WWDC 2010: Vorstellung von "Safari 5" am Montag?

Weitere Messen Aus einem Artikel des Online-Portals 'MacGeneration' geht hervor, dass am kommenden Montag im Rahmen der WWDC 2010 von Apple die Version 5 des Browsers Safari vorgestellt werden soll. Zudem sind einige mutmaßliche Features bekannt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Naja, solange der Safarie nur h.264 unterstützt ist er für mich absolut uninteressant...
 
@XP SP4: Ja klar, weil Google jetzt vor ein paar Wochen diesen neuen Codec vorgestellt hat oder wie? So gut wie ALLE Videos im Netz liegen heute in H.264 vor, damit fährst du also in nächster Zeit noch sehr gut ...
 
@el3ktro: Aber muss man dies dann unbedingt unterstützen? wenn man jetzt eine Breite Userbase aufbaut, welche den neuen einschränkungsfrei(er)en Codec schon jetzt nutzen können, werden die Betreiber eher dazu ermutigt schnell auf etwas einheitliches (und zukunftssichereres) zu wechseln. Da Apple aber meist länger testet (zumindest im Usabilitybereich) glaub ich jedenfalls nicht, dass der 5er gleich WebM haben wird. Aber ich lass mich gern überraschen.
 
@klaus4040: Wieso ist WebM "zukunftssicher"? Sicher, ein großer Konzern mit viel Marktmacht hat das jetzt veröffentlicht, aber das sagt gar nichts. So gut wie nirgendwo wird dieser Codec eingesetzt, und nur weil er Open Source ist, heißt das noch lange nicht, dass er frei von Patenten ist. Sicher ist da also (noch) gar nichts.
 
@el3ktro: Noch vor... Wenn Mozilla sturr bleibt, und Opera dank Alternative nicht mitzieht... DSann Google wegen Alternative Youtub schnell ummuddelt kann das alles relativ schnell anders aussehen.
 
@XP SP4: ich glaube apple ist immernoch angepisst, dass flash deren lausiges quicktime eschlagen hat -,-
 
@rony-x2: Was hat Quicktime mit Flash zu tun? Weißt du überhaupt was Quicktime ist?
 
@el3ktro: Wenn man sich die FAQ für das WebM Projekt durchliest sollte klar werden, dass Google den VP8 Codec freigegeben hat -> keine zukünftigen Ansprüche stellen wird. Im direkten Vergleich mit h264 nenne ich das linzenzmäßig Zukunftssicher (wir weissen ja, wer unter Anderem da dahinter steht). Außerdem wie kommst du jetzt auf einmal auf Flash, das ist hier doch gerade ganz egal.. Und Quicktime: Wenn man auf Windowssystemen im Safari HTML5-h264 Videos ansehen will muss der Quicktime auf dem System sein (auf Macs gehts wohl nur weil die Quicktime dort sowieso drauf ist). Bei der Größe der Safari-Setupdateien (30MB im Gegensatz zu FF mit ca 8-9MB sollte man sich ja fast erwarten dass der dabei wäre). BTW man kann es beim Übersetzen auch übertreiben: Beim Safarisetup: Schreibtischverknüpfung ... omg
 
@klaus4040: Wie schon gesagt, es ist ja schön und gut, dass Google VP8 nun als Open Source veröffentlicht hat. Aber nochmal: Das heißt noch lange nicht, dass VP8 frei von Patenten ist! Genau das gleiche Problem hat Theora ja auch. Nur weil Open Source drauf steht, ist es deswegen noch lange nicht unbedingt patentfrei! Daher ist VP8 - so lange das nicht geklärt ist - ganz und gar nicht zukunftssicher! zu deinen letzten beiden Sätzen: Hauptsache was zu meckern, oder? Man kann's auch wirklich übertreiben...
 
@el3ktro: Eine der vielen Funktionen von Flash ist eben, das steamen von Videos. Damals vor einigen Jahren wurde dafür QT genommen. Aber weil sich nicht jeder so einen blöden Codec oder gar ein programm auf dem rechner installieren wollte, hat man irgendwann flash genommen. Und bei flash ist es möglich, den codec zu ändern. So will Adobe ja WebM (MKV + VP8) einbauen. Das ärgert Apple nun, da das unternehmen mit in der Mpeg Group sitzt, und so an jedem Video, weclhes länger als 12Min ist, Geld verdient.
 
@rony-x2: Aha, weil man also das eine Programm nicht installieren will (QuickTime), installiert man dann also das andere Programm (Flash). Das macht's natürlich besser! Du bist lustig ... ach und bei QuickTime kann man den Codec auch ändern, QuickTime unterstützt eine Menge Codecs...
 
@el3ktro: früher, hat man sich flash installiert, weil man das für allerhand sachen braucht, undn icht für videos. Außerdem ist es leichter zu handhaben - wenn ich mir heute QT installierem dann hab ich gleich deren Softwareupdater bei und es werden codecs ins system eingebunden. Wärend flash nur knappe 2MB groß ist, kommt QT auf ein vielfachen dessen.
 
Es wäre schön wenn sich Apple der Windows Kultur etwas anpassen würde und den Browser in einem Natives Design bringen würde (ich gehe mal davon aus das es auch eine Windows Version gibt). Da sie unter dem Hauseigenem Betriebssystem sehr viel Wert darauf legen, finde ich es eigentlich ziemlich unverständlich warum sie solche Anpassungsschwierigkeiten haben.
 
@Spürnase: Die Windows Version hat doch mit 4 eine native GUI erhalten...
 
@bluefisch200: Ehrlich? Ich hab nichts gesagt! :-X Dennoch sind Programme wie iTunes und Quicktime davon betroffen, was meine Kernaussage weiterhin gültig lässt.
 
@bluefisch200: Ich habe mir grad mal Screenshots von Safari 4 unter Windows angeschaut. Wenn das eine native GUI sein soll, haben sie offenbar alles daran gesetzt, dass es trotzdem nach dem hässlichen OS X aussieht.
 
@TiKu: Also es hat eine Aero Titelleiste, den Rahmen und Buttons + Textfelder haben auch das Aero Aussehen...der Rest der GUI hat was von Chrome...
 
@bluefisch200: Okay, ich habe einen Screenshot unter XP gesehen. Aber zu einem nativen Design gehören auch die Icons und die grottenhässlichen Dinger von Safari passen ganz und gar nicht zu Windows.
 
@Spürnase: Macht MS doch auch nicht, guck doch mal Office for Mac an.
 
@John Dorian: Bekommen sie endlich die Retourkutsche. Bis Office 2008 sah es ja "richtig" aus.
 
@John Dorian: Das stimmt so aber nicht. Die Ribbons werden beibehalten, aber sonst wird die Oberfläche von Office doch sehr an den Mac angepasst.
 
@clouchio: Optisch vielleicht einigermaßen, aber funktionell kann man es kaum inkonsistenter lösen.
 
@John Dorian: ? Unter Windows 7 sieht es ja auch nicht danach aus .
 
Na ja, andere führen solche Features in einem Minor Release ein...
 
Erklärt evtl auch die folgende Seite: http://apple.com/html5
 
@Kungen: wieso? Das kann ich schon jetzt mit Safari 4 und mit Chrome alles ansehen...
 
@goodcat: Wenn man weiß wie, mit Chrome. Und das Video lässt sich (beabsichtigt) nur in Safari mit Quicktime abspielen.
 
@Kungen: Die Seite soll doch nur zeigen was man mit html5 so machen kann! Fotobuch etc
 
@Nivram87: wenn es html 5 wäre und kein safari eigener code. html5 ist ein standard, der von apple nicht eingehaltet wird.
 
@Kungen: hier die News dazu! http://www.macnews.de/news/24252/apple-zeigt-html5-in-aktion/
 
@Nivram87: es handelt sich zwar um teile von html 5, die bindung an einen browser zum betrachten von inhalt wiederlegt aber die news "es handelt sich um html5 standards".
 
@Kungen: das ist doch egal! es gibt 1000 Internet Seiten die einfach nur mit Internetexporer aufrufbar sind.
 
http://www.loadblog.de/software/apple-html5-showcase-google-chrome/
 
und der letzte Link etwas ausführlicher http://www.googlewatchblog.de/2010/06/05/apple-html5-demo-nur-safari-kann-html5/
 
@Kungen: Da ist kein "Safari-eigener Code" drin, es ist lediglich eine Browserweiche eingebaut, damit man diese Demos nur mit Safari angucken kann, weil zur Zeit nur Safari alle HTML-Elemente unterstützt, die nötig sind, um diese HTML-Showcases anzugucken. Unter Firefox etc. funktionieren die teilweise nicht richtig.
 
Bedeutet das, dass ich im safari nicht jede beliebige Suchmaschine integrieren kann (wie zB im IE und co?). Ich könnte gar nicht auf die PHP.net search verzichten...
 
Ich finds ja interessant das Apple so sehr auf html5 und offene Standarts schwört. Aber wenn man mal die Applehomepage besucht um sich paar demos oder Produktvideos anzusehn kommt fett: "Download Quicktime to view video"....
Hut ab Apple ihr seid die größten ;)
 
@Ripdeluxe: Quicktime verwendet einen standardisierten Videocodec (H.264) mit einem standardisierten Audiocodec (AAC) in einem standardisiertem Containerformat (MP4). Quicktime ist also durch und durch offizieller ISO-Standard. Dass du aufgefordert wirst, dir Quicktime herunterzuladen liegt daran, dass dein Betriebssystem einen dieser Standards nicht unterstützt. Da kann aber Apple nichts dafür.
 
@el3ktro: bricht man sich einen zacken aus der krone, indem man die anderen 70% der nicht-apple-konformen internetnutzer quicktime aufzwingt, anstatt gängige formate zu verwenden, so dass jeder den inhalt betrachten kann? iso hin oder her
 
@jim_panse:
Wenn du Flash gucken willst, musst du ein Flash Plugin installieren. Wenn du DIVX gucken willst, musst du das Plugin installieren. So what? Mit dem Unterschied, dass beide keine ISO Standardformate sind.
 
@jim_panse: Und was wären diese "gängigen Formate"? Etwa ein uralter AVI-Container mit irgendeinem propietären Windows-Codec drin? Also echt, man kann es euch nie recht machen, oder? Wenn man keine Standards benutzt, sondern irgendwas propietäres, dann meckert ihr rum. Wenn jemand mal einen Standard benutzt, dann meckert ihr auch rum, weil dieser Standard angeblich "nicht gängig ist", oder weil euer BS diesen Standard nicht unterstützt. Nur zur Info: Die überwältigende Mehrheit aller Videos im Netz befindet sich in MPEG-4-Containern und ist mit H.264 codiert. YouTube, Vimeo, Dailymotion, Brightcove und viele, viele andere. Also von wegen "nicht gängig". Meckert lieber rum, das Windows diese ISO-Standards immer noch nicht unterstützt!
 
@el3ktro: mag ja sein dass die videos standard sind, aber so oder so bleibt quick time propritär oder nicht? man könnte also sagen das die videos (so wie sie sind) via flash auch standardisiert wären O.o... denk noch mal drüber nach. Warum die Videos nicht via HTML5 ausliefern - ohne Plugin - ohne Software? QuickTime ist ein einziges ärgerniss egal welches OS.
 
@el3ktro: Flash und html verwenden beide auch h.264 und wahlweise aac in einem mp4 container und nun? Apple läuft die ganze zeit rum und sagt hmtl5 blabla keine proriäteren plugins o.ä. aber wenn html 5 so toll ist warum dann kein html5 player auf der apple homepage? Ehe ich mir das Apple eigene quicktime zeug draufklatsche hau ich mir lieber nen flashplayer drauf den ich auch für mehr sachen nutzen kann als nur für videos und musik..
 
ich nehme mal an, dass er auf jeden fall als revolution des internets in den medien gefeiert werden wird ^^. "gewinne jetzt das neue ipad mit dem neuen revolutionären safari 5!"
 
Ich hoffe, dass endlich Favicons in der Bookmarkleiste unterstützt werden. Sehr viele nutzen ihre Bookmars so, und das Dock ist ja im Prinzip was ganz Ähnliches.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte