Tauss zu 15 Monaten auf Bewährung verurteilt

Recht, Politik & EU Das Landgericht Karlsruhe hat den ehemaligen Bundestagsabgeordneten Jörg Tauss wegen des Besitzes von Kinderpornographie zu einer Haftstrafe von 15 Monaten verurteilt, die allerdings auf Bewährung ausgesetzt wird. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
naja damit war ja zu rechnen
 
@GottNemesis: Das hatte ich auchso erwartet das man ihm als politischen Konkurent keine dienstliche Tätigkeit zubilligt und dadurch bleibt nurnoch der Besitz des Material übrig den er selbst von Anfang an eingestand , für mehr gab es keine Beweise daher hat der Richter auch nur die milde Bewährung genommen. Ich erinnere mich das im SachsenSumpf gegen die CDU viele Beweise verschwunden sind und vernichtet wurden und die Leute alle mit sauberer Weste rauskamen. Tauss war einfach in der falschen Partei und hatte somit Pech. Ich hoffe er legt Berufung ein.
 
@~LN~: Wann wird eigentlich Von der Leyen wegen ihrer Kinderporno Vorführung vor Gericht gestellt? Da müsste die Strafe doch noch deutlich höher ausfallen, wenn es mit rechten Dingen zuginge.
 
@Fusselbär: Wow. Du bist so clever. Warum erstattest Du denn nicht als Verfechter für Freiheit und Demokratie sofort Strafanzeige anstatt deine Bauernschläue hier feil zu bieten...
 
@GordonFlash: Warum soll ich das tun müssen? Die skandalöse Kinderporno Aufführung von Von der Leyen ist allgemein bekannt. Da hätte der Justizapparat schon längst selbst tätig werden müssen, wenn der Justizapparat was getaugt hätte.
 
@Fusselbär: Na ihr beiden führt uns doch ständig vor Augen, dass der ganze Apparat korrupt, versumpft und unterwandert sei. Also nicht nur reden - ran an die Tasten und zeigt wen auch immer an und berichtet uns über eure Erfahrungen in diesem Fall...
 
@Fusselbär: Auf jeden Fall für Ihre Unfähigkeit und Propaganda! Beispiel: Deutschland kriegt wieder mehr Kinder, dank Ihres Elterngeldes. Oder dieses Stopp-Zeichen. Purer Populismus und völlig unwirksam Medienwirdsam vor Wahlen solche Dinge zu verbreiten, bring halt ein paar Wählerstimmen ...
 
@~LN~: wow, wenn man euch Tastatur-Protagonisten/Propagandisten mal zum Handeln auffordert, kassiert man nur 'n Minus. Wow. Das ist Aktionismus erster Klasse.
 
@GordonFlash: Ich fände es ganz okay wenn du deine Wut und Enttäuschung darüber .. das zig Leute sich gewagt haben und immernoch wagen nicht bei dir um Rat nachzufragen wie da ge und verurteilt bzw. gehandelt werden sollte so langsam in den Griff kriegst. Lieber Leute zur Weißglut zwingen als garkeine Beachtung abzukriegen scheint grade deine Form von (sich erlauben) in Aktion(nismus) treten (müssen) zu sein..
 
@~LN~: Korrektur!!! Zu Beginn der Ermittlungen war Tauss in der "richtigen" Partei, nämlich der SPD. Er war somit zu Beginn der Ermittlungen nicht das willkürliche Opfer einer kleinen konkurierenden (Piraten-) Partei. Bitte nicht immer die Tatsachen verdrehen. Tauss hat seinen politischen Wandel zum Mitglied einer kleinen (Piraten-) Partei erst vorgenommen, als seine ursprüngliche (SPD) Partei bei der Problemlage die Folgschaft versagte. Warum denn nun hat Tauss erst so spät den politischen Wandel vollzogen. Mit mal aus höherer Einsicht oder doch nur aus taktischen Gründen? Der Prozeß hat auch ergeben, dass Tauss nicht quasi neutral nach Kinderpornos "ermittelte" sondern gezielt nach Kinderpornos mit Jungen suchte. Auch merkwürdig - oder? Vielleicht doch besser mal differenzierter informieren und denken und nicht gleich pauschal die große Verschwörung ausrufen!
 
@Uechel: völlig richtig. Ich war vor Jahren mal eine Art Mitarbeiter bei AOL. Schon damals wurde selbst bei offenkundiger Beweißlage mit den Schultern gezuckt.
In der Art: Wir..das AOL..sollen da auffallen..evt sogar einen Prozess führen ? Wir ..das AOL sollen damit öffentlich zugeben das es möglich IST bei "uns" an KiPo zu kommen ??..Im Leben nicht..wenns dir nicht passt führ' doch ne Privatklage..und tschüß...Thema beendet. Und wenn du dich wagst da weiter zu drängeln und zu nerven wirste eben an die frische Luft gesetzt. So geschehen bei 'ner damaligen Kollegin. Von daher hab ich durchaus Verständnis dafür .. das Tauss die Partei gewechselt hat..in der Hoffnung das die Piraten radikal genug sind da auf gewisse Lobbyisten & Co zu pfeifen und mit der Faust auf den Tisch zu hauen..
 
Ich wollte mit meinem o.a. Anmerkungen nur noch mal den Sachverhalt klären und chronologisch richtig darstellen. So hat es sich nun mal ereignet und in dieser Reihenfolge ist es abgelaufen. Auch mit den Ermittlungen bezüglich der von Tauss gesuchten und heruntergeladenen Kipo mit Jungen ist nun mal die Tatsache. Merkwürdigerweise hat es laut Richterbeurteilung -und mir ist auch nichts anderes bekannt- es seitens Tauss vorher keinerlei Hinweise zu (Partei-) Kollegen, Mitarbeitern usw. gegeben bezüglich seiner "Recherchen". Dies kam erst heraus als er erwischt wurde! Das sind nun mal die geprüften Tatsachen. Daraus hat das Gericht aber geschlossen, dass Tauss KEIN "übergeordnetes Interesse" geltend machen kann, z.B. aufgrund seiner Parlamentarier-Funktion oder quasi als Ersatzpolizist gehandelt zu haben. Insofern hat er als Privatperson Kipos heruntergeladen (!) und das ist für Privatpersonen nun mal gemäß Gesetzt strafbar. Deshalb wurde er vollkommen zu Recht verurteilt!. Nur dies habe ich dargestellt. Wer kann denn nun keine Wahrheit / Tatsachen vertragen, dass er mir dafür ein Minus verpassen muss? Mal Mut zum Bekenntnis!
 
Habe ich erwartet und erwarte auch eine Berufung! Finde das Urteil aber nachvollziehbar.
 
Tja, dann wird es wohl ein wenig schwierig Herrn Tauss in der Piratenpartei halten zu können! Jetzt zumindest ist er vorbestraft!
 
@twin.catoo:Die Piratenpartei wollte ihn bei einer allfälligen Verurteilung aus der Partei ausschlissen, mal abwarten was da noch kommt. Ich weiss es nicht, aber wenn man vorbestraft ist, darf man nicht mehr politisieren. Da das Urteil aber noch nicht rechtskräftig ist, ich glaube erst nach 30 Tagen, hat er und sie noch etwas Zeit.
 
@Rumulus: Um ganz ehrlich zu sein ist es mir auch völlig egal, ob Herr Tauss bei der Piratenpartei bleibt oder nicht! Ich habe nichts gegen die Piraten und persönlich denke ich ist es ein Fehler, einen "vorbestraften Kinder-Pornographie-Besitzer" in einer Partei zu halten, die sich vorrangig um Netz-Themen kümmert. Ich glaube auch nicht wirklich an irgendwelche Intrigen oder Verschwörungstheorien. Wahrscheinlich hat Herr Tauss mit dem undokumentierten herunterladen und Tauschen einen großen Fehler gemacht, den andere jetzt gütlich ausnutzen, aber die Rechtsprechung ist nun einmal bindend! Ob es einem nun gefällt, oder nicht!
 
@twin.catoo:

Warum denn? Piraten sind doch nun mal Kriminelle außerhalb der zivilisierten Gesellschaft, seit Jahrhunderten schon.
 
@MiBe: Stimmt, Du hast Recht! Ich mag auch die schönen Hüte und die Holzbeine ;) Allerdings möchte ich nicht, daß die heutige Piraten mit einer Augenklappe halbblind durchs Leben gehen. Das hilft keinem ;)
 
@MiBe: Was hat das mit der Piratenpartei zu tun? Eine cool Truppe, die sich für Bürgerrechte einsetzt!
 
@NoName!: Ich gehe mal davon aus, dass sich in einer Piratenpartei Piraten versammeln und keine Bürgerrechtler, wobei Letztere sich auch nicht unbedingt Recht und Ordnung des Staates verpflichtet fühlen.
 
@MiBe: als ob das bei irgend nem Menschen anders wäre. Jeder - ob er nun Bauer oder Bankenchef ist, ob Polizist oder hoher Richter hat seinen Freiheitsdrang und seine Spontanität die er auslebt. Also was was ihn dazu bringt (spontan) Dinge (auch unüberlegte) zu tun .. die (erst) bei genauerer Betrachtung gegen irgendwelche Gesetze oder zumindest gegen gefühlt gefälligst vorhanden sein sollende Gesetze verstoßen. Ob das nun Parteispendenskandale sind oder auf Wunsch einer Lobby unterdrückte Verbesserungen bzw. Erfindungen. Jede Partei und jeder einzelne Mensch hat da ihre\seine Leichen im Keller..
 
@MiBe: Verarscht Du mich? Auf deinen letzten Kommentar gehe ich nicht weiter ein, weil ich selten so was dummes gelesen habe ...
 
@twin.catoo: aber (noch) nicht rechtskräftig.
 
@twin.catoo: wenn das Update aber wirklich stimmen sollte ist er ja "offiziel" kein Pädophiler sondern hat "nur" seine Kompetenzen überschritten! Auch wenn das von manchen dann wohl gerne anders dagestellt wird! Hiergegen könnte Tauss dann aber vorgehen! Wobei es für die Partei trotzdem wahrscheinlich das beste wäre, er würde sich zurückziehen!
 
Leider nur auf Bewährung.
 
@shithappens:
Wieso, hat er Kinder missbraucht? NEIN. Also denk nochmal drüber nach.
 
@Blaster99: Der Besitz von KiPo sollte als Grund für ne Haftstrafe schon ausreichen. Nicht nur bei Normalbürgern sondern auch bei Politikern.
 
@DennisMoore:
seh ich genau so. die normalen bürger werden für jeden scheiß an den pranger gestellt und hart zur rechenschaft gezogen, aber als politiker darf man sich wohl alles erlauben.

ich mein, seine billige ausrede kann doch jeder nutzen, selbst wenn er kein politiker ist ... was wäre passiert, wenn er damit durchgekommen wäre.

"ich wollte nur recherchieren, wie die vertriebswege sind und das ganze dann irgendwann der polizei melden"

WTF
 
@DennisMoore: der Begriff "KiPo" ist meines Erachtens verharmlosend.
 
@Blaster99: Nein, aber Kinderpornos erwerben und verbreiten ist bei Weitem kein Kavaliersdelikt, wenn auch weniger schlimm als der Vergewaltigungsakt.
 
@shithappens:

Man sollte ihn mit Kachelmann in eine Zelle sperren, da sind die in bester Gesellschaft.
 
@Blaster99: Dabei zuzusehen und sich aufzug.... macht ihn indirekt, meiner Meinung, zum Mittäter bzw. Nutzniesser dieses Drecks.
 
@Blaster99: Er bezahlt andere dafür, dass sie Kinder missbrauchen, denk mal darüber nach. -
 
Lasst mich raten, Bildzeitungsleser?!
Ist ja auch bequemer andere für sich selbst denken zulassen!
 
@rOOts: sagt der einzige, der in diesen re: nicht seine Meinung äußert. Wir reden hier über Kinderpornographie. Kinderpornographie. Und ich kann mir vorstellen, welche Art von Mensch hier ein geringes Strafmaß begrüßt.
 
@shithappens: OK! Du redest bzw. schreibst über Kinderpornografie. Es ging aber in dem Verfahren um Bilder und Videomaterial mit "Kinderpornografischen Inhalts! Herr Tauss nicht ein einziges Kind missbraucht! Im übrigen ist dieser Begriff sowas von daneben, bekloppter geht es kaum noch! Aber ich sehe hier, die Gehirnwäsche funktioniert. Kindesmissbrauch mit Sexuellemhintergrund wäre treffender! Ist aber wohl zu kompliziert für's "Bild"ungshirn.
 
@rOOts: Stimmt. Porno ist was völlig anderes. KinderPORNO ist das nun mal nicht, da sollten sich die Politiker mal schlau machen. Alles Blödsinn meiner Meinung nach. Wenn man KinderPORNOgraphie sagt, dann ist das verharmlosend, basta. ___ Es ist dokumentierter sexueller Missbrauch an Kindern. ___ Also noch mal, das ist kein Porno, das ist Missbrauch!
 
@rOOts:
zum glück hast du keine vorurteile, nur weil jmd nicht deiner meinung ist ... wäre ja auch sonst zu einfach.
 
wenn das Update stimmt wurde er aber nicht als Pädophiler verurteilt sondern weil er seine Befugnisse überschritten hat! In diesem Falle finde ich das Urteil auch korrekt!
 
Bin mal gespannt wie die Piratenpartei darauf reagiert, nach der Verurteilung ist er eigentlich nicht mehr tragbar. Sonst würde man den Piraten immer vorwerfen können: "Schaut doch mal, ist doch klar das die gegen die Internetsperren sind wenn die schon einen verurteilten KiPo Besitzer bei sich aufnehmen".
 
@I Luv Money: *ironie on* Naja, in dieser Partei sind oder waren doch noch ganz andere Gesalten tätig. Da fällt das dann nicht mehr so auf. *ironie off* Aber recht hast du natürlich.
 
@I Luv Money: Von der Leyen ist für ihre Kinderpornoaufführung allgemein bekannt und die CDU trägt Von der Leyen trotz dieser Kinderporno Aktion. Dass sich die CDU von Von der Leyen getrennt hat, wegen dem skandalösen Kinderporno Vorfall, ist mir bislang jedenfalls nicht gemeldet worden.
 
@Fusselbär: Das sind doch 2 völlig verschiedene paar Schuhe. Den Fall Tauss kann man beim besten willen nicht mit dem Fall Von der Leyen vergleichen.
 
@Fusselbär: Frau von der Leyen hat aber nie persönlich diese Bilder aufgerufen, gespeichert oder dokumentiert! Du machst es dir sehr einfach. Alleine schon der Sachverhalt ist hier ein ganz anderer: Ein Mann und ein Handy - für sich ALLEINE. Leyen: Pressekonferenz und hunderte von Journaisten. Man kann noch mehr Unterschiede aufzeigen. Zum Nachlesen: http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,601517,00.html
 
@Homer34: Hunderte mit Kinderporno angefixt! Das mit dem anfixen ist ja Von der Leyens eigene Idee.
 
@Fusselbär: Wir reden hier aber über den"rechtlichen" Aspekt. Genau aus diesem Grund wird die Staatsanwaltschaft die Vorermittlungen wohl eingestellt haben.
 
@Homer34: Die Verantwortung für die skandalöse Kinderporno Vorführung hatte unzweifelhaft Von der Leyen. Das wird keiner vertuschen können. Die an der Kinderporno Aufführung als Helfershelfer beteiligten Ausländer wird die deutsche Justiz wohl schlechter direkt verfolgen können, aber dafür gibt es eigentlich Rechtshilfeabkommen mit den jeweiligen Staaten. Das Von der Leyen völlig ungeschoren davonkommt, ja noch nicht mal vor Gericht gestellt wird, wo über diese unfassbare Kinderporno Vorführung ein ordentliches Urteil gefällt wird, das macht doch überdeutlich, dass entweder Kinderporno mit CDU Mitgliedsausweis als Lappalie angesehen wird, oder dass der Fall Tauss ein reiner Schauprozess war.
 
@Fusselbär: OMG, wirklich nur dumm was du von dir gibst...und nein ich mag von der Leyen auch nicht, aber ihr da einen reindrücken zu wollen wegen KiPo ist einfach lächerlich!
 
@Fusselbär: Auch, wenn es für Dich nicht zu verstehen sein wird, doch solltest Du Dich einfach mal näher informieren. Von der Leyen war wegen des von Dir angeprangerten Vorfalls angezeigt worden und das Verfahren ist gegen Sie eingestellt worden. VOr ein paar Tagen wurde noch jeder hier negativ bewertet und bepöbelt, weil man Tauss in einem Rechtsstaat angeblich nicht vorverurteilen darf. Man gelte als unschuldig, solange man nicht verurteilt wurde. Aber dieses soll bei Frau von der Leyen plötzlich keine Geltung mehr haben, obwohl das Verfahren gegen von der Leyen sogar bereits eingestellt wurde. Nehmt Ihr Euch eigentlich selbst noch für voll? Die gleichen Leute, die Tauss verteidigen, hetzen gegen von der Leyen! Ihr macht Euch schlicht lächerlich. Wieso schreit jetzt plötzlich keiner der Taussanhänger mehr, man dürfe auch Frau von der Leyen nicht vorverurteilen, bevor es nicht ein Gericht gemacht habe? Bei Tauss wollt Ihr dienstliche Motive gelten lassen und bei Frau von der Leyen nicht. Wieso das? Ihr macht Euch doch nur lächerlich. Und auch Eure Verschwörungstheorien belegen nur, dass ihr juristisch keine Ahnung habt. Im Gegensatz zu Tauss, kann bei Frau von der Leyen kein Bekloppter ernsthaft daran zweifeln, dass sie tatsächlich aus rein dienstlichen Motiven gehandelt hat. Eine Bundesministerin ist recht auch befugt, im Rahmen ihres Ressorts vor Gefahren zu warnen und auf Missstände hinzuweisen. Sie kann sich dabei auch der Informationen der staatlichen Ermittlungsbehörden bedienen. Im Gegensatz zu Tauss hat sie sich ihre Informationen auch nicht durch geheime Privatermittlungen beschafft. Hätte sie dieses getan, wäre sie genauso zu bestrafen gewesen. Hat Sie im Gegensatz zu Tauss aber nicht. Tauss ist kein Bundesminister, sondern einfacher Bundestagsabgeordneter gewesen. Er hätte sich im Rahmen seiner Ausschussarbeit bei Ermittlungsbehörden informieren dürfen, aber aufgrund der Gewaltenteilung garantiert nicht geheime Privatermittlungen anstellen dürfen. Tauss ist daher völlig zu Recht verurteilt worden.
 
@zqu: Das er zurecht verurteilt wurde mag ja noch einigermaßen hinkommen ..die Erwartungshaltung bzw. Enttäuschung div. hier lesender und schreibender Clientel in der obigen Info dazu kein halbes lebenslänglich mitgeteilt gekriegt zu haben ist aber das eigentliche Problem. Und ein weiteres Problem ist sicher auch das das Zutrauen in autark erworbene Internetkompetenz bei von Leyen deutlichst geringer ausfällt als bei Tauss. Ihm traut man viel eher zu zu wissen was er da warum tut bzw. das es gut möglich ist das er wirklich was zum positiven bewegen wollte. Du solltest auch nicht übersehen was da dahinter steht: die inzwischen tief verwurzelte "Angst" in der Bevölkerung von inkompetenten Ministern weiter und weiter in die Position gedrängt zu werden : loooss .. streng dich gefälligst an zu beweisen das du wider Erwarten NICHT in den Topf mit den ganzen Internetverbrechern gehörst !Wehe du schaffst das nicht gut genug..
 
Und warum?? Weil er Politiker ist, jeder andere käm dafür in den Knast!!
 
@lordfritte: Weil die Staatsanwaltschaft weniger als 2 Jahre gefordert hat. In der Regel kann jeder nicht vorbestrafte mit einer Bewährung rechnen, solange die Forderungen bzw. das Urteil unter 2 Jahren bleibt.
 
@lordfritte: Nein! Wäre er, wie ein (mittlerweile ehemaliger) Minister, in einer Christlichen Partei gewesen, wäre es nicht mal zu einer Anklage gekommen.
 
Und unsere Arbeitsministerin zeigt munter auf Pressekonferenzen KiPo... und ein (mittlerweile ehemaliger) Minister aus CSU-Reihen wurde wegen KiPo verknackt, ohne dass ein Hahn danach gekräht hat.
 
@Slurp: Da ist aber Herr Tauss selbst schuld daran, denn er hat aus seinem Fall eine Medinespektakel gemacht und diesbezüglich extra noch ein Blog eingerichtet.
 
@Rumulus: Trotzdem musst du zugeben, dass das ganze Thema doch ein wenig seltsam ist...
 
@Slurp: Nach der Schweinerei die die Leyen losgetreten hat, ist das alles sehr seltsam. Wer wollte oder will (???) denn eine weitreichende Internetzensur einführen und wollte oder will (???) das mit Kinderpornographie begründen? Die Leyen gehört wirklich in den Knast, für das was die abgezogen hat.
 
@Slurp: Die von der Leyen hat öffentlich KiPo's vorgeführt. Beim Tauss hat man KiPos gefunden. Bei ersterer ist also klar, dass sie keine persönlichen Interesse am Material hatte, sonst hätte sie nicht so auf sich aufmerksam gemacht. Beim Tauss ist das jedoch ganz anders, der _Verdacht_ an persönlichem Interesse ist dank seiner Geheimniskrämerei durchaus berechtigt und seine Argumentation ist auch nicht vollends schlüssig, da er kein "Undercover-Agent" ist sondern lediglich Politiker und er solche Untersuchungen beauftragen kann, falls denn Bedarf besteht. Finde diese beiden Fälle kann man nicht vergleichen.
 
lol das hätten jahre werden sollen JAHRE nicht Bewährung
 
@intelc2d: Und wofür genau? Hier geht es schließlich nicht um ein schwerwiegendes Verbrechen.
 
@Ark0n: hmm. Was ist "scherwiegend"? Schon die Vorstellung, dass der Typ sich da diese "speziellen" Videos reinzieht und das als "Ermittlungsarbeit" deklariert ... mir kräuseln sich die Fußnägel
 
@GordonFlash: Das weißt du ja gar nicht, ob er die Bilder aufgrund einer sexuellen Neigung heruntergeladen hatte. Es ging bei dem Gerichtsurteil wohl eher ums Prinzip, dass der Besitz verboten ist. Aber unabhängig davon, sollte man bedenken, dass es hier "lediglich" um den Besitz von abstpßenden Fotografien geht. Sowas ist sicherlich nicht mit Gewalttaten gleichzusetzen, wo man anderen Menschen aktiv Schaden zufügt.
 
@Ark0n: Also wenn ich mir so das Gebaren diverse homophober Politiker und Geistlicher in der Vergangenheit anschaue und was letztendlich über diese Personen dann herausgekommen ist, dann denke ich, das jemand der sich so eingehend mit dem Thema KiPo "beschäftigt", auch einen Kampf im Inneren führt. Und um gleich irgendwelche Mißverständnisse auszuräumen, ich meine im ersten Satz nicht, dass Schwule pädophil sind.
 
@Ark0n:
das "warum" ist in meinen augen auch egal, es geht sich nur um den besitz (seine lächerliche ausrede mal aussen vor). aber es geht auch um videos, nicht nur um bilder, nur um das klarzustellen. aber wenn du schon so ankommst, sich KiPos nur angucken, ist kein grund für eine haftstrafe ... ABER das grundgesetzt zu ändern und/ oder mit füßen zu treten, dafür ist es gut. wo bleibt denn hier bitte der vergleich???
 
@d13b3l5: Sein wir doch mal ehrlich: Man sucht es sich sicherlich nicht aus, dass man pädophile Neigungen hat. Da finde ich es allemal besser, wenn sich solche Leute nur Bilder und Videos angucken, um sich zu befriedigen, als dass man selber aktiv jemanden vergewaltigt. Natürlich fördert man dann irgendwo auch den Absatzmarkt der Kinderpornoindustrie, aber wie gesagt, man sucht es sich sicherlich nicht aus. Härter sollte hingegen die Verbreitung solchen Materials bestraft werden.
 
@Ark0n: Jup.
 
@Ark0n:
naja, du stehst ja aber auch nicht morgens auf, und sagst auf einmal, ich vergewaltige ein kind. das ganze wird sich schon über jahre entwickeln ... und fängt dann mit bildchen an, geht dann über videos und irgendwann kommt es dann vllt (muss natürlich nicht, ist sicherlich eine sehr große hemmschwelle) zu einer vergewaltigung. aber solche leute sind einfach krank ... und die frage ist doch, helfen wir den leuten selber, wenn wir sie wieder auf die allgemeinheit loslassen und helfen wir der allgemeinheit damit?

klar ist das verbrechen nicht mit einer vergewaltigung gleichzusetzen, aber 2 jahre knast würden sicherlich mehr dazu beitragen, dass man sich gedanken drüber macht, als wenn man mit seinem verbrechen quasi ungeschoren davonkommt.
 
@d13b3l5: Die Strafe muss aber in einem angemessenen Verhältnis stehen und ich glaube nicht, dass irgendjemandem geholfen ist, wenn man die Leute einfach nur wegschließt. Dadurch gehen weder die Neigungen weg, noch hätte es eine abschreckende Wirkung. Denn diese Menschen denken in diesem Moment nicht nach, da das Verlangen einfach stärker ist. Nur eine Therapie kann wirklich helfen, dass die Leute lernen mit dieser Neigung umzugehen. wie du schon sagtest, diese Typen sind krank und gesund wird man durch den Knast sicher nicht.
 
@Ark0n:
ich muss dir wiedersprechen. es ist quasi allen geholfen, ausser der kranken person selber. die frage ist aber, sind die menschen überhaupt therapierbar? viele fallen wieder zurück, was diesen schluss nicht gerade zulässt. zudem bekommt besagter herr tauss wohl keine therapie ... also ganz normal auf freiem fuß und er weiss nun, dass er sich besser schützen muss, dann kann er seinen trieben weiter nachgeben/ -gehen.
 
@d13b3l5: Wo ist denn allen geholfen, wenn solche Leute nach Jahren wieder freikommen? Die sind dann mit Sicherheit nicht auf einmal aus heiterem Himmel geheilt. Man kann sie aber auch nicht auf alle Ewigkeiten wegschließen. Eine Therapie hat hingegen eine 70%ige Erfolgschance
 
Bei diesen Herren kommt doch eh nur Bewährung raus. Möchte mal wissen was eine einfache person bekommenhätte. Echt unfassbar. Eine Bewährungsstrafe ist für die doch keine Strafe.
 
@james_blond: Siehe 07 RE:1
 
Laut Spiegel Online hatte Tauss zunächst behauptet das Handy mit dem Material nur gefunden zu haben und später dann erst erklärt, dass er das Material für seine Tätigkeit als Bundestagsabgeordneter beschafft habe.
 
@Chris81: Wenn er ein berechtigtes Interesse zur Nachverfolgung zugrunde liegen hatte und dies "auf eigene Faust" getan hat, kann ich nur sagen: Zu blöd.
Wenn ich WIRKLICH investigativ Arbeiten will, dann informiere ich doch auch die anderen Behörden darüber. Muss doch klar sein, daß wenn ich erwischt werde, es auf eine Art "persönliches" Interesse hinausläuft...und wenn ich annehme er wollte es damit beweisen oder zeigen, dann:
Urteil absolut gerechtfertigt.
 
@kaatschie: Der Zierke und sein BKA, das sind doch die allerletzten denen der Tauss in dem Fall hätte vertrauen können! Die haben ja die ganze Zeit die Lügen verbreitet, dass das Internet nur so vor Kinderporno triefen würde. Obwohl das jeder weiß, der schon lange im Internet ist, dass das eine glatte Lüge ist. Ich bin jedenfalls noch nie im Internet über Kinderporno gestolpert und ich kenne auch niemanden dem das passiert ist. Es ging damals eben genau um diese Internetkinderpornolüge, so das es leicht nachzuvollziehen ist, das eben genau diese Protagonisten der Internetkinderpornolüge links liegen gelassen wurden. Der Tauss wollte offensichtlich diese Internetkinderpornolüge aufdecken. Damit hat Tauss sich selbst keinen Gefallen getan, denn seine Gegner konnten das allzu offensichtlich ausgiebig gegen ihn nutzten.
 
@Chris81: Typisch WinFuture Kiddies, Chris81 sagt nur was bei Spiegl Online im Artikel steht und bekommt dafür ein (-). Leute das kann es doch echt nicht sein...
 
@I Luv Money: vll. weil das unreflektierte Zitieren von politisch korrekten Quellen den Leuten sauer aufstösst ? der Spiegel bestreitet sogar das Tauss als mediales Bauernopfer in der Zensursula Zeit 2009 ausgeschlachtet wurde.
 
Keine Therapie??? Bekommen Politiker keine weil sie schlechter sind als andere?
 
@DennisMoore: Wie willst du einen Kopf wieder richten, in dem nix drin ist? ;) Ne, aber Spaß beiseite. Ich denke hier wurde wieder etwas mit "Er is Politiker, also Strafe nur 50%" angelegt. Ham die sich bei "medianpolitischer" verschrieben? Das "Median" hört sich eher an wie "Comedian" und das sind die ganzen Anzugträger für mich auch...
 
@D@nte: >"Das "Median" hört sich eher an wie "Comedian", ja, wenn man keine Ahnung hat und Stammzuschauer bei RTL ist, schon. Tatsächlich bedeutet "Median" mittlerer Wert einer Datenmenge und genau so ist hier verfahren worden - Urteil genau zwischen den Plädoyers.
 
@DennisMoore: Was soll denn therapiert werden? Eine sexuelle Neigung kann man nicht wegtherapieren. Man kann dem Patienten nur beibringen, damit umzugehen. Aber da Tauss sich wohl noch nie einem Kind in unangebrachter Weise genaehrt hat scheint er damit umgehen zu koennen.
 
@Valfar: Ach so. So einen Schmutz runterladen und angucken ist ok, solange man nicht selber aktiv wird?!? Dann brauchen wir ja auch gar keine Sperrfilter.
 
@DennisMoore: Nein das ist nicht ok. Aber das weiß Tauss jetzt auch.
 
Wenn man sich diverse Berichte zum Urteil durchliest scheint Tauss noch sehr glimpflich davon gekommen zu sein. In meinen Augen sollte der Besitz und die Verbreitung von Kinderpornographie haerter bestraft werden.
 
@Valfar: dafür, dass man sogar netzsperren im internet installiert hat, hast du eindeutig recht. auf der einen seite wird der mit sicherheit überprüfte besitz von kinderpornografischem material NUR mit bewährung bestraft und auf der anderen seite das internet, was viele menschen täglich zu legalen informations- und unterhaltungszwecken nutzen, zensiert. da stimmen die relationen nicht mehr ganz überein, finde ich.
 
Man sollte vielleicht nicht unerwähnt lassen, dass es sich hierbei vermutlich um ein politisches Urteil handelt. http://www.gulli.com/news/tauss-zu-bew-hrungsstrafe-verurteilt-2010-05-28
 
@Memfis: ? Nicht die Staatsanwaltschaft spricht das Urteil sondern der Richter...
 
Diese Geschichte macht mich irre... Ich weiß einfach nicht, was ich davon halten soll. Ich verfolge den gesamten Prozess seit Beginn, kenne die Hintergründe, seine Statements, die Anklage. Ich bin Erzieher und Sozialarbeiter, arbeite mit Kindern und Jugendlichen und bin, prinzipiell und erst Recht was DIESE Sache betrifft auf ihrer Seite, aber ich kann mir enfach kein Urteil oder eine Meinung dazu bilden, so gerne ich es möchte! Ich habe nur folgende symbolische Übertragung: Ich bin Marijuana-Beauftragter des Bundestages, von Steuergeldern darf ich mir Gras kaufen und es rauchen, aber keinen Spaß dran haben. Wenn ich auch nur einmal kicher oder einem Freund die Tüte anbieten, bin ich gef****. Vielleicht passt das, vielleicht nicht. Shit, kann mir hier jemand helfen?
 
@IcySunrise: Der Vergleich ist nicht passend. Tauss hatte nicht den Auftrag sich Kinderpornos zu beschaffen sondern hat dies auf eigene Faust gemacht. Es wusste sogar lange Zeit niemand davon und er hatte die Pornos auch zu Hause und nicht nur im Buero. Zudem soll er widerspruechliche Aussagen gemacht haben und schon deutlich laenger "recherchiert" haben als er zunaechst angab. Um dein Beispiel aufzugreifen: Ein Drogenbeauftragter darf auch nicht heimlich Drogen lagern.
Edit: Text geaendert.
 
@Valfar: Gott Sei Dank! Einer hat es Verstanden!! +
 
ich sehe das anders, wer real informationen über diese thematik sucht..also relevante daten die auch nachprüfbar sind! wird über kurz oder lang auf material stossen. ausserdem muss man bedenken, das in deutschland fotos von 18 jährigen (volljährigen) mit kleinen brüsten und kindlichem aussehen schon als kipo behandelt werden. ich frage mich also wie adsurdum die rechtslage eh ist, die mit realem leben eh nix mehr zutun hat. thoretisch ist ein badewannen bild vom nachbarskind schon kipo, obwohl es nichts mit mißbrauch zutun hat. die rechtslage ist einfach zu wirr, unreal und unrechtsstaatlich in deutschland.
 
@Valfar: "...er hatte die Pornos auch zu Hause und nicht nur im Buero." Das ist der Knackpunkt, ob man ihm jetzt glaubt, dass er auf diese Art und Weise gehandelt hat, weil er übereifrig DAGEGEN war... oder weil er versuchte, mit seinem Amt und seiner politische Stellung sein DAFÜR-sein zu verschleiern. Das er gegen die Gesetze gehandelt hat, ist eindeutig und so wie er es angestellt hat, war es dumm, selbst wenn er gute Absichten gehabt hätte. Aber mir geht es um die Moralfrage dahinter, um den Menschen Tauss, ob er sich gerne einen drauf runtergeholt hat oder nicht. Mein Vergleich sollte einen Anstoss geben in die Richtung: Ich habe einen Bekannten, der arbeitet in Australien für das Drogendezernat und ist für die Vernichtung zuständig - Auf Partys hat der immer den besten Stoff dabei. Das ist der Abriss einer laaangen Geschichte, aber erfunden habe ich sie mir nicht, es gibt diese DOPPELMORAL.
 
politisch motiviertes urteil... hat mit rechtssprechung nix zutun... armes deutschland...wo mobbing belohnt wird!
 
darauf werden aber ein paar spezialisten anstoßen. endlich einen politkfeind weniger... vorbestraft, wow, da kann er einpacken, es lebe die vernichtung von politischen gegnern. eigentlich muss man nur in der vergangenheit irgendeines menschen suchen, so wie es bild und co. gerne tun und dann findet man etwas... das schalchtet man aus und schon steigert das die aufmerksamkeit. was für ein armseeliges land ohne rückrad und anstand.
 
hehe..merkel war glaube ich mal sed mitglied...man müste das ausbauen können LOL
 
straf zu milde viel zu milde um gottes willen zuuu milde.......alle die was anderes behaupten sind blind und taub und beschränkt *oman ich könnt kO*zen
 
@welde: wieviel Sekunden Zeit hast du denn dafür verwendet nachzuforschen wie groß evt. die Chance ist .. das das ihm vorgeworfene längst nicht vollständig zutreffend sein könnte ? Minuten dürften es nach deinem Posting zu urteilen jedenfalls kaum gewesen sein.
 
@DerTigga: ach..h...m..l

ich raff es nicht.....ich jetzt mal abgesehen das er ein abgeordneter ist oder bei den Piraten mit schafft ! Der TYP hatte Kinderpornographie mehr als 1 1/2 Jahre gehortet und Kontakt zur Szene bzw. Kontakt zu Mittelsmänner geführt telefonisch und persönliche die dann als Zeugen auch vorgeladen wurden und er erzählt widersprüchliche angaben (bei der Verhaftung) (Oo) und was soll das, jeder Abgeordnete hat Sekretäre und Assistenten die sein sh! Tagesgeschäft managen und nicht mal die wussten Bescheid und ein saubere Dokumentation der Kontakte, Abläufe, Datensätze, Zeitpunkt aller Aktionen hat er NICHT ?! er hat keine Protokolle die Betonung KEIN PROTOKOLL nicht kein richtiges oder kein sauberes PROTOKOLL er hat KEINS....wie soll man da was aufdecken????? wer ist der typ das A-TEAM, was sollte bitte der Staatsanwalt machen mit seinen aussage der typ ist doch im bilde wie man leute rechtskräfig hieb und stichfest einbuchten kann, wie oft muss der wohl gesehn haben das ne aussage so gut wie nichts taugt wenn alles nicht genau ist..... ?! ich sag nur eins wenn ich hier so ein Mi$$T lese das Ihn jemand ausschalten wollte dann muss ich sowas von k0tzen!
also hört auf euch mit idiotischen ausflüchte zu impfen der typ ist schuldich und zu laschbestraft worden
 
@welde .. ich versuchs mal so: Wann hast du denn das letzte mal deiner Sekretärin diktiert das du schon zum 7ten mal planst den am Ortseingang fest installierten Blitzer abzusägen - weil ja alle bloß zu lasch sind was gegen diese "Sauerei" zu unternehmen ? Das gehört wirklich hart bestraft das es darüber kein Protokoll gibt ! ;-)
 
Das Plädoyer seines Anwalts gibt es im Originaltext hier: http://bit.ly/96boey
 
Da ist er aber sehr glimpflich davon gekommen. Wer "Recht und Gesetz" in die eigene Hände nimmt, wird oftmals hart bestraft.
Wenn Journalisten und Polizisten mit "Kinderpornos" ungestraft arbeiten können, glaube werden viele Pädophile ihre Berufe wechseln. Ohje, jeder zweite Polizeibeamter wäre dann wohl ein...
...Erfüllungsgehilfe der schlechten Politik ;-)
 
@ignoramus: Als Geistlicher wäre er mit 5 Monaten noch glimpflicher weggekommen oder würde Tauss zur Sachsenclique gehören dann hätte man die Beweise gleich vernichtet. So schauts leider aus.
 
Es ändert ja nix daran, dass es absolut widerlich ist, solches Material zu beschaffen und zu "benutzen". Angeblich hatte Herr T. Material in seinem Handy (bestimmt ein Iphone....hahahaha). Das regt bei mir grosse Zweifel an seine Unschuld, als Politiker hat er sowieso (finde ich) ein mildes Urteil erhalten.
Menschen die Geld und Vergnügen mit den Mißbrauch von Kindern ergaunern, sollten meiner Meinung härter bestraft werden.
Die Aussagen von Herrn T. sind im Grunde lächerlich. Aber so ist "unser" Rechtsstaat. Opfer werden vergessen, Täter begnadigt.
 
Das Winfuture Update dürfte einigen Kommentatoren sicher nicht schmecken, haben Sie doch geglaubt Tauss hatte das Material persönlich konsumiert wie es der Boulevard bis heute immernoch suggeriert . Wundert sich dabei noch jemand warum Heutezutage schwarz-gelb immernoch gewählt wird ?
 
@~LN~: ooh der korrumpierte Richter hat jetzt was liebes gesagt? Du redest auch, wie der Wind gerade weht...
 
@~LN~: Gestern hast du den Richter noch beschuldigt und heute, wenn er nach deinem Geschmack etwas sagt, ist es die Wahrheit? Nun, ich möchte dir nahe legen, bei einer Meinung zu bleiben und wenn der Richter sagt: "(...), dass ein persönliches Interesse von Tauss an dem Material nicht angenommen wird." Heisst das nur, dass es eine Annahme ist und ein Annahme ist keine Entlastung! Im Zweifel für den Angeklagten, mehr heisst das überhaupt nicht. Ansonsten hätte der Richter sehr klar vormuliert, dass er keine privaten Interessen hatte.
 
@~LN~: Die Strafkammer folgte mit dem Strafmaß weitgehend dem Antrag der Staatsanwaltschaft, sah aber von einer ebenfalls geforderten Geldstrafe ab.Die Strafkammer folgte mit dem Strafmaß weitgehend dem Antrag der Staatsanwaltschaft, sah aber von einer ebenfalls geforderten Geldstrafe ab. "Die Gesamtschau ergibt, dass Tauss nicht aus politischen Gründen und der ordnungsgemäßen Erfüllung seines Mandats, sondern aus privaten Gründen in der Kinderpornoszene virtuell unterwegs war", sagte der Vorsitzende Richter Udo Scholl. Im Urteil werden Tauss, der inzwischen Mitglied der Piratenpartei ist, rund 100 Einzelfälle vorgeworfen.

"So unbedarft ist der Angeklagte nicht"
Der Richter betonte, Tauss habe sich als Abgeordneter nicht auf eine gesetzliche Ausnahmegenehmigung berufen können - auch nicht, weil er ein Experte für Internetthemen und Kriminalität im Netz gewesen sei. Es gehöre nicht zu den beruflichen Pflichten von Parlamentariern, Vertriebswege von Kinderpornografie zu recherchieren. "Es gelten die gleichen Befugnisse für alle Abgeordneten. Diese Statusgleichheit verbietet Sonderrechte für einzelne Abgeordnete", sagte Scholl. "Der Angeklagte wusste, dass das, was er tat, verboten war und dass für ihn keine Ausnahme galt."

Staatsanwältin Stephanie Egerer-Uhrig

Daher gehe das Gericht davon aus, dass Tauss aus privatem Interesse in der Kinderpornoszene unterwegs war. "So unbedarft ist der Angeklagte nämlich nicht", sagte Scholl. Den Vorwurf von Staatsanwältin Stephanie Egerer-Uhrig, Tauss habe sich das Pornomaterial verschafft, um sich "sexuell zu erregen", wies der Vorsitzende Richter zurück. Dafür gebe es keinen Beleg. Tauss habe sich die Bilder nicht unbedingt aus sexuellem Interesse verschafft, so Scholl. "Denkbar ist, dass er sich schlicht aus Neugierde in der Kinderpornoszene bewegte."
http://www.n-tv.de/politik/Tauss-schuldig-gesprochen-article894205.html
 
Hoffentlich geht er in Berufung, bin mir ziemlich sicher und gehe davon aus, dass dieses Urteil gekippt wird. Alles andere wäre doch eine Katastrophe für unser Rechtssystem.
 
@mh0001: Echt? Ich find die Urteilsbegründung nicht schlecht. Der Richter zeigt klare gesetzliche Grenzen auf, die Herr Tauss nun mal einfach gerissen hat. Wenn der mit dem Dienstwagen mit 120 durch die Berliner Innenstadt gebraust wäre, um bei einer total wichtigen Entscheidung dabei zu sein und die Bullen halten ihn an, wäre das dann auch Freispruch? Oder wie wäre es mit präventivem Handtaschenraub (bevor es echte Kriminelle tun)? Als das Gesetz zum dem Thema gemacht wurde, wurden sich auch klare Gedanken über dessen einschränkungen gemacht. Wer ist der Herr Tauss, dass er denkt, nur weil er Mister Schlau-Schlau ist, diese Gesetz missachten zu dürfen. PCO
 
mich würde ja mal interessieren ob dann jetzt die anzeige gegen frau von der leyen wieder auf den tisch kommt.
denn so wie ich das verstehe ist in einem teil des urteils die aussage das abgeordnete nicht befugt sind im zuge ihrer dienstliche tätigkeit solches material zu besitzen.. und frau von der leyen hat solches material ja lustig in die kameras gehalten auf einer pressekonferenz
 
@JimSelf: Die Sache mit Zensursula ist für mich der viel größere Skandal, als dieses Urteil. Man kann aber nicht Unrecht mit Unrecht wieder gut machen. PCO
 
In meinen Augen spricht es fuer unser Rechtssystem, dass der Besitz von Kinderpornos nicht erlaubt ist.
 
@Valfar: So kann man es auch betrachten :) Nunja, im Zusammenhang mit der Begründung halte ich das Urteil auch für zu milde. Wenn gesagt worden wäre, dass man ihm zwar glaubt, dass er nichts verbotenes tun wollte, aber eben doch ilegal gehandelt habe, dann wäre das Urteil sicher angemessen. Wenn man ihm aber zur Last legt, dass er aus rein privaten Zwecken gehandelt hat, dann hätte das Urteil auch in meinen Augen härter sein müssen.
 
@.Omega.: Genau das steht doch im Update drin.
 
@.Omega.: Ich denke ein solches Urteil würde jedem deutschen Bürger blühen, der auch "versehentlich" (however) an dieses Material gelangt wäre. Damit ist dies ein faires und gutes Urteil. Nebenbei hätte herr Tauss auch den Weg der Selbstanzeige wählen können. Ich sag es Gebetsmühlenartig: Herr Tauss ist einer der wenigen Abgeordneten, bei denen ich mir 100% sicher bin, er wusste was er tut! PCO
 
+++update?+++
laut spiegel online bzw. heise.de geht das gericht von einem privaten interesse tauss' an dem gefundenen material aus. sehr einleuchtend beschreibt das der artikel auf spiegel, welcher einige grobe ungereimtheiten von tauss' argumenten aufzeigt. wie kommt winfuture jetzt auf die _gegenteilige_ aussage? :-/
 
@B@uleK: es gibt keine gegenteilige aussage. laut dem urteil schätzt das gericht es so ein, dass tauss seine recherchen aus persönlichem interesse führte. es hat aber auch klar gestellt, dass er sich das material selbst eben nicht aus sexuellen interessen beschaffte.
 
@ckahle: Der Karlsruher Richter hat sich sehr in Widersprüche verwickelt: http://www.landgericht-karlsruhe.de/servlet/PB/menu/1254838/index.html?ROOT=1160451 Der Abschluss ist aber Klasse: "Das Urteil ist nicht rechtskräftig." Was für eine Farce.
 
@ckahle: Du hast vollkommen Recht. Merkwürdigerweise hat es laut Richterbeurteilung -und mir ist auch nichts anderes bekannt- seitens Tauss vorher keinerlei Hinweise zu (Partei-) Kollegen, Mitarbeitern, Institutionen usw. gegeben und auch keinen entsprechenden Versuch zu einer Zusammenarbeit bezüglich seiner "Recherchen". Dies kam erst heraus als er erwischt wurde! Das sind nun mal die geprüften Tatsachen. Daraus hat das Gericht aber geschlossen, dass Tauss KEIN "übergeordnetes Interesse" geltend machen kann, z.B. aufgrund seiner Parlamentarier-Funktion oder quasi als Ersatzpolizist gehandelt zu haben. Insofern hat er als Privatperson aus privatem Interesse Kipos heruntergeladen (!) und zwar im PC als auch auf sein Handy !!! Das ist für Privatpersonen nun mal gemäß Gesetz strafbar. Deshalb wurde er vollkommen zu Recht verurteilt!
 
@B@uleK: Natürlich versucht der Spiegel zwischen den Zeilen für einen Kinderschänder den Strick um den Ast zu werfen obwohl derartiges im Prinizip überhaupt nicht erwiesen ist ! Hast du etwas anderes vom Boulevard erwartet. Tauss war schlicht in der falschen Partei, als Geistlicher oder in der Sachsenclique wäre das garnicht zu einem solchen Medienspektakel mit Vorverurteilung und medialen Aufknüpfens gekommen .
 
@~LN~: Nochmal speziell für Dich, damit Du die richtige Reihenfolge des Ablaufes erkennst: Zu Beginn der Ermittlungen war Tauss in der "richtigen" Partei, nämlich der SPD. Er war somit zu Beginn der Ermittlungen nicht das willkürliche Opfer einer kleinen konkurierenden (Piraten-) Partei. Bitte nicht immer die Tatsachen verdrehen. Tauss hat seinen politischen Wandel zum Mitglied einer kleinen (Piraten-) Partei erst vorgenommen, als seine ursprüngliche (SPD) Partei bei der Problemlage die Folgschaft versagte. Warum denn nun hat Tauss erst so spät den politischen Wandel vollzogen. Mit mal aus höherer Einsicht oder doch nur aus taktischen Gründen?
 
@Uechel: Was willst du damit aussagen ? Ich weiss selbst das Tauss noch SPD Mitglied war , zur Richtigkeit gehört aber auch das Tauss als Medienexperte der SPD mit seiner Meinung zum Zugangserschwernisgesetz innerhalb der SPD unbequem war . Die konnten den garnicht schnell genug loswerden wo die Ermittlungsbeamten den Boulevard mit Ermittlungsdetails befeuert hatten. Ich hatte auch gesagt wäre Tauss in der CDU oder irgendwas anderes wo Christlich draufsteht dann hätten wir garnichts über den Fall erfahren .
 
@~LN~: Ich kann Deiner Verschwörungstheorie leider nicht folgen. Die Tatsachen stehen dem entgegen.
 
@Uechel: Dummer EinfallsPinsel :D Das sind ganz sicher keine Theorien, würdest du politische Vorgänge aufmerksam verfolgen wüsstest du das ich nichts anderes als Vorfälle aufgezählt hab die genauso passiert sind.
 
@~LN~: Naivling! Wenn man nicht weiter weiß, kann man ja den anderen mit seiner anderen Meinung immer noch anpinkeln. Wenn Dir das hilft, weiter so. Ich kann das vertragen und damit leben und werte das mal als Hilflosigkeit.
 
Ein Urteil das vorhersehbar gewesen ist, wobei Herr Tauss ja mächtig an Schlimmeren verbeigeschrammt ist. Warum er an Schlimmeren derart vorbeigeschrammt ist fragt man sich allerdings, denn irgendein Bonus hat ihn davor bewahrt, wo jeder andere in voller Härte getroffen worden wäre. Er täte gut daran keine Berufung anzustreben aber nichts Genaues weiß man nicht und manch Einer lootet gern seine Grenzen aus. Man harrt der Dinge! In jedem Falle ist er jetzt eindeutig Vorbestraft und das ganze Drama zeigt wieder einmal, wie desolat unser Rechtssystem eigentlich ist. Vielleicht sollte jeder kommend festgenommene KiPo-Besitzer einfach behaupten, er hätte Herrn Tauss zugearbeitet.
 
Vor allen bin ich auch froh das das Gericht neben den milden Urteil in seiner Urteilsbegründung den Herrn Taus den vollen Pensionsanspruch zugebilligt hat. Jeder andere der Kinderpornos untern Bett versteckt und erwischt wird bekäme einen jahrelangen Pensionsanspruch für den Knast!!! Aber ein Beamter (Richter) hat halt Mitleid mit seinen Kollegen wo der nochdazu Politiker war.
 
@LaBeliby: Und was seine Behauptung betrifft " Ermittlungen im Rahmen seiner Tätigkeit als medienpolitischer Sprecher" ist wohl nicht nachvollziehbar außer für Herrn T. Im Rahmen dieser Tätigkeit ginge ihm die Ermittlungsarbeit nämlich garnichts an...ansonsten könnte ja jeder x-beliebige Zeitgenosse das selbe für sich in Anspruch nehmen! Die Piratenpartei sollte mal überprüfen ob sie wirklich darauf wert legt Mitglieder dieses Kalibers in ihren Reihen zu haben........
 
@LaBeliby: zu Deinem 2. Kommentar [re:1]LaBeliby gebe ich Dir allerdings uneingeschränkt Recht.
 
@Uechel: Also ich bin mir jetzt nicht sicher aber kann es sein, das Herr Tauss als "wilder Abgeordneter" gilt, der erst auf der Kandidatenliste einer Partei stand, die er später verlassen hat und somit immernoch, sofern nicht freimütig abgegeben, ein Mandat besitzt? Wenn dem so ist, dann stehen ihm ja wohl noch Diäten, Pensionen und Ruhegehälter zu. Verliert er etwa mit der Tatsache Vorbestraft zu sein diese Annehmlichkeiten oder spielt das keine Rolle und als was gilt er denn genauestens bei der Piratenpartei? Er hat ja für die PP nicht kandidiert , sondern sie im Wahlkampf nur unterstützt. Auch das man seine Immunität aufgehoben hat, besagt ja letztlich nichts über seinen Status als Abgeordneter. Fragen über Fragen aber ich sehe das ähnlich wie @LaBeliby! Von Armut ist Herr Taus soweit entfernt wie ein OttoNormalVerbraucher vom Mond und das nicht Zuletzt auf Staatskosten.
 
@Hellbend: So wie ich das sehe, ist Tauss kein Abgeordneter mehr "... Jörg Tauss (* 5. Juli 1953 in Stuttgart) ist ein deutscher Politiker und Mitglied der Piratenpartei Deutschland. Er war von 1994 bis 2009 Mitglied der SPD-Bundestagsfraktion. Am 20. Juni 2009 trat er aus der SPD aus und wurde Mitglied der Piratenpartei. Danach war er bis zur Bundestagswahl fraktionsloser Abgeordneter des Bundestages. Am 5. März 2009 hob der Immunitätsausschuss des Bundestages im Zuge staatsanwaltschaftlicher Ermittlungen gegen Tauss wegen Verdachts des Besitzes kinderpornographischer Schriften seine Immunität als Abgeordneter kurzfristig auf, um eine Durchsuchung seiner Wohn- und Geschäftsräume zu ermöglichen. Tauss trat von seinem Amt als Generalsekretär der SPD Baden-Württemberg und seinen Ämtern in der SPD-Fraktion zurück. Er behielt sein Bundestagsmandat, verzichtete aber auf eine erneute Kandidatur. Tauss begründete die Aufgabe seiner Ämter mit dem Willen, Schaden von der Partei abzuwenden..." Alle Angaben aus Wikipedia entnommen (http://de.wikipedia.org/wiki/J%C3%B6rg_Tauss). Seine Versorgung als ehemaliger Abgeordneter stehen ihm aber entsprechend den Regelungen für ausgeschiedene Parlamentarier auch weiterhin zu! Desweiteren ist er KEIN Abgeordneter mehr, er ist noch einfaches Mitglied der Piraten-Partei. UND: Natürlich nagt der nicht am Hungertuch und natürlich ist es etwas schwer verständlich, dass er soooo glimpflich davongekommen ist. Ich habe aber in meinem Kommentar zu LaBeliby nur einige Unrichtigkeiten und Verallgemeinerungen korrigieren wollen. Deshalb hat er ja auch von mir für seinen 2. Kommentar ein Plus bekommen!
 
@Uechel: Es interessiert ja nicht wie du das siehst, sondern wie sich die Situation tatsächlich verhält und das Internet gibt dahingehend andere Informationen, als du das siehst. Solange keine offiziellen Angaben zu bekommen sind, ist selbst eine Internet-Recherche nichtssagend aber das muß man ja ganz einfach erfragen können, bei passenden Stellen. Rein gefühlsmäßig hat man allerdings, mit diesem mehr als milden Urteil, das auch noch in die Berufung dürfte, einer nicht unerheblichen Zahl von Bürgern fest in das Gesicht geschlagen und den eigentliche Opfern gleich ein zweites Mal. Irgendeinen wirklich horrenden Anspruch an Leistungen des deutschen Staates wird Herr Tauss in jedem Fall haben und das ist dann glech der dritte Schlag in das Gesicht derer, die auf unser Rechtssystem bauen. Irgenwo weiter oben erwähnte @Fusselbär ein Wort, das diese ganze Geschichte Tauss komplett abdeckt. Es nannte sich, glaube ich, FARCE.
 
@Hellbend: Ich sehe es so wie geschrieben. Und ich schreibe hier meine Sicht der Dinge, so wie Du die Deinige. Warum sollte ICH das NICHT dürfen? Interessiert denn Deine Sichtweise auch nicht ? Durch Prüfung von Internetseiten wie Wikipedia, Spiegel, Focus und Co. fühle ich mich in meiner Ansicht bestärkt. Es ist also offensichtlich nicht "nur" meine Ansicht! Im Gegensatz zu den meisten anderen hier habe ich ich Belege, Zitate usw. angeführt zur Unterstützung meiner Ansicht und zur Vorabinformation für mich. Würden es doch mal alle so machen und nicht einfach irgendwas behaupten.
 
@LaBeliby: Korrekturen: 1. Ist Tauss KEIN Beamter, folglich hat / bekommt er auch keine Pension. 2. Abgeordnete sind KEINE Beamten, sie bekommen auch keine Pension sondern Altersgeld. 3. Ein Strafgerichtsurteil könnte -wenn überhaupt- nur dann Auswirkungen auf die Altersversorgung eines (ehemaligen) Abgeordneten haben, wenn diesem aufgrund der Schwere seiner Tat die "Bürgerlichen Ehrenrechte" aberkannt würden. War hier nicht der Fall. 4. Regelungen zu Rechten und deren Aberkennung bei den Parlamentariern richten sich nach dem Abgeordnetengesetz und nicht nach dem Stragesetzt. 5. Bei noch bestehendem Abgeordnetenstatus bedarf es zur Einleitung eines Verfahrens zum Entzug von Grundrechten nach Art. 18 GG der Zustimmung des Bundestages. bzw. 6. bei anderen Straftaten der Aufhebung der Immunität. 7. Aus dem Ganzen ergibt sich weiter, dass ein Richter NICHT "Kollege" eines Parlamentariers ist bzw. sein kann.
8. Mir ist kein Passus des Urteils bekannt, der sich mit dem nun berechtigten oder unberechtigten Bezug von Altersgeld (NICHT Pension) auseinander gesetzt hat. Vor einem solchen Kommentar sollte man sich erstmal ausreichend Kenntnis verschaffen, bevor man irgendwelche unzutreffenden und unrichtigen Dinge schreibt.
 
P.S.: Das Update von Winfuture in o.a. News ist schlichtweg unrichtig! Der Richter hat die Ansicht vertreten, dass Tauss die Kipo-Daten NICHT aus sexuellem Interesse heruntergeladen hat und nach Sachlage der Dinge aber auch NICHT aus "übergeordneten Interessen" quasi als Hilfsorgan der Staatsanwaltschaft oder so. ER HAT ABER SEHR WOHL ALS PRIVATPERSON IM PRIVATEN INTERESSE DIE KIPO-DATEN AUF SEINEN PC UND AUF SEIN HANDY HERUNTERGELADEN, so der Richter !!! Also eine gänzlich andere Aussage, als sie Winfuture im Update darstellt! So ein Verhalten ist für Privatpersonen nun mal gemäß Gesetz strafbar und deshalb erfolgte die Verurteilung vollkommen zu Recht. Liebe Winfuture - Autoren, wenn Ihr Euch an solche Themen wagt und Gerichtsurteile interpretiert, solltet Ihr das nur tun, wenn Ihr das könnt und Ahnung davon habt - oder besser die Finger davon weglassen! NACHTRAG zum Minus: Das Minus ändert Nichts an der fehlerhaften Urteilsinterpretation seitens Winfuture, überall entsprechend nachzulesen! Auch für Winfuture-Autoren sollte gelten, bitte korrekt arbeiten und informieren! Und vielleicht auch noch den Mut haben sich zu korrigieren bzw. Unklarheiten zu beseitigen!
 
@Uechel: Das muss nicht alles stimmen was der Richter sagt ! Schauen wir zb. den Punkt an wo "bestritten wird" das Tauss durch die Staatsanwaltschaft und Ermittler durch die Medien geschleift wurde und seine mediale Hinrichtung inszeniert wurde. Schon allein deshalb würde ich das Urteil aus dem Schauprozess anfechten.
 
@~LN~: Ach auf einmal? in Kommentar 22 als das Updatet noch nicht korrigiert wurde (von den User und nicht WF), hat dir die Aussage des Richters noch gefallen und nicht ohne Sarkasmus hast du noch drauf hingewiesen, auf das Updatet. Nun, wo es sachlich nachgeprüft wurde und dabei ein ganz anderes Bild rauskommt, muss auf einmal die Aussagen des Richters wieder angezweifelt werden. Oh Mann, was soll man dir noch glauben, wenn du ständig deine Meinung wechselst?
 
@~LN~: Lieber ~LN~, Du liest da was nicht richtig oder verstehst was nicht richtig. Ich habe hier zuletzt absolut gar nichts davon geschrieben, ob es richtig ist was das Urteil / der Richter sagt!!! Ich habe darüber geschrieben, das der Winfuture-Autor nachweislich den Richter fehlerhaft interpretiert oder zitiert hat! Und das ist nun mal deutliche Tatsache! Überall nachlesbar (Focus,Spiegel, andere Nachrichtenseiten usw.), kostet halt nur etwas Mühe das auch mal außerhalb Winfuture nachzulesen! Ich mach mir diese Mühe! Und damit ist meine Kritik voll berechtigt. Das hat mit dem, worüber Du jetzt geschrieben hast, absolut nichts zu tun, das sind vollkommen zweierlei Dinge! Und die Minuspunkte ändern gar nichts am Sachverhalt!
 
Man man dieses Uechel.....selbst im rbb Rundfunk (Info Radio) wurde heute Mittag durch vor Ort Reporter dieser Auszug aus dem Urteil mit dem Pensionsanspruch öffentlich gemacht!!! Aber seih denn mal froh das du nicht Mobil bist sondern scheinbar nur vorm PC hängst und somit keine anderen Infos hast bzw. gelten läßt!!!!..................
 
@LaBeliby: Also hatten wir Beide recht was das anbelangt. Da muß man sich fragen, was @Uechel treibt? Ist das angekratzter falschverstandener Gerechtigkeitssinn mit Hang zum Realitätsverlust?!
 
@Hellbend: "... Da muß man sich fragen...", was DICH zu solchen hilflosen Kommentaren treibt?! Unfähigkeit, sich sachgerecht zu informieren und auseinander zu setzten oder einfach auch nur der Willen, andere Meinungen zu diffamieren, weil es an eigenem Sachverstand mangelt?
 
@LaBeliby: "...Man man dieses Uechel....", deR wagt es doch tatsächlich, sich Fernseh- und Radionachrichten anzuhören, 2 Wochen-Zeitungen (Welt, Focus) und noch eine örtliche Tageszeitung zu beziehen und dann auch noch frecherweise zusätzlich bei solchen Themen im Internet zu recherchieren bevor er etwas schreibt - das ist doch nun wirklich unverschämt. Und dann stellt er auch noch Sachverhalte richtig aus anderen Kommentaren, das wird ja immer frecher. Womöglich hat er auch noch eine eigene Meinung. Also ehrlich?! Solchen Leuten sollte man die Kommentar-Funktion entziehen. Bei denen muss man ja auch noch lesen und nachdenken, man, man, man. ABER: Armer LaBeliby, so dumme unsachliche Kommentare zeigen nur Deine mangelnde Kenntnis, Deine Unfähigkeit sachlich fundiert zu diskutieren und Deine generell negative Einstellung zu Andersdenkenden. Darum berührt mich solche Schreibe absolut gar nicht!
 
Nun muss die Piratenpartei Tauss endlich rauswerfen, um Schaden zu verhindern. Schlisslich ist sowas keine kleinigkeit.
 
@jediknight: Wenns danach ginge alle Nieten in Nadelstreifen (-Anzügen) aus irgendwelchen Parteien und Ämtern rauszuwerfen befürchte ich weitere 5000 Arbeitslose ...
 
@jediknight: Genau das würde aber auch bedeuten das man sich der Mainstream Meinung beugt und Tauss in die Kinderschänder Ecke stellt was so definitiv falsch ist . Welcher Schaden entsteht denn hier, doch nur der Schaden dem der Piratenpartei von Unwissenden und Idioten übergestülpt wird. Kann man damit reinen Gewissens leben ?
 
@~LN~: Woher kannst du zu 100% wissen, dass er wirklich kein K-Schänder ist? Oder kennst du ihn privat und gehörst zu seinem engsten Bekanntenkreis? Selbst diese sind meistens überrascht, bei solchen Leuten. Ich will Herr Tauss hier nichts unterstellen, aber dir klarmachen, dass du nicht besser bist mit deinen Behauptungen, denn die Wahrheit kennt nur Herr Tauss und keiner, wirklich keiner hier sonst! Ausgenommen er würde einmal inflagranti erwischt werden.....
 
@Rumulus: inflagranti ? Wenn er ausversehn öffentlich seine Ehefrau knutscht statt wie üblich kleine Jungs ? ach Mist..diese Schlagzeile hat "Bild" ja noch garnicht erlogen bisher...
 
@DerTigga: Dein Kommentar ist wirklich Bild mässig! Verstehst du das Wort Inflagranti nicht? Oder hast du mühe Sätze im Zusammenhang zu verstehen?
 
@Rumulus: die einzige Mühe die du damit hast Ironie zu verstehn scheint die zu sein das sie deine liebgewonnene Sicht auf\der nicht mal vorhandenen\unwahrscheinlichen Dinge zu sehr angreift. Aber lass gut sein. Wollte dich und deine Mitdenkfähigkeit nicht übermäßig strapazieren...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles