Hardcore-Gamer zocken fast sieben Stunden am Tag

Wirtschaft & Firmen Hardcore-Gamer in den USA verbringen im Durchschnitt 48,5 Stunden pro Woche mit ihren jeweiligen Lieblingsspielen. Das ermittelte das Marktforschungsunternehmen NPD Group in einer aktuellen Studie. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und? Hardcore Eisenbahnfans hocken sicher genausolang an ihrer Modelleisenbahn. Ist halt ein Hobby mit dem man seine Freizeit verbringt. So lange die Pflichten nicht drunter Leiden ist doch alles ok.
 
@funny1988: Eben, ich kenn Leute, die diese Zeit in Discotheken verbringen sobald es machbar ist. Jedem das Seine. Ich persönlich würde meine Kinder lieber am PC als besoffen in irgendeiner Disco sehen. Wie du sagst: Solange der Rest nicht vernachlässigt wird, ist es die persönliche Freiheit eines jeden.
 
@web189: richtig. das man sich allerdings dadurch abkapselt und mehr oder minder nicht mehr besonders gesellschaftsfähig ist, müsste demjenigen dann auch bewusst sein. dass man das eine übel immer mit dem anderen vergleichen muss, ist wahrlich sinnlos. anstatt zu saufen, oder 8 stunden vor der kiste zu sitzen, gibt es viele möglichkeiten, die für die entwicklung der kinder oder jugendlicher besser sind. zocken gehört dazu, saufen gehört dazu, etc. ! aber halt in maßen!
 
@kabuko: Da gebe ich dir natürlich recht - bei Kindern/Jugendlichen sollten eh die Eltern ein Auge drauf haben. Im Alter von 29 (wie im Text genannt), sollte man allerdings selbst entscheiden können, wie man sein Leben lebt. (+)
 
@funny1988: Ob bei fast 7 Stunden noch viel Zeit für anderes bleibt? "48,5 Stunden"... das ist in etwa meine Arbeitszeit in der Woche.
 
@cBrom: 48,5 Stunden kann auch heißen, dass das WE fast durchgezockt wird und in der Woche relativ wenig. Es ist natürlich trotzdem sehr viel, aber deswegen nennt man es wohl "Hardcore-Gamer". Besessene gibt es in jedem Lebensbereich, dass ist bei Computerspielen nichts Anderes.
 
@funny1988: ich wollte grad das selbe schreiben, nur mit Hardcore Porno Fans - gut, die halten nich ganz so lange durch, aber das Prinzip ist das gleiche. Wir sind uns doch eh einig, dass alles im Übermaß schädlich ist, egal ob Arbeit, Alkohol, TV, zocken... Abgase einatmen... aber ich werde oft das Gefühl nicht los, dass man insbesondere den Spielern eine gewisse Selbsteinschätzung für die Dosis ihrer Hobbyausübung einfach abspricht, und das wohl, weil das zocken oft noch als Nerd-Sport angesehen wird. Eine Farce in Zeiten von Wii Fit, Kawaschima und digitalen Tierhöfen und Selbstverwirklichungs-Anwendungen für die GirlZ achso - die sollten mal ne Studie machen, wie lange Frauen im Bad brauchen - statistisch bin ich mir sicher, dass die Weiblichkeit die Zocker übertrumpft.
 
@Rikibu: Mit der richtigen Frau sind auch 6 bis 7 Stunden Sex am Stück drin. Du musst nur eine treffen, die nicht frigide ist und genug Ausdauer hat, so eine Kombination aus Französin und Krankenschwester zum Beispiel. :-)
 
@Fusselbär: dich will ich nach ner woche sehen wenn du jeden tag 7 stunden sex hast :-)
 
@Sir @ndy: Na, wie wohl, wird man dann aussehen, wenn man genau das exzessiv machte, was wirklich richtig Spaß macht? Irgendwie ein bisschen kaputt, aber sehr, sehr glücklich! Genauso wie Spieler, die gerade ausdauernd und sehr befriedigend ihre Spielchen spielten. :-)
 
@Sir @ndy: Er wird ne Sehnenscheidentzündung und krumme Finger haben. Mehr nicht.
 
@Wildsau: Liegt denn wirklich eine Amour fou mit einem wirklich geilen Weib so weit außerhalb deiner bisherigen Lebenserfahrung? Wie bedauerlich, dass Du offensichtlich noch nie wirklich richtig gelebt zu haben scheinst. Mein ehrliches Mitleid sei Dir versichert.
 
@Fusselbär: ... ich denke, dass deine Ausdauer der springende Punkt sein könnte ... :-)
 
@funny1988: Naja bei 48,5 Stunden pro Woche leiden sicher die Pflichten. Wobei viele Amis auch noch 2 Jobs haben. Ich habe eine 45 Stundenwoche und bin Gelegenheitsspieler. Wie man da noch auf 48 Stunden pro Woche mit spielen verbringen soll, ist mir ein Rätsel. Nungut, wenn man sonst nix hat, kann meine seine Freitzeit auch vor dem PC verbringen.
 
@KlausM: 3h nach der Arbeit macht schon mal 15 unter der Woche und am WE kann man sich für das Hobby Zeit nehmen und 13h am Tag zocken - macht dann 26h also zusammen schon mal 41h der ein oder andere Zockt dann an Arbeitstagen eben ne Stunde länger. Also keinerlei Pflichtvernachlässigung. Ob man nun sien Auto Pflegt und dran rumbastelt, Modellbau betreibt oder Briefmaken sammelt, die Zeit die dafür geopfert wird wird sich meist um die 40h/Woche bewegen und das bei Menschen die ganz normal Arbeiten gehen.
 
@funny1988: Top!
 
@funny1988: vorallem finde ich das gar nicht soo hardcore ^^ kenne leute die hocken länger vorm pc... sind dann allerdings auch arbeitslos xD
 
@funny1988: Natürlich hast du recht aber: Solange die Pflichten nicht drunter leiden...rechne mal 7 Stunden zocken 8 Stunden Arbeit 8 Stunden schlaf...naja duschen essen usw. da bleibt nicht mehr viel vom Tag und für Pflichten
 
Hmm... "NPD Group"... welch unglücklich gewählter Name (naja, ist ja kein deutsches Unternehmen) ;-) Aber 7 Stunden ist schon krass, ich denke ich liege so zwischen 1 und 3, selbst das kommt mir manchmal viel vor.
 
@Dr. Alcome: Jedes mal der selbe dumme Kommentar.. langsam nervts
 
@Slurp: Sorry, aber ich kannte den Laden noch nicht und hatte auch noch keinen entsprechenden Kommentar dazu gelesen. Ich will ja hier keinen neuen "Crysis-Gag" starten ;-)
 
@Dr. Alcome: Okay, dann sei die verziehen ;)
 
@Dr. Alcome: wenn du nen chilligen job hast und zuhause die frau oder mutter alles für dich macht oder du gar arbeitslos bist kommts dir wahrscheinlich eher wenig vor ^^
 
hmm 7h erschreckt mich jetzt. gar nicht... war bei mir früher auch so als ich arbeitslos war.. da bin ich von morgens bis abends vorm pc gesessen und hab gezockt.. (hinundwieder mal eine rauchen gegangen) aber am weekend (vorallem sonntags) komm ich auch leicht auf 10h spielspaß ;)
 
@fenz_18: "bin ich von morgens bis abends vorm pc gesessen" - hab ich was verpasst? Schreibfehler oder wird irgendwo in der Welt wirklich SO geredet?
 
@Rikibu: Jap, das ist wirklich ein Dialekt und ich verzeihe sowas dann doch. Kenn selbst die Tücken des eingebrannten Dialekts zu Genüge ;)
 
@Slurp: is schon ok, hat halt jedes Völkchen so seinen Splin. hab das eher humoristisch gemeint... aber zugegeben, etwas b efremdlich klingt das schon, was sich in so manchen Gegenden so an Floskeln so durchgesetzt hat... am geilsten sind Hamburger - da nich für...
 
@Rikibu: hehe hmz* ich kenn das einfach so =) normal schreib ich ja wirklich im dialekt (flachgau-Österreich) aber nachdem das hier ne deutsche news seite ist bemüh ich mich, verständlich zu schreiben gg ;)
 
@fenz_18: verbieg dich nich, ich hab dich schon verstanden, keine Sorge, aber ich hab halt den Blick für sprachliche Auswüchse, von denen ich sicher auch nich frei bin.
 
@Rikibu: z.B. dreimal "so" in einem Halbsatz *eek*
 
@Rikibu: nagut wennst mogst don schreib i so wia i normal schreib xD aba i glaub da verstehn mi di wenigstn ;)
 
@fenz_18: haha, schmeiß für alle ne lokalrunde und schon reden wir alle so *g*
 
@Rikibu: hehe.. dann wird mein dialekt aber noch schlimmer ;)
 
@fenz_18: noch schöner ist die Floskel "der wo mir geholfen hat... aaaaaahhh!!!!
 
@Rikibu: Schön ist auch "bin ich da längs gefahren" oder "der Opa sein Gertrud" oder "des Gabis Ralf" oder "auf Helmut sein Saal"
 
@fenz_18: Die Zeit wäre besser in Forbildungen, Weiterbildungen und Arbeitssuche investiert, als Spiele zu spielen ^^
 
@fenz_18: Kein Wunder, dass du arbeitslos warst, wenn du bis zu 10 Stunden pro Tag nur gezockt hast, anstatt nach Jobs zu schauen.
 
7std pro tag ? gehen die nicht mal arbeiten um sich das hobby zu finanzieren? Ich spiele ja auch gerne mal länger aber das ist schon krass xD
nach 8-9std arbeiten hat man wohl glaube kein bock mehr so lange zu zocken ^^
 
@BigSushi:

wieso sollte man dann kein bock mehr haben??? ich arbeite auch 9 stunden am tag und freu mich dann abends in der woche immer auf ne runde battlefield mit meinen kumpels, das ne gute möglichkeit die arbeit ausm kopf zu kriegen und zu entspannen
 
@SUZChakuza: ich sagte ja auch SO LANGE dann noch zu zocken... das war auf die 7std bezogen, ich zocke abends auch ein wenig.
 
@BigSushi: Die 7 Stunden sind wohl einfach der Durchschnittswert über die Woche gesehen. Jetzt noch das WE abzählen und wir wären bei vllt 4 - 5h, was ja wohl noch im Rahmen liegt.
 
@BigSushi: Ich beispielsweise hab schon bock nach der Arbeit etwas zu zocken. Ich zock auch etwas länger und trotzdem kann ich meine Arbeit ordentlich nachgehen. :-)
 
Sieben Stunden kann ich mir absolut nicht vorstellen, jedenfalls nicht freiwillig...
 
@John Dorian: Wieso du - bekommst, versteh ich auch nicht. Deine Meinung, die ich ebenfalls teile. Wobei man dafür nicht mal einen Pfifferling bekommt.
 
@KlausM: Ein Hobby schön und gut, aber SIEBEN Stunden am Tag ist schon nicht mehr tragbar. Damit vernachlässigt man alle anderen Aufgaben die der Tag so mit sich bringt. Werden wohl Schüler sein die den ganzen Tag am Rechner sitzen und eh viel Zeit haben.
 
@John Dorian: lern lesen: das Durchschnittsalter ist 29, also nix mit Schüler. Und es wird vom Durchschnitt ausgegangen. Also am Wochenende gerne mal länger, dafür unter der Woche weniger. Aber 5 Stunden sind selbst neben der Arbeit gut machbar ohne wirklich was vernachlässigen zu müssen. Nur andere Hobbys müssen dann halt kürzer treten.
 
@John Dorian: So lange man keine Kinder hat ist das überhaupt kein Problem. Wie schon gesagt handelt es sich um Durchschnittswerte.
 
@John Dorian: hihi - wäre die überschrift gewesen "der deutsche durchschnitts mann hat nen 20 cm joystick*" wäre dein kommentar wohl anders ausgefallen - nicht immer gleich Durchschnittswerte auf sich beziehen.
 
@John Dorian: So oft wie du hier deinen Müll postet bist du sicherlich mehr als 7 Stunden am PC...lol !
 
@DF_zwo: Da bin ich auch im Büro :D
 
ein paar Monate lang als ich noch sehr aktive WoW gezockt, hab 14-17 Stunden am Tag Zocken. Seit ich mit dem Kack Spiel aufgehört habe hat sich mein leben um 1000% verbessert. Ich hab eine Neue Freundin gefunden Arbeit bekommen und jetzt ist Motorradfahren mein Hobby. Ich kann nur jedem Raten Zockt nicht zu viel ;)
 
@wolver1n: nur mal ne allgemeine Frage, nichts gegen dich, mich interessiert nur, was an WoW so fesselnd sein soll? da gehts doch nur darum, Attribute hochzuleveln? macht das wirklich son Spass?
 
@Rikibu: Die Leute mit denen du zusammen Zockst, die können einem doch sehr ans Herz wachsen. Ich Spiele seit 2,5 Jahren nicht mehr habe aber Trotzdem noch zu vielen Kontakt. Und das weiteren kommt noch der Wettstreit dazu, wenn man Weltweit unter den Top 100 Gilden ist dann entwickelt man doch einen gewissen Ehrgeiz um noch weiter zu kommen.
 
@wolver1n: ah, ich kenn das Spiel nur sehr oberflächlich, könnte mich dafür aber nich begeistern, weil s mir zu viel Zeit fräße... diese Community Bindung ist schon ne üble Sache irgendwie...
 
@Rikibu: Es kommt drauf an, wie man an das Spiel rangeht. Ich habe selbst 2 Jahre WoW gespielt und eigentlich nie länger als 2-3 Stunden gespielt. Die Ausnahme waren vielleicht Events mit Anderen Spielern (Instanzen, Bosse ect) an Wochenenden. Allgemein ist WoW ein tolles Spiel, nach ein paar Stunden (am Stück wird es jedoch langweilig). Das ist aber bei jedem Spiel so, zumindest bei mir. Ich kenn allerdings auch Leute, die WoW Tag und Nacht gespielt haben. Denen ging es nicht mehr um den Spielspass, sondern darum, der Beste zu sein. Für diese Menschen ist aus dem Spass bereits Arbeit geworden - ich konnte das nie verstehen. "Ich muss dies farmen, ich muss das farmen, alles so nervig". Also wenn man schon freiwillig in seiner Freizeit nervige Dinge tut, dann hat man bereits verloren. Die 2 Jahre WoW haben mir Spass gemacht, zu keinem Zeitpunkt habe ich mich zu irgendetwas gezwungen. Der Spassfaktor entstand für mich durch die Charakterentwicklung, dass Messen mit anderen Spielern im PVP und der Zusammenarbeit im Team (Instanzen). Viele Instanzen sind wirklich liebevoll gemacht und die Bosse teilweise echt taktisch. Es ist wirklich ein tolles Gefühl, wenn man nach 20 Toden endlich einen Gegner besiegt. Ich hoffe, ich konnte dir das einigermaßen begreiflich machen. Andere Spielen Autorennen, bei denen man nur im Kreis fährt oder ballern in einem Shooter immer wieder auf die selben Gegner. Man könnte jedes Spiel auf die Grundfunktionalität reduzieren - soll doch jeder spielen, was ihm Spass macht. Diese "WoW = Suchti"-Hetze finde ich ebenso unangebracht wie die "Shooter = Amokläufer"-Geschichte.
 
@web189: das von dir beschriebene Verhalten ist ein generelles Problem des Online Gamings. Habe das auch auf Xbox Live wahrgenommen. Viele spielen da wegen der Bestenlisten und nicht um Spass zu haben. Und gleichgesinnte zu finden, denen Stats egal sind, ist bisher für mich eher schlecht ausgefallen. ich will mich entspannen und nich auf Perfektion oder Ranglisten spielen. Das ist der Grund, waurm ich online gaming absolut nix abgewinnen kann, es wird von den meisten als viel zu ernst genommen.
 
@Rikibu: Auf diesen übertriebenen Ehrgeiz trifft man leider auch abseits des Computers - z.B. im Sportverein. Selbst in unteren Spielklassen (Mannschaftssportarten) geht es nur ums gewinnen / den Aufstieg - einfach Freude am Spiel hat kaum einer. Wer den Ehrgeiz nicht teilt, fliegt ganz schnell aus der Mannschaft raus. Während bei Onlinegames die Schuld an der Niederlage dann gerne auf Ping, Bugs, Cheats u.ä. geschoben wird, ist es beim realen Sport dann das Schiedsgericht. Spaß am Spiel und aufrichtige Anerkennung für die bessere Mannschaft... ich suche noch.
 
joa warum nicht, ich find 7 stunden jetzt nicht viel, wie auch schon gesagt wurde ist es ja als hobby anzusehen es gibt auch tage an denen ich 5-7 stunden sport mache ich find ne zeit kann man da nicht finden wo das maximum liegt das muss jeder für sich entscheiden nur leider gibt es auch wieder die partei leute die das ganze als sucht ansehen. nur weil man heute mal bissl länger am pc sitzt wird man direkt als süchtig hingestellt, diese vorurteile sollten eigentlich langsam mal wiederlegt sein.
 
Das wird sich aber nur auf einen sehr kleinen Teil von Spielern beziehn. Ein paar tanzen nun mal immer aus der Reihe und übertreibens. Die News lassen sich auf jede xbeliebige Aktivität umschreiben
 
@sadbuttrue: vor allem wenn mans mal quer denkt und einen verweis auf die Wirtschaft ziehen will, so arbeiten da auch viele mehr als 7 Stunden pro Tag und so mancher Bänker sit da noch nicht mal produktiv und verbrennt sogar das Kapital seiner Kunden... das ist aber offenbar nicht so schlimm wie 7 stunden daddeln.
 
Lieber sollen sie Zocken als Komasaufen.
 
@mcbit: Richtig! Aber soziale Kontakte auch nicht ganz außer Acht lassen.
 
@cBrom: das gestaltet sich aber für viele schwierig, die vor allem den Hobbymainstreams fernbleiben, weil sie damit nix anfangen können. ich zb. zocke wenig bis gar nich , saufe nich... ich hatte schon probleme, mir ein privates Umfeld nebst Frauchen aufzubauen. Es gibt aber eben wie gesagt Leute, die eben anders ticken und es daher schwer haben... denen den Tipp zu geben, sich der Masse anzupassen, hilft denen auch nich.
 
@cBrom: Auch beim Onlinezocken entstehen soziale Kontakte. Mein Sohn trifft sich ab und an mit welchen aus seiner XBOX-Live-Liste im realen Leben. Im Sommer kommt einer aus Österreich zu uns zu Besuch. Clan-Treffen sind auch nicht zu verachten.
 
@Rikibu: ich weis was du meinst. es geht mir ja nicht nur um "party und saufen". ich bin auch kein mainstream-mensch, finde es aber dennoch wichtig hin und wieder mal etwas mit meinen freunden zu unternehmen. sich der masse anpassen, nur um dazu zu gehören, ist sicher der falsche weg, aber es gibt ja alternativen

- - - - -
@mcbit: das kann ich nur bestätigen. ich habe vor jahren auch mal ein onlinespiel gespielt und hab selbst jahre nach dem ich damit aufgehört habe noch kontakt und treffe mich oft mit denen. das sind teilweise sogar nettere leute als in meinem arbeitsumfeld.
 
@mcbit:man sollte weder noch übertreiben.
die wirklichen hardcore fälle die durch die medien gehn sind in beiden fällen eher die ausnahme.
 
lol 7h am tag hardcore gamer? was ist mit 14h wow am tag leuten? xD
 
@Billy Gee: Die sind doch mit erfasst, wenn vom Durchschnitt erzählt wird!
 
@F98: ach so dann spielen normale leute so zu sagen nur 2h am tag ...hatte mich schon gewundert ,-)
 
@Billy Gee: die 14stündler zählen einfach für 2... *g*
 
@Rikibu: jup in einer doppelschicht raiden gehen hehe
 
@Billy Gee: Der war geil :)
 
Manche Menschen gehen 8h am Tag arbeiten, allerdings teils durch sozialen Druck! Wurden die auch erfasst? Es gibt auch Menschen die 24h am Tag exzessiv garnichts tun, wurden die auch mal erfasst? Es gibt sogar Menschen die xxh am Tag durch WF blättern und +/- verteilen - die sollte man mal erfassen!
 
@Hellbend: letzteres wird im übrigen getan ^^
 
@Hellbend: Es geht doch um Hardcore-Gamer in der Studie.
 
Hm, trotz meiner Arbeit komm ich auf mehr als 60 Stunden die Woche. So 6-7 Stunden von Mo bis Do, FR ca. 10 stunden (wohl dem, der um 13 Uhr Feierabend hat ;) ) und SA und SO zusammen ca. 28 Stunden, also mind. 64 Stunden die Woche. Is halt the Nerd-way of life :P Nennt mich krank, mir gefällts.
 
Naja 7 Stunden hätt ich jetzt auch geschätzt. War bei mir damals auch locker drin als Schüler vorallem. 14 Uhr heim gekommen, UT99 gestartet und abends halt schlafen gegangen. Da litt dann allerdings schon das Umfeld bzw. die Schule darunter. Aber 7 Stunden am Schnitt jeden Tag zocken wenn man arbeitet stell ich mir sehr schwer vor. Angenommen man kommt um 16 Uhr nach Hause, dann müsste man bis 23 Uhr abends nichts anderes machen. Möglich ist es schon, aber ein Leben nur aus Arbeit <-> zocken wäre für mich (inzwischen) zu eintönig. Aber ich zock trotzdem lieber abends für 2-3 Stunden anstatt mir das eintönige TV-Programm zu geben.
 
@DuK3AndY: Ein Großteil der Arbeitnehmer wird wohl Samstags und Sonntags nicht arbeiten.
 
Mit dem richtigem Spiel sind 7 Stunden gar nichts ... Ich habe vor min. 3/4 Jahr auf 8h am Stück geschaft. Ohne nur einmal auch nur aufzustehen. Ich habe mir CS:S gekauft und noch am selben Abend so um 20 Uhr angefangen zu spielen. Ich konnte mich irgendwie nicht loseisen. Ein Spiel, dann noch eins und noch eins usw. Das Problem an der Sache war das fehlende Zeit gefühl. Ich dachte, solange gezokt habe ich gar nicht und es müßte schon die 11te Stunde sein. Zumindest habe ich gegähnt und das war zumindest ein Indiz dafür, das ich Müde war. Pustekuchen ... es war bereits früh morgens um 4! Ich war für mehrere Tage total im Ar***. Paar Tage später habe ich mich wieder dran gesetzt und mir nichts dir nichts wieder 8h geschaft. Dann habe ich erkannt, das zumindest eine Uhr dem ganzen eine Dämpfung verpassen kann. Seit dem hat sich das gelegt ^^
 
Also ich kann nur von mir reden als ich noch "süchtig" war, habe ich 5-6H pro Tag gezockt (von 18 od 19 Uhr - 24 Uhr) am weekend ca. 10 - 12H also komm ich auf ca54H.
(habe noch normal gearbeitet 08:00 - 17:00)
Unterdessen bin ich auf ca. 10 - 20H unten ...
 
Ein Problem ist, daß das Videospielen noch nicht als "normal" angesehen wird wie andere Hobbys auch oder TV gucken. Zur Zeit ist es noch zu komplex und gerade die ältere Generation hat davon keine Ahnung und deshalb ist es erst einmal "fremd" und gehört nicht dazu. Noch ein/zwei Generationen weiter sieht es bestimmt anders aus. Dann gehört Videospielen genauso dazu wie andere Hobbys oder TV gucken auch.
 
Wo ist da jetzt was Überraschendes dran? Wenn ich mal wirklich Lust drauf habe zu zocken und es mir zeitlich erlauben kann (was leider seltenst der Fall ist), können das auch mal 14 Stunden+ am Tag sein. Übrigens gänzlich Singleplayer-Titel. Dafür passiert es halt auch mal, das ich 3 Wochen garkein Spiel starte, weils zeitlich halt nicht passt, ich anderes Zeug zu tun habe oder mir schlicht die Lust fehlt. Ich komm zwar so aufgerechnet auf einzelne Tage sicher nicht auf 7 Stunden täglich, aber wenn ich könnte, ich würde ;)
 
Ich hatte Zeiten da war ich um die 16 Std online im Game (durch Krankheit) . Jetzt geh ich in der Zeit lieber ins Fitnessstudio. :D
 
48 Stunden zockt ein Starcraft-Koreaner pro Tag.
 
@shawn777: nur chuck norris zockt noch mehr, der zockt nämlich auch nachts :)
 
Also nehmen wir mal an, die spielen am Wochenende 12Std am Tag (8Std Schlafen, 4Std anderen Unsinn machen). Dann wären das knappe 5std pro Tag spielen. 8Std Arbeiten + 5Std spielen, bleiben noch 9Std für Schlafen/Essen etc :) Perfekt kalkuliert xD
 
Schon Arm diese gamer. Ehrlich gesagt ihr tut mir leid :/ , vorallem die Eltern von euch. Ganz schön Arm so ein leben zu haben...
 
@ReVo-: les richtig: das durchschnittsalter liegt bei 29...
 
@Predator92: und? Können dir mir trozdem nicht leid tun bzw. die Eltern?
 
naja 7 stunden sind bei hardcoregamern noch wenig. hatte selbst phasenweise jeden tag 10 stunden gespielt und oft nur ein 3-4 stunden geschlafen um dann auf die arbeit zu gehn.
Goot sei Dank ist diese zeit vorbei
 
sicher nicht gesund und das ende ernsthafter sozialer Kontakte aber doch jeden seine Sache...bloß wie lange Globalplayer an ihren Aktien-Monopoliplay täglich am PC spielen erwähnt niemand währe aber interessant da diese nicht sich selbst sondern tausendfach andere ruinieren! Vielleicht kommt da ja auch mal was????
 
@LaBeliby: fuck this globalplayers!

(soziale kontakte findet man auch im netz!!)
 
@Predator92: Geht man dann auch virtuell ins DivX-Kino und lulzt sich bei lustigen Stellen per Teamspeak gegenseitig an? ^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles