Zugriff auf Facebook auch in Bangladesch gesperrt

Internet & Webdienste Seit gestern können die Internetnutzer aus Bangladesch nicht mehr auf das Angebot von Facebook zugreifen. Anlass für diese Blockade ist die Veröffentlichung von Karikaturen des islamischen Propheten Mohammed auf Facebook. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Was los? hat jemand eine Kuh gezeichnet?
 
@lordfritte: bangladesh ist ein zu fast 90% islamischer staat , die essen bekanntlich kühe öfter als sie geheiligt werden xD
 
Heulsusen....
 
interessant ist, dass es bei denen im ferhsehen ständig serien und filme gibt in denen christliche und werte anderer religionen mit füßen getreten werden und diese als "idioten" dargestellt werden - das ist natürlich egal, wir sollten die mal von "unserem" internet aussperren bis sie alle diese inhalte entfernen, dann hätten die keinen zugriff für ein paar jahre!
 
@bigbasti87: Volkommen deiner Meinung !
 
4 Säcke Reis und ein Nudelstand....
 
Solche Spinner...
 
Naja, da 99% der Bevölkerung ohnehin nicht ins Internet kommen, dürfte diese Zensur auch relativ egal sein...
 
Toll :-(( Das allein wäre für mich schon ein Grund zum Auswandern!
Religions- und Meinungsfreiheit und all das am Arsch...
 
Chuck Norris kann Facebook in Bangladesch aufrufen :-)
 
Naja wegen Meinungsfreiheit voll zustimm aber wer will dieses Bangladesch Schriftbild (oder kann) den wirklich haben??? Sag mal wer sich bei Facebook registriert sollte nicht allzu blauäugig sein......außerdem herrschen in diesen Ländern neben der Armut ganz andere geistige und religiöse Gesetze als wir sie uns je vorstellen könnten!.......
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check