 2. weil du keine 80 Millionen hast, brauchst du nichts zu tun? Lächerlich! Da würden schon 10 Euro helfen, die du mindestens sinnlos pro Monat ausgibst. Stell dich mit deinem ausgestreckten Zeigefinger mal vor den Spiegel.
 
@wolftarkin: Ne! Vor Dich mein Würstel;)
 
@Sighol: Geld macht auch nicht Satt.
 
@John Dorian: doch, mit geld kann man sich essen kaufen... =) ^^
 
@XP SP4: Nicht an Orten wo es wegen mangelnder Landwirtschaft nichts gibt.
 
@John Dorian: Das traurige ist, das dort überall mehr als genug Getreide angebaut wird. Allerdings nicht für die dortige Bevölkerung, sondern grossteils als Futtermittel für die industrialisierte Landwirtschaft des Westens. -- z.b. Äthiopien. Hier kennt man es als Inbegriff der Hungersnot. Äthiopien ist die Kornkammer Afrikas - auch gewusst?
 
@Wollknäuel Sockenbar: Ja, das habe ich gewusst. Ich bin vor einiger Zeit als Helfer auf dem Afrikanischem Kontinent gewesen und habe schreckliches gesehen, aber auch erfreuliches worüber man im Fernsehen nichts mit bekommt.
 
@Wollknäuel Sockenbar: Afrika, Südamerika - überall das selbe traurige Bild. Deshalb ist es so wichtig eine gut funktionierende Demokratie aufzubauen, erst dann kann sich kein Clan mehr so einfach 99,95 der Einkünfte des gesamten Landes unter den Nagel reißen und die komplette Bevölkerung versklaven.
 
@SkyScraper: gehört aber auch immer ein Volk dazu, dass sich das gefallen lässt. Die DDR-Bürger und viele andere Völker haben sich selbst befreit.
 
@XP SP4: Ich glaube über so ein Problem sollte man keine Witze machen...
 
Achtet nur welche Version ihr nehmt! Die Product Key Card der Home and Student darf nur 1x verwendet werden, während die FFP 3mal verwendet werden darf!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles