Foxconn: Angestellte erhalten Monatslohn von 143 €

Wirtschaft & Firmen Vergangene Woche wurde bekannt, dass der Elektronikhersteller Foxconn eine Gehaltserhöhung von 20 Prozent für seine Mitarbeiter plant. Wie sich nun herausgestellt hat, werden die Löhne um rund 30 Prozent angehoben, so ein Artikel der 'NYT'. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
was ist denn dort so der Durchschnittslohn? So kann man sich kaum etwas darunter vorstellen. Es sollte anhand der Zahlen klar sein, dass ein Vergleich mit Deutschland unmöglich ist.
 
@orioon: Ja, aber würde man den Durchschnittslohn angeben, wären die News vermutlich weitaus weniger reißerisch...
 
@lawlomatic: Vielleicht gibt es auch einfach nur keine zuverlässigen Zahlen, schonmal daran gedacht? Laut Chinesischen Behörden liegt das durchschnittliche Monatseinkommen bei 200$, laut unbestätigten Zahlen der UN bei nur 60$. Zuverlässige Zahlen gibt es nicht, außerdem sind die Einkommensunterschiede in China nach Provinz und Beruf so gravierend, dass ein Durchschnittseinkommen über die ganze Bevölkerung eh nicht aussagekräftig ist.
 
@lutschboy: Eine Bekannte von mir die ich vor ein paar Jahren über Skype kennengelernt habe lebt und studiert in den USA in San Francisco. Ihr Vater arbeitet als Bauarbeiter in der Wirtschaftszone Shenzen und verdient für diese Knochenarbeit ca 95 Euro im Monat bei massig Überstunden und oft auch Wochenendarbeit wenn sie dem Zeitplan hinterherhinken. Nach Angaben ihrerseits verdient er sogar mehr als viele Andere die ähnlich harte Arbeit dort leisten. Sie sagte mir es sei nicht unüblich mit Löhnen um die 50 bis 60 Euro für Bauarbeiter.
 
@orioon: Der bisherige Lohn ist, soweit ich in den letzten News hier zu dem Thema laß, der dort vorgeschriebene Mindestlohn.
 
@orioon: genau. so denkt man erst mal, dass wir es in D besser hätten .....
 
@hjo: naja, eine Erhöhung von 20% wäre hier in einigen Sparten auch mal fällig...
 
@orioon: Für einen Fabrikarbeiter dürfte das jetzt in etwa Durchschnitt sein.
 
@orioon: 140EUR/Monat: das-ist-WAAAAHNSINN - und das in der Hölle-Hölle-Hölle ! Wieviele 1000 iphones mit Gewinnspannen von 100%+ baut er denn in der Zeit zusammen ?? Und wer sagt, dass der Stress nicht noch größer wird ? Solange die Kunden die Mehrkosten das nicht mittragen, nutzt das NIX !!! Aber so oder so werden dann die Preise bei uns wieder steigen, das ist mal sicher , ein Grund findet sich immer !! ---- und selbst wenn das zuvor der Mindestlohn war: Mit dem kann man bei uns auch nicht mehr würdig leben !
 
@pubsfried: sag mal gehts eigentlich noch rund in deiner birne?wir haben es ja wohl sehr gut!selbst die ohne arbeit bekommen mehr als die dorte und davon lässt es sich schon gut leben.bei dir scheint das einzigste das geld zu sein was zählt.ich finde es gut dass sie mehr lohn bekommen.es ist schon schlimm genug dass menschenleben auf dem spiel stehen.
 
@xerex.exe: ?? ich wollte eigentlich nur ausdrücken, dass die Löhne in keiner Relation zu den Produktpreisen stehen. Kein Grund, unter die Decke zu gehen. Und du wirst wohl zugeben müssen, dass man von umgerechnet 620 EUR (siehe re:10) nicht leben kann - ohne staatliche Zuschüsse wohlgemerkt, die es in China sicher nicht gibt !! Das reicht in Großstädten noch nicht mal für Miete + NK.
 
@pubsfried: Von welcher großstadt redest du.Also ich gehe jetzt einmal davon aus du bist alleine.Soll heissen für dich reicht eine 1 zimmer wohnung mit 25-30 qm aus!Und die bekommst du in hh locker für 300-350 warm!Nur die ganzen schmarotzer würden hier dann wieder jammern sie wollen eine 2 zimmer wohnung!Echt schlimm in anderen ländern stapeln sich die menschen in kleinen wohnungen und hier wird immer gejammert auf höhstem niveau.
 
@Carp: 350 warm in HH ? das glaub ich dir nicht ! Das gibts noch nicht mal bei uns hier auf'm Land (8000 Einw.). Da hab ich vor 20 Jahren für meine 1. Wohnung mit 40qm kalt schon mehr bezahlt !
 
@pubsfried: Du hast also vor 20 jahren auf dem dorf über 700 dm für 40 qm bezahlt?Da solltest du aber mal nachdenken ob dem wirklich so ist!Mein erstes haus zur miete wohl gemerkt hat 1000 dm gekostet!Ja genau 120 qm haus in super zustand so war es zu dm zeiten nun komm mir nicht du hast auf dem dorf für mehr als 700 dm keine 40 qm bekommen.Dann komm nach HH und schau dir die preise an in bestimmten gegenden!!!Das sind fakten.Ja dann kommt die ausrede in dem gebiet möchte ich nicht wohnen etc. aber genau deshalb meinte ich ja die deutschen können so schön auf höhstem niveau jammern.Genau diese leute sollten mal in columbien oder china etc wohnen in den vermeindlich schlechten gebieten.Da würden sie hier nicht mehr jammern punkt aus!Grade einen bekannten gefragt in HH(horn) der zahlt für !75 qm 460 warm! soviel zu deiner theorie die aber nicht der wahrheit entspricht.Der träger ist die saga nur um dir gleich den wind aus den segeln des nicht glauben wollens zu nehmen
 
@orioon: http://winfuture.de/comments/thread/1326596
 
@orioon: Also, ich habe mal anhand verschiedener seriöser Zahlen die Kaufkraft ausgerechnet und komme auf ca. 620 Euro. Dies ist wohlgemerkt kein Umrechnen des Wechselkurses sondern dem was es in durchschnittlicher Kaufkraft in Euro entspricht.
 
Als ob man mit mehr Geld die Arbeitsbedingungen verbessert... Hauptsache die Öffentlichkeit ist erstmal beruhigt.
 
@pvenohr: Steht ja auch nirgendwo dabei, ob die jetzt dann nicht auch 30% mehr arbeiten müssen^^ Z.B. statt 10 Stunden dann 13 pro Tag :p
 
@pvenohr: "greenwashing" nennt man das.
 
Find ich immer noch zu viel für die leistung. aber naja
 
@_tomni_: Die werden nicht dafür bezahlt, dass sie nicht vom Dach springen, sondern dass sie die Geräte zusammenbauen! Nimm mal ein aktuelles Hightech-Gerät auseinander, speziell der Zusammenbau ist alles andere als einfach. Bissel mehr Respekt für die (unterbezahlte) Arbeit anderer könnteste Dir ruhig aneignen! Die Leute bei Nokia in Bochum haben im Endeffekt auch nichts anderes gemacht, und haben sicher mind. 10mal so viel verdient!
 
@_tomni_: also entweder trollst du hier rum oder mir fehlen die worte für so einen dämlichen kommentar
 
@_tomni_: geh mal arbeiten du hartz4 leecher
 
Wird das wirklich die Selbstmordrate senken? Nach schön es ist, prozentual gesehen viel, eine 30%ige Gehaltserhöhung. Aber Arbeiten unter Bedingungen die einen dazu bringen an Selbstmord zu denken, sind doch schon drastischer und wohl kaum mit einer Lohnerhöhung wieder auszugleichen. Gab es vor kurzem nicht auch bei einem westeuropäischen Telekomunikationsunternehmen vermehrt zu Selbstmorden. Daran sollte man doch wohl sehen das das Problem eher hoher Leistungsdruck mit ggf. Sanktionen sind, die das Problem darstellen.
 
@wtf: Joa bei dem "westeuropäischen Telekommunikationsunternehmen" lag es auch an psychischem Druck...
 
@wtf: Das Problem liegt aber auch daran an was sie dort arbeiten. Es ist ja nicht so, dass sie intellektuell gefordert werden. Früher kamen ja die Wanderarbeiter und die hatten kein Problem mit der stupiden Arbeit mit "Ein Teil nehmen, in Formmaschine packen und wieder in Kiste B legen" oder das gleiche nur im Zusammenbau. Da aber der Bildungsgrad zum Glück anstieg fühlen sich viele Arbeiter wahrscheinlich unterfordert. So eine Art Job ist ja auch keine Lebenserfüllung, aber gerade die ursprüngliche Absicht diese stupide Arbeit von Menschen günstig machen zu lasssn funktioniert heute nicht mehr, wie wir sehen. Die Menschen gehen nicht nur an den Bedingungen, sondern von der Arbeit an sich kaoputt.
 
Wow dann können sie jetzt neben der Miete auch noch was zum Essen kaufen.
 
jaja, das gute alte china, ein paradies für gierige kapitalistische westfirmen denen soziale verantwortung zuwider ist. natürlich würden diese firmen da gar nicht herstellen, aber, so will man uns einreden, sind ja die westlichen konsumenten daran schuld... so hat man wieder eine verantwortung weniger. die firmen die dort unter sklavenbedingungen herstellen und die chinesische diktatur unterscheiden sich immer weniger voneinander. beide halten die menschen für blöd, beide unterdrücken menschen, beide beuten aus, beide schmieren uns ihre ekelhaften doktrien vor den latz. frage über fragen... beispielsweise diese, wieso es in bestimmten firmen üblich ist, dass die arbeiter vorerst eine kaution hinterlegen müssen und wenn sie die zeit dort nicht absitzen, bekommen sie ihr geld nicht wieder. nicht nur das sie beschissen bezahlen, nein, sie klauen den ohnehin schon armen leuten alles was sie haben. die nächste frage die man sish stellen sollte, ist, was passiert mit den menschen wenn sie krank werden? was passiert mit den menschen wenn sie durch arbeit krank werden? was passiert wenn sie arbeitslos werden? richtig, gar nichts, denn dann würde ja das ganze sklavenhaltertum nicht mehr funktionieren, wenn man auch noch soziale verantwortung übernehmen muss. was westliche firmen ja immer wieder gerne tun, wenn solche mißstände, die ja auch vernichtend sein können... sie versuchen sich rein zu waschen. wie die atomlobby, die hier und da ein windkraftrad fürs gute gewissen hinstellt. ich glaub sowieso nichts mehr.
 
Wie viel kostet den in China ein Brötchen? und vergesse nicht auch die westliche Welt hatte solche Arbeitsbedingungen (Teilweise immernoch) Dann kam eine Revolution, erst wenn die Menschen kämpfen wird was geändert vom Dach springen hilft da net viel. China ist schon auf den richtigen Weg wie alle große Nationen es einmal waren. China ist durch die Kapitalismus viel offener geworden ob mans glaubt oder nicht!
 
@SpeedFleX:
Es gibt in der Regel keine Brötchen in China. Für 2 Euro erhält man durchaus eine nahrhafte Speise pro Tag (Reis, Gemüse, wenig Fleisch). Miete liegt bei einfachen Arbeitern bei ca. 20 - 30 EUR. Da bleibt nicht mehr viel. Ein Friseur oder auch Kellner verdient ca. 60 - 80 EUR im Monat. Ein Bankangetellter 150 - 250 EUR im Monat. Sozial- oder Krankenversicherung gibt es bei niemandem. Im Krankenhaus bezahlt man bar, ebenso Zahnärzte. Kündigungsschutz gibt es nicht. Es gibt genügend Personal, das jederzeit nachrücken kann, egal ob Akademiker oder Wanderarbeiter...
 
@nolan123: ok thx für die Info, ich hoffe halt dass die Menschen dort net alle so schnell aufgeben und auch mal kämpfen das es den als Gesamt besser geht. ist halt ein wichtiger Schritt was die Entwicklung dort angeht
 
@nolan123: dann ist der Fabrikarbeiter mit 143 Euro im Monat ja super bezahlt, wenn man bedenkt dass ein Bankarbeiter 150 bis 250 Euro bekommt.
 
@DennisMoore:
Ja, das ist tatsächlich so. Diese Lohnerhöhung ist durchaus "fett" nach chinesischen Massstäben. Dennoch ist das Arbeitsleben eines Fabrikarbeiters sicherlich weitaus stressiger (physisch), als das eines Bankangestellten...
 
Diese Geldgeilen Säcke :\ Waren mit ihrem üppigen Gehalt nicht zufrieden, und jetzt kriegen sie mehr. Pah!
 
Zur Währung: WF nennt den Aussenwert, wie man ihn in Google findet. Um den Unterschied zum Innenwert mal auf "Sendung mit der Maus"-Niveau zu erklären: In Deutschland kostet n Snickers 80ct, in China 30ct. N Büroangestellter verdient umgerechnet 250 bis 300 Euro. In Deutschland das Zehnfache. Probleme kriegen als Chinamänner nur, wenn sie ihr Geld in Deutschland in Euro tauschen würden. 1430 Euro verdient man auch in Deutschland am "Band". PCO
 
@pco: Nach deiner Erklärung müsste ich doch dann mit einem Lohn von 1500€ dort zehn Monate so überleben können, wie es ein Foxconnangestellter tut, oder nicht?
 
Na dann müssen die Mitarbeiter sich ja jetzt nicht mehr aus dem Fenster stürzen.. Das reicht locker für nen Strick. xD (Sinngemäß zitiert von schandmaennchen.de) Edit: Satire kommt hier wohl nicht gut an, was? ^^
 
"Wie kürzlich bekannt wurde, sollen die Mitarbeiter nun schriftlich bestätigen, dass sie keinen Selbstmord begehen werden."
Gefällt mir gut :D
Was wohl passiert, wenn sie sich dann nicht dran halten?
 
lol cool dann bekomm ich ja jetzt mit meinem Nebenjob genau viel ^^
 
In Belgien verdient ein Fabrikarbeiter fast 2 1/2 tausend netto. Man, sind wir arm. Diese ganzen Vergleiche sind unnötig, weil die Lebenskosten nicht berücksichtigt werden. Beispiel: Big Mac in der Eurozone: $4,62. Big Mac Taiwan: $2,26. Natürlich ändert das nichts daran, dass die Arbeitsbedingungen dort drüben unmenschlich sind, jedoch ist die Angabe absoluter Werte bei sowas unnötig und irreführend.
 
@Hennel: Euh ??? Sorry ??? Vielleicht Offtopic, aber in welchem Belgien wohnst du denn ? Anscheinend nicht in dem aus dem in komme !
 
Preisfrage: Wie lange muss ein dortiger Mitarbeiter schuften, um sich neben dem Lebensunterhalt ein Ipad zu kaufen?
 
@Schrammler: Sowas gibts dort in verschiedenen Qualitäts- und Preisklassen. Die Apple Variante wird so jemand wohl im Leben nicht mal zu Gesicht bekommen. ;-)
 
@Schrammler: Wenn er den dort üblichen Einkaufspreis bezahlt, vielleicht nicht mal so lang. Und Fakt ist, dass 20 oder 30% mehr eine keine allzu schlechte Zahl ist. Soviel mal dazu.

Aber:
"Wie kürzlich bekannt wurde, sollen die Mitarbeiter nun schriftlich bestätigen, dass sie keinen Selbstmord begehen werden. "
Das zu verlangen ist mehr als zynisch. Jeder Mensch hat das Recht, sein Leben zu beenden wann immer er es für richtig hält, meiner Ansicht nach. Wenn jeder Mensch egal wo auf der Welt irgendwas frei bestimmen darf, dann ist es wohl das.
Meiner persönlichen Meinung nach ändert der eigene Tod aber nichts für den Betroffenen selbst, wohl aber für seine Familie und seine Freunde und Bekannten, und das nicht zum positiven. Der Tod muss immer das letzte Mittel sein. Und jemand der körperlich fit ist und Geld verdient, sollte zunächst andere Optionen in Erwägung ziehen und es sich weniger leicht machen. Bitte nicht falsch verstehen: Durchs Leben zu gehen, mit allem negativen was dazu gehört ist viel schwieriger als "einfach" zu sterben. Nur meine Meinung, ich will keine ethische Grundsatzdiskussion lostreten.
 
Eine geniale Überschrift. "Angestellte erhalten Monatslohn von 143 €". Im Text steht eine Erhöhung um 30%, also 140€. Wenn man jetzt 143-140€ rechnet, erhielten sie also die ganze Zeit 3€ pro Monat? Das ist aber eine Erhöhung um 4700%.
 
@boon: Nein Name ist rückwärtsgelesen wohl Programm, was? Bei einer Erhöhung um 30% auf 143€ sind diese 143€ dann 130%. Damit kriegen die jetzt pro Monat 33€ mehr (143€*30%/130%). Sie hatten also vorher 110€ pro Monat verdient (143€-33€). Und eigentlich müsste dir schon dein gesunder Menschenverstand sagen, dass eine Erhöhung um 4700% totaler Blödsinn ist..
 
@ElDaRoN: Du hast wohl die Überschrift nicht verstanden bzw. meinen Beitrag. winfuture sagt, die verdienen jetzt 143€, bei einer Erhöhung von 140€. Also müssten die ja vorher 3€ verdient haben. Wem gesunder Menschenverstand fehlt, ist winfuture, nicht mir. Denk ich weiß schon, was mit 143€ gemeint ist, bildfuture anscheind nicht. Oder wo steht in der Überschrift: "Foxconn: Angestellte erhalten Monatslohn von 143 €", dass sie pro Monat 143€ > MEHR < erhalten?
 
@boon: Im Text steht nichts von einer Erhöhung von 140€. Der einzige Satz im Artikel, wo eine "140" vorkommt ist der hier: "Diesbezüglich ist die Rede von einer Erhöhung von monatlich 900 auf 1200 Yuan, was umgerechnet rund 140 Euro entspricht." Und der sagt, dass die 1200 Yuan 140€ entsprechen, was auch grob stimmt. Außerdem steht im dritten Absatz nochmal, dass sie vorher 900 Yuan (=105€) verdient haben. Und selbst wenn der Satz alleine stehen würde, hätte man noch problemlos die Intepretationsmöglichkeit, so wie ich es dir gerade erklärt habe. Das findet man aber mit ein bisschen logischem Denken heraus.
 
@boon: Hauptschule?
 
@DieHard: und die wahrscheinlich abgebrochen.
 
@DieHard: Seid ihr schwer von Begriff?
 
Also der normale Durschnittslohn in China beträgt schon seit längeren 140€ bei Ingenieuren um die 400...Foxconn hatte bisher 105€ großzügig gezahlt......
 
@LaBeliby: also wer jetzt heult das er für sein Apple-Teil 506,99€ zahlen mus anstatt 499€ dem gehört es echt in den allerwertesten geschoben........
 
Und Steve Jobs hat in meinen Augen nicht alle Tassen im Schrank! http://www.digitalfernsehen.de/news/news_918473.html
 
@oldbrandy: das kriegste jetz erst mit? komisch is nur das gerade bei apple es doch die beschwerden gab wegen den unmoralischen arbeitsbedingungen oder war das htc. :D
 
diese foxconn ma gehen mir auf die nerven...sollen sie sich doch alle umbringen!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Foxconns Aktienkurs in Euro

Foxconn Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Weiterführende Links

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles