Rundfunkpolitik wirft einen genauen Blick auf Apple

Recht, Politik & EU In der Vergangenheit hat der US-amerikanische Hard- und Softwarehersteller Apple immer wieder Inhalte von Verlagen aus seinem Online-Marktplatz, dem App Store, entfernt oder gar nicht erst zugelassen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sehr schön :) Es war längst überfällig, das, wer auch immer, Apple's Reglementierungswahn aufs Korn nimmt. Man wird schon an zig anderen Stellen derart reglementiert, das Apple sich nicht zum Moral-Apostel aufspielen muß. Auf der einen Seite multimediale mobile Freiheit propagieren aber im selben Atemzug limitieren was und was nicht, ist ja etwas mehr als frech.
 
@Hellbend: Ich glaube Apple ist auf einem Kreuzzug - gegen Flash, gegen offenen Videocodecs, gegen Meinugsfreiheit und natürlich GEGEN PORNOGRAFIE
 
@rony-x2: Und wegen Letzterem werden wohl auf einmal so viele aktiv;-)
 
@Hellbend: Inhalte mit Gewalt in den Store drücken zu wollen, ist letztlich der gleiche Regulierungswahn, wie der Versuch Inhalte aus dem Store auszuschließen.
 
@Hellbend: verklemmte Amis eben : Da gibt es Videos (schwarz gehandelt !), die nichts weiter zeigen wie eine attraktive bekleidete! Frau, die EINE ZIGARETTE raucht, weil Rauchen in der Öff.keit in den USA vielerorts untersagt ist ! Apple ist das 1:1 Abbild dieser Verklemmtheit !
 
@Hellbend: also ich bin nach wie 4 dafür das apple weiter macht wie bisher.... ich will keine pronos im appstore oder sonst wo, sonst verkommt das eifon wie das internet indem es überflutet wird von dem dreck.... ich würd an apples stelle, im falle einer niederlage, den store in dem jenigen land einfach schließen, was soll der scheiß das man einer firma 4schreiben kann, was sie auf ihrer EIGENEN platform anbieten dürfen und was nicht.... bisschen mehr freiheit bitte!!!
 
Dann kommt bald die GEZ für Apple-Geräte.
 
@jediknight: das hat mit der GEZ erstmal nichts zu tun
 
@jediknight: du musst prinzipiell ja schon GEZ für Apple Produkte(Iphone) zahlen, weil du damit ja Inhalte der Öffentlich rechtlichen empfangen kannst.
 
@pangolix: ....und das ist auch deren EINZIGES Ziel mit der Aktion ! Warum versuchen die sonst unermüdlich, jedes Medium (DVB-H , Handies, Internet, Youtube z.B.) für sich zu erschließen ? Damit jeder der das Medium nutzt, aber diese Inhalte gar nicht sehen will, auch bezahlen muss !
 
Wenn der Appstore ( Server) in Deutschland auch ansässig ist dann ja aber wenn der Appstore ( Server ) nicht in DE ansässig ist können die nichts machen .
 
@Menschenhasser: Blödsinn! Es spielt kaum ein Rolle von WO WAS geladen wird, sondern wo und wie die Geräte die das beziehen können in den Handel kommen.
 
@Hellbend: Quatsch !
 
Es kommt schlicht und ergreifend drauf an wo der Vertrieb stattfindet. Ansonsten kann einfach der Deutsche Appstore dichtgemacht werden. Abhängig davon wieviel des Vertriebs in Deutschland erfolgt, also FIrmensitz etc.
 
@Demiurg: mist warst schneller^^
 
@Menschenhasser: kommt darauf an wie mans dreht...ich glaube nicht dass das mit den ausländischen Server irgendwie relevant wäre, es geht ja darum, dass Apple mit dem Appstore ein Produkt in DE anbietet, welches sie nach belieben Zensieren...gute Frage ob man denen das verbieten darf oder überhaupt kann. Bin gespant wie das weiter geht...
 
@Aeleks: Falsch wenn der Appserver nur in den Staaten liegt kann da nichts geschehen weil dann versucht Deutschland in die Wirtschaft im Ausland einzugreifen und das kann nicht klappen .
 
@Menschenhasser: Hör auf Blödsinn zu quatschen. Völlig irelevent wo der Server steht.
 
@Menschenhasser: das ist nonsens. du tätigst keine geschäfte sondern in deutschland mit deinen deutschen itunes store account. dadurch hat auch apple sich an deutsche sowie eu gesetzte zu halten.
 
@Balu2004: liesst du überhaupt ? Nein [] Nein []
 
Eigentlich: Hamburg halts maul. Aber in diesem Fall: Apple brauch auch mal nen Bash mit seinem AppStore und ihrer Diktatur.
 
ich verstehe die aufregung nicht. warum will man überhaupt inhalte auf apple-geräten anbieten? es gibt genug andere plattformen (wie z. b. den ganz normalen browser mit flash/html5-videos, der ja auch über apple-geräte benutzbar ist), über die man inhalte verbreiten kann? sollen sie apple doch links liegen lassen und sich beispielsweise auf android konzentrieren... und nochwas zu apple und den pornos: das tut apple nur, um selbst mit einer weißen weste dazustehen und um andere anbieter zu ZWINGEN, pornographie über umwege auf apple-produkten zur verfügung zu stellen. in wirklichkeit WILL steve jobs doch pornographie auf seinen produkten, da man dadurch noch mehr geräte verkauft. aber mit dieser politik können sie sagen: "also wir können nichts gegen youporn machen, haben es allerdings nicht UNTERSTÜTZT". schon sind sie der held der prüden amis...
 
Was soll denn dieser Blödsinn? Apple ist ein Privatunternehmen, sie können mit den eigenen Produkten machen was sie wollen. Du magst es- du kriegst es, und wenn nicht gehe weiter. Jedem wird irgendwas diktiert, du musst das machen, du darfst dies nicht. Der Endkunde soll selbst entscheiden. ich brauche keine Rundfunkpolitik, die für mich entscheidet.
 
@Laika: Wenn du aber gar keine Auswahl hast, weil bereits "vorsortiert" wird, dann sieht das schlecht aus. Die Frage ist eben, ist der App Store nur ein "Laden", dann kann der Besitzer natürlich entscheiden was er verkauft und was nicht - oder ist der App Store mehr, nämlich eine Vertriebsplattform für Medien - dann sieht die Sache anders aus.
 
Find es schon ziemlich lustig, dass sich die sog. "freie" Presse über Apple aufregt. Die Presse kontrolliert doch selber die Nachrichten und druck das ab, was mehr Geld bringt und mehr Auflage. Die großen Verlage haben es doch selber verpennt ihre Zeitschriften online zu verkaufen. Wenn man schon selber versagt hat, dann ist es doch ziemlich einfach einen schuldigen zu finden und in diesem Fall ist es Apple. Scheinheilige Politiker und Verleger. Im Endeffekt geht es immer ums Geld.
 
Apple war früher sowas wie ein Geheimniss der "Elite-User". Jetzt nur mehr buntes, geldgeiles Kasperletheater Mit dem Werbeaufwand werden sie für kurze Zeit mehr Kohle verdienen, aber alles geht auch wieder nach Hinten los!
 
@Sighol: Ich nutze es trotzdem lieber als ne Windows Dose.
 
@John Dorian: deine apfelkiste is nix anderes als ein mit schlechten komponenten bestückter, überteuerter pc
 
Apple entwickelt sich langsam zum neuen Microsoft: Niemand betreibt ihre Produkte ohne Crack! Mal ehrlich, wieviele Iphone-Besitzer ohne Jailbraik kennt ihr? Immer das gleiche Spiel, das Produkt ist super, aber die Firmenpolitik drumherum nicht.
 
@Ronny@Home: super ist vielleicht deren sektenähnliches marketing, aber die produkte sind ja wirklich nicht so toll. sie haben es halt voll drauf die leute so zu verarschen, daß diese es nicht raffen und meinen sie sind hip.
 
@Ronny@Home: es betreiben sicher mehr leute ein legales windows als leute ein nicht gejailbreaktes iphone haben
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich