Windows Mobile: Nimbuzz wird offiziell eingestellt

Mobiles Internet Ab 1. Juli dieses Jahres werden die in den Niederlanden ansässigen Entwickler von Nimbuzz ihren VoIP-Client für Windows Mobile nicht mehr zum Download anbieten. Der Support für dieses Produkt wird Ende des Jahres eingestellt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Für Windows Mobile ist einfach keine Markt da. Microsoft hat da übelst gefailt. Jaja ihr könnt es nur nicht etragen, gibt mir (-)
 
@ReVo-: es ist leider so ^^ zumindest bis jetzt, WM6.5 kann Android nciht das wasser reichen IPhone OS ist schwer einzuordnen - aber sogar eher unter WM6.5 da es noch restriktiver ist ohne sich auf rechtliche grauzonen zu begeben
 
@slazer3rd: was microsoft nur machen kann, ist das sie win7 so weit trimmen... ich hab jetzt 6.5 drauf und muss aber sagen das es gut laeuft. natuerlich im gegensatz zu android, iphone etc kann es nicht mithalten. bringt dafuer aber fuer mich leicht zu nutzende moeglichkeiten mit ( microsoft sync etc... ) aber aehnliche sachen gibts ja fuer die kontrahenten auch. also ist nur ab zu warten was die zukunft bringt
 
@slazer3rd: Du ordnest iPhone OS UNTER WM 6.5 ein? Hast du die letzten drei Jahre geschlafen? iPhone OS war zu seiner Einführung WM Jahre voraus, und daran hat sich nichts geändert.
 
@el3ktro: Ich würde Jahrhunderte sagen, nicht umsonst haben viele Firmen sich dort was ab geguckt.
 
@el3ktro: naja, jahre vorraus nicht. bedenke bitte das es am anfang nicht mal MMS konnte, was jedes 50 EUR Handy beherschte. aber ansonsten hast schon recht ;)
 
@MarcelP: Es geht doch nicht um die pure Anzahl an Funktionen. Apple hat MMS nicht weggelassen, weil es technisch nicht möglich war, sondern weil es MMS für überflüssig hält. Es geht um die Technik, um die Bedienung, um die Optik - und da liegt iPhone OS MEILENWEIT vor WM. Wenn ich mir schon diese hakelige Scrollen und dieses Bildschirmgeflackere angucke wenn ein neues App geöffnet wird - mittelalterlich.
 
@el3ktro: Ich ordne das iPhone OS immernoch unter WM ein, da sie beide im Prinzip das gleiche können, bei WM sind die Funktionen nur nicht ausgeschaltet. Ab diesem Herbst sind sie dann wohl annähernd gleichwertig, wenn OS4 kommt mit Multitasking. Dass das iPhone OS leichter zu bedienen ist, ist natürlich auch eine Tatsache. Technisch gesehen liegt WM trotzdem vorne, nur interessiert das den Otto-Normalverbraucher nicht =)
 
@3-R4Z0R: Es geht auch eben nicht _nur_ um die reine Technik, also was man alles machen/nutzen kann sondern darum _wie_ (usability). Und da liegt WM 6.5 nunmal meilenweit hinter dem iPhone/Android. Und da hat MS nunmal geschlafen.
 
@3-R4Z0R: Technisch gesehen ist WM heute völlig veraltet. Was meinst du, warum MS solche Schwierigkeiten hat, mit WM aufzuschließen, und warum sie nun versuchen mit einer völligen Neuentwicklung zu kommen? Etwa, weil WM technisch so unglaublich gut war? Wohl kaum.
 
@el3ktro: Dann nenne mir etwas, was Windows Mobile nicht kann, die Alternativen allerdings schon. Dass WinMo so schlecht dasteht liegt hauptsächlich am schlechten Support seitens MS für Heimanwender und der "Konzeptlosigkeit" (kann alles, nichts aber ausserordentlich gut). WinMo ist weiterhin die eierlegende Wollmilchsau (und wird wohl trotz WP7, Android und co. das bleiben), die logischerweise haarig ist und quiekt wie ein Schwein... im Sinne von: Nicht so geschmeidig in der Bedienung und ziemlich tückenhaft für den Normalverbraucher. Edit: Ahja: Geschwindigkeit gibt's auch mit WinMo. z.B. ist mein uraltes HTC Herald schneller in der gespürten Bedienung als ein iPhone, wenn ich denn PointUI 1.0 einsetze und hat kein Problem, 3D-Spiele laufen zu lassen.
 
@ReVo-: Naja, ganz recht hast du nicht. Es war lange Zeit ein ziemlich gutes OS aber mit dem iPhone hat sich alles radikal geändert. Trotzdem, WinMo hat noch immer 19% und damit doppelt soviel Marktanteil wie Android und mit WP7 wirds nicht gerade weniger, denke ich.
 
@m.schmidler: http://winfuture.de/news,55343.html -- 1. RIM (36%), 2. Android (28%), 3. iPhone (21%), dann kommt irgendwann mal WM -> mit derzeit unaufhaltsam sinkenden Marktanteil.
 
@Wollknäuel Sockenbar: Doch, seine Statistik bezieht sich auf die USA und wurde von einem anderen Marktforschungsunternehmen erfasst...von deren Seite aus hat WinMo 19%...
 
@bluefisch200: ob knapp 16 oder 19, der fast senkrechte Sturzflug im Marktanteil ist der selbe.
 
@Wollknäuel Sockenbar: Nein, denn in der Statistik hat Android nur 9% und das iPhone 28% so wie RIM 35...
 
@bluefisch200: Falls es dir nicht aufgefallen sein sollte, die 9% hatte Android im Februar, die 28% sind bereits für Mai. WM ist nur noch auf Platz 3 und der Sinkflug geht ungebremst weiter. Und sollte WP7 nicht der Überhammer werden, kannste dich über kurz oder lang (eher kurz) davon völlig verabschieden. Akzeptiere es, oder nicht... mir egal.
 
Zum Martkanteil: Die Nutzung von Microsofts mobiler Plattform Windows Mobile nimmt stetig ab. Laut jüngsten Zahlen kommt das Betriebssystem auf einen Marktanteil von 8 Prozent.

So kommt, wie das Marktforschungsinstitut Gartner mitteilt, das Handybetriebssystem Windows Mobile im dritten Quartal weltweit nur noch auf 7,9 Prozent. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum bedeutet das einen Rückgang von etwa 28 Prozent.
 
@Wollknäuel Sockenbar: Sicher? http://www.engadget.com/2010/06/05/iphone-vs-android-report-finds-apple-has-three-times-googles/ Er geht auf eine ANDERE Statistik ein...versuche ich dir schon die ganze Zeit bei zu bringen...
 
@bluefisch200: Smart Phone Market Share Q1/2010. Es hilft dir nichts wenn der Heini von der News das zwar jetzt veröffentlicht, dazu aber veraltete Zahlen nimmt. Ausserdem: http://www.engadget.com/2010/03/11/androids-american-market-share-soars-winmo-pays-the-price/ (das sind die Zahlen vom Jänner, fällt dir was auf? Ja richtig, da stimmt was nicht...)
 
@Wollknäuel Sockenbar: Hmm...und das bringen heute alle Seiten, von Gizmodo bis Engadget...was geht denn mit denen? Na ja, solange ich mein HTC Legend nutzen kann ist mir der Anteil eigentlich egal...
 
@bluefisch200: Einigen wir uns auf "zwischen 15 -19%... nur eins ist sicher, die Verluste von WM sind beachtlich. Wie gesagt, WP7 muss wirklich hammermässig werden, will MS da noch was reissen, ansonsten wird das ne Bruchlandung sondergleichen.
 
@ReVo-: Zitat: Für Windows Mobile ist einfach keine Markt da. ... Ich denk eher das Problem liegt zum Teil auch an Technische Probleme. Beiden meisten HTC WinMob, wird der Externe Lautsprecher angesprochen. Jenach Type kann man mit Regkeys auf den Internen LS umschalten, bei vielen nicht! Deswegen setzt sich Allgemein kein VoIP Clients durch. Jedenfalls dieses Problem haben etwa 3 meiner 4 HTC Geräte (Typen!).
 
windows mobile konnte sich nicht durchsetzten und jetzt sagt einer nach dem anderen den dienst ab.
Vielleicht hat windows mit dem neuen betriebssystem mehr glück und anhänger. :)
 
@slevaeph: Ab wann hat sich denn bitte ein System durchgesetzt? Windows Mobile gibts schon fast ewig und da hatte es sich doch schon irgendwie durchgesetzt, oder nicht?
 
Schade, war der einzige wirkliche Multi-Messenger für WinMO. Kenne keine Alternative, die genauso viele Netzwerke unterstütz wie Nimbuzz...
 
@LoD14: Palringo finde ich ganz gut.
 
@LoD14: ALLE dienste die von einem verlangen über einen zentralen server zu chatten sind für mich ein dorn im auge alle passwörter und nachrichten sind so potenziell irgendwo gespeichert, und dazu zählte auch nimbuzz. von palringo gar nich zu sprechen , lest euch mal die AGB und PRivacy infos durch, da fällt einem ja die kinnlade runter

meine tipps für winmobile (fuer einige dienste): PIGEON für ICQ, XMPP, Jabber and GTalk. http://getbest.ru/ und den original MS Live für MSN.
 
@slazer3rd: Palringo und Nimbuzz haben halt den Vortiel dass alles über eine einzige Verbindung geht und wahrscheinlich noch limitiert wird was wirklich zum Client geht. XMPP is leider eben ein XML Protokoll was auch wieder mehr Bandbreite kostet als welche die keine solche Syntaxe verwenden. Aber man kann auch XMPP Transports nehmen, die haben dann wieder alle Messenger unter sich!
 
Warum die Entwickler bezügl. der WP7-Version warten versteh ich echt nicht. Die Entwickler-Tools sind doch schon raus, gibt sogar schon die zweite oder dritte Version, da könnte man doch schon längst dran entwickeln. Und sie müssen ja nicht mal abwarten wieviele Nutzer es bekommt, schlechter als 6.x wirds sicher nicht.
 
@m.schmidler: naja sag das nicht, unter 6.x hattest du schließlich noch Multitasking und C&P
 
@goodcat: Hat WP7 doch auch. Informiert euch endlich mal Leute !
 
@m.schmidler: +, aber daran bin ich auch schon gescheitert, das wollen die meisten gar nicht wissen...du kannst jedes Minus als ein "Ja du hast recht aber ich will dass es nicht so ist" sehen...leider...
 
@m.schmidler: Wie sollen sie denn sowas für WP7 entwickeln? Mit Silverlight und ohne Zugriff auf die Windows API?
 
also ich muss ehrlich sagen, dass das fehlende erlebniss aber nicht an dem OS sondern an den entwicklern liegt, denn ein erlebniss gibt es sehrwohl auch auch auf 6.x wie man auch mit sense / touch flo sehen kann....
 
@Ludacris: Jap, das ist wahr und es ist, aus welchen Gründen auch immer, cooler und angesagt, iPhone Apps zu entwickeln, als Windows Programme für Windows Mobile. Alleine schon der Begriff "Apps" ist ja cool und hipp. Wenn ich Radio rauf und runter höre, bekomm ich das Kotzen. Jeder prollt nun mit seinen eigenen Apps für iPhone. Allein von daher werden es die anderen Hersteller sehr schwer haben, sich da durch zu setzen. Apple hat es geschafft, ein stinkgewöhnliches OS als Highend-23.Jahrhundert-Entwicklung zu verticken. Mir ist es mit meinen Win Mobile 6.5 Phone egal, ob die Bilder und Buttons nur so hin und herfliegen oder es uncool ist. Hauptsache es funktioniert und es funktioniert alles, was ich "brauche"!
 
Ich sehe Windows Mobile ein wenig wie den IE 6.0: Kaum hat Microsoft der Konkurrenz etwas voraus, schon wird das jeweilige Produkt kaum noch weiterentwickelt. Nach dem IE 6.0 wurde ja das zuständige Team beinahe aufgelöst. Was das mit WM zu tun hat? Nach Windows Mobile 5.0 waren 6.0, 6.1, 6.5 und 6.5.x trotz des Versionssprungs nur noch kleinere Upgrades. Es basiert sogar immer noch auf Windows CE 5.x und die beiliegenden Programme haben nur kleinste Änderungen erfahren. Deswegen habe ich bei WM immer das Gefühl, dass da die ganze Zeit nur noch ein ziemlich kleines Team daran gearbeitet hat und das Ursprüngliche weitgehend aufgelöst wurde. Dazu kommt noch, dass WM bis heute noch die Professional Version von Visual Studio benötigt. D.h. jeder Entwickler darf erst einmal über 800€ für Entwicklertools ausgeben, bevor er etwas coden darf. Und Microsoft hat WM eigentlich schon selbst als tot erklärt: Visual Studio 2010 unterstützt kein Windows Mobile mehr.
 
Der Anfang vom Ende.
 
"In einem veröffentlichten Beitrag heißt es, dass es kein ausreichendes Erlebnis für die Nutzer gäbe. Dies sei auf Einschränkungen des Betriebssystems zurückzuführen" ... Klar doch. Welche Einschränkungen sollten das wohl sein? Windows Mobile 6.x gehört zu den offensten Systemen überhaupt. Das SDK enthält den vollständigen Satz an APIs und ist super dokumentiert. Und wenn man will, kann man alles was die Hardware hergibt damit realisieren. Die Entwickler sollten ehrlich sein und sagen dass sie Nimbuzz nicht weiterentwickeln weil der Marktanteil zurückgeht und es sich bald nicht mehr lohnt. Das versteht jeder. Aber "Kein ausreichendes Erlebnis" kann alles bedeuten.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles