13 Millionen Deutsche buchen ihren Urlaub online

Internet & Webdienste Fast 13 Millionen Bundesbürger buchen ihren Sommerurlaub 2010 im Internet. Das sind rund eine Million mehr als im vergangenen Jahr. Dies zeigt der neueste Webmonitor von Bitkom und dem Meinungsforschungsinstitut Forsa. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Gibt mindestens genau so viele, die sich überhaupt keinen Urlaub leisten können.
 
@Mister-X: Das sind die restlichen 69 Millionen.
 
@John Dorian: naja du musst noch die Rentner mit bedenken, die zum Großteil die Reisebüros noch finanzieren ;)
 
@Mister-X: Eure Armut kotzt mich an :)
 
so viele können sich das leisten?... nicht übel. Hm ne, Spass bei Seite. Also ich habe auch noch nie ein Reisebüro von innen gesehen. Gebucht wird online, manchmal sogar schon eingecheckt wenn ohne Gepäck. Der Mensch ist faul und wählt den für ihn kürzesten weg.
 
@Spürnase: So.mach.ich.es.auch..keine.Lust.in.Reisebür.aufzusuchen.wo.die.Preise.teilweise.sogar.höher.sind..Da.informier.ich.mich.lieber.selbst.über.die.Urluabsbewertungen..im.Iment..PS:meines.pace.taste.ist.defekt,daher.der.seltsame.stil
 
@KlausM: Ich habe in der tat schon Erfahrungen mit ausländischen Tastatuen Layouts gemacht. So muss man, bei der Französischen Variante, Immer di Shift taste drücken um einen Punkt zu machen, sonst wird es ein Doppelpunkt. Allerdings, so glaube ich, ist die große, lange, unbeschriftete Taste unten, mittig, immer Leertaste.
 
Tja, das bedeutet langsam aber sicher das aus für Reisebüros... is doch klar... In 5-10 Jahren wird es die nicht mehr geben, darauf verwette ich meinen Hintern.
 
@citrix: Zumindest, wenn sich niemand etwas einfallen lässt. Es passiert ziemlich häufig, dass bestimmte Entwicklungen verschlafen werden. Vielleicht sollte man die Funktion als "Berater" stärken und den Service verbessern? Man muss Lücken finden, die von Internetseiten nicht abgedeckt werden.
 
@web189: Ich weiß nicht, in welchen Reisebüros du warst bisher. Vor dem ersten eigenen Urlaub mit meiner Freundin (ohne Eltern) haben wir uns 3-4 Reisebüros ausgesucht und eins gefunden, in welchem wir kompetent beraten wurden - dort wurden uns dann auch sehr schöne Hotels vorgeschlagen, welche unseren Vorstellungen entsprachen. Das war im Jahr 2009. Jetzt waren wir Weihnachten 2009 gleich den nächsten Urlaub buchen - in einem anderen Reisebüro, in welchem wir aber genauso zufrieden waren. Was du auch vergessen hast: Im Internet bist du an die vorgegebenen Flugzeiten gebunden. In den beiden Reisebüros in denen ich Urlaub gebucht habe, wurden beides mal 2 Flieger "nach Wunsch" rausgesucht ... wir fliegen früh morgens los Richtung Türkei und die Rückreise beginnt am späten Nachmittag.
 
@voodoopuppe: Eigentlich sind meine Erfahrungen recht ähnlich. Auf 3 Reisebüros kam 1, mit dem ich wirklich zufrieden war. Ich wollte nur sagen, dass es einen klaren Mehrwert geben muss (schließlich ist Internet komfortabler). Dieser Mehrwert lässt sich wohl am einfachsten über guten Service gestalten. Solange es einen Mehrwert gibt, werden Reisebüros nicht aussterben.
 
@web189: Also ich emfpinde im Internet kaum einen Mehrwert ... für mich ist das Internet eine Ergänzung zum Reisebüro. Man hat via Internet einfach mehr Bilder zur Verfügung und auch ein paar Meinungen anderer Urlauber. Mehr aber auch nicht. Günstigere Preise habe ich im Web noch NIE gefunden. btw: Die anderen Reisebüros waren nicht schlecht... aber die letzten 2 sind mir eben als BESONDERS GUT im Gedächtnis geblieben. Ich kann mich nicht beschweren. Bei der heutigen Auswahl an Hotels ist man eh einfach erschlagen. Ich geh ins Reisebüro, sage ich will dies und jenes am Hotel und dies und das ausgeben. Dann komm ich 2-3 tage später wieder und lasse mir die Auswahl präsentieren.
 
@voodoopuppe: Naja, die im Reisebüro machen ja im Grunde genau das gleiche, dass Du mit etwas Mühe eben selbst im Internet raussuchen kannst. Natürlich kostet das Zeit. Aber die haben Dir ja keine anderen Flugzeiten anbieten können, als ohnehin geflogen werden. In den Reisebüros bist Du auch an die Flugzeiten gebunden. Die Reiseportale zeigen die ja auch an, so dass man sich da durch entsprechende Flexibiltät bei den Terminen auch seine "Wunschflugzeit" raussuchen kann.
 
@kaffeekanne: Richtig - du bist an die festen Flugzeiten gebunden - es spricht aber z.B. nichts dagegen, dass dich ein Arbeiter im Reisebüro bei einer anderen Airline komplett ohne Aufpreis einbucht. Das kannst du im Internet nicht machen. Da ist Hinflug und Rückflug fest vorgegeben.
 
@web189: Genau.Berater.braucht.das.Land..Am..besten.nen.gescheiten.Finanzberater.in.der.Politik.damit.auch.wir.mehr.Geld.in.der.Tasche.haben^^
 
ist mir viel zu teuer online. es wird zwar immer suggeriert, dass online alles billig ist, aber wenn man dann zum kaufvertrag kommt, dann merkt man, dass man im reisebüro um die ecke meist günstiger ist.
 
@james_blond: Man sollte immer Zweigleisig fahren. Im Internet alles auskundschaften, sprich Hotelbewertungen ect. lesen und alles bis zum letzten Klick durchmachen und dann ins Reisebüro gehen und schauen was die einem bieten.
 
@Picard.: so mach ich es auch... guter Weg bisher, ich nehme manchmal die Ausdrucke mit und frage ganz nett und höflich ob es möglich sei, mir preislich dem Internetpreis entgegen zu kommen. Oftmals kann man sich dem Zielpreis nähern.
 
@citrix: Wobei ich mit dem (Internet)Preis nicht sofort ankommen würde. Eventuell sind die im Reisebüro deutlich billiger. Wenn der Berater aber schon deinen Preis aus dem Internet kennt, brauch er eventuell gar nicht soweit runter mit dem Preis.
 
@Picard.:
genauso mache ich es. im internet informieren aber im reisebüro buchen.
 
@james_blond: Man muss sicher häufig lange suchen, bis man den günstigsten Preis findet, weil man eben nicht vom zuerst angegeben Einzelpreis ausgehen kann. Wenn Du für eine ganze Familie buchen willst, dann musst wirklich hunderte/tausende Angebote bis zum Schluss durchklicken, weil die Kinderermäßigung teils drastisch unterschiedlich ist. Und zwar nicht nur abhängig vom Hotel, sondern auch vom Reisetermin und allen möglichen andren Faktoren. Eine Reise, die in der Übersicht teurer erscheint, ist da oft im Endpreis günstiger. ABer auch die Reisebüros buchen übers Internet.
 
Also ich habe bisher nur Teile von einen Urlaub online gebucht wie Flug, Parkplatz am Flughafen oder mal ein Hotelzimmer. Bei einen kompletten Urlaub bin ich aber noch vorsichtig. Ich suche lieber vorher raus was interessant ist und gehe ins Reisebüro.
 
Ich such mir eine Reise online aus, und gehe mit dem ausgedruckten Angebot des jeweils besten Reiseveranstalters zum örtlichen Reisebüro und buche dort. Dafür bekomme ich einen ADAC/Marco Polo - Reiseführer geschenkt, der normalerweise bis zu 15 Euro kostet, sowie das gute Gefühl, lokale Unternehmen unterstützt zu haben.
 
Wiedermal so'ne billige BITKOM-News. Trotzdem schon verwunderlich, wieviel sich online für mehr oder weniger Kohle jedes Jahr in die Urlauber-Abzock-Hölle buchen.
 
Also ist nun eigentlich nur legitim das sich hochdotierte Beamte und Pensionäre nicht mehr ins Reisebüro begeben und die besserverdienenden schon garnicht!!! Das ist eben die neue Weltordnung..aber nicht verzweifeln schlechtbezahlte können auch ihren Zelturlaub online buchen.....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.