Gartner empfielt Firmen Abschied von Windows XP

Windows XP Das renommierte Marktforschungsunternehmen Gartner hat Unternehmen empfohlen, den Umstieg von Windows XP auf eine neuere Version des Microsoft-Betriebssystems jetzt anzugehen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Tja, nicht alle Firmen haben das Geld übrig, um die Hardware anzuschaffen, die es benötigt, um mit Windows 7 flüssig und mit Aero arbeiten zu können. Arbeite persönlich bei ner Firma, bei der die PCs recht modern sind, und dadurch das Arbeiten mit Windows 7 ermöglichen. Aber ich weiß aus Erfahrung, dass solche Firmen die Ausnahme sind.
 
@Mister-X: Was hat Aero damit zu tun?
 
@stockduck: Aero gestaltet das Arbeiten mit Windows attraktiver und übersichtlicher, wie ich finde. Natürlich gibt es noch weitere Vorteile gegenüber XP.
 
@Mister-X: Wozu sollte AERO in Firmen wichtig sein?
 
@mcbit: Wichtig nicht, aber nützlich
 
@Mister-X: Warum?
 
@mcbit: es gibt mehrere punkte, ein ganz wesentlicher ist der psychologische aspekt, dass menschen die zuhause ihr gewohntes styling zeugs haben in der firma auch produktiver sind wenn alles ein bisschen stylisch aussieht. menschen sind nunmal menschen und keine maschinen, auch wenn das vieles vereinfachen würde. ist genau das gleiche wie radio am arbeitsplatz, viele chefs sehen es nicht so gern wenn man arbeitet und dabei radio hört, was allerdings trotzdem gemacht wird und auch die moral steigert. es gibt viele dinge die nicht direkt damit zusammenhängen aber du musst die arbeiter bei laune halten sonst sinkt die leistung, oder du stellst dich mit ner peitsche hinter sie, das könnte auch klappen...
 
@DataLohr: Ja, nette These, nur dass das "bei Laune halten" im bezug auf den kompletten Umstieg auf W7 einiges an Kosten verursacht, was sich aber nicht unbedingt auf eine erhöhte Produktivität auswirken muss. Mir würde zu Erhöhung der Moral der Truppe wesentlich bessere Dinge einfallen, als unnützerweise auf W7 umzusteigen.
 
@mcbit: Andererseits kann man eine Modernisierung nicht ewig auf die lange Bank schicken. Irgendwann ist es soweit und dann kann man entsprechende Neuerungen, auch im Bezug auf die Arbeitsergonomie, auch mitnehmen. Ich kann mir im übrigen gut vorstellen das es die gleichen Diskussionen gab als Windows XP eingeführt wurde und viele Firmen noch mit Windows NT arbeiteten.
 
@pvenohr: Richtig, aber eine Firma, deren Hard- und Software den Ansprüchen genügen, wird keinen Grund sehen, zu investieren. Der Mehrwert ist offenbar vielen Firmen zu gering.
 
@DataLohr: "dass menschen die zuhause ihr gewohntes styling zeugs haben ..... " derzeit haben in der realität noch sehr viele xp zu hause. die kommen in der firma wo xp hinter einer dicken firewall und proxy sicher läuft sehr gut zurecht. mitarbeiter kann man anders motivieren um mehr leistung zu bringen als ihnen win7 vorzusetzen, ein jährlicher firmenausflug oder mehr gehalt wirken da oft wunder.
 
@mcbit: auf win7 umzusteigen ist schon allein wegen verbesserter sicherheit nicht unnütz und ein anderes großes problem was ich gerade selbst erlebe ist das softwarehersteller auch weiter entwickeln und wir jetz eine software haben die aktualisiert werden muss weil sonst zukünftig der datenbastand nicht mehr übernommen werden kann, vorsichtshalber haben die auch gleich noch den support für office 2000 eingestellt. das heißt wir müssen aufrüsten soft und hardwaremäßig, weil wir sonst abgehängt werden. is natürlich teuer so alles auf einmal aber das hätte man jaa uch voraussehen können und nach und nach aktualisieren. wenn uns ein kunde eine .docx datei schickt weinen hier schon alle rum weil sies nich öffnen können. die ganze shizzle is eigentlich zu komplex um das hier diskutieren zu können ^^ aber das muss sowieso jeder selbst endscheiden. @OSLin: joa das stimmt wohl, aber das kostet ja auch wieder geld und die sicherheit in firmen ist mal abgesehen von großen firmen wohl meist eher eine farce.
 
@Mister-X: was fürn Schwachsinn... In meiner Firma wäre AERO das erste was ich abschalten würde... Aero ist einer schöne Spielerei für den HeimPC hat aber auf der Arbeit keine daseinsberechtigung...
 
@Mister-X: Die nützliche Funktionalität ist AFAIK separiert von der Darstellung. D.h. Windows würde keine Transparenzeffekte, etc. haben, dennoch aber JumpLists, Snap, Peek, etc. Wenn man das Design deaktiviert sollte Win7 ohne große Probleme auch auf XP-Maschinen eingesetzt werden können.
 
@Mister-X: Es geht ja auch nicht um einen Umstige sondern um das veraltete Service Pack ... lesen hilft
Und AERO macht durchaus Sinn bei Arbeiten. Lasst mal das Klickibunti-Argument weg und gesteht einfach ein dass die Oberfläche einfach tausendmal schneller reagiert als das veraltete Softwaregedöns ... Man muss nicht mehr immer wieder ne Sekunde oder zwei warten, es geht alles einfach sofort wie es sein sollte. Auch blockieren abgestürzte Fenster nicht gleich alle anderen. Es gibt also durchaus gute Argumente für Aero. Und einen leistungsstarken Rechner braucht man dafür nicht, jede gammel-Intel Graka kann das.
 
@cronoxiii:
Auch die meisten aktuellen Onboard Grafikchips unterstützen mittlerweile Aero.
 
@Chris81: Bei denen isses klar^^ Aber Intel nimmt es da nicht so genau mit Standards, da muss man schon froh drüber sein :D Überhaupt gehören die langsam verboten, die Intel GMAs sind für mich einfach nur lästig -.-
 
Naja, Zeit würds ja werden, und ich denke, dass es für die Arbeitnehmer auch angenehmer sein wird auf Windows 7 zu arbeiten...
edit.: natürlich müsste dafür natürlich auch das Geld vorhanden sein, dass ist ja ein ganz anderen Blatt...
 
@XP SP4: Blödsinn, ich arbeite mit Office/VBA, ProEngineer und Co., und nicht mit Windows 7 oder XP ! Bin hier in einer Fa. mit 40000 PC-Arbeitsplätzen weltweit, da läuft noch einige Zeit XP, wir haben gerade vor 6 Wochen upgedatet auf Office2007. Ich habe Zuhause WIndows7 seit dem RC vor 1 Jahr, und finde es super, vor allem die Stabilität, Bootzeit etc., aber wirklich BRAUCHEN tu ich es nicht !!
 
Ich könnte auch empfehlen, leider laufen bei grossen Firmen halt firmeneigene Applikationen die speziell auf Win XP zugeschnitten sind, da ist ein einfacher Umstieg nicht so einfach ;)
 
@AlexKeller: du meinst die weit verbreiteten schlecht Programmierten Softwares ? Unsere Finanzbuchhaltung läuft leider nur auf Win95 deswegen konnten wir noch nicht aufrüsten ... Das Man 25 Jahre alte Software evtl mal austauschen sollte haben wohl einige in den Unternehmen auch noch nicht begriffen ;)
 
@CvH: schon mal an Host-Systeme gedacht ?
 
versteh nicht wie man auf ein 10 Jahren altes Betriebssystem setzen kann...
 
@RoyalFella: Warum nicht, wenn alles läuft?
 
@RoyalFella: das kann ich dir verraten. nicht das Betriebssystem entscheidet über Produktivität. Ich schreibe einen Brief mit Windows 95 und Office 95 genauso schnell wie mit Windows 7 und Office 2010. Auch wenn eine Plattform und Softwareumgebung veraltet ist, heißt das nicht, dass ein neues Umfeld einen Produktivitäts-Boost mitsich bringt. Wieso also auf biegen und brechen etwas neues anschaffen, obwohls keine Notwendigkeit gibt? Zumal es im professionellen Umfeld auf Zuverlässigkeit und ein gewohntes Umfeld ankommt - hier spielt man einen gewissen bekannten Workflow aus, den man im Falle einer Neu-Migration wieder aufgibt, weil die Leute sich erst dran gewöhnen müssen. Von Schulungskosten usw. mal abgesehen.
 
@Rikibu: Es geht aber auch darum, dass dir neue Systeme auch neue Möglichkeiten bietet, die den Arbeitnehmern ihre Arbeit erleichtern. Es sind vielleicht nicht die großen Sachen, aber Kleinigkeiten die Stress und Zeit sparen.
 
@RoyalFella: Ich setze auf ein 15 jahre altes Auto. Wenns läuft, warum nicht?
 
@mcbit: solangs läuft sagt ja keiner was. Aber je älter, desto eher passiert es, dass es mal nicht mehr läuft. Und wenn es dann mal soweit ist, wirds immer schwerer, es wieder zum laufen zu bringen. Das gilt für Autos und für Betriebssysteme
 
@zwutz: Zum Problem wirds erst, wenn keine neu entdeckten Sicherheitslücken gepatcht werden.
 
@mcbit: Weil dein Auto, in Gegensatz zu XP, nicht zu 99,6% aus Sicherheitslücken besteht.
 
@Ðeru: Immer diese unqualifizierten Nichtsaussagen
 
@Ðeru: Dein Auto ist also absolut wasserdicht ? Komm lass uns nen Termin ausmachen - ich möchte sowas von gerne zugucken wenn du deine Karre im Baggersee austestest !
 
@mcbit: ich hab auch ein 15 und ein 17 Jahre altes Auto. Letztens wollte ich in den Urlaub, springt die Kiste nicht an. Bei einem drei Jahre alten Auto sorgt sich der Händler drum, hat Teile vorrätig und hilft spontan weiter. Bei meinem Auto hieß es: "Teile für Autos über 10 Jahre müssen wir bestellen, dauert dann". Die Reparatur ist dann insgesamt im Vergleich zum Wert des Autos arg teuer, wenn man nicht selber basteln will. Wenns noch älter wird, wird es dann richtig spaßig mit Teilen. Dazu kommen dann höhere Steuern wegen schlechterer Abgaswerte, evtl. keine grüne Plakette und und und.
Mit der Software sieht es auch nicht viel anders aus. Support gibt es irgendwann nicht mehr, Treiber nicht, Unterstützung von jeglichen Seiten wird düster. Insofern: nein, ich würde heute auch zusehen, dass ich zumindest einen Plan habe, wie ich innerhalb der nächsten zwei Jahre auf Windows 7 umstelle.
 
@der_ingo: Habe noch keine Probleme mit Ersatzteile gehabt. Liegt wahrscheinlich daran, dass mein gepflegtes Auto noch nie ernsthaft defekt war. Das selbe kannste bei Windows anwenden.
 
@RoyalFella: tja dann seh ab und an mal in arzt praxen nach da läuft meist noch das win 2000... im eigenem netz oder wenn ganz neu osx die neuen i macs...ist so..sehe ich imemr wieder
 
@RoyalFella: Es gibt genug Hardware in der Industrie (Entwicklung, Produktion, usw.) wo es für 2k/XP Treiber gibt, nicht aber für Vista oder später. Damit fällt ein Umstieg schon mal SEHR schwer (ich rede hier übrigens nicht zwangsweise von kleinen Firmen, gibt auch welche die 50k-Mitarbeiter haben)!
 
@RoyalFella: es gibt viele sachen die anderen verstehen und du nicht. mach die aber keine gedanke darüber. es ist einfach so.
 
Ja das stimmt alles. Also ich hab hier ne Firma bei mir um die Ecke, die sind zum Beispiel durch mich auf Windows 7 umgestiegen, weil sie das Geld hatten, sich neue Systeme anzuschaffen, aber nicht wussten, was sie nehmen sollten.

Da hab ich das so gemacht, wie bei den "Windows 7 Launch Partys"... Hab von meiner Windows 7 Launch Party noch die Werbegeschenke zuhause gehabt und dann hab ich mir Lappy und Beamer unter die Arme geklemmt und erstmal Promotion für Windows 7 gemacht. Der Chef der Firma sagt sogar, dass es besser wäre, wenn alle, die es sich leisten können zu Windows 7 wechseln würden.
 
@TheBNY: Keks?
 
@TheBNY: bäh
 
@TheBNY: wieviel kriegst du für solche kommentare?
 
Internet-Webseitenbesucher empfehlen IT-Informations-Websites Abschied von Gartner-News. Und natürlich auch NPD, Pachter, und wie die Glaskugelbesitzer alle heißen.
 
Welches Unternehmen wartet auf eine Empfehlung von Gartner?
 
Ja, weil die es sagen machen wir das halt einfach mal, lol.
 
@james_blond: Rechnungen gehen an Gartner... :-D
 
@Rikibu:
Ja so scheints zu sein^^
 
@winfuture: warum sollten unternehmen direkt auf windows 7 umsteigen wenn nach XP, VISTA herausgekommen ist? die software anwendungen wurden doch schon an vista angepasst, oder irre ich?
 
@25cgn1981: Nur so am Rande: Alles was unter Vista läuft, läuft in aller Regel auch unter Windows 7. Vista war die Entwicklungsstufe vor 7 bzw. 7 baut auf Vista auf. Es wäre Schwachsinn, jetzt noch als Firma auf Vista umzusteigen. Vista ist mehr oder weniger bereits tot.
 
@seaman: du hast recht. Allerdings ist meine Firma dieses Jahr auf Vista gewechselt. Warum? Weil so ein Rollout mehrere Jahre Vorbereitung gedauert hat, da gab es Win7.
 
@seaman: Stimmt. Vista hatte viel mehr Kompatibiltätsprobleme als Win7. Dazu kommt, dass Vista auch in der Benutzerführung einige Mängel hatte, die man bei Win7 verbessert hat. Wenn man umsteigt, dann sollte man auf jeden Fall nicht auf Vista umsteigen. (Sorry, hab grad ein Minus gegeben, aber sollte eigentlich ein + sein. Rechne also bitte +2)
 
Wozu Win XP durch eine neuere Version ersetzen?? Das ist in einem reinen Verwaltungsbetrieb nur Geldverschwendung, vom Aufwand für die IT gar nicht zu reden! Denn wenn z.B. Win 7 angeschafft wird, müssen unter Umständen auch neue PC's her! Nur so als Beispiel: in unserer Verwaltung arbeiten wir mit Pentium 4-PC's die Win XP Pro drauf haben. Damit die Systeme immer schnell laufen und sauber sind, werden alle PC's einmal pro Jahr neu formatiert und Windows wird neu aufgespielt. Für unsere Zwecke reicht das völlig und Boni gibts von der eingesparten Kohle auch ;-))
 
@Bixu: Windows auf alle PCs einmal jährlich neu aufspielen? Der arme Admin. Oder der unfähige Admin. Vermutlich beides.
 
@Timurlenk: Was ist daran unfähig? Und wieso armer Admin? Gerade dort wo eh immer die gleiche Software drauf kommt ist das mit einem Image in nicht mal 5 Minuten gemacht (wenn es überhalt die gleichen Rechner sind dann sogar übers Netzwerk)...mit Sicherung der Daten die vielleicht auf dem Rechner sind (wenn diese nicht eh übers Netzwerk gesichert werden) würde es mich nicht wundern wenn das ganze in nicht mal 15 Minuten erledigt ist...
 
@Timurlenk: ein Guter Admin macht das über Nacht bei allen PC's auf einmal ... scheinst ja richtig Ahnung zu haben.
 
@Bixu: Auch neue Software, Drucker, etc. sind notwendig... und produktiver ist man durch das neue System auch nicht. Die Begrenzung liegt faktisch in der Anschlagzahl pro Minute für einen Verwaltungsangestellten und Schreiberling. Ob das nun unter XP oder 7 stattfindet, ist faktisch egal. Hier hat Microsoft mal wieder Gartner ne Stange Geld gezahlt, damit die eine Prognose austeilen, dass man auf 7 nich verzichten kann.
 
OK, ich weiß nicht ob ich etwas zu "Firmen" sagen kann, dai ch selbstständig bin, aber ich werde meinen Umstieg soweit hinauszögern wie es nur geht. Warum? ich bin schon von Win7 überzeigt (zumindest was ich angetestet habe). Aber ich komme mit dem ClearType einfach nicht klar, ich finde die Darstellung - zumindest wenn man wie ich die klassische Ansicht bei XP gewohnt ist - einfach nur schlecht. Ich habe bei Win7 deutlich gemerkt, dass meine Augen wesentlich schneller ermüden wenn ich den ganzen Tag programmiere. Auch die diversen einstellungen brachten nicht wirklich Besserung - immer hatte man so einen Bunten Schimmer am Rand der Buschstaben, zudem wurden auch Buchstaben, die in einem Wort mehrfach vorkommen, anders dargestellt (z.B. dünner). Und da sind mir meine Augen doch wichtiger. Und wer jetzt sagt dass dem nicht so ist soll mir mal einen Screenshot eines Word-Dokumentes oder des Browsers schicken, dann zeig ich ihm deutlich was ich meine...
 
@Lapje: Schalte doch ClearType ab, wenn es Dich stört. Da gibt es viel schlimmere Dinge, die an Windows 7 nerven.
 
@Luxo: Dann habe ich gar keine Kantenglättung, und dann siehts auch schlimm aus. Quasi wahl zeischen Pest und Cholera...

Unter der klassischen Darstellung schauts noch ganz gut aus, aber die passt einfach nicht mehrzu Win7, bei XP ging das noch...
 
@Lapje: Also auf meinem TFT sieht die Darstellung perfekt aus, und das mit dem Standardeinstellungen.

Hast du schon mal den Konfigurationsassistenten für Clear Type verwendet? Denn ClearType ist nicht ClearType und kann bei Windows 7 für jeden Monitor individuell konfiguriert werden.
 
@Lapje: ich wäre interessiert http://www.abload.de/img/testifpg.png
 
@0711:

Bild 1 - Deine Darstellung: http://www.abload.de/image.php?img=externhg7e.png Bild 2 - Meine Darstellung: http://www.abload.de/image.php?img=intern5h57.png Bei Dir sind deutlich die farbigen Schattierungen zu sehen... @unknowen: Ja, habe ich versucht, aber wurde auch nicht annähernd so gut wie bei meinem XP...mich lenken diese Schattierungen beim lesen zu sehr ab...
 
@Lapje: also wenn ich cleartype ausmach siehts bei mir genauso aus wie standard unter xp?! http://www.abload.de/img/test6sf0.png zumindest so mein eindruck
 
@0711: Bei manchen Zeichen funzt das auch so, aber wenn Du z.B. mit dem FireFox online gehst, dann schau Dir dann mal die Schrift auf den Reitern an. Die sieht dann grauenvoll aus. Zumindest war es bei mir so. Und das passiert in einigen Progs...Zeichen sehen dann recht verfranst aus...
 
@Lapje: Cleartype kann man konfigurieren und bei einem vernünftigen Bildschirm sieht man da keine farbigen Schattierungen. Antialiasing funktioniert aber nun einmal so, dass zusätzliche Pixel eingefügt werden. Irgendwie muss man ja das Auge überlisten, damit es die Schrift eben nicht als Treppen sieht.
 
Och jo -.- und den News-Lesern kann man getrost den Abschied vom renommierten Marktforschungsunternehmen Gartner empfehlen...pfff.
 
@Hellbend: Wenn Markt "Forscher" IT Empfehlungen geben kann das doch nur Schwachsinn sein. Schließlich haben die überhaupt gar keine Ahnung von Betriebssystemprogrammierung. Die versteckte Botschaft in dem Artikel ist aber viel interessanter für HackerZ: die Firmen scheissen auch völlig auf Sicherheit und halten noch nicht mal Windows XP aktuell! Da muss auch keine Firma rumjammern, dass sie lustig g3h4x0rZ wird.
 
@Fusselbär: Pscht^^ Sag doch nicht alles laut! Ich antworte mal wie der aus der Sesamstraße mit "Genaaauuu!"/sign
 
@Hellbend: wir alle sollten denen eine email schicken und schreiben dass man sich für soche aussagen (normaleweise) entschuldigen sollte.
 
"Ein Umstieg wird spätestens bis zum April 2014 fällig" ... nein, wird er nicht, wetten... hört sich so an, als würde jeder das tun. abgesehn davon, mal wieder super analysiert. die zählen 1 +1 zusammen und machen ne fette analyse. welch ein traumjob
 
Ich bin gerade mit XP unterwegs. Ich liebe XP.
 
Wieviel hat Gartner für diese Aussage von Winzigweich bekommen?
 
@The Grinch: Den 1ten Ipad aus dem Microsoft Forschungszentrum mit MS Apofficle drauf...
 
leider bietet microsoft kein gleichwertiges NT mehr an...win7 hat sehr große nachteile die leider überwiegen. was zB an dem DRM, aktivierung etc liegt. als firma würde ich mir 10x über legen ein system ins haus zu holen was selbstständig ohne nachfrage 'nach hause telefoniert'.
 
Das Problem ist das viele Firmen auf XP umgestiegen sind und aber teilweise noch (rede aus eigener erfahrung von kunden!) noch mit programmen arbeiten die mit hänge und und würge von einem damaligen DOS system auf XP zu emulieren...
Würde einige Firmen auf Windows 7 umsteigen hätten sie nurnoch die möglichkeit mit XP mode... und ein virtuelles System in einem Virtuellen System?? hmm... Meiner meinung nach find ich es ja schon fast gut... naja wer würde denn den fortschritt schon hassen... das firmen gezwungen werden auf neue programme umzusteigen... Ist ja auch sowas von logisch wenn der chef oder der IT Beauftragte mal nachdenkt... HMM moment mal mit XP ist es schon eng geworden... da sehen wir uns besser nach einer günstigeren und wartungsfreieren alternative um... was meist schlicht eine Portierung auf Windows ist also qausi ein Upgrade... Man kann sichs ja auch schon denken das die zukunft eng werden wird.
 
Das Problem taucht doch schon viel früher auf: Im Herbst kann man kein Downgrade auf XP mehr kaufen. Sprich: Alte Hardware mit XP, neue Hardware nicht mehr mit XP -> Softwareanpassungen, etc. Da fängt das Problem an ... und ich denke, dass vielen Firmen das nicht klar ist!
 
Bei Esprit läuft noch alles auf XP und die lassen sich auch Zeit..Keine Panik auf der Ti.....
 
Was haben hier nur alle mit den Hardwarekosten für Windows 7-Upgrade ? Ich habe bisher noch kein System gesehen, bei dem Windows 7 schlechter gelaufen wäre wie Windows XP (wenn >= 512 MB) . Sogar auf einen 9 Jahre alten Notebook lief die Testinstallation problemlos, musste nur mit Fritz WLAN Stick die Internet-Verbindung manuell einrichten, danach hat er sich die nötigen WLAN + LAN-Treiber sogar autom. nachgeladen !!! Stick wieder raus, und alles war ok ! Sicher kein produktives System, aber es zeigt wie SPARSAM 7 mit Ressourcen umgeht !!
 
@pubsfried: microsoft und sparsam mit resourcen, du musst noch sehr viel lernen.
 
@OSLin: lol (+)
 
@OSLin: Ich rede vom Vergleich mit Vista/XP, dem wesentlich schnelleren Boot/Hibernate-Verhaltens, und vergleiche es nicht mit Linux oder Mac ! Und die Ressourcenersparnis von Linux erkauft man sich u.a. mit fehlenden Treibern. Ich/wir wollen mit den Kisten arbeiten, und zwar baldmöglichst, und nicht Pakte kompilieren, Treiber suchen und nur noch in Foren unterwegs sein, um Probleme zu lösen.Und ALL DAS schafft Windows 7 !! Ich befasse mich so alle 2 Jahre mit Linux, und bisher hing es IMMER an den letzten fehlenden 5%, die mich dann die Installation wieder verwerfen ließen (Treiber fehlen, Gerät läuft nicht sauber, kein Zusammenspiel mit USB-Geräten, usw.)
 
Also ich bin mit meinem xp noch zufrieden, will auch gar kein win. 7 aber werd rechner bald aufrüsten...da komm ich leider nicht drum herum, mir win. 7 drauf machen zu müssen... :( und alle Spiele laufen auf Win 7 auch nicht, die alten zumindest und das find ich nicht so gut =) lieber xp :p
 
@Sgt.Phil: mir geht s ähnlich. hab vor ca 2 monate win 7 auf eine separate festplatte installiert. system optimiert alles abgeschaltet was nicht nötig ist. es gefehlt mir trotzdem nicht. ich wede mit dem system einfach nicht warm. ich denke immer, ich teste es einfach noch ein paar tage vileicht gewöhe ich mich daran aber ich hab das gefüh je mehr zeit vergeht desto sicherer bin ich das ich wider zu xp wechseln werde.
(wie die meisten hierXD )
 
@Provokateur: Ich nutze 7 schon seit dem RC (ca. 1 jahr) und hatte bisher keine Probleme, hab mich schnell daran gewöhnt. Es amcht einfach Spaß ! Beruflich nutze ich aber auch noch XP, das bestimme aber (leider) nicht ich.
 
Ich mache zur Zeit Zivi in einem Krankenhaus, wo bis vor kurzem auch noch sehr sehr viele Rechner mit Windows XP SP2 rumstanden ... Conficker hatte sich allerdings eingeschlichen und der Administrator hat gewaltig einen auf den Deckel bekommen, weil er die Systeme nie auf dem aktuellen Stand gehalten hat ... Der hat nun gewaltig zu tun, alle Systeme zu patchen und fragt sich immer noch, wie das alles passieren konnte ... xD
 
Die Parteiname für MS macht mich ein wenigt stutzig - hab ich sie bisher für einigermassen neutral gehalten ... OK - ich nehme wahr!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles