Apple bringt offenbar separates "Magic Trackpad"

Peripherie & Multimedia Der Computer-Konzern Apple wird heute anlässlich der Eröffnung seiner Entwickler-Konferenz WWDC neben einem neuen iPhone wohl auch ein neues Eingabegerät vorstellen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
na hoffentlich gibts das dann auch für den PC bzw. Treiber dafür..
 
@RedBullBF2: wenn es die gleiche Hardware benutzt wie die TrackPads von den MacBooks, könnte der BootCamp Treiber funktionieren...
Allerdings hat es unter Windows nicht so viele Funktionen wie unter mac OSX
 
@JasonLA: Kann auch sein dass es schlicht und ergreifend ein Synaptics pad is... Die haben ihr Zeug ja überall. Und bieten auch Multitouch-Pads an! Wahrscheinlich wird es aber durch irgendetwas Applemäßiges überschattet, so dass es, falls es ein Synaptics ist, nach Aussen hin keins mehr ist ;)
 
@sinni800: Die nicht-multitouchfähigen Trackpads in den älteren iBooks und so waren tatsächlich von Synaptics, die neueren aber nicht mehr, die sind von Apple selbst.
 
@RedBullBF2: ich glaube nicht so recht an das Teil, zumal es kaum Vorteile gegenüber der Magic Mouse hätte. Doch heute Abend sind wir schlauer.
 
@Lehmaenchen:
Die Magic Maus ist vielen Leuten zu klein. Ich bevorzuge auch lieber eine größere Maus, benutze aber dennoch häufig unbewusst mein nicht-multitouchfähiges Trackpad. Klingt zumindest nach einer interessanten Idee.
 
@RedBullBF2: kein ahnung wie teuer des sein wird, aber sicher nicht sehr viel billiger als ein wacom bamboo pen and touch... und das ding ist eigentlich ein grafiktablet mit multitouch-funktion.. EDIT: ich seh gerade das ding gibts auch nur mit touch!
 
Cool! Hab mich so an das TouchPad an meinem MacBook gewöhnt, das hätte ich wirklich gerne am Desktop. Wenn ich denn einen Desktop hätte ... ;-)
 
Naja, ich bin skeptisch. Wenn man mal vom Design absieht waren die meisten Eingabegeräte von Apple ja nicht so der Knaller. Speziell die Mäuse
 
@kubatsch007: na ja .. ich finde die magic maus schon sehr gelungen
 
@Balu2004: von der Funktion her gelungen, von der Ergonomie her absolut inakzeptabel.
 
@Leihmen: Ich arbeite jetzt schon ein paar Monaten damit, nach etwas Eingewöhnung möchte ich sie nicht mehr missen.
 
@John Dorian: Der Mensch gewöhnt sich an alles... es ist nur erstaunlich das Apple Produkten dabei eine viel größere Toleranz entgegen gebracht wird. Ich habe aber lieber eine Maus die von Anfang an gut in der Hand liegt... da verzichte ich auch auf die "mit-zwei-fingern-wisch-funktion" um im Browser vor und zurück zu kommen... und ganz unter uns hab ich mir dabei eher die Finger verrenkt als mein Ziel erreicht... aber wie gesagt: Der Mensch gewöhnt sich an alles.

EDIT:
Aber bevor ich nur negativ bin: Das Scrollen ist mit der Maus ein Genuß! :) Aber leider für Spiele ungeeignet ;)
 
@Leihmen: Genau das meine ich. Das Problem ist einfach das Apple das Desgin oft über die Ergonomie stellt.
 
@Balu2004:
Die gefällt mir auch. Ist sehr schön zum arbeiten. Der Umstieg hat sich gelohnt.
 
@kubatsch007: Also mir hat die. Magic maus sehr gefallen. Nur im Gebrauch fand ich sie äußerst bescheiden. War eine sehr kurze Freundschaft :-)
 
Das Touchpad der MacBooks ist mit ABSTAND das weltweit beste. Ich will nichts anderes mehr benutzen (außer vllt ne Maus zum zocken). Sollte das wirklich als extra Zubehör kommen wäre das genial... hoffentlich funken dann alle Multitouch-Gesten unter Windows (Vierfinger-wischen = Flip 3D? ^^)
 
@m.schmidler: wie oben schon gesagt... leider nicht... Mit dem aktuellen Treiber gehen nur 2-Finger-Gesten
 
@m.schmidler: Was kann denn das MacBook Trackpad, was Andere nicht können? Die Dinger in ASUS-Notebooks unterstützen auch Multitouch mit 4 Fingern. Ist kein Flameversuch, sondern eine ernst gemeinte Frage.
 
@web189: hier wird alles erklärt: http://www.youtube.com/watch?v=mIau3a0Kdek ; erklärt mir bitte das (-)
 
@JasonLA: Nach der ersten Minute habe ich den Dummschwätz nicht mehr ertragen, bei der "legierten Oberfläche" vom Touchpad haben sich mir bei dem saudummen Verkäufergeschwätz die Fußnägel aufgerollt. Mutitouch ist ein alter Hut, das ist in Thinkpads und anderen Klappkomputern schon lange üblich. Das einzige was man klar sagen kann: die Touchpads in Apple-Klappcomputern sind ziemlich groß, dafür ist die Tastatur sauschlecht und völlig unergonomisch, da bekommt man unweigerlich den weit nach links abgespreizten tuntigen kleinen Finger wegen der völlig falsch deformierten Entertaste.
 
@web189: Du musst es mal länger benutzt haben um es zu verstehen. Es fühlt sich einfach göttlich an, einfach perfekt. Bin kein Apple-Fanboy aber nutze die Produkte doch sehr gerne.
 
@web189: Aus meiner Sicht ist oft die Größe ein Problem. Die Asus Netbooks können angeblich auch Multitouch Gesten, aber wo soll ich dort mehr als einen Finger unterbringen? Bei den Asus Notebooks dasselbe problem, wobei sich das dort auch schon etwas gebessert hat.
 
@m.schmidler: Naja, hab nen XPS 16 und nen Mac Pro....... das touchpad vom Mac kann da keineswegs mithalten... Ich habe drei Finger Gesten am DELL aber wann nutzt man die mal... Mein DELL Touchpad ist bei weitem nicht das einzige was ich gefühlsmäßig als besser empfinde als das vom Mac, in einem Mac findet man nun mal nie das momentan beste..... Was man allerdings sagen kann ist das das Mac OS die Touchgesten auf jeden Fall besser unterstützt als die meisten Win Programme, was aber auch eher daran liegt das die Software Hersteller teilweise den Multitouchtrend verpennt haben. EDIT: Synaptics hat seit einer halben Ewigkeit Multitouch, allerdings ist es in den meisten (alten) Notebooks Deaktiviert.
 
Das schöne an den Touchpads ist einfach die Größe, sie sind deutlich größer als bei anderen Notebooks (vielleicht gibt es aber bei anderen Notebooks inzwischen auch größere) und das ganze Touchpad ist die Taste, d.h. man muss zum Klicken nicht immer den Finger heben und auf die Taste drücken, sondern man tippt einfach an Ort und Stelle um einen Klick auszuführen. Eine kleine, aber sehr hilfreiche Verbesserung.
 
@el3ktro: Das war eigentlich als Antwort auf [o4][re2] gedacht, und ich habe definitiv den blauen Pfeil gedrückt. Naja was soll's.
 
@el3ktro: manchmal drückt man den blaue Pfel, schreibt aber in das falsce Textfeld, wenn man auf den letzten Post antworten möchte.
 
@el3ktro: das tippen auf der Stelle sollten eigentlich alle halbwegs vernünftigen TouchPads verstehen
 
@Spürnase: Ja das wird's wohl sein. @zwutz: Inzwischen schon, ja.
 
@zwutz: Ja, das können die Nicht-Apple Touchpads schon sehr lange.
 
@zwutz: Ja, das tippen auf der Stelle können auch Apple-Trackpads seit Dekaden. Was jedoch realtiv neu ist, ist die Möglichkeit überall (mechanisch) zu klicken. Meint, dass das ganze Touchpad eine Aufhängung hat und an jeder Stelle richtig heruntergedrückt werden kann. So kann man z.B. Drag-and-Drop mit nur einem Finger ausführen.
Sicher nichts weltbewegendes, aber dennoch gelegentlich ganz praktisch.
 
@Wurst75: sagt das doch gleich. Sowas ist wirklich praktisch
 
@Wurst75: Kann Windows standardmäßig mit jedem pad... zweimal drauf geklickt und schon kann man fleißig schieben, finde die Klick Mechanik beim Mac eher störend, teilweise sogar schwer fällig. Ist aber denke ich Geschmackssache ;)
 
Ansich nicht schlecht. Werde dann aber wohl doch das Bambo Touch&Pen nehmen. Denke mal das kann das gleiche und durch den Stift auch noch mehr. Da es das Bamboo aber auch als reines Touch-Gerät gibt, frage ich mich welchen Preis Apple ansetzten wird.
 
@snoopers: Kann dir Bamboo Reihe nur empfehlen. Ich ich schätze einfach mal, dass du selbst mit Pen&Touch noch billiger dran bist als mit dem magischen Eingabegerät von Apple. ;)
 
... und selbstverständlich ist es "magic" ;)
 
Ich erwische mich immer mal wieder dabei, dass ich am Mac Pro surfe und mit zwei Fingern auf dem Schreibtisch nach links oder rechts wische um in Safari die Seiten vor oder zurück zu blättern. Das TEil wäre echt eine Anschaffung wert glaube ich ^^ !!!
 
@DesertFOX: dazu hat man auch mausgesten - dafür braucht man keine überteuerte 80€ maus... oder maustasten auf der seite.
 
@theoh: Es geht net darum, dass es theoretisch irgendwie anders geht, sondern dass man sich einfach an das Multitouch Trackpad gewöhnt hat und es einfach cool wäre, das auch am Desktop zu haben. Magic Mouse hab ich auch aber das is wieder was anderes...
 
@DesertFOX: gibt es ja: ein wacom tablet - kostet 60€ und kann unteranderem für MT verwendet werden. der sinn dahinter (außer es zum zeichnen zu verwenden) ist mehr als fraglich...
 
is 100% überteuert. Wenn dann lieber gleich n Wacom. Die können auch multitouch.
 
@-=[J]=-: Oder man nimmt lieber gleich einen Opel statt einen Audi, der kann auch fahren.
 
@-=[J]=-: Warum geht's hier immer um den dämlichen Preis... es gibt wichtiges im Leben als Geld. ALLES KAPITALISTEN IHR *g* !!!
 
Hab die aMagic Mouse schon öfter an nem Imac genutzt. Der erste aha effekt ist zwar schon toll. Aber wenn ich genauer darüber nachdenke ist mir ein einfacher klick mit dem daumen lieber als mit zeige und mittelfinger zu wischen.
 
@Ripdeluxe: du hast schon Recht mehr als klicken tu ich damit auch nicht. Ich arbeite aber gerne mit beidem, der mouse und dem trackpad zb in photoshop und es wäre toll wenn ich das vom macbook zum imac ect übertragen kann.
 
mal schauen ob sie sich diese am markt längst erhältliche technologie patentieren lassen werden. solche "pads" gibt es in form von einem wacom tablet und kostet 60€ - multitouch inkl. das wacom board kann man unteranderem auch mit den fingern bedienen...
 
Ich selbst kann einem Trackpad überhaupt nichts abgewinnen... die sind langsam, ungenau und unergonomisch (um dran zu kommen muss man die Hand so komisch verrenken da keine Handballenauflage am Laptop vorhanden ist). Wo ist der gute alte TrackPoint geblieben? Mit dem konnte man noch arbeiten (und sogar CS zocken).
 
@3-R4Z0R: In besseren Thinkpads ist der TrackPoint geblieben, allerdings wurden TrackPoints auch schon außerhalb von Thinkpads gesichtet: http://winfuture.de/news,49652.html
 
@3-R4Z0R: Tja und ich kann Trackpoints nichts abgewinnen. So hat jeder seine Vorlieben.
 
achja, der kleine magic steve, was er sich alles einfallen lässt
 
@Schneewolf: Stimmt, ich arbeite seit 3 Jahren am Desktop mit einem Trackball und möchte ihn nicht mehr missen. Im gleichen Zeitraum hatte ich sonst 3 Mäuse verschlissen, da die Teflonfüsschen an der Auflage weg waren. Sollte jeder selbst wissen mit was er am besten zurecht kommt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles