Gefälschte Bank: Kampagne für Internet Explorer 8

Internet Explorer Microsoft hat in den USA eine neue Werbekampagne für den Internet Explorer 8 gestartet, mit der man die Bevölkerung zu einem vorsichtigeren Umgang mit ihren persönlichen Daten bewegen will. Dazu wird demonstriert, wie leicht man einen Menschen ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sehr schön und anschaulich (+) Die Idee ist nicht schlecht. Also sieht man mal, dass Personen nicht nur im Internet leichtfertig mit Informationen um sich werfen.
 
@patrick_schnell: Ich denke, dass dies ein weiterer Schritt dazu ist, die Leute, die immer noch den IE6 nutzen auf den IE8 zu bewegen... Denn der IE6 dürfte so seine Problemchen mit dem Umgang von Phishing-Webseiten haben...
 
@Taxidriver05: Das hat nichts mit einem veralteten Browser zu tun. Egal, mit welchem Browser man arbeitet: Die Benutzer lesen oft genug nicht sorgfältig die Informationen auf der Seite. Sie tippen ein, was das Zeugs hält und klicken anschl. auf ok.
 
@neelam: Wobei es auch zum Heulen ist, dass man bald einen Anwalt brauch, wenn an ein einfaches Formular ausfüllt. Schön, dass man dafür sorgt, dass man immer auf der Hut sein muss.
 
@patrick_schnell: Gerade "offline" ist es um die Sicherheit nicht zum Besten - in der Filiale einen Überweisungsträger ausgefüllt, verschrieben, in den Mülleimer -> owned.
Online ist die Gefahr nur wegen der Masse der potentiellen Opfer gravierend, die "auf einmal" abserviert wertden: Wenn von 1000 Angegriffenen nur einer reinfällt und zum Opfer wird, so sind das in der Menge doch sehr viele.
 
@rallef: Also bei meinem Schülerpraktikum beim Steuerberater wurde ich Zeuge wie Papier ohne Ende an eine Firma zum Shreddern geschickt worden sind (damit die Mitarbeiter in dem kleinen Büro nicht unter dem Staub des Shredderns leiden müssen) und >ja nicht< in den Papierkorb wandern durfte. Ich denke deine Bankfiliale wird die Vernichtung von Aufzeichnungen mit sensiblen Daten mindestens genauso ernst nehmen.
 
@tinko: Die Bank selber ja, hängen auch überall Plakate, man solle seine Auszüge usw nicht in den Mülleimer werfen - aber die Kunden kümmert's nicht, die (dafür bereitgestellten) Papierkörbe sind, wann immer man kommt, mit genau solchen Schnipseln voll.
 
Dazu fällt mir auch noch "Google Home View" ein: http://www.myvideo.de/watch/7438009/Google_Home_View ;-)
 
Schönes und informatives Video.
 
Schöne Aktion, sehr gelungen.
 
@citrix: definitiv, vor allem die "Kunden" werden davon profitiert haben, die werden jetzt bestimmt nimmer so leichtgläubig sein...
 
Im Internet ist eine Erkennung einfacher. Ein Zertifikat zum Beispiel ist ein recht eindeutiges Zeichen für die Vertrauenswürdigkeit, sowas gibt's in echt kaum.
 
Wie schon des öfteren geschrieben wird:
Das Problem sitzt vor dem Bildschirm.

Naja man muss schon dumm sein um auf einem Richtigem leben auf eine gefakte bank rein zu fallen.
 
Guter Spot. "Aufklaerung tut Not"! Auch wenn es fuer den falschen Browser ist :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!