Nokia bringt ein Handy-Ladegerät für das Fahrrad

Peripherie & Multimedia Der finnische Handy-Hersteller Nokia hat ein Bicycle Charger Kit vorgestellt, mit dem Fahrradfahrer unterwegs den Akku ihres Mobiltelefons wieder aufladen können. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Für Personen die viel mit dem Fahrrad Unterwegs sind, ist so ein Teil bestimmt nützlich!
 
@Edelasos: Geniale Idee. Mache auch gerne mal längere Radtouren. Und werde mir das auf jedenfall holen.
 
@TobiTobsen: Dafür musst du nicht auf Nokia warten, so etwas gibt es seit geraumer Zeit. Guckst du hier: http://www.zzing.de
 
@taiskorgon: oder guckst Du hier für die Edelausführung: http://www.bumm.de/index.html?docu/361.htm

Braucht man nicht auf Nokia zu warten...
 
@Edelasos: ich bewundere deinen scharfsinn
 
@Edelasos: Wenn man da nicht noch mehr bei reintreten müsste... ^^
 
@NewsLeser: Wieder ein Grund mehr Fahrrad zu Fahren ---> Energie sparen :)
 
@Edelasos: Besonders Fahrradkuriere die das Handy auch als Navi nutzen werden sich freuen :)
 
@Schallf: Ich glaub es ist verboten das handy zu nutzen während der fahrt mit dem Fahrrad?
 
@Edelasos: Wäre vllt. mal sinnvoller, wenn man endlich mal über den USB-Anschluss laden könnte, statt immer noch mehr Netzteil- und Kabelmüll zu produzieren !!
 
@pubsfried: soviel ich weis, kannst du bei neuen N-Series Geräten bereits über USB laden?!
 
@pubsfried: http://winfuture.de/news,48156.html Die 3 letzten neuen Handys im Bekanntenkreis haben alle Micro-USB als Lade- und Datenanschluss.
 
...und in Entwicklungs- und Schwellenländern benötigt man das Handy so oft, dass man das nicht mit einem normalen Ladegerät aufladen kann? Kann mir nicht vorstellen, dass das so vielen Leuten was bringt. Aber interessante Idee.
 
@sibbl: Also allein in den Entwicklungsländern hat es großes Potential. Handyakkus gehen bei GPS und WLAN schnell den Geist auf. Und auch beim Telefonieren kommen nur Gute Geräte bei gutem Empang an die 8h ran. Viele Leute fahren nunmal mit dem Rad und können Ihr Handy nicht Laden. Das Problem wäre damit gelöst. Und gerade die Navylösung wäre notwendig, da esbei GPS betrieb viel Strom verbraucht. Und so hält es länger.
 
@sibbl: Oh ja, es gab mal ein Bericht in der C't, welcher sich mit diesem Thema befasste.
In einige Ländern wird nurnoch per "Handy-Cash" gezahlt, usw.
Das Handy hat dort eine viel größere Bedeutung als hier.
Zwar nutzen diese vllt nicht die Top Handys der heutigen Zeit, aber die Grundfunktionen existieren auch: SMS, Telefonieren, ...
 
@oldsqldma: In Süd Korea z.B. Da ist das Handy Zahlungsmittel in sehr vielen Shops.
 
Für Biker mit Navy software fürs Handy sicher lustig.
 
@psyco363: joa bin ztwar kein biker aber mit navi geht das telefon relativ schnell leer, wobei es eigentlich einen schon sehr guten akku hat (lange standby)
 
Wundert mich eigentlich, dass es sowas erst jetzt gibt... Wobei das wohl in China n ziemlicher Renner werden dürfte...
 
sowas finde ich mal sinvoll und umweltbewusst. sowas sollten alle hersteller haben, oder auch beim laufen :-)
 
@urbanskater: Über Bewegung hat Nokia auch schon patentiert. http://winfuture.de/news,54013.html
 
Für ein altes, verkratztes Handy ganz ok, aber für mein 5800XM wär mir das zu heiss. Wenn ich nur schon die Halterung sehe...und was ist mit dem Dynamo: der vom Farrad, oder ist der auch drangefrickelt ?
 
@pubsfried: Hab auch ein 5800XM...und? Das man damit nicht unbedingt gegen die nächste Betonwand fahren sollte, ist ja wohl klar, oder? Außerdem sollte man sich eher Gedanken um die eigene Gesundheit machen statt über ein Handy.
 
Tolle Idee! Es gibt schon kaum (bezahlbare) vernünftige Handyhalterungen fürs Fahrrad insgesamt, aber vor allem keine mir bekannten Ladegeräte! Ich hab die fahrrad-Navisoftware auf dem Handy, aber der Akku hält damit nur 6-8 Stunden. Das Nokialadegerät dürfte ja für alle Handys mit USB-Ladeanschluss brauchen, und wahrscheinlich kann man auch einen vorhandenen (Naben)dynamo anzapfen. Mal schauen ob ich an sowas drankomme, wäre supi.
 
dann geb ich dem accu ein halbes jahr bist es kaput ist denn die permanent unterbrechung wenn man anhalten muß kann kein accu ab.
dann kann ich besser gleich ein zweitaccu kaufen, für den fall das........!
 
@123: Wenn man nebenan zum Bäcker fährt stimme ich zu aber wenn man eine halbe Stunde und länger auf dem Drahtesel unterwegs ist kann ich mir das gut vorstellen. Desweiteren gibts auch technische Möglichkeiten die einen kontinuierlichen Ladestrom auch bei kurzen Stopps ermöglicht.
 
@123: hast das schwarze Teil am Lenker gesehen? Ist bestimmt ein Puffer
 
@nokiaexperte: wohl eher ein trafo ..
 
Gibt es Informationen dazu, was das Ding kosten würde? Da ich täglich mit dem Rennrad unterwegs bin wär das doch was.
 
@Necabo: 15 euro
 
Sinnlos und wird sich nicht durchsetzen: 1.) Sieht nach einer "komplizierten", "aufwendigeren" Montage aus. 2.) Wird die Halterung nicht lange am Fahrrad bleiben, wenn das mal in der Innenstadt abgestellt wird. 3.) Wird es wohl zu Fällen kommen, das Personen, die ihr Handy sonst immer in der Tasche habe, dies nun auf dem Fahrrad vergessen. 4.) Ist es nicht kompatibel mit Nicht-Nokia Handys und wer kauft sich dank Apple, Motorola & HTC noch freiwillig ein Nokia Handy 5.) Gerade bei den Smartphones haben wir uns doch gewöhnt daran die Mobiltelephone wieder jeden Abend in die Dockinstation zu stellen, damit tagsüberall alles wieder klaptt. ... Das könnte ich noch endlos weiterführen. Die Idee ist zwar nicht schlecht, aber kommt wohl so 15 Jahre zu spät
 
@wtf: Oh, du hast Fotos/Anleitung der Montage gesehen? Gib mal Link bitte.
 
@wtf: dann sollten zu 4. die anderen Hersteller erst mal sowas rausbringen... Von Nokia gibt es außerdem einen Adapter von 2mm auf Micro-USB, was ja Standard Ladegerät wird laut EU Beschluß...
 
@wtf: Ich persönlich habe mir trotz htc, apple und co ein nokia gekauft und bin damit auch sehr zufrieden ;).

Und ja, gerade wenn ich mal eine längere Fahrradtour mache, wo ich z.B. auch das Navi benutze, halte ich diese Sache schon für sinnvoll.

Genauso sinnvoll eben, wie das ladegerät im auto.
 
@sebastian2: Eben, gerade weil GPS schon sehr auf den Akku geht.
 
@Necabo: Ich bin mit Navi und 5800 schon Touren von mehr als 8 Std gefahren ohne Probleme mit Akku. Wenn Nokia mir nun die Möglichkeit gibt quasi unabhängig von einer Steckdose GPS geführte Touren zu fahren die länger als 2 Tage gehen, umso besser.
 
also so wie das händie da oben im bild an den lenker gebamselt ist, ist das teil nach 3 bewegten fahrradtouren im ar*** ... glaube nicht das die kurzen schnellen stösse des fahrrads nem händie sonderlich gut tun ... und wenn das händie nicht am fahrrad befestigt ist, ist die kabellei nicht nur nervig, sondern auch gefährlich.
 
@McNoise: siehst du nicht das teil unter dem handy? genau, das ist ein gummi-puffer, der eben solche "stösse" abfängt.
 
@dartox: na das ist ja der wahnsinn ... und trotzdem nichts für ne fahrt über kopfsteinpflaster oder übern waldweg.
 
@McNoise: Spekulation. Danke für deine Einwände, schönen Tag noch.
 
@alle pessimisten: das ist ein tolles zubehör von nokia, und das gerade mal für 15 euro! dieses ding braucht sich nicht "durchsetzen", es wird einfach angeboten und gekauft von dem der es braucht. also was soll die schwarzmalerei bitteschön? und nokia ist ja kein blödes unternehmen, es ist ein akku bei dem zubehör dabei (ersichtlich unter dem lenker), der von dem generator aufgeladen wird, womit eben ein kontinuierlicher ladestrom ermöglicht wird, damit der akku eben _nicht_ leidet. auch ist ein gummi-puffer unter dem handy, der die vibrationen und stösse des fahrrads abfängt. nokia bietet kein zubehör an dass die handys kaputt macht, wär ja nicht besonders klug.
 
Mit dem Fahrrad darfste aber nicht in DE Fahren (Keine Lenkradbremsen :) Zum Produkt: Find ich ne gelungene Kiste, bissl Ökostrom ist immer gut, vorallem wenn man mal ne 14 Tages tour durch den Cannyon machen will.
 
da handy navigation wahrscheinlich denk ick ma gegen "richtige" navis abstinkt versuchen sie sich jetzt die radler als navigations käuferschicht in boot zu holen :D ein paar schlauköpfe dort... und prima idee
 
@derblauesauser: Also ich kann über Handynavigation nicht meckern. Fahre regelmäßige Touren mit Bike und auch im Auto hat es sich schon bewährt. Ergo: Du denkst falsch :)
 
Für Tourenfahrer bestimmt nützlich, wäre noch zu klären ob das Teil am Dynamo angeschlossen wird oder ob ich es "dynamisch" an und abstecken kann nach bedarf oder ob es ein separater Dynamo ist, und ob ich den an einem MTB befestigen kann.... mal sehen
 
@ThreeM: Laut Nokia hängt das vom Rad ab ob man es an den vorhandenen dynamo anschließen kann, oder den mitgelieferten nutzen muss.
 
Wer will denn 'nen Dynamo am Bike haben? Ich jedenfalls nicht...
 
In den USA wird dieses Teil (über Sinn und unsinn kann man streiten, ich würde hochleistungssolarzellen, welche im Gerät integriert sind bevorzugen) KEINEN Markt finden :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Nokia Lumia 925 im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles