Safari 5: Apple-Browser mit vielen neuen Funktionen

Browser Apple hat eine neue Version seines Browsers Safari veröffentlicht. Die fünfte Ausgabe bringt nicht nur neue Features für den Endnutzer mit, sondern gibt Entwicklern viele neue Möglichkeiten, Web-Anwendungen mit Hilfe von HTML 5 umzusetzen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich finde Safari relativ langsam, zumindest unter Windows ist das so. Auf Apple Rechnern aber durchaus verwendbar.
 
@james_blond: Auf einem Windows-Rechner gehört ja auch keine Apple-Software.
 
@Lungenkrebs68: Wenn sie läuft und ihren nutzen erfüllt, schon ;). Sicherlicht gibt es aber auch ausreichend Alternativen, die ihren Dienst mindestens genau so erledigen.
 
@james_blond: Ich als Apple "Fanboy" (wie ihr das nennt) kann dir nur bestaetigen dass Safari fuer Windows Schrott ist. Ich habe Safari von meinem Windows Rechner und auch Bootcamp verbannt da Safari nicht die Leistung erzielt die er unter Mac OS X hat.
 
@BlackFear: Ich weiß ja nicht wie andere Browser sich unter Mac OS verhalten, ich finde aber das Safari unter Mac in Sachen Geschwindigkeit es nicht mit einem Opera oder Chrome unter Windows aufnehmen kann.
 
@Spürnase: Habe beide Systeme und ich finde Safari unglaublich schnell unter Snow Leopard. Der Browser ist sofort da beim Klick. Benutze trotzdem noch den Firefox wegen einigen Plugins.
 
@John Dorian: Plugins, wie Flash Player oder Adobe Reader? Oder meintest du doch eher AddOns?
 
@Spürnase: Safari unter Mac OS X ist nicht wirklich im Heimspiel zu toppen. Habe ja auch Firefox und Opera nebenbei, jedoch haben die mich auf Mac OS X nicht ueberzeugt wo ich doch ein Pro-Operaner bei den Debatten letzten Jahres hier war (unter Windows versteht sich, bevor ich zu Apple gewechselt habe).
 
@BlackFear: Opera unter OSX ist der einzige Browser, mit dem es keinen Spaß macht, zu surfen ... einziger Grund dabei: kein natives Scrollen ... (wer ein MacBook oder die Magic-Mouse hat, weiß bestimmt, was ich meine)
 
@Der_da: Sorry dich enttaeuchen zu muessen, aber ich habe die Magic-Mouse und Opera funktioniert ohne Tadel. Das Fehlen des nativen scrollens ist mir nicht aufgefallen, wenn es ueberhaupt fehlen sollte...
 
@BlackFear: wo bitte schon ist unter osx der safai schneller, also auf dem imac ist opera schneller als safari,finde ich komisch
 
@james_blond: Also bei mir läuft Safari unter Win7 besser als der IE und schneller als der Mozilla. Allerdings kann es tatsächlich so sein, dass der Safari bei gewissen Windows Rechner mehr Probleme bereiten kann, als die anderen Browser. Habe in meinem Bekanntenkreis, zwar nur ein kleiner Teil, den Safari weiterempfohlen; effektiv kann dann der Safari bei Windows nicht so richtig punkten. Schade eigentlich, denn ich bin sehr zufrieden mit diesem Browser. Das einzige, was noch fehlt, ist ein gescheites NoScript, denn die Werbung kann echt nervend sein! ;-P
 
@Chaos82: kann man ja jetzt programmieren :)
 
@Chaos82: AdBlocker tut das, was ich will, wenn ich Werbung nicht haben möchte.
 
Reader ist cool, würde ich aber wohl nie nutzen da ich gar nicht an die Funktion denken würde...ansonsten sind die Features ok aber nicht speziell...Opera hat Javascript um 75% beschleunigt und das nur von 10.5 auf 10.6 und Plugins gibt es schon bei Chrome und Firefox und sogar der IE hat eine Art Plugin-System...irgendwie sind heute fast alle Browser gleich, keiner hat ein Killerfeature das einem zum Umstieg überzeugen würde...
 
@bluefisch200: Ne weil alle kopieren .
 
@Menschenhasser: es wird nicht kopiert, sondern Technologie und Features die sich im allgemeinen Umgang mit dem Web bewährt und etabliert haben, umgesetzt. Es ist ein Drahtseilakt. Nimmt man sich als Entwickler das Ziel, nicht stur Features zu kopieren, brüllen die User "dies fehlt, das fehlt - das Produkt nutz ich nich, weil mir so viele Sachen fehlen bzw. andere Anbieter "mehr" bieten". Springt man auf den Zug auf, Features die andere Entwickler sich erdacht haben und sich allgemein als brauchbar durchgesetzt haben, heißts nur, man hätte kopiert. Natürlich hat irgendwann immer einer die Idee als erster, und alle anderen Nachzügler "sparen" sich den kreativen Erfindungsvorgang für die ein oder andere Innovation. Es wird aber vergessen, dass alle großen Browserentwickler sich quasi im Verbund voranbringen. Opera kam zuerst mit Tabs, Microsoft hat wieder was eigenes funktionelles eingebracht, genauso wie Google und Mozilla. Jeder bringt was mit, wirft es imaginär in einen Topf, weil es sich etabliert hat und so bedient sich jeder von jedem - zum Wohle des Fortschritts. Warum gabs zb. noch nie Klagen wegen "tabbed browsing" oder anderen browserspezifischen Sachen die irgendeiner der großen zuerst hatteß Denk mal drüber nach.
 
@Rikibu: Super Kommentar! :-)
 
@bluefisch200: Und Opera hat noch nichtmal die Hardwarebeschleunigung mit drin ;)
 
@bluefisch200:
Das Killerfeature von Safari ist meiner Meinung nach der Coverflow-Verlauf. Wenn man auf eine Website will die man vor kurzem besucht hat aber nicht mehr weiß wie sie hieß, sondern nur noch weiß wie das Layout aussah, ist visuelle Verlaufverwaltung einfach nur toll.
 
Frefox-User können ein ähnliches Addon unter TidyRead oder Readability finden. Vielleicht gibt es auch noch bessere, das sind bisher aber die einzigen beiden die ich ausprobiert hatte.
 
Nettes update. Hab Reader mal ausprobiert. Is sehr geil. Der kapiert auch gleich wenn ein Artikel bei der Webseite über mehrere Seiten geht und fasst das gleich alles zusammen. Sehr praktisch.
 
@RohLand: Damit schaut Winfuture sogar ohne Userstyle hübsch aus XD
 
@RohLand: Wegen diesem geilen Feature würde ich sogar meinen Adblocker ausstellen um bestimmte Seiten zu unterstützen. Denn es gibt nichts schlimmeres als Werbung mitten im Text.
 
@John Dorian: Finde die Readerfunktion auch sehr toll. Aber ich denke mal es ist nur eine Frage der Zeit, bis man schafft auch darin Werbung reinzuschalten
 
@RohLand: fehlt nur noch das der safari browser mitdenkt... und mir das von den augen abliest
 
fällt nur mir auf, dass die hübsche, innovative kachelansicht der favorisierten sites "leichte" ähnlichkeit mit operas schnellwahl hat? :)
 
@k1rk: und nicht nur das, sogar die Darstellung der Webseiten an sich hat Ähnlichkeit mit der von Opera
 
@zwutz: Das ist absolut krass...alle Browser kopieren von WorldWideWeb...
 
@zwutz: was is dir lieber? ne eigene Interpretation der W3C standards? ich denk das haben wir gottseidank größtenteils hinter uns.
 
Gehen endlich Favicons in der Bookmarkleiste?
 
@kron: Nein leider nicht
 
@kron: Das würde doch die grau-schwarze Optik zerstören...
 
Überzeugt mich nicht! Dann doch lieber Opera, aber ich bleibe wohl beim IE und Fx.
 
Viel zu viel rumgespiele...
 
@Slurp: Diese 3D-Thumbs-Ansichten von Favs und Verlauf find ich auch sowas von unübersichtlich und uneffektiv. Aber passt halt zu MacOSX, da ist ja alles irgendwie animiert, schwebend, rotierend, reflektierend und schattenwerfend :)
 
Wieso bringen die jetzt auch ein Addonsystem? tienchen meinte letztens noch das sei nicht mehr zeitgemäß ;-)
 
@OttONormalUser: Inoffiziell gab es ja schon viele. pimpmysafari.com
 
@OttONormalUser: Du hast mich nicht verstanden. Ich meinte nicht, dass es nicht zeitgemäß wäre, sondern dass man einen Browser mit 20 installierten Add-ons einfach nicht mit einem der keine hat vergleichen kann. Und dass zu viele installierte Add-ons für mich (!) nicht brauchbar sind. Was nichts daran ändert, dass ich noch lieber den InternetExplorer als Safari nutzen werde, einfach weil er häßlich ist. Und wenn ich etwas zum angucken will mir einen Film ansehe oder ein Spiel spiele, aber keinen Browser - da will ich ja die Webseiten ansehen. Zudem ist es recht dreist, die Entwicklertools (die 1zu1 von Chrome abgekupfert sind, sogar die Icons) als Neuerung anzupreisen. Erinnert mich irgendwie an http://www.youtube.com/watch?v=rw2nkoGLhrE
 
@tienchen: Warum installierst du dir denn 20 Addons? Hab ich dich letztes mal auch schon gefragt. Was kann Chrome z.B. mehr als Safari oder Fx ohne Addons? Deine Aussage war, das Erweiterungen nicht mehr zeitgemäß sind, da gab es nichts falsch zu verstehen. http://winfuture.de/news,55818.html [o1:re1]
 
3 Prozent schneller - hallelulja verdammte axt.. da haben se ja einen WAHNSINNS BOOST gegenüber chrome..
Na wenn das mal nicht überzeugt
 
@krx: Wieso sollte es nicht überzeugen? Immerhin haben sie den schnellsten Browser überholt. Auch wenn es nur 3 Prozent sind, heißt es doch das sie sich wenigstens die Mühe machen den Browser immer weiterzuentwickeln.
 
@John Dorian: Die 3 Prozent kannst du doch überhaupt nicht messen. ich meine das ist so marginal bei den geschwindigkeiten das merkst du einfach null niente nada. Wenn sie schreiben: Ist jetzt auf Augenhöhe mit Chrome oder genauso schnell wie Chrome - OK - aber bitte nicht 3 Prozent schneller.. Das ist so wie wenn ich sag ich hab 3 Haare mehr aufm kopf wie du..
 
@krx: Das ist alles Marketing. Wieso "genau so schnell" wie Chrome schreiben wenn ich rechtlich "schneller" Schreiben kann?
 
@krx: "Lach" aber es stimmt schon, es ist ein zu marginaler Wert.
 
@krx:
Chrome 5.0.375.55
Peacekeeper Score 4286
Sunspider brauchte 399.8 ms

Und jetzt Safari 5.0
Peacekeeper Score 4648 (+24.6 %)
Sunspider brauchte 314.8 ms (25.8 % schneller)

Getestet von einem User aus dem Macuser.de-Forum
 
@saimn: Das sind doch schon andere und bessere zahlen wie 3 Prozent.. das lass ich mir eingehen und finds gut wenn die browser besser werden.
 
@saimn: Bei mir sieht es etwas anders aus: Peacekeeper: 5187 und Sunspider: 287.0ms mit Safari 5 und Snow Leopard.
 
@John Dorian: Die Tests sind ja auch von der Hardware abhängig...
 
@krx: http://i47.tinypic.com/11gk76r.jpg
 
Hab nu grad mal selber ein wenig damit rumgespielt: er ist drecks langsam! Sobald auf den jeweiligen Websites einige Javascripts oder ein Flashobjekt dazukommt, geht Safari in die Knie und braucht bestimmt das dreifache an Zeit, die Firefox benötigt. Zudem hab ich es grad schon ein paar mal geschafft, Safari durch das rumklicken in den TopSites (erinnert nur mich das ganze an FoxTab?) zum Absturz zu bringen... Deinstallation läuft. Mal sehen, ob ich den Rest, der außer Safari mitinstalliert wurde auch wieder runter bekomme... Edit: Nein, auch diesmal muss man wieder den Apple Application Support und den Apple Software Updater gesondert deinstallieren. Zum kotzen sowas!
 
@Slurp: Das ganze Deinstallationsgeraffel hat mich schon öfter davon abgehalten ihn immer mal wieder zu testen.
 
@ouzo: Die Webkit Browser sind eigentlich ganz einfach Protable zu bekommen.
 
@Spürnase: Und kann man Ausschalten, dass die o.g. Programme mitinstalliert werden oder Einstellen, dass diese ordnungsgemäß automatisch deinstalliert werden? Wenn nicht, dann wird es auch weiterhin ein Grund für mich bleiben dem Ding selbst für Testzwecke fernzubleiben.
 
@ouzo: Ja, das geht.
 
@Slurp: Mac Software auf ner Windows Kiste ist nie wirklich optimal, genau wie umgekehrt Office for Mac oder der Windows Messenger auch nicht toll läuft.
 
@Slurp: nun, also ich hab den safari mal auf dem netbook meiner freundin intstalliert.....die ist von der Geschwindigkeit begeistert.wenn gleich das nicht zu vergleichen ist von der performance aufm mac.
 
Den "Reader Knopf" gibt es auch als Erweiterung für den Fux: https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/46442/
 
@OttONormalUser: THX!
 
Uuh, der blaue Ladebalken ist wieder da!
 
@GlennTemp: joar den hab ich auch vermisst ;) aber wo ist den der entwickler reiter? der lässt sich bei mir nicht finden im menü für die aktuelle seite
 
Ha ha ... Apple nutzt HTML5 weil es ein toller, offener Standard ist. Und dann bauen die eine Safari-exklusiv Sperre davor. Offenheit my Ass!
 
Ich finde, dass die Internetseiten immer noch am besten mit Safari aussehen. Diese dünne pixlige Schrift sieht bei anderen einfach grausam aus. Da hilft auch keine Kantenglättung. Gut, dass man das bei Safari extra einstellen kann.
 
@tk69:
Das liegt an der Schriftglättung. Ist unter OSX generell so wie unter Safari. Windows benutzt da eine andere Methode, mir ist gerade das entsprechende Wort entfallen. Wenn man sich einmal an eine von beiden gewöhnt hat, sieht die andere entsprechend seltsam aus.
 
@GlennTemp: Ist mir bekannt. Die von Windows heißt ClearType. Aber selbst ClearType kommt an die Version von Safari-Windows nicht ran.
 
Und 48 Sicherheitslücken wurden auch gleich geschlossen: http://tinyurl.com/3xppu6b
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles