Kno: 14" Dual-Screen-Tablet für Schüler vorgestellt

Notebook Die Firma Kakai hat anlässlich der Computex 2010 ein Dual-Screen-Tablet für den Bildungsmarkt vorgestellt. Das "Kno" genannte Gerät ist mit zwei großen 14-Zoll-Touchscreens ausgerüstet und basiert auf einer ARM-Plattform von Nvidia. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sieht nett aus ... aber ist auch recht teuer.
 
@ShootingStar: für welche schüler soll das denn sein? wird bestimmt weit über 500 liegen.
 
@moniduse: Waldorf
 
@tipsybroom: Waldorf geht nicht das teil hat ecken und die mögen keine ecken:)
 
@DaywalkerX: Die können auf dem Ding aber vielleicht Ihren Namen tanzen. .
 
@moniduse: Also wenn die schreiben, dass der Preis unter 1000 USD liegen wird, dann bestimmt nicht all zu sehr ... also 900 USD+
 
@ShootingStar: ja, bin jetzt von den derzeitigen tablet-preisen ausgegangen. da werden ja immer um die 500 angestrebt.
 
@moniduse: Man muss hier unterscheiden. Richtige Tablets (mit denen man auch arbeiten kann) kosten oftmals weit über 1000 Euro. Dem Text nach würde ich nicht von einem reinen Konsumgerät ausgehen.
 
@ShootingStar: Vielleicht gibt es dann Schülerrabatt
 
Hat da MS die Finger drin? Innofiziel meine ich...sieht genau aus wie der Courier :)
 
@Edelasos: "Als Betriebssystem kommt eine modifizierte Linux-Version zum Einsatz [...]" - Denke eher nicht.
 
Läuft da Crysis drauf?
 
@null_plan: EPIC FAIL!
 
Zielgruppe = Schüler, Preis vermutlich so um die 900$ = Fail !
 
@I Luv Money: Nicht unbedingt, schließlich ist nicht jedes Land so rückständig in Sachen Bildung. Es gibt genügend Eliteschulen, in denen momentan auch teure Laptops verteilt werden und das Lernen multimedial unterstützt wird. In Deutschland allerdings eher selten. Vor kurzem durfte ich in der Türkei zwei Schulen besichtigen - die waren die modernsten Gebäude im Umkreis.
 
@web189: Eliteschulen sind aber auch eher die Ausnahmen, ich behaupte mal das der großteil der Schüler sich keinen Table-Pc mal eben für ca 900$ leisten kann.
 
@I Luv Money: Das ist richtig, aber eine Zielgruppe gibt es. Und in anderen Ländern werden solche Produkte teilweise stark subventioniert, so dass es in greifbare Nähe rückt. Wie gesagt, es hängt alles am Budget, dass für Schulen und Bildung bereit gestellt wird. Und da hinkt Deutschland schon fast lächerlich hinterher. Bei uns sollte man erstmal mit vernünftigen Unterrichtsräumen und Lehrkräften anfangen. Davon ab soll der gesamte Bildungsmarkt bedient werden, nicht nur Schüler im engeren Sinn. Und ich kenne genug Studenten, die das Geld hätten.
 
@web189: Und dann kommt noch hinzu das dass Teil erst gegen Weihnachten erscheint, ich denke bis dahin haben sich die Leute die dafür Geld überhaben schon versorgt haben mit einem Tablet. Aber mal abwarten.
 
@I Luv Money: Denke ich auch, der Großteil in meiner Klasse, mich eingeschlossen, mussten in den Ferien arbeiten um die Klassenreise zu finanzieren. Da wären bestimmt keine 900 USD fürn Tablet drin. Auch wenn das 15 Jahre her ist, denke ich nicht das es heute anders ist. Damals hat man aber auch noch nicht so auf pump gelebt.
 
@I Luv Money: Wenn du nicht auf so einer Eliteschule bist, dann brauchst du auch nicht so ein Tablet ;-)
 
@web189: wir haben auch 30 standgeräte in den infosäälen + in der volk (=grund) schule in jeder klasse 2 geräte mit core2duo (mit 2.9 ghz) 2 gb ram und ner 8600 gtx und notebooks (allerdings von den eltern finanziert) in den notebook klassen)
 
Hmm... sieht aus wie ein Nintendo DS ohne Knöppe für reiche Schüler.. Mag das Ding nicht.
 
Cool die IPS-Technologie. Da wird sich Doug Heffernan aber drüber freuen^^
 
Fehler: "... aber trotz DER DER großen Displays eine Laufzeit..." Ansonsten muss ich sagen, dass mich das Gerät nicht überzeugt.
 
@eN-t: gibt dort einen Button "Hinweis einsenden". Nur mal so btw.
 
@codmaster: Den Hinweis nehme ich dankend entgegen, war mir bisher nicht aufgefallen.
 
naja, preis geht in ordnung. im durchschnitt wird ein schüler wohl 2 wochen sparen müssen, bis er sich so etwas leisten kann.
 
@hjo: In welcher Welt lebst du?
 
@John Dorian: ich geh einfach mal davon aus, dass wie beim durchschnittsverdienst, auch das durchschnittliche taschengeld jenseits von gut und böse liegt ... also alles gar kein problem ..................................................................................................................................................
 
Würde ich mir sofort kaufen! Leider macht diese Kakai den gleichen Fehler wie die meisten Informatik-Unternehmen (ein Tick der Informatik-Welt), wieso wird nur ein Prototyp vorgestellt! Wieso kann man nicht einfach in Ruhe entwickeln bis das Gerät verkaufsbereit ist und erst dann Vorstellen. Unverständlich für mich, aber ich habe auch eine andere Arbeitsphilosophie ..
 
@AlexKeller: Das Geld ist einfach nicht vorhanden, es müssen Investoren und Partner geworben werden und das macht man dann halt oft mit Prototypen.
 
der staat wirds zahlen!
 
zu groß und zu schwer für die Schultasche
 
@JasonLA: hm wenn das dingen alle anderen bücher "ersetzt" ist es n angemessenes gewicht. und sterben wird ein/e schüler/in davon auch nicht, wenn er/sie mal ~2.5kg mehr schleppen muss.. :)
 
nur welcher schüler hat soviel geld?
 
@james_blond: eben daher mein ich ja es wird sicher vomn staat finanziert [ ] <- bitte das minus eintragen =)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles