Facebook: Trotz Kritik steigen Mitgliederzahlen an

Internet & Webdienste Trotz der teils heftigen Kritik an den Datenschutzeinstellungen des Social Networks Facebook konnte die Plattform in der letzten Zeit zahlreiche neue Nutzer gewinnen. Zu diesem Ergebnis kamen die Marktforscher von 'Comscore'. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Jeder nervt mich mit der Frage "hast du Facebook?". Ich sage immer nein. Warum sollte ich schonwieder eine andere Plattform nehmen, wenn ich zB schon in mVZ bin. Überall nervt man mit Facebook, selbst wei Winfuture. :(
 
@DARK-THREAT: Auf Internationaler Ebene ist Facebook aber besser, deswegen bin ich im beiden. Kann ja schlecht Familie und Freunde die nur Englisch sprechen zwingen sich auf einer deutschsprachigen Plattform anzumelden ;)
 
@John Dorian: Da seh ich es wie mein ehm Tischlermeister. Wer mich erreichen will, der bekommt mich. Nicht umsonst hab ich 207 Kontakte in ICQ. Persönlicher find ich es dann mit Handy und am aller besten trifft man sich. Was die Social-Networks bringen ist mir immernoch schleierhaft. Da schreibe ich lieber in Foren oder eine Mail.
 
@DARK-THREAT: Das sind halt deine Vorlieben, wie du siehst. Wenn du mal irgendwann von irgenjemanden was möchtest, wird er es genau so sehen wie du. Er wird, nicht um sonst, über 200 Kontakte in Facebook haben.
 
@DARK-THREAT: Zum erreichen telefoniere ich auch. Mir geht es viel mehr darum Bilder anzuschauen und etwas am leben teilzuhaben von Leuten die hunderte bis tausende Kilometer weit weg sind und ich nur alle paar Jahre persönlich sehe. Oder von meinem Freundeskreis die letzten Fotos vom Wochenende zu betrachten weil es einfacher ist als alle per Mail zu verschicken. Habe aber auch nur wirkliche Freunde in der Liste und kaum einer gibt davon seinen echten Namen an. Hat alles schon seinen Sinn, sonst würden nicht so viele Leute da anmelden.
 
@DARK-THREAT: MVZ? Hoffentlich nichts ernstes. Gute Besserung! ;)
 
@Patata: Desshalb hab ich das m klein geschrieben. ;)
 
@DARK-THREAT: ein "klein-m" sozusagen? :D
 
@Slurp: So ungefähr... ^.^
 
@DARK-THREAT: WIE ICH DICH VERMISST HABE!
 
@DARK-THREAT: Also ich sehe das ganz gelassen. Damals (2004/2005) gab es ein kleines Soziales netzwerk bei dem viele aus der klasse und schule angemeldet waren. Das war damals richtig toll. Dann gab es aber auf einmal ein etwas größeres, welches den gesammten kreis und noch nachbarregionen umfasste, welches auch wirklich in großen schritten wuchs. Also habe ich mir dort zusätzlich einen acc angelegt. Denn es war nicht nur größer, sonder nauch besser. Nach einiger zeit, habe ich dann, als das erste netzwerk uninteressant wurde, weil alle zum anderen gewechselt haben, meinen account gelöscht. Es gab also eine Übergangszeit. Dann anfang 2008 habe ich mich im StudiVZ angemeldet, weil es nicht nur regional war, sondern fast national, außerdem waren die funktionen um längen besser, asl beim zweiten netzwerk. Es dauerte nicht lange, da waren dort fast alle meine freunde angemeldet, natürlich hab ich selber auch etwas werbung dafür gemacht ;). Den acc im zweitem netz habe ich ca. 6 monate danach gelöscht. Und nun habe ich mich bei Facebook angemeldet (märz 2010), weil ich von immer mehr leuten gefragt wurde ob ich dort einen acc hätte. Ich weiß nicht wie lange es dauern wird, aber ich denke Facebook, wird die vz netze verdrängen. Natürlich kenn ich auch leute, die immernoch in allen 4 netzwerken (in denen ich war/bin) vertreten sind, und dort ihre accounts pflegen. Aber es ist ja so, früher in der Schule (8,9,10 klasse) da kommt man alleine noch nicht so weit rum, und so braucht man eig. kei nnetzwerk welches weltumspanned ist. Deswegen gab es damals warscheinlich so viele kleine.
 
Bald ist facebook die neue Bibel
 
Weniger Page Views als Unique Visitors? Das halte ich mal für leicht ähm... unrealistisch. ;) Ich bin mir fast sicher, dass da entweder irgendwo eine 0 fehlt, oder aber Milliarde, statt Millionen dort stehen muss.
 
Das ist halt ein Teufelskreis für viele der Beteiligten.
Da weltweit schon sehr viele mitmachen, bietet so eine Plattform die einfachste Möglichkeit, mit allen in Kontakt zu bleiben, die man mal getroffen hat.

Der Gründer Zuckerberg meint, dass Privatsphäre nicht mehr modern ist.
Der hat anscheinend den Kern des Problems nicht verstanden.
Je populärer das Internet wird, desto mehr muss auch aufgepasst werden, dass
unbeholfene Nutzer nicht in dutzende von Fallen tappen.

Die Privatsphäre sollte nie vernachlässigt werden.
Es gibt genügend Kriminelle die auf Leute warten, die auf Facebook reinfallen, Leute, die sich nicht für die Sicherheitseinstellungen interessieren.

Und genau da liegt der Knackpunkt. Standartmäßig sind die Einstellungen eindeutig miserabel in sachen Privat.
Die Gefahr, die von solchen Homepages ausgeht, sollte nicht unterschätzt werden.

Also "mit Vorsicht genießen".

Mal sehen wie das so bewertet wird :P
 
erst jammern sie das es weniger werden und jetzt das gegenteil haubsache der name ist im munde ( I-Net )
 
Ich bin meine Lebtag ohne social Networks ala Facebook ausgekommen und das wird sich wohl auch nicht ändern. Leider ist es heutzutage ein Hype einen Hype mitzumachen, egal ob er auf positiven oder netagiven Meldungen beruht - Hauptsache man ist dabei. Würde die Titanic ein zweites mal Untergehen, wäre die Passagier-Liste sicher auch wieder ausgebucht.
 
@Hellbend: Bei allem Sarkasmus in dem letzten Satz ist deine Aussage mal Goldrichtig. Dein Beitrag bringt mich irgendwie zum lachen weil er die Lächerlichkeit der heutigen Gesellschaft so treffend beschreibt.

Trotzdem muss ich fairer weise sagen dass ich auch bei Facebook angemeldet bin. Schade dass dein Post so weit unten steht :D
 
Allein zur Überschrift: Die Mitgliederzahlen können garnicht sinken, denn Accounts werden nicht gelöscht, sie werden nur deaktiviert. Alle Daten bleiben gespeichert und die Dinger zählen noch als "aktiver" Account. Außerdem .. soviel wie hier in Deutschland in den letzten 2-3 Wochen über Facebook gelabert wurde in den Massenmedien, soviel wurde in den letzten 6 Jahren insgesamt nichtmal annährend berichtet. Alles kostenlose Werbung, würd mich nicht wundern, wenn da in Richtung deutsche Medialanstalten Geld von Facebook geflossen ist, weil Facebook in Deutschland im Vergleich zu anderen Social Networks kaum nutzer hierzulande hatte.
 
@wuddih: fehlinfo! im hilfebereich bei FB "account löschen" eingeben und dann den ersten link anklicken zur unwiderruflichen sperrung und löschung des accounts. nicht zu verwechseln mit "stilllegung"
 
@henry aus berlin: http://www.facebook.com/help/?faq=13016 ... das da meinst du, im englischen ist es der 2. Link ... das gibts noch nicht lange, besser gesagt, erst seit 2 wochen .. und .. da schaut kaum ne Sau nach, unter Account Settings, was definitiv leichter zu erreichen ist, kannste nur deaktivieren.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check