HP will doch bei Smartphones kräftig mitmischen

Wirtschaft & Firmen Bei Hewlett-Packard (HP) ist offenbar nicht ganz klar, welchen Stellenwert man dem Smartphone-Markt nach der Übernahme von Palm für 1,2 Milliarden Dollar einräumen will. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
War doch zu erwarten.
 
@mcbit: Ne, nach der letzten Aussage von HP nicht...
 
@bluefisch200: Aber es ist doch absolut logisch. Es gibt Millionen potentielle Kunden die noch gar kein Smartphone besitzen! (Daher ist Microsoft ebenfalls nicht "zu spät" wie die meisten hier glauben)
 
@m.schmidler: Es gibt einen Unterschied zwischen "noch kein Smartphone besitzen" und " ein Smartphone brauchen". Nicht jeder der noch keines besitzt will auch eines haben.
 
@ox_eye: Natürlich, da hast du recht. Aber viele werden sich trotzdem eines kaufen. Ob sie dann alle Features nutzen wage ich zu bezweifeln, immerhin sind auch am iPhone die meistgenutzten Apps Facebook und Google Maps. Sprich, viele Leute kaufen sich eines um "cool" zu sein oder wegen der Werbung, nicht weil sie ein Smartphone brauchen. Trotzdem hat Apple es verkauft und auf das will ich hinaus.
 
@bluefisch200: Die Aussage war sowieso unglubwürdig. Wenn ich sowaas wie Palm übernehme, die mit WebOS ein gutes Handy-BS haben, würde ich als Firma den Einsatz dieses OS nicht auf Drucker beschränken. Der Markt für Smartphones ist im Gegensatz zu Barrenhandys noch recht groß.
 
Was können die denn bieten, um ne Berechtigung am Handymarkt zu haben?
 
@Rikibu: Also ehrlich gesagt finde ich die Frage ein bisschen seltsam, vor allem weil es eigentlich im Text steht und HP neben den Patenten es auch extra wollte: webOS. Und das ist kein schlechtes OS.
 
@Elandur: der Handymarkt ist doch aber schon abgefischt. Hier den großen Stich zu landen ist doch nahezu unmöglich. Dazu kommen sie einfach zu spät aus m Quark...
 
@Rikibu: Mit einem Produkt welches sich deutlich von den Bekannten unterscheidet ist es durchaus möglich im Markt die Karten neu zu mischen. Guck dir Apple an! Smartphone gab es auch vorher schon, aber trotzdem hat Apple mittlerweile einen beachtlichen Marktanteil.
 
@Rikibu: Die Menge der Handys sind aber noch keine Smartphones, hier ist noch ungeheuer Potential.
 
@mcbit: prinzipiell richtig, aber die Masse brauch keine Taschencomputer, Flatrates oder sonstige Vertragsknebel. Viele nutzen ein Handy dafür, wofür es ursprünglich gemacht wurde, nämlich zum Telefonieren bzw. generell erreichbar sein. Bei den Leuten wird man auf Granit beißen.
 
@Rikibu: Wenn immer nur verkauft würde, was man braucht, würden wir noch in Höhlen leben. Die haben schließlich auch Schutz vor Draussen geboten. Ich brauche auch kein Internet unterwegs, aber ich nutze es gerne und habe mir dementsprechend ein Endgerät gekauft.
 
@Rikibu: Das würde ich so nicht unterschreiben. Im Moment gibt es nur 2 wirklich konkurenzfähige Betriebssysteme. Android und das Iphone OS. Symbian dümpelt irgendwo so vor sich hin und Maemo wurde erst bekannt gegeben das das N900 nun das letzte Update erhält und dannach der support eingestelt wird. Ein Upgrade auf Meego wirds nicht geben. Win Phone7 kommt erst ende des Jahres. Also könnte HP wenn sie sich beeilen noch mit dem WP7 release mithalten. Mit dem Vorteil das WebOS schon relativ weit ist in der Entwicklung und auch schon ein paar hochwertige Apps bietet.
 
ik freu mir, wäre doch schade wenn so tolle handys wie die von palm von der bildfläche verschwinden würden.
 
"HP will doch bei Smartphones kräftig mitmischen..." ...aber keine lässt sie ;)
 
@Pineparty: abwarten.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen