Dual Core-Snapdragon mit 1,2 GHz für Smartphones

Prozessoren Der Chiphersteller Qualcomm hat die erste Dual Core-Version seines Snapdragon-Prozessors vorgestellt. Der Chip auf Basis einer ARM-Architektur ist mit 1,2 Gigahertz getaktet. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Krass! Geht ziemlich schnell voran das ganze! Wenn das so weiter geht sind die in 1-2 Jahren auf dem PC stand von heute!
 
@ICHCHEFDUNIX: ...und die Mobilfunk-Preise immernoch die selben.
 
@sibbl: Die werden immer teurer, wenn ich das mal mit meinem Vertrag von 1998 vergleiche.
 
@sibbl: Aber auch nur in Deutschland ;)
 
@ICHCHEFDUNIX: hoffentlich kommt ein schönes Android Handy von HTC damit, sofern das dann mal kontinuierlich upgedatet wird :D
 
@hoffi1896: "von HTC" und "kontinuierlich upgedatet" schließt sich schon fast aus! *g Ich warte immernoch auf mein Hero Update.
Aber wünschenswert währe es auf jeden Fall :)
 
@ICHCHEFDUNIX: du kannst diese komischen ARM cpus nicht mit einem normalen PC cpu vergleichen. der ARM prozessor würde gegen jeden singelcore abloosen.

mfg
 
@lecker_schnipo: Ein ARM würde nicht wegen der anderen Architektur gegen einen Singlecore abloosen (vor allem weil ARM-Prozessoren auch mindestens einen Kern haben, wenn dann schon sagen x86 oder so). Dadurch dass die ARM-Architektur RISC verwendet und die x86er CISC (RISC= weniger Befehle als CISC), lauft ein ARM mit gleichviel Berechnungen wie ein x86er langsamer (wenn man 1:1 die selbe Software verwenden würde). Ich schätze allerdings einen Dualcore-1,2GHz Snapdragon schon in Gefilden von PentiumIII oder Atom-CPUs ein leistungsmäßig. Also von totalen Schwachsinnsprozessoren würd ich da jetzt nicht sprechen.
 
@ZECK: Dir ist aber schon klar, das heutige RISC CPUs über mehr Befehlssätze verfügen wie aktuelle "CISC" CPUs? Man sollte die Unterschiede nicht nur auf die Anzahl der Befehlssätze beschränken, den es gibt noch weitere! Auch sollte man bedenken, das die aktuellen CPUs von Intel und AMD auch eine Menge RISC Techniken enthalten.
 
@Fonce: Ja klar grade so Sachen wie SSE, x64, oder die verschiedenen ARM-Architekturen machen das schon nahezu unüberschaubar, ich das aber dennoch klarstellen, dass diese CPUs schon höhere Leistungen vollbringen, als dies vielleicht von einigen angenommen wurde.
 
@Fonce: Denke das hat eher historischen Grund das Sie bist heute "CISC" sind ;) Komplexe Befehlssätze haben nunmal auch ihre Nachteile.. vorallem was die Laufzeit angeht! Umso fortschrittlicher die "RISC"-Architekturen wurden (wobei dieser Fortschritt auch bei Intel und andere CISC'lern angekommen ist) umso obsoleter wurde CISC (auf dem PC-Markt).

Denke kaum das mein Intel noch als zu Oft auf das C in CISC zufreift ;O
 
@ICHCHEFDUNIX: Du meinst echt, dass sich sowohl Takt als auch Kernanzahl verdreifachen? In 1-2 Jahren?! Nein, das wird nicht passieren. PCs mit 1,2 GHz gibts doch schon seit ca. 10 Jahren.
 
@c80 : Du meinst echt dass man den Takt einer RISC und einer CISC CPU vergleichen kann? 1,2 Ghz der ARM CPU haben nichts gemeinsam mit 1,2 Ghz einer x86 CPU
 
@Falcon: ich liebe Klugscheißer. Seit dem Pentium Pro sind Intel CPUs RISCs. Im Grunde ist ein heutiger x86 näher zum ARM Verwant als mit seine urbrüder.
 
@WosWasI: Sie sind keine RISCs. Sie sind CISC aber haben auch einen RISC Anteil.
 
@Falcon: ja
 
@ICHCHEFDUNIX: Konkurrenz fördert den Fortschritt und Innovationen! Genau deshalb lehne ich das Wintel-Monopol ab!
 
@ICHCHEFDUNIX: Ich will nicht schwarzmalen, aber ein Dual Core Snapdragon hat ~die Leistung von nem Atom Prozessor. Bis die auf PC Niveau kommen, vergeht eventuell noch etwas mehr Zeit. Ich tippe auf 6-8 Jahre, allein schon wegen Stromverbrauch und Wärmeentwicklung.
 
Der könnte eigentlich auch in Netbooks zum Einsatz kommen oder!? 2X1,2 statt 1x 1,6 wie bei den Atoms..
 
@Nelson2k3: Wer weiss, ich denke da gibts noch einen großen Unterschied bei den Befehlssätzen. Der Atom wird da wohl weitaus mehr beherrschen. Er kann z.B. Rechenschritte durch vorhandene Befehlssätze in einem Schritt abarbeiten, während dieser evtl. mehrere braucht, und damit der Atom für PCs eher zu gebrauchen ist.
 
@Nelson2k3: Dann läuft da aber keine Windows-Software drauf -> unbrauchbar. Da kannste ja grad son doofes iPad kaufen. Damit geht auch nix.
 
@c80 : aber Linux läuft drauf , z.B. Ubuntu wäre darauf sicherlich nicht übel, bietet ja im groben alles was Windows auch kann.
 
@CvH: Die Leute kaufen einfach keine Netbooks mit Linux, das hat man ja gesehen. @dumme Minuskinder: das war nur beschreibend, nicht wertend. Wollt ihr mir mit dem Minus inhaltlich widersprechen? Hallo?!
 
@c80 : also ich habe keine Netbook gesehen wo beide diesselbe Hardware haben.
 
@c80 : wie auch, keine Werbung keine Erläuterung etc, so hier jetzt auch mit Linux ... tolle Wurst :( Für die meisten PC Neueinsteiger sollten wohl Ubuntu Netbpook Edition oder Lipus weit besser sein als Win , nur ohne Werbung etc kauft es auch keiner.
 
@John-C: Ich verstehe nicht was du sagen willst.
 
@CvH: Wer neu ist braucht oft Hilfe, also orientieren sich Neulinge daran, was ihre Bekannten nutzen, damit sie jemand haben, der ihnen hilft falls es mal Probleme gibt. Support für Windowsprobleme bekommt man doch im Bekanntenkreis immer irgendwo, bei Linuxproblemen hat der Einsteiger einfach Pech gehabt. Für diejenigen, die schon eine Rechner haben bietet es sich an auf die selbe Plattform zu setzen um bestehende Software weiter zu nutzen. Also kaufen hautpsächlich diejenigen ein Linuxnetbook, die auch schon einen Linuxrechner daheim haben. Da die bisherigen Netbooks nit Atom kompatibel waren. Wenn du aber ein Netbook mit ARM hast, dann ist die Software aber nicht mehr kompatibel mit dem Linuxrechner daheim. Doof, deshalb wills kaum einer.
 
@CvH: Naja wenn du Werbung dafür machen willst musst du die Ubuntu 10.04 als Beispiel nehmen, denn die hat ähnliche grafische Spielerchen wie WinVista & Win7 drin, ich glaube das wird bei den Käufern am meisten ankommen.
 
der snapdragon ist ja um einiges stärker als vergleichbare atoms und verbraucht obendrein weniger strom...
 
@theoh: man sollte allerdings auch bedenken dass der atom ein x86 prozessor ist, der snapdragon allerdings ein arm - also mal ne ganz andere architektur. der befehlssatz eines x86 basierendes prozessors ist mit sicherheit auch um einiges umfangreicher ;)
 
@theoh: Völlig nutzlos wäre der CPU wenn man Ihn in ein IPhone stecken würde, denn das OS dort ist nicht richtig Multitasking fähig.
 
Dann Hätte Apple denen auch den Arsch aufgerissen....
 
Heutige Smartphones mit 1 Ghz Snapdragon CPU pfeifen doch größtenteils schon nach einem Tag aus dem letzten Loch (zB. Desire) wie soll das erst bei einem Dual Core aussehen.
 
@kubatsch007: ganz einfach. pfeift er aus zwei letzten löchern
 
Die Leistung ist enorm, aber was ist mit dem Stromverbrauch? Ich will nicht alle paar Stunden mein Smartphone nachladen müssen. Es müssen unbedingt stromsparendere Prozessoren und bessere Akkus her!
 
Ein display was direkt ne Solarzelle ist wäre hie rmal wünschenswert....
 
@rush: rofl der witz des tages thx
 
@Sir @ndy: wieso soweit ich es weis gibt es ein paar Hersteller in anderen Bereichen die so etwas ähnliches haben. Kein Solarzellen Displays aber eine Solarzelle als Hintergrund und im Vordergrund das Display.
 
@Jimie: ich weis nicht wie es euch geht, ich hab mein handy in der hosentasche bzw. wenn nicht liegts bei mir daheim auf dem tisch. weis ehrlich gesagt nicht, wieviel sonne bei mir so innerhalb der wohnung leuchtet... o_O
 
@Sir @ndy: recherchier wie sehr sich photovoltaik und OLED ähneln und denk dir den Rest.
 
Jetzt überlegt doch mal, wo man ein solches Schmuckstück perfekt einsetzen könnte... genau, für ein Andriod basierten "Klon" des iPad. Bessere Auflösung, (wahrscheinlich) deutlich schneller als ein original iPad usw., usw.

Kommt mir ein bischen wie ein kleines Vor-Weihnachtliches Geschenk von ARM an Google vor!
 
@fred8: dualcore snapdragon +JIT-Compiler *sabber*

Ich setz weiterhin auf Tegra2 und warte aufs Jahresende =)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles