OLPC-Tablet XO-3: Schon Anfang 2011 für 75 Dollar

Notebook Die Initiative One Laptop Per Child (OLPC) beschleunigt die Entwicklung des neuen XO-3-Notebook. Dieses soll nun bereits zwei Jahre früher als geplant vorgestellt werden können. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ehrlich.. also ich seh da mehr potential als nur etwas für entwicklungsländer! Mich würde es nicht wundern, wenn hier noch das militär die finger im spiel hat. "etwas robuster" "gps" "gsm" empfänger bzw. sateliten "übertragung" und schon hat man ein wunderschönes gerät für jeden feldeinsatz. per satelitenkarte dann die umgebung erkunden etc. und am besten infra rot aufklärung aus der luft direkt auf das Display senden. Ich weiß, es ist Fiktion.. aber mit dem ding, wäre es gut einsetzbar.
 
@dergünny: warum gibt es hier denn ein minus?? nur weil ich den nutzen bzw. die evtl. weiterentwicklung auch artikelbezogen visioniert habe?
 
@dergünny: Das Militär hat genug Kohle sich das iPad flächendeckend in Karbonausführung mit allem Pi Pa Po zu leisten... Die brauchen garantiert nicht so ein Billigzeug!
 
wow das ist nice!
 
Die werden eh von den dicken reichen Westlern aufgekauft bevor sie die Kinder in der dritten Welt erreichen.
 
@1337Sven: wieso aufgekauft.. ?? denkst du denn nicht, das sich die armen kleinen kinder freunen werden so ein ding zu haben? obwohl kein internet As vorhanden ist.. wobei internet.. schaut man sich indien an, liegt dort teils ne 100mbit leitung zu deren blechhütten mitten im wald. von daher würde ich sogar das mit dem "nicht vorhandenen Internet" ausklammern. Wobei ich aber auc h denke, das die kinder lieber ein Notebook bekommen sollte statt brot! Weil dann sind se wenigstens glücklich und online verhungert... *rolleyes*
 
@dergünny: 100Mbit ist eigentlich nichts besonderes mehr. Bietet hier seit über zwei Jahren auch die SAGA in den Plattenbauten an für 24,99 Euro. Das mit dem verhungern sehe ich anders als du, wir können die Länder nicht immer mit Lebensmitteln versorgen, die müssen sich mit unserer Hilfe erstmal eine Infrastruktur aufbauen und dann können die sich auch selber versorgen. "Gib einem Hungernden einen Fisch und er wird einen Tag lang satt sein. Gib ihm eine Angel und er wird nie wieder Hunger leiden."
 
@1337Sven: joah.. scho recht.. aber ich bin wie gesagt eher der meinung, das der spruch so lauten sollte.. "gib ihm eine angel mit gps. und du weißt wo und wieviel er angelt" Ich habe das gefühl, das diese aktionen eher dafür da sind, um über die gegenden da unten etwas mehr zu erfahren "alltag etc." und auch bewusst, zu sagen, es ist für die armen, obwohl sich das warscheinlich die reicheren untern nagel reißen.. aber so, kann man z.b. politische oder wirtschaftliche koruption filtern.
 
Überschrift FAIL! Die sagt, dass es 2011 verfügbar ist und nicht, dass es erst 2011 vorgestellt wird! @ Thema: Naja sieht sehr interessant aus, könnte mir gut vorstellen, dass man bei dem Teil später Zeitung oder ähnliches lesen kann.
 
So ein Ding könnten die Schüler in Deutschland, Europa und Co auch brauchen und ehrlich gesagt, als günstige E-Book-Alternative.. ich will auch eins.
 
@Mudder: nein warum soll denn deutschland / europa sowas haben? wir haben doch geld, wir können auch teure geräte kaufen!! außerdem brauchen uns die regierung ja nicht mehr ausspionieren.. oder was meinst du, wofür diese dinger gedacht sind? alles nur datensammlung.
 
@dergünny: Du hast nen schlechten Tag heute, oder? Du bist ja ueberall nur am motzen. u_u
 
@xploidz: ?? nein.. eigentlich nicht.. ;) vll. einfach nur müde.. aber danke der nachfrage.
 
@dergünny: Soweit ich mich erinnern kann waren die Dinger dazu gedacht an den Schulen in 3.Welt Ländern die Bücher zu ersetzen, weil Bücher insgesamt zu teuer wären.
Wäre interessant zu wissen was daraus geworden ist, denn die erste Generation wurde meines wissens schon ausgeliefert. Mit der Datensammlung wirst du bestimmt nicht falsch liegen denn heutzutage wird doch alles zur Datensammlung missbraucht. Ja sogar, oder erst recht das Payback :-)
 
@umix: endlich einer der mich versteht.. ich find ja die idee nicht schlecht.. aber mehr als "wir produzieren etwas" und co. kommt nicht rum.. oder habt ihr schonmal ne news gesehen, wo ne klasse dort sitzt und alle diesen (damals wars ja ein )Laptop in den händen halten??
 
@dergünny: ___schonmal ne news gesehen, wo ne klasse dort sitzt und alle diesen___ Genau das meinte ich mit "Wäre interessant zu wissen was daraus geworden ist". Es gab soweit ich weiß auch den XO-2 für 100 Dollar (XO-1 meines wissens für 200 Dollar), aber gehört hab ich dann auch nichts weiter drüber. Wahrscheinlich wurden nur Spendengelder eingesammelt um die Dinger "zu Produzieren" und mehr ist nicht passiert oder aber die Dinger wurden tatsächlich produziert und nach Afrika geschickt, sind aber dort nie bei den wirklich bedürftigen angekommen, so wie die meisten Spenden die in arme Länder gehen..... Diese XO's oder dieses Tablet hätte auch hierzulande sogar für 150 oder 200€ ne Menge Potenzial. Gibt zum einen auch genug arme Famillien/Kinder in Deutschland und zum anderen find ich es vom gesamtkonzept nicht schlecht. OT: Auch das Design des Laptops find ich nicht schlecht. Das Design des XO-3 find ich ehrlich gesagt viel schicker als die der bisher angekündigten/erhältlichen Tablets. EDIT: Hab mal ein wenig recherchiert. Es scheint so als hätten sie letztes Jahr welche nach Afghanistan geliefert: http://olpc.af/ Sonst findet man recht wenig über lieferungen oder einsatz. In Uruguay und Peru sollen sie wohl bereits zum Einsatz kommen und Indien soll wohl auch welche bestellt haben. In den Artikeln steht aber eigentlich immer drin: soll, in Zukunft, wird, bald..... also scheinbar nichts wirklich konkretes. Das Deutsche OLPC-Projekt scheint wohl auch eingeschlafen zu sein. Hier paar Links: http://www.pro-linux.de/news/1/14133/indien-bestellt-250000-olpc-laptops.html ----- http://www.pro-linux.de/news/1/14839/olpc-laptops-fuer-alle-schueler-uruguays.html ---- http://www.pro-linux.de/news/1/15464/dhl-und-olpc-senden-2000-xo-laptops-nach-haiti.html ----- http://www.pro-linux.de/news/1/15725/olpc-gibt-kooperation-mit-marvell-bekannt.html ----- http://www.linux-magazin.de/NEWS/OLPC-Rechner-fuer-palaestinensische-Fluechtlingskinder ---- www.olpc-deutschland.de -----
 
@Mudder: Die Kids haben doch mittlerweile in den Klassen Notebooks oder PC Räume. So ein Ding wäre kaum eine Bereicherung.
 
Ich finds cool.
 
Was heisst hier Kinder? Für 75$ wäre das womöglich der Verkaufsschlager, egal wo...
 
@bluefisch200: Nur nicht für die Leute für die es gedacht ist, die könnten sich mit 75$ ein Jahr lang ernähren. Und siehe Kommentar o3, er hat deine Aussage damit bestätigt.
 
75$ fände ich sehr erstaunlich, wo doch in vielen Geräten die Displays schon einzeln mehr als 75$ im Einkauf kosten (sollen). Und dann noch ein Display mit Dual-Mode.
 
Macht aus dem grünen Rand ein schlichtes, hübsches grau oder ein Candy-Weinrot und ich wills haben :D
 
gefällt mir ausgesprochen gut, dass man auf ein freies betriebssystem setzen möchte
 
Finde ich super :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.