Apple-Patent beschreibt modernen Einkaufszettel

Handys & Smartphones Apple hat in den USA ein Patent auf eine moderne Form des Einkaufszettels beantragt. Es wird beschrieben, wie man eine Einkaufsliste mit dem iPhone erstellen kann. Zudem soll der Einkauf auf Wunsch automatisch erledigt werden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Weiß nicht, bei mir funktioniert das mit Zettel und Stift wunderbar...
 
@Mister-X: Also wenn du was auf deinen Zettel schreibst wird der Einkauf auch automatisch getätigt? Nich schlecht...
 
@I Luv Money: Nein, dass nicht. Aber ich hab sowas auch nicht nötig. Bin zwar schon recht technikbegeistert, hätte auch recht gern immer das Neueste vom Neuen, aber ich denke, dass man nicht Alles mitmachen muss.
 
@I Luv Money: Bei mir klappt das, dafür habe ich geheiratet.
 
@John Dorian: "iWife" gibts da schon n Patent?^^
 
@John Dorian: mein beileid ;-)
 
@John Dorian:
in diesem falle funktioniert auch ibeer bei dir? ;-)
 
@I Luv Money: ich hab das sogar per sprachsteuerung ,-)
 
@Mister-X: Bei mir stuerzt immer entweder der Stift oder der Zettel ab... Hab die neusten Patches drauf... kann mir da wer helfen???
 
das patentieren von furzen und einkaufszetteln sollte gerichtlich untersagt werden.
 
@willi_winzig: Jaja, der Pinky und der Brain.
 
@willi_winzig: ... und die Großschreibtadte auch! ;-)
 
@willi_winzig: Nö, bitte nicht - da platzt meine neue Geschäftsidee. Jeder der 'mitriecht' soll Lizenzgebühren oder Abmahngebühren bezahlen. Geld stinkt nicht ;-)
 
Ich suche noch ein Toilettenpapier app. ^^
 
@zaska0: Schau mal im Ass-Store nach die haben da glaub grad was im Angebot^^
 
@Bamby: Und die Cam dient dann zur "Sauberkeitskontrolle"? Macht so-oder-so be$Issene Bilder ;D
 
@Stefan_der_held: Die lustigsten buttCam(tm) Videos werden dann bei RTL in der 'clean your matter' Pannenshow gezeigt.
 
@zaska0: [OT] Wo du grad Toilettenpapier ansprichst: Hab heut morgen tatsächlich ne Werbeanzeige für "WM-Toilettenpapier" gesehen. Soll angeblich nach Rasen duften. Je nach Intenzität des Duftes wäre sowas sinnvoller als so mancher Patentvorschlag [/OT]
 
@Mister-X: WM...Klopapier... oO Wieso muss ich grad an die ekelhaften Bier-Chips denken, die Crunchips 2006 zur WM bzw 2008 zur EM als Special Edition rausbrachte
 
@Slurp: Die Wasabi von Chio schmecken mir persönlich auch nich wirklich. Haben schon manchmal recht seltsame Einfälle.
 
@Mister-X: Die Wasabi sind wirklich ekelhaft. Aber (ich esse normalerweise ohne Probleme sehr scharf) ich war wirklich überrascht, dass deren Schärfegrad doch schon sehr hoch war und nicht so "Möchtegern-Hot" wie bei den meisten Peperoni zb.
 
@zaska0: es gibt im android und auch im iphone markt eine toilettenpapier abroll app...sinn ist es die rolle so schnell wie möglcih abzurollen, sogar mit highscore. Damit bist du auf der nächsten offenen Öffentlichen Toilette der King. Ansonsten funktionieren die meisten Smartphones schon heute out of the box ohne app hervorragend als wischwerkzeug, dabei hast du ein erlebniss wie beim überraschungsei...durch den wischvorgang werden zufällige aktionen ausgeführt -> neudeutsch ist das ein "easter egg" das nahezu in jedem smartphone schlummert
 
@0711: lol - Ich bleibe bei den drei Muscheln. ;P
 
@zaska0: Ich dachte das Display vom Iphone wäre Schmutz/Dreck abweisend^_^
 
@zaska0: Toilettenfinder gibts doch schon als App, dort solltest du auch Papier finden ! :-)
 
mal davon abgesehen dass sowas durchaus praktisch sein kann... aber patentwürdig? Zumal ja das nur eine Idee ohne konkrete Implementierung zu sein scheint
 
@zwutz: "Zumal ja das nur eine Idee ohne konkrete Implementierung zu sein scheint." Bis jetzt, ja. Aber Apple will ja bekanntlich immer voraus sein. Und wenn die so etwas wie ein iMemo herausbringen wollen, ist es gut das sie das Patent bereits haben. Ich würde mal sagen besser zu viel patentieren lassen als zu wenig. ^^
 
@zwutz: Das ist auch ein sehr gefährliches Patent - eine eventuell daraus entstehende App zeigt dir Händler in der Umgebung an, die das Teil billiger verkaufen - hoffentlich mit deutlichem Warnhinweis, dass man dabei Straßen und evtl. sogar Highways passieren muss!
 
Ich finde es wäre eine gute Idee. Alltägliche Abläufe vereinfachen. Gefällt mir.
 
@MrBonsai: Aber das als Patent??
 
@MrBonsai: Das heisst: Jetzt fehlt nur noch ein Klo das immer zu dir kommt damit du dich ja nicht Bewegen musst?! Ich weis nicht, aber die Menschheit wird immer Bequemer und fauler.
 
@Edelasos: Kennst du wall-e ?
 
@Mudder: Jap, lustiger Pixar Film...und so werden wir enden.
 
Egal, erst einmal alles patentieren. Man weiß ja nie^^
 
Mir macht das ein bisschen Angst, dass alles elektronisch und automatisch sein muss heutzutage. Irgendwann kommen die Leute garnicht mehr aus ihren Häusern. Man kann ja alles von Zuhause aus machen :/
 
@webster87: Wenn man schon zwei bis drei Jobs braucht um über die Runden zu kommen, ist man sowieso selten Zuhause.
 
@webster87: Und beim nächsten Stromausfall verhungern dann alle.
 
@Mister-X: Sowas nennt der Fachmann "natürliche Auslese"; so funktioniert die Evolution schon lange bevor sie die Menschen hervorgebracht hat.
 
Für S60 gibt es sowas schon ewig. nennt sich "Barco". Einfach im Laden den Barcode einlesen lassen und das Handy nennt viele Infos hierzu. Bsp. günstigster Preis, Inhaltsstoffe. "gut / schlecht Meinungen" etc. gerade in Elektronikläden ist dies ein super Helfer wenn es um Preisvergleiche geht.
 
@brasil2: funktioniert aber leider nur mit wenigen produkten und sagt dir nicht den nächsten laden wo du es günstiger bekommst. eigentlich sind das sogar zwei ganz unterschiedliche sachen.
 
Ich weis ehrlich nicht was ich sagen soll...das Steve Grössenwahnsinnig wird ist nichts neues aber ein Patent für einen Einkaufszettel? Das ist alles nichts neues wie erwähnt gibt es ähnloches schon länger. Ich warte auf den Tag an dem Steve seine WCn gewohnheiten Patentieren lässt. >>Für eine Welt ohne Sinnlose Patente <<
Die Idee ist nicht schlecht, aber ich geh noch immer lieber selbst Einkaufen.
 
Erfinderische höhe? Von dem abgesehen gibts sowas doch schon?!
 
@0711: Es ist immer ein Wettrennen "Wer schafft es als erster mit einem völlig sinn-und-verstandfreien Patentantrag zum Patentamt.
 
Cool, dann sagt mein Telefon mir dass das Toilettenpapier im Rewe 5ct günstiger als im Netto ist... also ab ins Auto, 1 Euro Sprit verblasen und dann lecker fein beim shoppen sparen! Also im Ernst, es gibt Dinge im Alltag, da muss man nicht wirklich auf 1000 technische Helferlein zurückgreifen. Geht doch sowieso im Endstadium nur drum, den Kunden auf Produkte aufmerksam zu machen, die er ohne diese Spielerei garnicht gekauft hätte. Es zahlt sich immer nur für den Händler aus.
 
Wo bekomme ich den Barcode her? BTW, hervorragendes Mittel, um Profile zu erstellen. Und das auf einem Consumergadged wie dem iPhone - aber bei Google heulen.
 
@mcbit: Der steht auf jeder verpackung.
 
@zaska0: Und wie komme ich an die Verpackung, wenn ich etwas einscannen will, was ich nciht zu Hause habe? Dann ist das System der automatischen Bestellung ziemlich sinnlos, da ich dann sowieso in den Laden muss. Oder ich sammle die erste zeit die Codes und pflastere damit die Küchenwand?
 
@mcbit: Japp. Ne mal ernsthaft: die Codes werden logischer Weise nur für Produkte sein die du OVP noch zuhause hast. Ich selbst währe aber skeptisch...... Du bekommst hinterner personalisierte Werbung - früher oder später - an den ungewöhnlichsten Stellen für "Lolly 5Ct günstiger"... schließlich ist der "Missbrauch" vorprogrammiert da diese Software schließlich Informationen synchronisieren muss.
 
@Stefan_der_held: Aber genau darum gehts doch nur noch, den Konsumenten zu gängeln, zu erforschen und mit Werbung zuzuballern, in der Hoffnung, mehr absetzen zu können.
 
@mcbit: du kannst bestimmt auch anhand von namen nach entsprechenden produkten suchen, barcode scannen wäre nur eine möglichkeit von vielen.
 
Cool. Dann kann ich mir bald den wöchentlichen Einkauf sparen und lade nur die iNkauf-App, wähle die Produkte und der Händler bringt sie mir dann nach Hause, oder wie?
 
@DennisMoore: Ja sicher, Einkaufläden sind dann ohne Kassen und Verkäufer(innen)...man geht nur noch rein um zu fotografieren...
 
@bluefisch200: Man kann doch seine Produkte die man braucht zu Hause abfotografieren wenn man leere Packungen hat, oder im Safari das Angebot des ladens durchbrowsen.
 
@DennisMoore: Und wenn du was neues benötigst?
 
@bluefisch200: Zitat von mir selber: "oder im Safari das Angebot des ladens durchbrowsen" ... Ist lesen und verstehen wirklich so schwer?
 
@DennisMoore: man kann auch einfach "Banane" eintippen oder "Milch". das setzt natürlich voraus, das man die produkte kennt ohne ein probeexemplar zuhause zu haben, da werden einige wohl an ihre geistigen grenzen stoßen ^^
 
@DataLohr: Das erinnert mich an diesen witzigen Werbespot wo der Verkäufer aufm Markt redet wie eine Telefonansage. Köstlich.
 
Ich freue mich auf den Tag an dem das Internet zusammenbricht...es interessiert mich einfach wie stark die Menschheit davon wirklich schon abhängig ist...
 
@bluefisch200: absolute abhängig. Warum auch nicht? Wenn das Internet zusammenbricht, dann ist hier so ziemlich alles am Dampfen. Und ohne Elektrizität wären wir übrigens wieder ganz weit zurück.
Diese Frage nach dem "wie abhängig sind wir?" Ist doch witzlos. Natürlich sind wir abhängig von neuen Technologien und Erfindungen, warum haben wir sie denn auch Erfunden/Entdeckt, wenn wir sie nicht brauchen würden?
Du scheinst selbst ja auch auf das Internet angewiesen zu sein, denn sonst hättest du diese Frage nicht hier stellen können ;)
 
@AnMarb: Ich sag nicht dass die Abhängigkeit schlimm ist, ich würde mich nur mal freuen wenn wir sie spüren würden...
 
Bald stellt Apple noch einen Patentantrag auf eine spezielle Atemtechnik die die effizienz am Arbeitsplatz steigert. Aber kein wunder das wir immer fetter werden, wenn wir nurnoch zuhause rumsitzen.
 
@Blubbsert: Warum wird denn der automatisierte Einkauf mit zuhause 'rummsitzen verbunden? Ich kaufe fast alles über Internet, weil ich dadurch besser Preise erhalte, Lieferung kostenlos nach Hause natürlich. Bin dennoch sportlich und gehe außer Haus, da ich mich nicht ins Auto setzen muss um 30km in die nächstgrößere Stadt zu fahren um dort ein kleines Kabel oder irgendwas anderes zu kaufen. Gerade durch diese Zeitersparnis habe ich mehr Zeit für sportliche Aktivitäten ;) Man bedenke, die Freizeit ist je nach Arbeitsstunden am Tag sehr beschnitten.
 
ob das auch bei Kindle Produkten funktioniert? haha, sicher nich, weil da muss man ja umständlich übern PC die bücher kaufen... wieder so ein Patent, das die Löchrigkeit des Apple Konzepts nur für apple eigene Dienste anwenden wird... was daran jetzt aber ein erfinderischer Schritt ist, der zur Patentierung berechtigt, das ist die große Frage.
 
Kim Jong Jobs zaubert wieder was aus seiner Kiste.
 
Irgendwie werden die Patente immer dümmer .
 
Also braucht man zukünftig zum Einkaufen ein iPhone.. toll gemacht.
 
@lordfritte: vor allem ist es doch fragwürdig was dahintersteckt. technisch gesprochen ist es doch nichts weiter als eine Produkterkennung mit gekoppelter Datenbankabfrage... also nichts was andere nicht schon längst auch umgesetzt haben, was ist hier also patentwürdig?
 
also wer so einen scheiss patentiert bzw patentieren läst, kann nicht ganz richtig im kopf sein...sorry ich habe für diese patentiererei nur im sin das diese firmen dick abzocken wollen. jemand der so ein patent einreicht, gehört gebrantmarkt und verboten! mit sozialverhalten oder humanen denken haben solche patent trolle leider nichts mehr zutun. sind ebend nur abzockerische kapitalisten, die den kunden betrügen wollen. da ist dann auch der firmenname egal..ob t-com die farbe pink...oder ms die buttons...oder ebend apple seine einkaufsliste..alles nur gemacht um abzocken zu können. ich hoffe die us ermittler tun sie ordentlich verdonnern (3x jahresumsatz als strafe oder so). uns sowieso..apple produkte sind technisch veraltet. ich spreche da von der technik die drin steckt, nicht vom aussehen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles