Linuxtag 2010: Microsoft sponsert Kongress in Berlin

Weitere Messen Zwischen 9. und 12. Juni findet in Berlin der diesjährige 'Linuxtag' unter dem Motto "Where .com meets .org" statt. Unter anderem wird Microsoft, neben einigen weiteren namhaften Unternehmen, als Sponsor auftreten. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das können sie wieder voll von der Steuer absetzen und dient zum einschleimen.
 
@Sighol: Ne die Verteilen am Eingang Windows 7 damit die Pinguine sehen das Windows besser ist ;-)
 
@andi1983: Was bitte ist den an Linux schlechter als bei Windows. -Oder anders, was bitte ist an Windows besser. Du scheinst entweder ein echter IT-Profi oder nur ein billiger MS-Fanboy zu sein. Welches Linux nutzt du denn auf welches sich deine Aussage bezieht ? Bitter erkläre mir was ich noch nicht weiß. BÜDDDE.
 
@Wildsau: Erstmal war mein Beitrag Ironie.

Und zweitens nutze ich kein Linux sondern Windows seit der Version 3.11 an.

Und nur deswegen, weil jemand Windows gerne nutzt ist man MS-Fanboy ?

Oder sage ich zu euchr Linux - Fanboys ? oder Linux Freaks ?

Der Vorteil von Windows ist alleine schon der Verbreitungsgrad.
Oder wie ihr sagt Monopolstellung.

Alles ist auf ein System eingespielt. Die Hardware Hersteller können für ein System die Treiber schreiben.
Software und Spiele Hersteller brauchen sich auch nur auf ein System konzentrieren.

Und das muss man hier extra dazuschreiben :
Es ist nur meine Meinung.
 
@andi1983: haha...you made my day! :)
 
@Sighol: Ja, Ja MS=Böse. Und nun geh dein Apfel essen oder deinen Pinguin füttern.
 
@web189: Microsoft ist auch eine verlogene Firma. Wer das nicht sehen will oder kann, ist selber schuld ...
 
@NoName!: Nenne mir mal ein paar Lügen von MS. Bitte mit Quellenangabe.
 
@kubatsch007: Ich könnte dir 237 nennen. (Das ist die Anzahl der Patente, die der Linux-Kernel angeblich verletzt. Vermutlich ist es genau anders herum und diese Verletzung erfolgt durch Windows. Sonst hätte Microsoft diesbezüglich schon längst Beweise vorgelegt.)
 
@kubatsch007: Wah, nee nicht nochmal! Sorry, hab jetzt wirklich schon oft genug, Beweise, Tatsachen und Fakten vorgelegt. Und die werden dann trotzdem verharmlost oder geleugnet. Google einfach mal nach "Microsfot", "Gericht", "Monopolmissbrauch", "auflagen" ect. Andere Stichwörter für bestimmte Fälle: ISO, OOXML, SCO, Netscape, Richer Jackson, Kartellprozess ....
 
@NoName!: Du nervst mit Deinem sinnlosen Rumgetrolle.
 
@Timurlenk: das habe ich mir gerade auch gedacht! ;))
 
@NoName!: welche firma ist bitte schön nicht verlogen? sogar anwälte und richter lügen!! )))
 
@tigerblade: Immer diese Verallgemeinerungen!?!?!?!? Mir brauchst Du es nicht zu erklären, dass wir in einem Kapitalismus leben. Den kritisiere ich jetzt schon lang genug. Aber Verallgemeinerungen sind keine Argumente, sonders Ausflüchte!
 
@Sighol: Ja, auch Du kannst Spenden von der Steuern absetzen. Das heißt ja nciht, dass MS den vollen Betrag erstattet bekommt.
 
lol, zum LINUXtag muss man ZAHLEN, wie geil ist das denn...
 
@XP SP4: Eine Dauerkarte für 20 Euro ist aber echt günstig, wenn man bedenkt das viele IT Veranstaltungen oft mehrere tausend Taler kosten.
 
@XP SP4: Wenn du der Meinung bist dass mit OpenSource kein Geld verdienen kann hast du das Konzept nicht verstanden...
 
@XP SP4: Und was genau schließt sich da jetzt aus ???
 
@XP SP4: Ist in deiner Welt Miete, Personal, Organisation, Flayer, Arbeit etc kostenlos? Dann solltest du nie Eventmanager werden.
 
"Kinder bis 8 Jahre haben freien Eintritt. " < Als ob die freiwillig kommen :D
 
@DasFragezeichen: Vielleicht gibt es TUX Kuscheltiere zu gewinnen :)
 
@DasFragezeichen: War das bei German Bash? Neulich im Zoo: "Guck mal Papa. Ganz viele Linuxe"
 
Heißt das nicht vom 9. bis zum 12.? Sonst könnte man doch denken das an diesen beiden Tagen kein Linuxtag ist.... Ich mein ja nur^..^
 
Ich finde diesen Linuxtag wichtig. Wenn Linux nicht immer wieder bei den Menschen ins Gedächtnis gerufen werden würde, würden die Menschen dieses BS schnell vergessen. Linux hilft mir ungemein, wenn ich mal ein Problem mit Windows habe. Dann denke ich: Mit Linux wäre es noch schlimmer. Das tröstet. Deswegen darf Linux nicht in völlig Vergessenheit geraten, selbst wenn es heute kaum noch ein Schwein benutzt.
 
@Michael41a: Ich habe keine Probleme mit Linux. Nur mit Windows. Und eben wegen dieser Probleme wird Windows nie in Vergessenheit geraten. Es ist immer noch gut für lustige Geschichten am Lagerfeuer. Ach ja, und als Plattform für Spiele natürlich.
 
@Michael41a: Siehste die Kerle mit der weisen Jacke? Die sind deine Freunde. :) *scnr"
 
@Michael41a: Na also das Linux kein Schwein mehr benutzt ist wohl gelogen...
 
@Michael41a: "Deswegen darf Linux nicht in völlig Vergessenheit geraten, selbst wenn es heute kaum noch ein Schwein benutzt." du weißt schon, dass die Anwenderzahl stetig steigt, nicht fällt?!
 
viel wichtiger ob jemand Linux nutzt oder auch nicht ist dass MS es mitunterstützt und das finde ich ehrlich gesagt echt klasse von denen.

@Michael41a es nutzt heute kaum ein Schwein ? ich weiss ja nicht woher du diese Weisheit hast, aber das stimmt überhaupt nicht, Linux benutzen sehr, sehr viele und bekommt immer mehr User dazu, entweder als alleiniges OS oder zweischienig Win und Linux zusammen. Ich selber nutze derzeit kein Linux, aber ich bin der Meinung dass Linux aufjedenfall unterstützungswürdig ist und auch bleuben muss.

Dieses Fanboygetue find ich ehrlich gesagt absolut daneben, beide Systeme Win und Linux sind sehr gut, haben schwächen und stärken und das ist auch gut so! ...
 
@Faith: Microsoft unterstützt Linux in keiner Weise.
 
@Faith: Microsoft tut alles um Linux auszuschalten und offene Standards zu verhindern, von unterstützen kann da keine Rede sein. Dieses Scheinheilige Gehabe können die Microsoftler sich sparen.
 
@Faith: Lerne Deinen Feind zu verstehen. Microsoft macht aus allem Geld. Die anstehenden Architekturveränderungen des PC allerdings wird NT nicht mehr lange mit machen, aber Linux hat Potential. Apple fährt seit 10 Jahren mit einem Unix-Kern sehr gut. Linux ist mit seinen 2-3 Prozentchen Marktanteil nicht wirklich gefährlich für Microsoft, jedoch entwickelt der Markt neuerdings gerne mal an Windows vorbei - ein schlechtes Zeichen (Six-Cores, nix für Windows; schon AMD64 kam bei MS erst 2 Jahre später (sieht man von WinXP64 ab))...) Im Server-Segment haben die Unix-e die Nase vorne. Was wenige wissen, auch MS war mit Xenix mal im Unix-Markt. Wirklich gefährlich wird es, wenn beide Seiten verstehen, dass man von einander lernen kann. Ich behaupte, in 10 Jahren wird es wieder ein Unix-Basierendes MS-Betriebsystem geben, und es wird für alle das Normalste von der Welt sein. Allerdings auf Servern... PCO
 
Der Wolf im Schafspelz unterstützt. Meiner Meinung nach sollten Sie ihr Geld besser behalten, von Konkurrenz, gerade was Linux angeht, hält Microsoft doch gar nichts. Das ist lediglich Imagemacherei. Wie armseelig liebe Redmonder...
 
@TuxIsGreat: Der Linux-Tag ist jener Ort, wo ich suchen würde, wenn ich talentierte junge Informatiker suche. Und ich kanns nur immer wieder sagen. So frei die Entwicklung von OS, so leer bleibt der Geldbeutel der Entwickler dafür oft. Aber ein chickes Engagement bei einem Konzern wäre schon was. Zum Selbstverwirklichen gehört halt doch Geld in unserer Gesellschaft, und auch wenn Code manchmal sexy ist, ab spätestens 30 Jahren entwickeln selbst Informatiker andere Bedürfnisse. PCO
 
Ich habe gehört BP unterstützt den nächsten Earth Day :) ______________________ Aber mal im Ernst, diese Feinbilder, die manche hier angestaut haben sind immer wieder witzig.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles