Adobe: 2012 schon 250 Mio. Smartphones mit Flash

Multimedia Der Software-Hersteller Adobe erwartet, dass seine Flash-Technologie auf Smartphones in den kommenden Monaten massiv durchstarten wird - auch wenn man nicht auf Apples Geräten präsent ist. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ist doch schön zu hören, dass 2012 250 Mio. Android phones im Unlauf sind.
 
@lordfritte: nur die überschrift gelesen ?
 
@ernsterl: Ne will ein bisschen ärgern :P
 
Na, dann können Sie sich ja freuen und brauchen nicht mehr mit Wuttränen in den Augen Apple anmaulen..... :)
 
@tomsan: Die haben die Hosen voll und gehen in die offensive. HTML5 ist auf dem Vormarsch und Apple macht Druck. Flash wird langsam ueberfluessig...genauso wie Silverlight.
 
Was die in der Diskussion zwischen Apple und Adobe immer vergessen: Am Ende entscheidet der ENDverbraucher, was sich durchsetzen wird. Erinnert mich an Real Player, der immer sehr träge und lahm daher kam, aber damals auf so vielen Seiten zu finden war! Und heute? Beinahe verschwunden... Was 2012 sein wird? Wer weiß das schon, ich sage mal: Warten wir es ab.
 
@Blauer Pfeil: 2012 endet der Maya Kalender^^
 
@OttONormalUser: ...und ab da ist eh alles egal^^
 
@OttONormalUser: Der kann gar nicht enden.
 
@John Dorian: Eben, die Mayas sind ausgestorben!
 
@OttONormalUser: der Kalender endet nicht, sondern es beginnt eine neue epoche
 
@Blauer Pfeil: Ich glaube der Kunde beschliesst das indirekt.... ich tippe mal, die breite Masse wird überhaupt nicht wissen was nun genau Flash ist... die wollen Handy XYZ und gut ist.
 
@Blauer Pfeil: nicht ganz, bei apple endscheidet nicht der verbraucher was auf deren sys sich durchsetzen soll ;)
 
sollten die Zahlen sich anähernd bewahrheiten ist es gleichzeitig auch ein großer Imageverlust für Apple. Das würden dann bedeuten das Apples Argumentation bloß überhebliches rumgemaule gewesen ist. Die fehlende Flashunterstützung wäre dann ein echter Grund keine Appletechnik zu kaufen.
 
Mir muss Adobe nur noch erklären, wie die vielfach eingesetzten Mouseover-Flashinhalte (wie bei vielen Navigationselementen üblich) auf einem Touchscreen umgesetzt werden sollen. Ich lasse doch nicht meinen Finger auf dem Display ruhen, sozusagen als Maus-Ersatz. Sobald das wegfällt, bleibt nicht mehr viel, was aus Anwendersicht für Flash spricht. Für Entwickler mag das anders sein.
 
@Tjell: Anwendern ist es völlig egal wie etwas umgesetzt wird solange es funktionert. Die meisten Anwender die sich derzeit über Flash äußern haben eigentlich nicht die geringste Ahnung wie diese Technologie funktioniert und für Entwickler ist HTML5 bisher noch keine Alternative.
 
@Tjell: Ich benutze für mouseover sachen immer den optischen sensor/d-pad/kugel den bisher fast jedes Android Handy mitbringt und bin damit gut gefahren. Denn Mouseover effekte gibts nicht nur bei Flash.
 
alh6666: 2012 Gute Nachricht: Propritäres Flash so gut wie ausgestorben. Multimedia auf allen Geräten mit heterogenen Webstandards möglich.
 
@alh6666: wenn Du erst mal in die Schule kommst lernst Du dort auch lesen und schreiben. Hab nur Geduld.
 
@brunner.a: Wird Dir dann die Zeichensetzung beigebracht?
 
@twinky: Ich bezweifle das es noch was nützt.
 
@alh6666: Erstmal nen html5 player bitte zeigen bei dem fullscreen ohne gefrickel ordentlich funktioniert. Und nicht so ne halblösung wo im Browser o.ä. vergrößert wird. Und zeig mir html5 code der auf die Lagesensoren oder cam des Smartphone zugreifen kann. Dann reden wir weiter
 
@Ripdeluxe: HTML5 wird nie auf Lagesensoren oder die Cam zugreifen können, weil HTML5 keie Programmier- sondern eine Markup-Sprache ist. Wenn dann wist du mit Javascript zugreifen können.
 
Ein letzter Aufschrei eines langsam untergehenden Standards.
 
@tk69: genau so ist es!!! pressemeldungen und andere bemühungen von Adobe werden sich in den nächsten jahren wohl häufen ... aber ob das was nützt? Adobe ist selbst schuld, wenn sie ihr einst innovatives vektor-animations-programm zum web-alleskönner verschlimmbessern mussten.
 
2012 danach iss doch eh ende mit allem :-)
 
@Sir @ndy: Wow, ein wirklich origineller Witz. Ich komm gar nicht mehr aus dem Lachen heraus. Danke dafür! ++
 
Und wenn man bedenkt das 10% aller Flashanwendungen auf "Flashfähigen"-Smartphones läuft, ist 250Mio. schon eine beachtliche Zahl :)
 
HTML5 wird Adobe bis dahin wohl eher zu schaffen machen.
 
Wer sagt das es Adobe 2012 noch gibt ?
 
Der Kunde interessiert sich nur ob der Clip abspielbar ist oder nicht. Welche Technologie dahinter steckt, interessiert niemanden. Da fallen ein paar Informatiker nicht ins Gewicht ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles