Google muss Tetris-Klone aus Android Market löschen

Recht, Politik & EU The Tetris Company, bei der die Rechte für den gleichnamigen Spieleklassiker liegen, ist mit einer Löschanforderung für eine Reihe von Klonen des Spiels an Google herangetreten. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Tja, der Fluch der AppStore-Politik. Wenn es auf einem Gerät nur noch eine Zentrale Quelle für Anwendungen gibt, dann muss mit solchem Mist gerechnet werden. Schon allein wegen solcher Späßchen sollte die Installation von Anwendungen ohne Appstore immer eine Option sein. Auf Android laufen mit Glück noch ein paar flashbasierende Tetrisspiele, auf dem iPhone siehts düster aus. Ubuntu & Co. machen es meiner Meinung nach ganz gut vor: Man hat eine zentrale Softwareverwaltung, dennoch kann man selbst im Netz nach Anwendungen suchen und diese installieren.
 
@web189: Man kann doch Apps von der SD-Karte installieren... (Android)
 
@PumPumGanja: Okay, dass wusste ich nicht. Dann ists ja halb so wild. Gibts beim iPhone auch alternative Wege?
 
@web189: Über SSH jedenfalls. Sonst halt über den Cydia, Installous, Icy oder Rocky Store.
 
@web189: Mit so einem "Mist" muß überall gerechnet werden, wo eigene Rechte durchgesetzt werden können.
 
@twinky: Stimmt, nur zentrale Plattformen sind bevorzugt betroffen. Es würde sich niemand die Mühe machen, die ganzen Freeware Tetris-Clone unter Windows & Co. mit rechtlichen Mitteln zu stoppen. Bei solchen Plattformen ist es eben recht einfach. Ich bin auch kein Gegner von App-Stores direkt, ich finde nur, man sollte alternative Wege anbieten.
 
Ich glaube, ich lass mir mal das Spiel "Schach" patentieren... Dann verklage ich alle Käsehersteller im amerikanischen Raum, da der Name "Cheese" mit "Chess" verwechselt werden könnte.
 
@assoricks: Du musst aber schon nachweisen das du es erfunden hast. Das verdient meinen höchsten Respekt, weil du dann nämlich um die 800 Jahre alt sein musst.
 
@Spürnase: Nicht zwingend, wie die Geschichte zeigt. John Keogh aus Hawthorn, Victoria (Australien), hat 2001 das Rad patentieren lassen. Das Patent wurde sogar ausgestellt. Sowohl er, als auch das Patentamt erhielten den lg-Nobelpreis (Eine Art satirischer Anti-Nobelpreis).
 
@web189: Er hat allerdings kein Recht auf dieses Patent. sprich, es bringt ihm gar nichts.
 
@Spürnase: Ist richtig, sollte auch nur als Beispiel (und Fun-Fact) dienen. Es gibt eine Menge Menschen, die aus der Patentwirtschaft Profit ziehen, ohne jemals eine eigene Leistung vollbracht zu haben. Beispiele gab es bei WF zugenüge. Die Justiz macht gerade in diesem Bereich erschreckend viele Fehler.
 
@web189: Die Justiz ist der fehler. Edit: ich glaube einige haben falsch verstanden wie ich das meinte.
 
@assoricks: du solltest dir unquallifizierte kommentare patentieren lassen ....
 
@McNoise: Hier auf WF könntest sogar Millionär werden.... xD
 
@HardAttax: Wieso könntest? Man kann! Denn das Patent auf Humorlosigkeit ist auch noch nicht vergeben worden. :)
 
Wer braucht unbedingt tetris? Cestos!
 
@cosmi: Tetris ist ua das populärste Spiel der Welt. Ich zock es heut noch liebend gern.
 
@DARK-THREAT: achwas, klugscheisser... wollte blos drauf hinweisen, dass cestos nen cooles android spiel ist.
 
Pac Man finde ich populärer (was nix zu sagen hat ^^ ). Fand Tetris auf'm Gameboy aber auch ganz geil :) (auf'm Milestone zock ich lieber Jewels & Co.. Devilry Huntress find ich richtig cool)... hups, war doch auf dem Pfeil drauf... oder auch nich ?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!