Gizmodo wird nicht an WWDC-Keynote teilnehmen

Weitere Messen Von 7. bis 11. Juni findet im Moscone West Center in San Francisco die Worldwide Developers Conference (WWDC) von Apple statt. Auf Anfrage nach einer Akkreditierung für die Keynote von Steve Jobs hat Apple nicht reagiert, teilte 'Gizmodo' mit. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Nach dem ganzen Mist der da zwischen Gizmodo und Apple passiert ist, wundert mich das nicht....
 
Apple wird irgendwann mal ganz alleine darstehen.... ohne Alliirte. Aber darauf scheinen sie es zu setzen. Apple will einfach seinen Willen durch alle und jeden durchsetzen, ohne rücksicht auf verluste. Mit der aktuellen Firmenpolitik werden sie noch auf die Nase fallen.
 
@PC-Hooligan: Gizmodo wird irgendwann Pleite gehen wenn die Journalismus versuchen, dabei aber Illegale an verloren Prototypen ran kommen ohne die Police zu informieren. Wäre es Geschenkt gewesen würde es heute ganz anderes aussehen aber ab kaufen eines gestohlene Prototyp ist Illegal, es gilt nicht "Finders keepers, losers weepers" Sondern verloren Ware muss in all seine Macht zurückgegeben werden an den Besitzer, geschiet das nicht übergibt man das an die Polizei, aber net verkaufen, gä!
 
@SpeedFleX: Als ob Apple eine Weiße Weste hätte ;-) Da hilft noch nicht mal der Weiße Riese... bei so vielen Fleckenzwergen^^
 
@PC-Hooligan: Ja Apple hat auch Flecken trotzdem unterscheidet man seine Flecken weil es sein könnte dass der eine Fleck, Blut vom Opfer ist, der andere Fleck, Blut vom Täter. So sollte zumindstens eine Rechtsstaat funktionieren..
 
@SpeedFleX: Was ist schlimmer? Einen Mörder 3 mal zu beklauen oder die Tatsache das der Mörder jemand getötet hat? ;-)
 
@PC-Hooligan: Was ist schlimmer? Einen Krimineller der sich als Journalist ausgibt, oder einen Journalist der sich als Krimineller ausgibt? Ich mein das wird aufeinmal was von Mörder und Co schon reden ist nicht ganz passend oder?
 
@SpeedFleX: Gib einfach zu, dass du im Unrecht liegst und gut ist =)
 
Buuuuuh, der Keynote-Liveticker von Gizmodo war immer super!
 
@GlennTemp: Tja, hätten die sich vorher überlegen müssen bevor die lllegal , Produkt Prototypen abkaufen...
 
@SpeedFleX: der prototyp war illegal? wir sollten apple anzeigen.. entwickeln da einen illegalen prototypen.. wo kommen wir da denn hin..
 
@vires: Man kann sich auch anstellen -_-
 
Nach dem peterschulze84 hier alles vollgespamt hat, zurück tum Thema. Gizmodo glaubt wirklich, dass Apple sie bei WWDC teilhaben lässt? Aber anderereits glaub ich wirklich, dass das persönlicher "Hass" (kA wie ich es ausdrücken soll^^) von Apple ist. Apple sollte lieber, ähnlich wie Foxconn, von ihren Mitarbeitern schriftlich verlangen, dass sie sich nicht besaufen und Prototypen verlieren.
 
Hä? Wo war denn bitte das neue iPhone getarnt? So ein schmarn.
 
@RohLand: das iPhone war in einer Hülle... so hatte der Prototyp die Form eines 3G/3GS! Also es war getarnt ;) Dem Finder ist dann eben aufgefallen dass das kein normales 3GS ist und hat die Hülle entfernt...
 
@RohLand: es war in ner hülle die aussah wie das 3G/s ;D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich