Firefox 4.0: Neuer Design-Entwurf zeigt die Optionen

Browser Der Mozilla-Designer Stephen Horlander hat einen neuen Entwurf für den Browser Firefox 4.0 veröffentlicht. Diesmal stehen die Dialogboxen im Fokus, deren Inhalte zukünftig in Tabs dargestellt werden könnten und somit überflüssig werden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
mhm, also mir gefällt das mit den Dialogboxen bisher ganz gut, von mir aus kann es ruhig so bleiben...
 
Oh, bitte keine Einstellungen per Tab
 
@Slurp: Ja, besodners wenn eine Extension die Tabnutzung komplett zusammenhaut könnte man sie dann noch nicht einmal mehr auf natürliche Weise deaktivieren. Für mich klingt das ganze nach einer ziemlichen Schnapsidee, was sich mit dem aktuellen Kurs von Firefox deckt.
 
@Johnny Cache: Schon mal vom Safe Mode gehört (ja, das ist ein natürlicher Weg)? Von Schnaps leider keine Spur.
 
@Slurp: Dialogboxen nerven
 
@Slurp: warum nicht, es ist doch viel logischer alles in die tabs zu packen und macht es außerdem leichter mal schnell etwas nachzugooglen und dann danach zu ändern, wenn man den dialog nicht in der taskleiste suchen muss
 
@Slurp: Find ich auch. Im Vergleich zu Dialogboxen (die ja nicht unbedingt modal sein müssen, also eh quatsch sie zu verteufeln) kann man ein Tab nicht schnell mal rüberschieben wie ein Fenster. So z.B. wenn ich nach ner Einstellung gegoogled habe und die abtippen will... geht mit Tabs 100% nicht. Zumindest nicht ohne dauernd zwischen den Tabs hin und her zu schalten. Und nur weil Adobe das so macht, muss es nicht gut sein.
 
@HolyMalus: Dann machst halt rechte Maustaste auf das Einstellungstab -> in neuem Fenster öffnen, oder du ziehst es in ein anderes Fenster und fertig.
 
@klaus4040: ... womit wir wieder bei mehreren Fenstern wären.
 
Hat Ähnlichkeit mit Opera ;)
 
@runner_78: sehe ich auch so.
 
@runner_78: sprich sieht aus wie Chrome. Opera hat sich Chrome angepasst von der optik, und FF macht es jetzt auch. In der Hinsicht ist Chrome ja auch optimal.
 
@runner_78: Alle kopieren von allen. Wenn's dem Benutzer die Sache erleichtert, who cares?
 
@sDaniel: Ich habe ja auch nix dagegen ;). Aber die Ähnlichkeit zwischen dem Firefox Design-Entwurf und Opera ist größer, als die Ähnlichkeit zwischen Chrome und Opera.
 
@runner_78: Es gab aber auch schon vor dem aktuellen Theme von Opera ähnliche Entwürfe für dieses Theme von Firefox
 
@runner_78: wobei ich meine, den FF-Designentwurf (gerade mit dem Button in Links in der Titelleiste) eher gesehen zu haben als die Opera-Umsetzung
 
@t-master: Das kann schon sein, ich habe das nicht so sehr verfolgt ;) .Aber was sagst das über Firefox aus, dass die Monate lang nur Entwürfe zeige und Opera es relativ schnell umgesetzt hat? *g* (oder was sagt das über Opera, die Antwort darf sich jeder selbst beantworten)
 
Opera mit dem aktuellen Design kam fast am selben Tag raus wie die FF-Designs mit dem Button. Ob die Operadesigner innerhalb von 24 stunden das Design geklaut haben ist eher unwarscheinlich.
 
@runner_78: Das ganze hat Ähnlichkeit mit der Ribbon-Oberfläche der neueren Office-Versionen von Microsoft - Und das Ganze ist auch volle Absicht. Microsoft hat viel Geld in die Erforschung einer intuitiven Benutzerführung investiert und im Anschluss der Präsentation von Ribbon die 3rd-Party-Entwickler gebeten, künftig doch ebenfalls auf diese Art des GUI zu setzen, um eine durchgängige Benutzerführung und ein überall grafisch gleiches GUI unter Windows zu haben. Auch die internen Programme von Windows werden mehr und mehr so angepasst, zuletzt z.B. "MS Paint" oder "WordPad" in Windows 7. @t-master: Ich erinnere mich noch an die erste Vorstellung des FX4-Designs, wo ebenfalls schon die "Opera / Chrome"-Vergleiche kamen, somit war Opera wohl tatsächlich schneller :).
 
Seit über einem Jahr stochern die mit Designentwürfen rum. Langsam wird es wirklich mal Zeit für einen Entschluss.
 
@Spürnase: Seit Jahren kommen auch immer wieder neue Vesionen mit neuen Designs...
 
@marhei: Eigentlich nicht. Mit Ausname des Iconthemes, hat sich Firefox bishin zur ersten Firefox Version kaum verändert.
 
@Spürnase: ach ist doch egal ;) bis die V4 herraus kommt, gehts ja noch etwas, und bis dahin sollen die ruhig machen was sie wollen. ist ja nicht unsere arbat sondern deren. also alles easy nehmen ;)
 
Also mir gefällts, ich bin schon ganz heiß auf Version 4. Sicherlich ist einiges ungewohnt, da neu, aber ich bin mir sicher dass FF 4 mehr Verbesserungen als Verschlechterungen bring. Naja warten wirs ab.
 
geht ja in richtung opera oder??
 
@Frecherleser2: genau in der richtigen richtung.
 
@Yps: Genau in die falsche Richtung.
 
@Frecherleser2: Fairer Weise mus man sagen das diese Designkonzepte schon vor dem Opera 10.50 Release da waren. Auf die Idee, die Titelleiste in Windows mit produktiv zu nutzen, kam erstmals Apple mit Safari, die haben ihre Tabs dorthin verfrachtet. Aufgrund zu viel Gegenstimmen, haben sie das wieder entfernt. Ein Menübutton scheint durchaus Akzeptanz zu finden.
 
Ich finde es gut.. Dialogboxen in den Tabs ist ne feine sache. Man muss auch mal den eingetrampelten Weg verlassen ;-)
 
@Onno: Jain. Man muss den Sinn und Zweck bewerten. Dialog Boxen werden nativ vom Betriebssystem erzeugt. Man braucht quasi lediglich den Steuerlelementen zu sagen, was sie zu tun haben. Der Inhalt des Tabs muss hingegen aufwändig programmiert werden. Design, Anordnung usw. Den schon ohnehin ziemlich aufgeblähte Firefox mit seiner schwänzelnden Performance noch weiter mit eher unwichtigen Elementen zu zuballern, halte ich für nicht besonders Sinnvoll.
 
@Spürnase: Im Firefox wird die oberfläche von Gecko gerendert (XUL), es macht also keinen Unterschied ob der Inhalt in einem Popup oder in einem Tab erscheint.
 
@sDaniel: Das gillt für jeden einzelnen Dialog? Dann ist Firfox ein hoffnungsloser Fall.
 
@Spürnase: Natürlich gilt das für jeden einzelnen Dialog. Es gibt sicher Raum für Verbesserungen, aber von einem hoffnungslosen Fall ist die Maschinerie noch weit entfernt. Nebenbei ist das erstellen von XUL nicht soo schwer :)
 
@Onno: Den eingetrampelten Pfad nur des Verlassens Willen zu verlassen ist absoluter Blödsinn.
 
die sollten die tabs in die obere leiste hineinsetzen, so wie bei chrome (=
 
@paddd: zieh dir (auf eigene Gefahr) einen nightly trunk, da kannste das teil nach oben schieben ;)
In besagten Nithlys gibt es auch kein AddOn-Fenster mehr, sondern einen Tab - wenn auch noch nicht voll funktionsfähig.
 
@paddd: Wenn sie das machen und es nicht abschaltbar ist, wechsel ich den Browser - das habe ich zuletzt getan, als Firefox noch Phoenix hieß.
 
@TiKu: stimmt sowas bringt ja eigentlich auch nur nachteile mitsich ó_Ò
 
@paddd: Der einzige Vorteil ist, dass man vll. 16 Pixel in der Höhe gewinnt. Wow, das reißt es raus! Dafür wird die Titelleiste ihrer Funktionen beraubt (Minimieren/Maximieren per Doppelklick, Fenster verschieben, Kontextmenü usw.).
 
Hoffentlich werden Adresseingabe und Suchfeld zusammen geführt, wie bei chrome.. Das ist so viel praktischer!
 
@neldo: Das kann Opera übrigens schon lange...
 
@Onno: Vor allem kann man bei Opera durch eigen Taskkürzel wie zum Beispiel g für Google bestimmen wo man sucht.
 
@neldo: Ich finde es total unpraktisch. Es kommt durchaus vor, dass ich nach einer Weile rumgeklicke nochmal neu nach dem letzten Suchbegriff suchen will. Sowas ist bei einem zusammengeführten Eingabefeld nicht so einfach möglich.
 
Mich würde mal interessieren ob die Statusleiste unten verschwunden ist. Google hat es ja sehr gut gemacht, dort wird sie nur angezeigt wenn man über einen Link geht.
 
Chrome = FFX = Opera = Safari = alles das selbe Design? the fuck
 
@Screenzocker13: Exakt. Ich frage mich wozu wir noch 20 verschiedene Browser brauchen, wenn sie sowieso alle das selbe beschissene Design haben.
 
@Screenzocker13: Google sollte die Vollidioten verklagen LOL Was ist bloß los mit diesen Dummdödeln, haben auf einmal alle keine Ideen mehr? Ich frag mich was bei diesen Typen in Ihren Köpfen so alles vorgeht, wenn sie dabei sind sich für ein Design zu entscheiden? Merkt niemand von dennen, dass sie dabei sind Chrome 1:1 zu kopieren? Oder ignorieren die das einfach? L O L
 
@Medice: Noch besser das sind die ILLUMINTATI! LOL haben alle Firmen aufgekauft und schalten jetzt alles gleich um uns den Stinkefinger zu zeigen LOL
 
gibts mittlerweile schon ne Version zum Testen?
 
das si schwer uninteresant meiner meinung nach. wieso muss man alles gleich zu ner meldung machen? wichtig ist eh nur was das ding unter der haube hat.
 
ich sag nur firefox ist langsam "over"-designed ... etwas weniger bunte buttons und ein klares layout wäre besser.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles