Apple: iTunes 9.2 für Entwickler - Neue Features

Entwicklung Die Entwickler von Apple haben neben der Golden Master des iOS 4 auch eine Beta der Version 9.2 von iTunes veröffentlicht. iTunes 9.2 wird zu den Grundvoraussetzung für die Verwendung des iPhone 4 und weiteren Geräten mit iOS 4 gehören. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich würde es begrüßen, wenn es iTunes unter Windows irgendwann mal fertig bringen würde, mal mehrere Quellverzeichnisse für die eigene Musiksammlung einzulesen...
 
@Taxidriver05: Muss man die Musik eben manuell reinziehen, wo is da das Problem?
 
@Mister-X: vielleicht weil es unkomfortabel ist?
 
@Mister-X: Naja... Nur ist das bei großen Musiksammlungen sehr unpraktisch... @ ProSieben: Genauso ist es... @ Glenn Temp: Ach...?! Unter OS X ist das auch nicht drin? Das ist aber schon ziemlich schwach... alternativ würde es ja auch reichen, dass iTunes was mit den Bibliotheken aus Windows 7 was anfangen kann, so wie der WMP12... Aber das wird wohl kaum kommen...
 
@Taxidriver05: Kann man nicht mehrere Quellen angeben? So oder so missfällt mir, das iTunes nicht merkt, das neue Musik im Verzeichnis ist. Dieses "über iTunes reinkopieren" finde ich umständlich.....
 
@tomsan: Dachte das geht in dem man iTunes mit gedrückter Alt - Taste startet... Kann mich aber täuschen
 
@tomsan: iTunes kann leider mit den Bibliotheken in Windows 7 nichts anfangen. Und bei mir liegt die Musik auf mehreren Platten verteilt (Speicherkapazität). Demzufolge muss ich jedes mal das Tool durchlaufen lassen, wenn neue Musik dazu kommt. @humpix: DAS wäre mir gänzlich neu...
 
@humpix: es geht hier nicht darum auswählen zu können, welche bibliothek beim start von itunes verwendet wird, sondern darum eine einzige bibliothek aus mehreren orten zusammensetzen zu können.
 
@Taxidriver05:
Das wär genau so unter OSX toll. Ich frag mich warum das bis heute noch nicht integriert wurde.
 
aso geht das unter windows nicht??
 
@Frecherleser2: Nein... Funktioniert es denn Unter Mac OS? Unter Windows funktioniert das nur mit Zusatzsoftware...
 
@Taxidriver05:

erzähl mal welche zusatzsoftware das ist, ist vielleicht ganz nützlich...
 
@Lessi: Ich verwende ein Tool namens "iTunes Library Updater" (ITLU)... Es gibt noch ein Tool namens "iTunes Folder Watch". Allerdings ist dies kostnpflichtig... die Lizenz kostet, glaube ich, 7,50 EUR...
 
Die Überschrift alleine lässt vermuten, das 9.2 NUR für Entwickler gedacht ist!

Ansonsten zur News selber: Ich hatte bisher noch keine Probs mit iT unter Windows. ;)
 
@testacc: Aber Vorraaustzeung für iOS4. Und wer das jetzt schon installieren will, bruacht dafür iTunes 9.2 (Und natürlich die Firmware an sich, aber übrigens keinen Entwickler-Account mehr ;)
 
vernünftige Performance unter Windows wäre mal ganz. Oder noch besser ein Verzicht auf den Zwang den Ipod regulär nur mit Itunes verwalten zu können.
 
@kubatsch007: Itunes ist eines der eher nervigeren Programme, nur wenig erklärt sich von selbst, fast alles ist umständlich und selbst mit nem sehr schnellen PC ist iTunes recht träge...
 
@elbosso: Das Problem ist eigentlich ganz einfach: Zuerst kam Musik, dann der Store, dann Podcasts , dann Klingeltöne, dann Radio, Filme etc. Es kamen immer mehr Features dazu, aber das Grundgerüst blieb gleich, wie ein aufgeblasener Ballon. Hoffe dass mit der Version 10.0 iTunes komplett neugeschrieben wird, da sonst der featureslastige Ballon zu platzen droht ;)
 
@elbosso:
Kommt drauf an von wo man auf iTunes guckt. Für mich ist z.B. der Media Player das unübersichtlichste Medienabsielprogramm ever. Sachen wir Songbird, Banshee usw. versteh ich hingegen sofort, weil die sich sehr stark an der Bedienlogik von iTunes orientieren. Winamp ist da so ein hybrid
 
@GlennTemp: Klar, an sich bin ich auch mit zufrieden, dass man die Apps leicht aktualisieren kann und an sich klappt mit dem iPhone auch alles ganz gut (ich habe aber keine Musik drauf weil mich das Einrichten extrem nervt), allerdings finde ich z.B. den WMP grade für Musik sehr viel besser (wenn man nichts groß einstellen will, aber eine übersichtliche Bibliothek mag), aber das ist alles natürlich rein subjektiv ;)
 
@GlennTemp: ich habe fast alles an software zur medienverwaltung zu hause auf herz und nieren langwierig ausgetestet. itunes ist mit abstand eines der schlechtesten bedienbaren, langsamsten und aufgeblasensten player unter windows oder überhaupt. das sehe ich eindeutig den mediaplayer ganz weit vor itunes. besonders unter windows7 in verbindung mediaplayer-mediacenter-bibliotheken-homeserver ist die einfache bedienung, die gemeinsame datenbank und die featurliste ungeschlagen. wenn man noch einen codec-pack für bilder, musik und movies benutzt, braucht man absolut nichts anderes mehr. ich kann echt nicht nachvollziehen, wie man von itunes (lach) kommend den mediaplayer als unübersichtlich bezeichnen kann. dazu müsste man ja komplett ignorant sein oder man hat einfach keine ahnung davon, was der mediaplayer alles kann!
 
@Appelkrotz:
Siehste, ich seh es genau andersrum. Dir deswegen vorzuwerfen, keine Ahnung zu haben liegt mir zwecks mangelndem Drang zur Überheblichkeit fern ;)
 
@GlennTemp: Dito! Der Name "Appelkrotz" sagt ja schon alles aus.
 
@Appelkrotz: Ich arbeite bei Mircosoft und war massgeblich an der Entwicklung von WMP beteiligt, aber iTunes ist viel besser... ;-)
 
@GlennTemp: "was besser finden" und etwas testen und danach anhand der funktionen zu entscheiden, was man braucht... da scheint mir der zweite ansatz doch etwas intelligenter zu sein! ich halte den mediaplayer ebenfalls für ausgereifter, nachdem ich das schrottige itunes auf windows getestet habe. itunes scheint einem mal wieder appletypisch das denken abnehmen zu wollen bei der musikverwaltung. sowas ist für mich ein nogo! aber wer sowas braucht, bitte!
 
Ich mag iTunes trotzdem nicht.
 
@DashKiller: trotz was? Trotz des 9.2 Updates kein Fan geworden?
 
is das eigentlich normal, dass die synchronisation sehr lange dauert? gefühlte 5 min. obwohl das teil nich mal halb voll is und musik auf manuell eingestellt.
 
@moniduse: http://support.apple.com/kb/HT3603
 
@Sm00chY: danke, scheint wirklich etwas schneller. hatte 100 mb fotos in der roll. werden die immer neu kopiert?
 
iTunes unter Windows ist so wie ein Klotz am Bein, es gehört da irgendwie nicht hin. hat so ein Fremdkörper Charackter. Unter Linux ist es nur sehr schwer und auch nicht alle Versionen zum Laufen zu bekommen :-( DOch da kann man wenigstens Programme wie zB Rhythmbox nutzen um die MP3s auf's iPhone oder iPodTouch zu schaufeln.

Aber unter MacOSX, da ist iTunes einfach nur obersuper !!! So smooth und es läuft einfach genial !! Ich kann diese Aussgage machen weil ich es unter allen 3 Systemen kenne. Und unter MacOSX möchte man auf die Knie fallen und Apple für dieses geniale Stück Software danken. Aber unter Windows möchte man reinschlagen :-)
 
@vectrex: vorallem wenn man einen iPod besitzt und Itunes darauf besteht ihn neu anzuschließen egal was man macht :D Das ist richtig toll ich konnte ohne fremdsoftware meinen iPod nicht mit Musik füttern ... wirklich weltklasse das Programm xD
 
hui, neue features. ist die itunes-installation jetzt 500mb groß, oder doch schon bei einem gigabyte angekommen? noch ein apple-tool das unter windows grottig läuft.
 
@Appelkrotz: Lösung: Kauf dir einen Mac! ;-)
 
@alh6666: Alternative: Apple macht iTunes einfach mal besser^^
 
@alh6666: bin ich blöd? was soll ich mit einem mac? ich kaufe ja auch keinen golf1, wenn ich schon einen porsche habe! :D
 
Läuft denn iTunes endlich mal auf XP64?
 
@Luxo: Wer hat denn heute noch XP64 installiert?! Xp32 verstehe ich ja, aber XP64 hat irgendwie noch nie so richtig Sinn gemacht…
 
apple-kaufmannsladen die 9.2te ... danke für die wichtige info WF
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte