Apple iPad ab heute in Deutschland zu haben

Notebook Ab heute kann man den Tablet-PC aus dem Hause Apple auch in Deutschland erwerben. Bereits am gestrigen Donnerstag wurden die Vorbestellungen ausgeliefert. Mindestens 500 Euro muss man für das iPad ausgeben. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Fass Fanboy, fass!
 
@tt13: Die ersten gehen bestimmt schon mit dem Ding Gassi. gg
 
@TuxIsGreat: Die Zahl der Abziehdelikte durch Intensivtäter dürfte dann ansteigen. Wer sich mit so einem Teil in der Bahn sehen lässt, riskiert, mit dem Messer bedroht zu werden.
So etwas wäre mir im heutigen Deutschland viel zu gefährlich.
 
@modelcaster: Gerüchten zufolge kommt im dritten Quartal der iPoliceOfficer der all diejenigen die Apple Jünger nach dem Leben trachten nach Foxconn zum arbeiten schicken, da brauchen Sie dringend neue Arbeitskräfte um die Apple Jünger weiter zu versorgen. ;)
 
@modelcaster: Wo lebst du denn? In der Bronx?
 
@TuxIsGreat: Viel wichtiger ist es mit dem Ding zu schlafen. Sind bestimmt einige ganz heiss drauf. ;)
 
@marcol1979: Wenn das dann nicht Safer Sex ist was dann?^^
 
Viel Glück denen die nicht warten können ;)
 
@xell83: mal gucken wieviele Leute an der Uni mit dem Teil heute rumlaufen ;). Da hat ja eh jeder zweite ein iPhone >.<''
 
@Pineparty: Ansonsten wird man ja auch nicht in die Vorleseungen gelassen. iZwang ^^
 
@Pineparty: Behalte dann mal im Auge wie viele iPads du heute Mittag in der iMensa zählst! ;-)
 
@Pineparty: Wie bei uns an der Berufsschule... Völlig... krank. Aber wems Spaß macht so viel Geld für ein Spielzeug auszugeben mit dem er dann Internetseiten anzeigen kann und Airhockey mit Leuten in der nähe Spielen kann... Bitte.
 
@Pineparty: Ich hab heute morgen schon 4 Leute in der S-Bahn damit gesehen, mich eingeschlossen. :x

Macht sich gut, auch wenns teuer war. Angenehmer als ein Netbook unterwegs aufm schoß zu haben ist es allemal. Und als eBook Gerät ist es erstaunlich gut (hatte mit weniger gerechnet).
 
@JayK: Wird sich nach ein paar Monaten schon wieder legen, dass die Leute es für nötig erachten ihr iPad publikumswirksam in der Bahn präsentieren zu müssen. Haben die beim hochhalten des iPads eigentlich auch nach links und rechts geguckt um zu prüfen ob ihnen auch die nötige Aufmerksamkeit geschenkt wird? ^^
 
@DennisMoore: Hab ich mir bei diesen Kindle-Besitzern auch gedacht. Kaufen sich einen Kindle und müssen den dann publikumswirksam in der U-Bahn benutzen. Können die den nicht einfach daheim benutzen und in der U-Bahn dann wieder ihre normalen Bücher mitnehmen? Sonst könnten ja andere Leute noch neidisch werden, weil sie selbst keinen Kindle haben.
 
@DennisMoore: kA, mir wars total egal. Ich war in ein Buch vertieft. Mir ist der "fame" sowas von piepegal, hauptsache das Teil funktionier...
 
@DennisMoore: Mir ist heute so einer am Campus über den Weg gelaufen, stand mehrere Minuten am Straßenrand, obwohl eine Sitzgelegenheit in der Nähe war und hat demonstrativ damit damit gespielt. Als ich 15min später als ich aus dem Fenster geschaut habe stand er noch immer da. Dann gab es noch einen anderen Zwischenfall im Hörsaal, bei uns herrscht Laptop verbot in den meisten Vorlesungen. Ein Student mit seinem "Spielzeug" auf den Knien gesurft. Der Dozent hat ihn an das Laptop-Verbot erinnert, als Antwort kam, dass dieses kein Laptop, sondern ein iPad sei und er es deshalb dürfte. Das Verbot wurde dann vom Dozenten als Verbot von elektronischen Medienkonsumgeräten definiert.
 
@floerido: Laptop-Verbot in der Vorlesung? Was soll das denn?
 
@el3ktro: Macht durchaus Sinn wenn ich sehe wieviele dort nur im Internet surfen oder gar Spiele zocken und ich mir nur denken warum seid ihr Pfosten nicht einfach zu Hause geblieben.
 
@Pineparty: Und ich dachte nach den ganzen Protesten und Aufschreien der Studierenden leben die nur von Wasser und Brot und nun das?! *ironie*
 
@TuxIsGreat: du meinst wohl iRonie ;)
 
Falls ihr auf die Idee kommen solltet, diese Leute als "iDioten" zu bezeichnen, dann solltet ihr bedenken, dass ihr dann einen geschützten Produktnamen verwendet. Um eine schnelle aussergerichtliche Einigung zu erzielen, empfehle ich, statt "iDioten" zukünftig "Dudiot" zu verwenden. ;-)
 
814 Euro für so n Teil???? Is ja grausam!!!
 
@Bamby: Ja.. find ich auch. Aber das ist Apple... Viel Geld für nichts.
 
@lordfritte:

schon mal iphone oder ipad in der hand gehabt? wenn nicht, gibts ein gutes sprichwort. "wenn keine ahnung, dann besser die fre... halten.
 
@lordfritte:Apple Produkte und der Hype darum erinnern an "Des Kaisers" neue Kleider....
 
@Bamby: Da hast Du vollkommen Recht. Das Preis Leistung Verhältnis stimmt in meinen Augen einfach hinten und vorne nicht. Um den Preis rechtfertigen zu können müsste das iPad weniger "Beschneidungen" haben.
 
@Bamby: tja, mainstream ist teuer und wenn man hipp sein will kauft man schon mal wenig für viel geld. aber erklär mal nem doofen dass er doof ist... mfg
 
@Bamby: Gibt auch Schuhe und Hosen für 300 -400. Das ist grausam mein Lieber.
Aber wer das Geld nicht hat weint am lautesten.
 
@prince.ass: Selbst wenn ich das Geld hätte würd ich mir sowas nicht kaufen. Egal ob die von dir angesprochenen Hosen oder dieses iPad.
 
@prince.ass: Diese Hosen für 400 Euro finde ich immer derbe hässlich. Sorry.
 
@Bamby: du bist ja nich gezwungen das zu kaufen, oder doch???
 
@HappyRaver: Sagt ja auch keiner. Preis <-> Leistung passt trotzdem nicht.
 
@Bamby: Definiere "Leistung". MHz? USB? Displaygröße? Auflösung? Batterielaufzeit? Usability? Ästhetik? Was ist Leistung?
 
@el3ktro: Ich mein das Gesamtpaket.
 
@Bamby: Das Gesamtpaket, soso. Und wo genau fehlt es da FÜR DICH an Leistung? Schonmal daran gedacht, dass der Begriff "Leistung" jeder anders definiert, bzw. dass jeder andere Ansprüche hat? Für mich ist die Leistung nämlich durchaus gegeben für den Preis!
 
@el3ktro: http://de.wikipedia.org/wiki/Leistungsbewertung_%28Computer%29 zumindest definiert die wissenschaft es so xD. usability und ästhetik gehören schonmal nicht dazu, auch wenn diese punkte gerade dir als mac-user sehr wichtig erscheinen. eher solche profanen dinge wie größe und gewicht, oder auch stabilität fallen für mich unter "gebotene leistung" bei dem kauf eines produkts. ich bin zu altmodisch und lege keinen wert auf glitzerglitzer schnickschnak ^^
 
@jim_panse: Also das iPad ist leichter als die meisten Netbooks, dabei aber super stabil, da aus Aluminium. Da knarzt nix, so wie bei vielen billigen Plastik-Netbooks. Und eine gute Usability gehört für sehr viele Kunden eben zur "Leistung" dazu - nicht nur die technischen Daten.
 
@el3ktro: wenn ich ein neues gerät erwerbe, beschäftige ich mich damit eine weile, um herauszufinden, wie ich es nutzen kann. das muss ich beim ipad genauso tun, wie bei ich es bei meinem ersten kasettenrekorder tun musste. das was du mit "usability" meinst, sind meines erachtens nur pseudo-3d-animationen und flutschende übergänge. an sowas kann ich mich nicht so aufgeilen. zur zeit kann man mit dem ipad einfach noch nicht genug tun, als dass es für mich ein notebook oder ein richtiges notebook-tablet ersetzt, um damit (produktiv) arbeiten zu können. das ipad hat für mich eher den status eines konsum-spielzeugs. da allgegenwärtiger medienkonsum und 24/7-kommunikationssucht gerade angesagt sind, verkauft es sich auch sehr gut. aber ich bin froh, dass ich sagen kann: ich brauche es nicht.
 
@jim_panse: Das iPad IST ein Konsumspielzeug. Wenn du darauf wartest, ein Gerät wie das iPad produktiv (dabei denke ich z.B. an das Verfassen längerer Texte, an's Programmieren oder professionellen Videoschnitt) einsetzen zu können, dann kannst du lange darauf warten. Für solche Zwecke ist das iPad nämlich gar nicht gedacht. Das wäre genau so, als würdest du mit dem Kauf eines Fahrrads warten, bis es eines mit vernünftigem Kofferraum gibt. Wird's nämlich nie geben, weil ein Fahrrad und ein Auto einfach unterschiedliche Einsatzzwecke haben, so wie eben ein iPad und ein PC auch. Deswegen ist das iPad aber kein "epic fail" wie hier gerne behauptet wird, sondern einfach ein Gerät, dessen Einsatzzweck für einen persönlich eben nicht interessant ist.
 
@el3ktro: Der Zweck des iPads ist doch klar: Apple will eine marktbeherrschende Position bei der digitalen Distribution von Texten einnehmen, so wie sie es damals mit dem iPod und Musik geschafft haben. Der iPod ist dafür leider schlecht geeignet wegen des kleinen Displays. Da man maximalen Gewinn erwirtschaften möchte wird einfach eine bestehende Hardware erweitert. Natürlich darf der Nutzer mit dem Gerät nicht all das machen was es eigentlich könnte. Deshalb gibt es auch hier die üblichen Nutzergängeleien wie Malware (iTunes) und das Fehlen von üblichen Schnittstellen (USB, HDMI, SD, etc). Deswegen ist das iPad ein epic fail für die Menschheit aber Apple verdient dich dumm und dusselig an den Käufern. Wer schlau ist kauft Apple-Aktien und wird noch dabei reich während er die armen Appleopfer auslacht. Ha, ha!
 
@Bamby: ....willkommen in der Marktwirtschaft. Und es wird auch nicht wenigen das wert sein.... ;-)
 
@Bamby: Meine Güte! Ich bin absolut kein Apple-Fan, aber warum ist es die erfolgreichste IT-Firma der Welt? Bestimmt nicht weil sie überteuerte Produkte ohne Leistung anbieten.
So lange ein Markt für etwas da ist, und dieser genutzt wird, sollte man niemanden dafür verurteilen. Finde ich jedenfalls... Es ist jedem sein Recht, sich kein iPad zu kaufen - aber keiner hat das Recht, die Leute, die es kaufen, als Idioten zu bezeichnen...

Übrigens erinnere ich mich noch ganz gut an die News, dass das iPad überraschend günstig sei...
 
@CherryCoke: Mach mal halblang. Zeig mir die Stelle an der ich jemanden als Idiot bezeichnet hab!
 
@CherryCoke: "Übrigens erinnere ich mich noch ganz gut an die News, dass das iPad überraschend günstig sei..." Ich auch. Der erste Kommentar war von mir. Ich hab damals schon gewusst, dass nur Blöde so ein offensichtlich mangelhaftes Produkt zu diesem Preis kaufen.
 
@CherryCoke:
100% Zustimmung, hätte ich nicht besser formulieren können. Bis auf die Tatsache, dass ich Apple-Fan geworden bin ;-)
 
iPod, iPhone, iMac, iPad oder besser iScheiss drauf. So lange die Dinger mit überteuerten Preisen und zensierte Hard- und Software verkauft werden, kommt mir so ein Mist nicht ins Haus. Das fängt ja schon mit Kleinigkeiten kann. Der Speicher kann nicht erweitert werden und der Akku lässt sich auch nicht tauschen. Und es wird einem noch vorgeschrieben welche Apps man nutzen darf. Von der dämlichen Synchronisation über iTunes ganz zu schweigen. Jeder regt sich über die Vormachtstellung von MS, aber über die Zensur in den Apfelkisten redet keiner. Aber ich gönne euch euer überteuertes sinnfreies Spielzeug. Funktioniert Adobe Flash schon auf dem iPad oder muss man da auf das SP1 warten :-)
 
@Bamby: ja.
Das monatliche Grundgehalt in den chinesischen Fabriken von Foxconn, des weltgrößten Herstellers von Elektronikteilen, liegt derzeit bei rund 900 Yuan (106,3 Euro).
Das Unternehmen, das zum Konzern Hon Hai Precision Industry aus Taiwan gehört, fertigt iPods und andere Geräte für bekannte Firmen wie Apple, Sony, Dell, Nokia und Hewlett-Packard.
 
Hallo Winfuture - wie immer hervorragend Qualität der News - Eure Preisangaben sind falsch.
 
@RohLand: Hey Rohland deine Vorgehensweise ist falsch. Nutz doch "Hinweis einsenden"
 
@Bamby: Hey Bamby - ein News Redakteur sollte bei Veröffentlichung IM VORFELD checken. ob die Infos die er der Welt zur Verfügung stellt auch überhaupt stimmen - grad bei Preisangaben sollte es ja nicht so schweirig sein die Apple Store Website mal gegenzuchecken.
 
@RohLand: Warum bekommt RohLand für die Aussage nen (-)? Er hat doch recht, wenn man einen Artikel schreibt sollte man den Inhalt schon überprüfen, vor allem wenn es so verdammt einfach ist. Ausser man arbeitet für die Bild, da kann man dann schreiben was man will egal ob der Inhalt auch nur annäherend der Wahrheit entspricht...
 
@I Luv Money: ich bin Rohland - der bekommt immer - . Der Inhalt des Posts spielt hier keine Rolle :-) Trotzdem danke :-)
 
@RohLand: (Bezogen auf [re:4]) Richtig. Zumal die Hinweis-Einsendungen oft genug ignoriert werden. Bildfuture eben.
 
@RohLand: einfach die newsseite wechseln, wenn dich das so oft aufregt und gut is! alles andere wäre ja masochismus!
 
@RohLand: und die 15€ machen den Braten da auch nicht mehr fett
 
@karl0:

hmmm, ein fetter Braten
 
@RohLand:
und was soll das gerät denn kosten 199€
also mit 500€ liegt man ganz gut für die mini ausgabe
 
das beste touchscreen-brett der welt kommt nun auch nach deutschland. apple hat ein ganz neues gerät geschaffen. wer da mithalten möchte, muss erst mal diese schnelligkeit und unglaubliche touchscreenfähigkeit nachbauen. ich sehe im moment nicht ein einziges gerät das es mit apples ipad auch nur annhährend aufnehmen kann. dieses gerät kann wirklich jeder auf anhieb benutzen. etwas intuitiveres gibt es defakto nicht. apple hats geschafft, die meisten bereuen ihren kauf in keinster weise.
 
@willi_winzig: Lol.. "das beste touchscreen-brett der welt" mit der schlechten Ausstattung garantiert nicht.. Und Apple hat nichts geschafft, außer wieder Dummköpfe an Land zu ziehen. Naja die Konkurrenz wird kommen und dann wird sich Apple umsehen...
 
@lordfritte: was stimmt denn mit der ausstattung nicht? wlan, usb, umts, alles da. alles nur eine frage des preises. meckern kann jeder. versuch mal zu argumentieren. die vorteile und nachteile sind allgemien bekannt, trotzdem ein riesen erfolg. eben, weil es defakto keine nennenswerte alternative gibt. zeig mir ein gerät das du über 10 stunden benutzen kannst, ohne den stecker in die dose zu stecke. gibts nicht, punkt. außerdem gibts auch keine alternative die einen so rasend schnellen bildaufbau hat. immer nur meckern meckern meckern. meiner meinung nach ist das teil eine kleine revolution an dem sich die anderen messen lassen müssen und zwar auf allen gebieten. akkuverbrauch, schnelligkeit, bedienbarkeit. was nützen mir tausende anschlüsse, wenn die bedienung müll ist, wenn das betriebsystem instabil ist... gar nichts. apple hat sehr gute arbeit geleistet.
 
@willi_winzig: Set wann hat das iPad USB???
 
@willi_winzig: auf die Diskussion würd ich mich nicht einlassen - das führt hier zu nichts. Viele wollen, oder können es nicht begreifen. Is halt nen Apple, deswegen von Haus aus scheiße - die Denke hier ist recht einfach strukturiert:-)
 
@RohLand: Ich frag mich echt immer wieder was "IHR" hier macht. Da steht doch oben groß und fett WINfuture. Also regt euch nicht auf wenn man hier nicht für Apple schreit. Is ja wohl ne ganz normale Sache.
 
@Bamby: mich würde bei WF mal die Anzahl der Windows/Apple News Statistik interessieren :-) Viel Windows ist hier nicht mehr übrig geblieben :-)
 
@RohLand: und genau da humpelt der Hase weil für euch ist es genau das gleiche - Apple is geil - nur weil ihr (der allgemeine Appleuser) unfähig seit einen WindowsPC ordentlich zu bedienen.
 
@snowhill: ich habs schon öfter erklärt - für mich spielt die Herstellerfirma keine Rolle -sondern das Produkt. Wenn ein HP, Dell oder wer auch immer ein Produkt herstellt, was mich mehr anspricht....dann wird das gekauft....nur sowas gibts halt nicht....
 
@RohLand: Da muss ich dir recht geben und wenn ich ehrlich bin, ich finds scheisse, dass man hier die fehlenden Windows-News mit Apple-News ersetzt.
 
@Bamby: bei Apple liegt halt anscheinend die Zukunft von Windows... btw, war gerade im lokalen telefonladen und konnte meine vorhandene blauzahn tastatur wunderbar mit dem dort vorhandeneen ipad koppeln.
 
@willi_winzig: "was stimmt denn mit der ausstattung nicht? wlan, usb, umts, alles da." Welcher USB?
 
@Fil26: meine Güte, er meint den USB Adapter - stellt Euch halt nicht so an.
 
@willi_winzig: du kannst es keine 10 stunden benutzen da es sich wegen hitze abschaltet..., Das Gerät ist ein abgeschlossenes System bei dem Jobs dir vorschreiben kann was du benutzen darfst und was nicht.Was man Apple allerdings zu Gute halten muss ist das sie immer komplettkonzepte verkaufen.
 
@-=[J]=-: Das ist falsch. Sowas passiert nur in der Sonne. Das Gerät lief in Tests sogar über 10 Stunden. Mit weniger Helligkeit kommt man bestimmt auf 12-13 Stunden. Bisher unschlagbar. Das Apple damit Gewinn macht... ich bitte dich, dass ist doch kein Wohlfahrtsverein. Deine Argumente sind ein Versuch etwas schlecht zu reden was du eigentlich nicht kennst.
 
@Sesamstrassentier: ich hatte gestern mit Wlan 11 1/2 Stunden, bis das Ipad an den Strom wollte (hab keine Einstellungen an Helligkeit vorgenommen). Mit 3G wird es etwas weniger sein.
 
@willi_winzig: Der alte Gameboy hatte ne recht lange Laufzeit ;)
 
@alexlg89: Du hast vergessen, dass man beim Gameboy den Akku tauschen konnte :-)
 
@willi_winzig: Wenn andere Hersteller auf die Idee kommen würden ein einfaches Gerät zu bauen das aber fast nichts kann, das aber richtig gut (siehe apple) dann hättest du Geräte mit so einer "Qualität". Ach ja, jeder Hersteller müsste dann ja nur noch seine eigenen Schnittstellen Entwickeln und massenhaft Adapter verkaufen, hätte ich fast vergessen...
 
@willi_winzig: Wie heißt denn das Zeug wo du dir eingeworfen hast? :D
 
@Bamby: Nennt sich Begeisterung - kann ein Windows User nicht kennen :-) (der Minus Knopf ist oben rechts :-) )
 
@RohLand: Bin ich ein Minusboy? NÄÄÄÄ!!
 
@willi_winzig: also ich war und bin schwer angetan. Man muß es aber einfach mal benutzt haben. Da stößte hier aber auf taube Ohren.
 
@willi_winzig: Solange ich die Dinger die sich Tablets / Pads / Slates oder sonst was nennen nicht ununterbrochen um mich sehe ist die Welt in Ordnung, diese ganze Gerätekategorie ist irgendwie komisch und nicht wirklich ein Fortschritt sondern in vielen Aspekten der Weg zurück. Allen voran der ergonomische Aspekt...jahrelang haben wir immer neue Wege gesucht, stelle das Display so hin, sitze in dem Winkel etc. und nun kommt ein Gerät das einem zu Verrenkungen zwingt die nicht gesund sind. Weiter fehlen Tablets / Pads / Slates eindeutig eine Tastatur. Blind schreiben ist auf einem Touchscreen mit der aktuellen Technologie leider unmöglich und mit einer richtigen Tastatur bin ich gut 3-4 mal schneller. Auch finde ich ein Notebook und die Maus eine einfachere Bedienung, nur schon weil der Weg den die Hand zurücklegen muss um einiges Kürzer ist und man so diese ruhen lassen kann. Damit beziehe ich mich nicht auf das iPad sondern auf die gesamte Gerätekategorie...btw. ob die meisten ihren Kauf bereuen werden wir noch sehen...ich gebe dem iPad 2-4 Wochen intensive Nutzzeit...danach liegt es wohl meist nur noch herum...
 
@bluefisch200: Dein Post beweist, dass Du ein Ipad nie benutzt hast - da gibts keinerlei "Verrenkungen" - es war nie praktischer.
 
@bluefisch200: Du sollst auf dem Ding keine Doctorarbeit schreiben und ja, du hast es erkannt, es ist kein Notebook, es fehlt also die Tastatur... und hey, wenn du jetzt noch mal drüber nachdenkst... es ist sogar ein ganz neues Gerät... etwas dazwischen, wie hier schon oft festgestellt wurde...das Display des Ipads ist übrigens eines der besten das man für den Preis bekommen kann. So klar und gestochen scharf hab ich das bisher noch nie gesehen.
 
@Sesamstrassentier: Ich soll das nicht, ich soll dies nicht und jenes auch nicht...soll ich damit denn irgend was?
 
@bluefisch200: Ich antworte mal: Spaß haben. Habe es weiter unten gerade geschrieben, seit gestern habe ich ein iPad. Mein erstes Apple Produkt und ich bin hin und weg. Man hat beim Surfen das Gefühl, das Web sei nur für solche Geräte entwickelt worden un Maus und Tastatur waren bislang ein Workaround. Dafür muss man das Ding aber mal testen bevor man es versteht. Ganz ehrlich, vor 24 Std. hätte ich über solche Aussagen noch geschmunzelt. Jetzt kann ich jedem nur raten es mal ein paar Stunden zu testen. Da werden viele ihre Meinung ändern, wenn die Abneigung überhaupt noch objektive Blicke zulässt. Ich glaube ich höre jetzt auf zu schreiben, nicht nur das ich begeistert bin, ich versuche jetzt sogar schon zu missionieren. Morgen Wache ich auf und an meinem Auro klebt ein Apple-Aufkleber =)
 
@willi_winzig: Gibt zwar kein USB, ist aber trotzdem ein tolles Gerät. Neid frißt hier bekanntlich Hirn, aberwas solls, man gwöhnt sich an den Kindergarten hier.
 
@willi_winzig: Dieser Freitag könnte Potential haben, bei den vielen Winfuture Obstmeldungen. Vielleicht noch ein paar Pinguinmeldungen am Nachmittag? Dass Finale im Schauprozess in Karlsruhe steht ja auch für heute noch an.
 
An alle Betatester: Kauft kauft! looos.. Ich nehme dann die 2. Edition.. :-D
 
@Antiheld: Nimm ruhig die erste. Sonst kannst du hinterher deinen Kinden nicht erzählen dass du einer der ersten warst die das legendäre iPad besaßen. Das mit den kleinen Fehlerchen, z.B. dass sie bei Sonneneinstrahlung nach ein paar Minuten ausgehen. Wenn du auf die 2. Edition wartest verpasst du diese einmalige Gelegenheit. Man weiß ja das Produkte mit kleinen Produktionsfehlern irgendwann ein Schweinegeld wert sind.
 
@DennisMoore: so weit ich weiß, waren das nur einzelfälle ;)
ich benutze mein ipad seit etwa einem monat ohne irgendwelche temperatur-probleme, auch in der sonne...
 
@peeq: Es sind immer Einzelfälle, mal mehr mal weniger. Das ist überall so. War bei Toyota glaub ich auch die erste Aussage, dass die Bremsprobleme nur vereinzelt auftreten. Ne Rückrüfaktion gabs später trotzdem.
 
@DennisMoore: Also es wurden bisher eine Million iPads verkauft, bisher gab es zwei oder drei Fälle von überhitzen iPads. Oh ja, ein riesig großes Problem, das iPad fällt ja reihenweise wegen Überhitzung aus! Eine totale Fehlentwicklung!
 
@DennisMoore: aber fürs arbeiten in der sonne ist das ipad eh nit wirklich geeignet, man sieht auf dem display ziemlich wenig..darum is die hitzeproblematik (zumindest für mich) vernachlässigbar
 
@el3ktro: Das Apple bereits bestätigt hat dass dieses Verhalten durchaus beabsichtigt ist, stört dich gar nicht oder? Wie soll ich denn am Strand ein Buch lesen wenn das iPad nach ner halben Stunde Hitze aussteigt? Dan müßte ich dann wohl auf nen Kindle ausweichen, nech? ^^
 
@DennisMoore: Dir wäre es also lieber, das iPad würde einfach weiterlaufen, so dass es überhitzt und die CPU durchschmilzt?
 
@el3ktro: Ich fänds gut wenns läuft ohne zu warm zu werden. Aber Apple ist sich ja zu fein nen ordentlichen Lüfter für den Fall der Fälle zu verbauen.
 
@DennisMoore: Einen LÜFTER im iPad? Oh meine Güte, bloß nicht. Dann braucht man Lüftungsschlitze, in die Staub eindringt, der Lüfter macht mehr oder weniger Lärm, braucht außerdem viel Platz und Strom ... neee. Das geht ja mal gar nicht. Das iPad ist der erste Computer, der - bis auf Powerknopf und Lautstärkeregelung - ganz ohne bewegliche Teile auskommt.
 
Oh Shit, das habe ich ja ganz vergessen, und ich wollte heute mein Imac zum Apple Store bringen wegen einer Reparatur, dort wimmelt es jetzt von den Ganzen "ich muss ein gerät am ersten tag kaufen freaks". Was solls, dann hacke ich halt Holz.
 
@Navigator: lol, heute ist ein denkbar schlechter Zeitpunkt :-)
 
Darf ich mich jetzt schon anstellen um das zu verpassen!? Als ob ich neben Kamera, Laptop, Funktelefon, Techniktasche und Gepäck auch noch so einen "man muß den Konsumzombis sagen, was sie wollen" - Mist brauche. Ich stehe absolut zum Fortschritt aber mich nerven schon ständig die nach unten glotzenden Süchtigen aufs Handy als ob ihr Leben davon abhinge. Für wen es Sinn macht: Bitte! Für den Rest wieder nur Fortschritt ohne den es auch allein geht. Man muß sich als Mensch doch mal soviel Wert sein, das man noch Mensch bleibt und nicht zum Konsumzombi mutiert. Für mich ist das schon schleichende Verblödung, wenn ich auf Bali durch einen Tempel laufe und drinnen stehen die "Bekloppten" und zocken PSP... Es gibt Tage, da nehme ich nicht mal mehr mein Funktelefon mit, weil ich einfach nur noch frei sein möchte in dieser Suchtwelt voller elektronischer Ahängigkeit.
 
@JACK RABBITz: Du bist unser Held :)
 
@Navigator: Endlich weiß das mal einer zu würdigen. Wo darf ich das Autogramm hinsenden!? :)
 
@JACK RABBITz: danke (+)
 
LOL - 9:00 und so gut wie keine (-) bei den Negativ-Apple-Post's! Die lecken sich grad noch die Wunden vom "Schlange stehen"-Kampf und schälen die Verpackung möglichst Unkaputt vom Gerät, damit man sie noch schön auf dem Wohnzimmer-Regal präsentieren kann. Herrlich diese Ruhe hier ohne Apple-Jünger *seufz*
 
@Hellbend: Viele Händler derartiger Produkte machen erst um 10 Uhr oder später auf. Das könnte also noch etwas dauern, bis die aus dem Obstladen zurück sind. Man könnte natürlich in die Stadt gehen und Apfelfanbois und Apfelmädchen beim Schlange stehen für das Obsttablett zugucken. Mir persönlich steht aber heute eher der Sinn nach Bananenkauf. Habe nur noch eine Kiwi als Vitaminbombe vorrätig.
 
@Fusselbär: Du weisst aber schon das ein Apfel gesünder ist als Kiwi und Banane ?? :)
 
@Navigator: Da liegst Du falsch, die Kiwi ist die Vitaminbombe. Da bringt eine einzige Kiwi allein ca. 95 Prozent des Vitamin C Bedarfes eines Erwachsenen, guckst Du: http://de.wikipedia.org/wiki/Actinidia_deliciosa Die Banane an sich bringt hingegen besonders viel B Vitamine und Magnesium, weshalb die Banane besonders bei Ausdauersportarten (z.B. beim Dauerlauf, Inline-Skatetouren usw.) beliebt ist, denn das verhindert Krämpfe. Edit: hier noch zum Vergleich Äpfel, die haben an Vitaminen und Mineralstoffen sehr viel weniger zu bieten, als Kiwi und Banane: http://de.wikipedia.org/wiki/Kulturapfel Ist also beim echten Obst ähnlich wie im Computermilieu, Apfel bietet weniger, ist aber trotzdem nicht billiger. :-)
 
@Fusselbär: Die Banane ist nur deshalb bei Ausdauersportlern beliebt weil diese auf 100g deutlich mehr Kcal bzw. Kohlenhydrate hat.
 
@Navigator: Nein, Bananen sind auch wegen ihrem hohen Gehalt an Vitaminen der B Gruppe und ihrem hohen Mangnesiumgehalt beliebt, weil genau diese Vitamine und Mineralstoffe gut gegen Krämpfe sind. Andernfalls muss man sich dieses Doppelherz Magnesium + Vitamin B Zeug bei Muskelkrämpfen reinpfeifen.
 
@Fusselbär:
Hauptsache streiten, ganz egal über welches Thema? Ooooh man...
 
@Fusselbär: Heißt ein Obstgeschäft jetzt eigentlich "Äp'-Store"? :-)
 
@Dr. Alcome: Leider nicht, ich habe da mal gefragt, aber die meinten, die würden keine angebissenen Äpfel führen
 
@karl0: Dabei ist es gar nicht so schwer, einen angebissenen Apfel anzubieten ;-)
 
@Hellbend: Naja manche verbringen die Zeit lieber mit dem Gerät anstatt Winfuture Comments der Nerd Win Boys ala Hellbend zu lesen.
 
@prince.ass: Ooch, hattu keinen reserviert bekomm? Das tut mich aber traurich... @mcbit: Naja, es ist wahrscheinlich selbst Apple aufgefallen, hätte man angebissene Äpfel mit zusätzlichen Apple-Logo angeboten, man sicher den Guinnes-Rekord in einer Negativ-Liste erhalten hätte. Die Gefahr einen angebissenen faulen Apfel zu bekommen hat dann wohl das Aus gegeben. Das hätten selbst die Vitamine nicht mehr rausgerissen, die sie noch nichtmal hätten Patentieren lassen können.
 
@Hellbend: Ipod touch reicht mir.
 
@prince.ass: Dann kannste auch nicht mitreden.
 
@prince.ass: ich hab auch nen ipod touch - und glaube mir - er reicht nicht, wenn du das Ipad mal benutzt hast - glaubt man zwar nicht, ist aber was völlig anderes
 
@iPeople: Moderator oder was ? ^^
Man darf also nur mitreden wenn man das Gerät besitzt.
Interessant, interessant.......
 
@RohLand: Mag sein aber der beult die Hosentaschen so aus und trägt auf.
 
@prince.ass: Von dürfen hat keiner was gesagt, sondern von können. Du merkst den Unterschied?
 
@Hellbend: Auf Heise sind derzeit zu dem Thema schon 148 Comments. Da sind auch mehr verÄppelte unterwegs.
 
Ich weiß nicht, soviel ich mir Mühe als Apple-Fan gebe, ich kann dem IPad absolut nichts abgewinnen. Was mich vor allen Dingen gerade als Entwickler stört, ist, das so an Features gespart wurde, was z.b. die Cam betrifft oder einige Sensoren. So kann man eine App für das IPhone, die eben auf solche Dinge zurückgreift, gar nicht für das IPad portieren. Und gerade hier hätte sich durch das größere Display mein App, was noch entwickelt wird, wunderbar gemacht. Das piept mich schon ziemlich an ehrlich gesagt. Allsamt finde ich es auch dafür einfach viel zu teuer...
 
@Angel3DWin: welche sensoren fehlen?
 
@peeq: Ich glaube der Kompass ist nicht dabei (bzw. nur ein digitaler / nicht magnetischer oder?), Cam fehlt, auch k.a. ob die per Adapter kommt, Annäherungssensor fehlt, GPS nur beim 3G Modell, nicht beim Wifi. Bzw. was ich damit sagen will: Ich hätte es besser gefunden, wenn alle Modelle gleich sind und sich z.b. nur in der Speicherausstattung unterscheiden, wie beim IPhone auch. Mich persönlich stört am meisten die fehlende Cam, da es einfach viele Apps gibt, die diese benutzen, wie meine App eben auch. Falls ich mich irre, kann man mich nat. auch jederzeit korrigieren.
 
@Angel3DWin:
Warts ab. Die erste Version eines Apple Produkts ist fast immer auf das nötigste reduziert und weitere Features kommen dann in der nächsten Version mit viel tamtam als große Neuerung dazu. Da jetzt das kommende iPhone Videochat haben wird und man munkelt, dass auch der iPod Touch eine Kamera bekommt, wird vermutlich auch das nächste iPad eine haben. Genug Platz ist ja im Gehäuse vorhanden.
 
@GlennTemp: Denke ich zwar auch, nur ich finde es gerade bei einem Gerät, was als Mutlimedia Gerät angepriesen wird, ist eine Cam fundamental. Ich meine, es gibt doch noch zig andere Features, die man in den nächsten Versionen hinzufügen kann. Aber sowas stellt für mich eine unnötige Bremse dar, wo letztendlich auch die Entwickler ausgebremst werden.
 
@Angel3DWin: Was ist denn der Unterschied zwischen einem digitalen und einem magnetischen Kompass??? Und wozu sollte das iPad einen Annäherungssensor brauchen? Und warum bekommt man für einfache Fragen Minuse?
 
Apple Versteher: freuen / Apple Hasser: Ignorieren und zB auf dem WePad Openoffice mit dem Finger bedienen... Gespannt sein darf man allerdings auf die Alternativen mit webos und Android. Die einzigen Systeme die die Usability von Apple-Geraeten im Handysektor schnell adaptieren konnten.
 
@aadmin: Oh ja OpenOffice mit dem Finger bedienen - viel Spaß!
 
Ich würde mir das Gerät auch nicht kaufen. Ich habe nicht mal schnell 500 Euro für die Grundausstattung, die meiner Meinung nach wirklich bisschen drüftig ist. Die Vorteile: lange Akkulaufzeit, brillantes Display, turbo schneller Bildaufbau. Ich finde das ist sehr wichtig, wenn man auch ein wenig Spaß beim Arbeiten, oder Spielen haben möchte. Apple verkauft nicht nur Geräte, sondern auch ein Gefühl. Ein Gefühl, dass man tatsächlich nur mit Applegeräten bekommt, weil die Betriebsysteme einfach mal userfreundlich und ergonomisch sind. Das wollen die Leute und sie bezahlen auch gern dafür. Das ist kein Verbrechen, andere stellen sich Stereoanlagen für mehrere tausend Euro ins Wohnzimmer und finden das toll. Na ja, Apple darf diese Preise nehmen, Apple darf arrogant auftreten und Flash verteufeln, Apple muss keinen USB-Anschluss einbauen. Wieso? Weil bisher kein Hersteller irgendeine gleichwertige Alternative anbieten kann. Und mal ehrlich. Was nützt mir der USB,. Flash, wenn das Display scheisse ist, wenn die Bedienung scheisse ist, wenn das Ding ohne Ende ruckelt, wenn das Betriebsystem abkackt. Wenn der Akku nach 4 Stunden schlafen geht. Andere Hersteller fragen sich seit Monaten, wie macht Apple das. Verdammt, wieso haben wir so lange gewartet. Jetzt hinken sie hinterher. Die müssen mal langsam in die Puschen kommen und eine Alternative auf den Markt werfen. Der Erfolg des Ipads ist mehr als gerechtfertigt. Der Mißerfolg der anderen auch.
 
@PCLinuxOS: so sehe ich das auch, ich muss zugeben die letzten Apple Produkte sind schon echt ordentlich obwohl ich mir keins zulegen werde aus div. Gründen, z. B. finden ich auch 100,- € für 16 GB fast unverschämt. Aber solange sie rundum Gute Produkte abliefern und die Konkurenz fast nichts zu bieten hat können die das halt machen.
 
ist schon komisch: beim 32GB update kosten 16GB mehr 100 Euro danach (64GB) bekommst du für die gleichen hundert Euro 32GB extra...
 
@PCLinuxOS: Ich habe fürs iPad auch keine 500 Euro übrig. Stattdessen hab ich mir jetzt das Gerät hier bestellt -> http://tinyurl.com/34fuctr . Für Spielzeug hab ich kein Geld. Für ordentliche Hardware mit guter Software drauf und vielen Funktionen allerdings schon.
 
@DennisMoore:
Naja das ist aber schon ein anderes Gerät. Wenn du das zum effektiven Arbeiten brauchst ist das ja ok, aber für den Preis hätte ich mir lieber ein gutes Notebook und ein iPad gekauft ;)
 
@GlennTemp: Ich kauf mir halt lieber statt zwei Geräten nur eins, was beides kann. Das benutz ich dann zum Medienkonsum UND zum Arbeiten.
 
Komm gerade vomn Brötchenholen. Unterwegs fiel mir auf, dass die örtliche Hauptschule heute geschlossen hat. Am Apple-Laden steht eine riesige Schlange. Ein Schelm, wer einen Zusammenhang sieht. Ne Spaß beiseite, die stehen am Applestore schon seit 7 Uhr an. Der Ladenbesitzer hat sich erbarmt und schnell eine Zweigstelle eröffnet: 2 Strassen weiter, auf einem Hof, verkauft er (bzw ein Kumepl von ihm) iPads vom LKW runter. Angeblich nicht in seinem Auftrag, aber das glaube ich nicht. Die vom LKW sind allerdings billiger, liegt wahrscheinlich daran, dass der Verkäufer dort ja keine Ladenmiete entrichten muss. Nur die Beratung ist schlecht, wegen der Sprachbarriere. Wat solls, ich hol mir jetzt son iPad. Soll ja ein super Gerät sein, außerdem will ich nicht außen vor sein, wenn alle ein Trendgerät haben. War ja schon mit dem iPhone so. Um vieviel schlechter mein Leben ohne wäre, gar nicht auszudenken. Heute brauchste im Club keinen Porscheschlüssel mehr unauffällig in der Hand jonglieren, nein, ein iPhone in der Hand und die Weiber springen. Und dann immer die Neidhammel, die einem vorm Club dann inne fresse hauen wollen. Sollen sich halt auch nen Apple-Device kaufen, dann klappts auch mit der Libido. So muss los, iPads sind bestimmt bald alle.
 
@iPeople: Oh, wer hat mir denn da minus gegeben. Böser M-Klicker.
 
Mit diesem Kommentar hast Du Troll Dich meiner Meinung nach selbst ins absolute Abseits geschossen ... Danke fuer einen Einblick in Deine kleine Welt.
 
@aadmin: Wieso Troll? Hab doch was zum Thema gesagt, und sogar was Positives.
 
@aadmin: er hat leider die wahrheit beschrieben. ein apple-produkt macht dich in der heutigen gesellschaft zum alpha-männchen. warum auch immer.
 
@jim_panse: Da bin ich ganz anderer Meinung. Ich gebe auch gerne mal etwas mehr aus, und widersetze mich damit der Wegwefkultur und undurchdachter Technik. Klar kann ich mir fuer 30% weniger ein noname-Teil bei einem Dicounter kaufen, und irgendwann tut das Teil auch so habwegs das, was ich will. Bei Apple zahlt man halt auch die Entwickungskosten der guten Software, die andere sich durch das Implementieren von 0815-Standardsoftware sparen. Schon traurig dass der iphone/ipad benutzer mit dem Porscheschluessel-Proleten verglichen wird. Jeder der im Bioladen kauft ist ja auch gleich ein "Öko". Aber das liegt halt im Auge des Betrachters.
 
Möge die Abzocke beginnen :-))
 
@Bixu: Naja Abzocke... Du, sowie jeder andere ist ja nicht dazu verpflichtet sich dieses Gerät zu kaufen. Diejenigen welche es sich kaufen werden sicherlich dies nicht als Abzocke ansehen. von daher denke ich nicht, dass man dies als Abzocke bezeichnen kann.
 
699 Euro + "genau 100 Euro mehr" = 814 Euro? Abgefahren.
 
@bolg: Jetzt neu.
 
Ich finde es langsam echt lächerlich. Zu 95% sind hier Kommentare ohne Sinn und Verstand. Ich finde das WebTab sehr interessant, jedoch ist es in "" nur ein Nachfolger des iPad. Sicherlich lässt sich über Sinn und Unsinn dieses Produktes streiten. Aber das hier liest sich wie eine Hetzjagd auf Apple. Ich wage sogar anzunehmen, dass die meisten hier Windows Nutzer sind, mich eingeschlossen, und über dieses Gerät klagen. Jedoch würde ich mir mal verschiedene Test dieses Produktes durchlesen. Es ist ein sehr ausgereiftes Internet Tablet. Es sollte nie einem Laptop, Netbook oder einem PCTablet den Rang ablaufen. Es ist eine zum surfen konzipierte Hardware, um Mails zu empfangen und ab und an mal ein wenig zu spielen. Es ist sicherlich nicht das Billigste, aber eben ein neues Produkt von Apple und das lässt man sich bezahlen. Warum auch nicht? Ok der Tablet hat Beispielsweise Überhitzungsprobleme und ist je nach Ausrichtung nicht die beste WLAN-Empfangsstation, aber das sind sachen die sicherlich noch ausgebessert werden. Meine Meinung hierzu an alle "Buuuuhhhhh" Schreier, liest euch doch mal die Tests durch, nich auf Macnotes oder MacLife sondern beispielsweise auf Spiegel(Link: http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/0,1518,696802-2,00.html). Wenn Ihr es euch nicht kaufen wollt ist das doch in Ordnung, aber muss man über alles und jeden herziehen? Ich sehe nur sehr wenige Comments von Apple Jüngern in Windows Posts und wisst Ihr warum ich denke, dass das so ist? Weil diese personen meistens 2 Betriebssysteme nutzen einmal Windows und einmal Mac OS X. Aber wer nur mit Scheuklappen durchs Leben rennt wird eh nicht viel erreichen. Ich bedanke mich im vorraus für die vielen - die Ich kassieren werde und hoffe, dass sich der ein oder andere hier mal Gedanken über meinen Post macht bevor er auf ein Plus oder Minus drückt.
J4, 1(h nµ723 W1nÐ0w$, £1nµx µnÐ M4(1n70$h. B1n 1(h Ð3$w393n 31n bö$3r M3n$(h? 1(h Ð3n|{3 n1(h7.
 
@Marcusg562: "(h nµ723 W1nÐ0w$, £1nµx µnÐ M4(1n70$h. B1n 1(h Ð3$w393n 31n bö$3r M3n$(h? 1(h Ð3n|{3 n1(h7." - kannst Du das irgendwie belegen? Google sagt dazu nämlich gar nichts.
 
@iPeople: Wieso soll ich denn das belegen? Was soll denn Google dazu sagen? da steht doch nichts anderes wie: "Ja, ich nutze Windows, Linux und Macintosh. bin ich deswegen ein böser Mensch? Ich denke nicht." Und ich glaub das kann dir Google weder be- noch wiederlegen ;)
 
@iPeople: Man bist du toll haha.
 
@prince.ass: Kann verstehen, dass Du von mir beeindruckt bist. Willstn Autogramm?
 
@iPeople: Mitglied seit 19.04.2010 sind die neuen immer so ? lol
 
@Marcusg562: Das iPad hat keine Überhitzungsprobleme. Es wurden bisher mehr als eine Million Stück verkauft und es gab bisher zwei oder drei Berichte über zu heiß gewordene iPads - und das in der allerersten Produktionsreihe. Meine Güte. Trotzdem wird hier bei jeder News kommentiert, dass das iPad ja "Überhitzungsprobleme" hätte, so als ob die iPads reihenweise ausfallen würden.
 
@Marcusg562:
Ich habe den Artikel auf www.spiegel.de gelesen. Ein guter objektiver Bericht. Erklärt auch die Faszination des Gerätes.
Fazit auf der zweiten Seite:
"Nach herkömmlichen PC-Maßstäben betrachtet, ist das Ding eine Katastrophe: Sein Prozessor hat eine niedrigere Taktfrequenz als billige Netbooks, sein Speicher ist mickrig und per Hardware ist es kaum zu erweitern. Außerdem verweigert es einen direkten Zugriff auf das Dateisystem, ihm fehlt eine echte Tastatur, es ist teuer, zu schwer und klobig, um stets mitgenommen zu werden."
Also ein schöner Web-Bilderrahmen...
 
@pete2112: Sagte ich doch in meinem Fazit, Webtablet kein PC ;)
@el3ktro: Mit Überhitzungsproblem meinte ich langen Gebrauch in der prallen Sonne ;)
 
@Marcusg562: Ja ach, du kriegst bei anstrengender Arbeit in der prallen Sonne auch irgendwann Überhitzungsprobleme, oder nicht?
 
@el3ktro: Jap bekomm ich ^^ hab ja auch nie was anderes behauptet.
 
@pete2112: wow, eine Oma braucht sicher einen Zugriff auf das Dateisystem "lach" schon wieder ein DAU, der meint er sei ein "Experte"
 
@AlexKeller: Dann bleib halt ein fremd bestimmtes Kind.....
 
^^ Schon faszinierend
 
hoffentlich haben die einen Putzlappen mitgeliefert. Oder ein Hinweis für den Nutzer, vorher sich die Hände zu waschen.
 
weil jeder schlumpf einen hat würde ich mir so etwas nicht holen. ich bleibe lieber individualist. ^^
 
@james_blond: jeah, nur tote fische schwimmen mit dem strom =) =) =)
 
100 Euro mehr für UMTS? Abzocke! Hätte die Kiste einen USB Anschluss könnte man einen 30 Euro UMTS Stick nutzen.
 
@kubatsch007: Dürfte dann wiederum schwieriger sein wie du dir das vorstellst. Treiberfrage etc. Hab kein iPad aber Linux auf meinem Laptop und es stellte sich als schwierig heraus einen Treiber und passende Software für meinen PCMCIA UMTS Adapter zu finden als gedacht. Bei USB wird es sicherlich nicht einfacher sein. Des weiteren gilt auch hier zu beachten, wie passt sich die Software in das System ein. Und naja schau mal was ein internes UMTS Modem für den Laptop auf mini PCI Basis kostet(http://shop.varia-store.com/product_info.php?info=p764_Novatel-Expedite-EU850D---HSDPA-Mini-PCIe-mit-SIM-Karten-Slot.html) ich denke da ist der Mehrpreis eventuell doch gerechtfertigt. Außerdem gibt es Wireless UMTS Router mit denen du dann auch mehrere Geräte ins WWW bringen kannst. ;)
 
@Marcusg562: EDIT: Stick kann zudem auch abbrechen ;)
 
@Marcusg562: Also ich hab meinen UMTS-Stick einfach reingesteckt und Ubuntu hat den ohne Probleme erkannt und mir sogar gleich noch die passenden Provider mit Voreinstellungen aufgelistet . Unter Windows war das wesentlich "komplizierter" :)
 
@Marcusg562: also ich habe Ubuntu 10.04 und da wurde mein sticke ohne problem und ohne zusätzliche Treiber eingebunden. Wenn Linux bzw. Ubuntu das ohne Problem schafft sollte das Apple ja wohl erst recht hinbekommen (wenn sie denn wollen würden...)
 
Kann mir jemand hier ein vergleichbares gerät nennen was auf dem Markt ist von euch ?
Mit einem App Store oder Touchscreen ?
 
@pado: Wenn du noch 3 Monaten warten kannst dann das WeTab. Aber ich habe so die Vermutung das deine Frage eh rhetorisch war.
 
@kubatsch007: Ist doch das Gerät was schon paar mal verschoben wurde und die Vorstellung so genial war :)
Ja also ich warte noch auf das Gerät mal sehen.
Aber alle meckern über das Ipad aber es gibt nichts vergleichbares auf den Markt versteh ich nicht.
 
@pado: Der Appstore ist neben der mangelhaften Hardware doch das Hauptproblem.
 
@pado: Archos 7 Home Tablet: Android, 7 Zoll Touchscreen mit 800x480, Android, USB2.0, WiFi, microSD-HC-Slot, mit 2GB (ca. 150€) mit 8GB (ca. 180€), Akkulaufzeit Video 7h, Musik 42h.
 
Vielleicht sollten sich einige derer, die nur an dem Ding rumkritisieren und sich über mangelnde Features beschweren einfach mal die Keynote zu dem Ding reinziehen. (nicht nur den "Awesome"-Zusammenschnitt :D) Da erklärt Steve das man das iPad zwischen iPhone und MacBooks platzieren möchte und warum es eben kein Netbook geworden ist. Wem diese Argumente nicht zusagen, darf gerne ein Gerät seiner Wahl kaufen oder gar keines.
 
@snoopers: nur weil man sich ne keynote ansieht, lernt man trotzdem nicht mit den Unzulänglichkeiten und Restriktionen zu leben. Das wäre genauso, als würde sich einer die Nachrichten über die untergegangene Bohrinsel anschauen und sich dann entschließen, fortan sein Auto stehen zu lassen... auch sehr unwahrscheinlich...
 
@Rikibu: Unzulänglichkeiten und Restriktionen? Welche denn?
 
@el3ktro: Allein technisch, welche Technologien zur Ausführung von Programmen, Content usw. genutzt werden können. Dann die Frage, wie krieg ich meine persönlichen Daten auf das Pad? ist ja alles sehr web-lastig und das heißt, der Kunde ist somit nicht flexibel, weil er wieder seine Daten einer dritten natürlichen Person (Firma) anvertrauen muss. das ist mir alles zu verknüpft, um mir als Benutzer vorzuschreiben, was ich wann wie zu benutzen hab. sieh dazu auch [24]
 
@Rikibu: Ich denke mal dass es 99% der Benutzer ziemlich wurscht ist, mit welcher Technologie ihre Programme ausgeführt werden, solange sie einfach zu bedienen sind und zuverlässig laufen. Und das tun sie, u.a. eben WEIL Apple hier restriktiv ist und nur Apps mit dem nativen SDK zulässt. 2. wenn du meinst, das Kopieren von Dateien auf das iPad wäre irgendwie web-lastig und man würde seine Daten dabei einer dritten Person anvertrauen müssen, dann zeigt das, dass du offensichtlich noch nie ein iPad in der Hand hattest und völlig falsch informiert bist. Das ist nämlich völliger Quatsch.
 
@el3ktro: wie krieg ich denn meine Daten auf das pad ohne Internet zu bemühen? usb, sd card slot, all das hats doch nich. also verrat mir wie es ohne Web gehen soll. oder gibts ne app "sd card slot und usb steckplatz"?
 
@Rikibu: Schonmal was von iTunes gehört? Und es hat einen USB-Anschluss und auch einen SD-Card-Slot - per Adapter.
 
@Rikibu: Kennst Du den Dock-Connector welcher seit ein paar Jahren dazu dient, iPods&Co via USB mit dem Rechner zu verbinden? Dadurch wird via iTunes alles mögliche synchronisiert. Keine Ahnung wie es unter Windows ist, aber unter OS X eben auch das Adressbuch, iCal, iPhoto, Safari-Lesezeichen usw. Und da man eben nicht Daten von Hand selektieren und verschieben möchte, wird iTunes genutzt - zum synchronisieren. Alter Hut, aber in der Win-Welt meines erachtens noch nicht bei allen angekommen.
 
@snoopers: soweit ich das richtig verstanden habe, kann man mit dem ipad keine daten auf eine sd-karte schreiben. nehmen wir an, ich möchte ein paar bilder von der sd-karte (aus ner cam) auf dem ipad mit einer bildbearbeitungs-app bearbeiten. nachdem ich das getan habe, kann ich die daten (laut einem bericht von spiegel.de, gestern) nicht wieder zurück auf die sd-karte schreiben, um diese dann beispielsweise im örtlichen fotoladen "entwickeln" (drucken) zu lassen. berichtigt mich, falls ich falsch liegen sollte (dann war der spiegel.de-artikel nämlich fehlerhaft).
 
@jim_panse: Eine Frage die ich mir auch Stelle, da ich iPhone-OS-Geräte lediglich nur kurz in der Hand halten durfte. Prinzipiell sollte alles, was in der Photo-Gallerie des iPads liegt, nach dem Synchronisieren auch auf dem Rechner vorliegen (am Mac halt in iPhoto). Ist aber nur eine Vermutung.
Apples Idee hinter dem Produkt ist aber sicherlich die, ein eventuell rudimentär bearbeitetes Bild direkt vom iPad aus beim Bilderdienst Deiner Wahl zu bestellen (oder halt Apples Wahl - so wie iPhoto standardmäßig den HP-Bilderdienst nutzt und erst PlugIns anderer Anbieter das Bestellen aus iPhoto direkt ermöglichen). Aber das iPad wäre für mich eher was zum Rumzeigen der Bilder. Warum sollte ich ein Bild von der Cam auf's iPad ziehen um es da zu bearbeiten, um es dann auf den Rechner zu ziehen und von da aus zu bestellen. Bearbeiten kann ich am Rechner besser - da das iPad ja kein Rechner-Ersatz ist. Also eher: Cam, dann Rechner+Bearbeiten, dann Kopie zum Bilderdienst und Kopie zum iPad als Rumzeigeobjekt.
 
Interessant ist es schon da ich zu 99 % Notebooks benutze,auch schon wegen der hohen Laufzeit.Mein Problem ist da eher das ich die Touchscreen Systeme nicht mag,hab lieber Maus und Tastatur.
 
Das iPad ist prinzipiell eine gute Idee. Diese Idee ist aber einfach nicht konsequent zuende gedacht und untergräbt somit seine eigens geschaffene Daseinsberechtigung von ganz alleine wieder. Allein die Einschränkungen, Restiktionen und dieser Zwang, wie ich gefälligst dieses Gerät zu verwenden habe, stoßen mir doch sauer auf. Ein neues Produkt soll doch ein Problem lösen und somit einen Bedarf begründen, aber das ipad schafft vielmehr neue Probleme, für die das ipad aber gar keine Lösungen anbietet - und das auf Grund der appleeigenen Restriktionen. In dieser Form ist das iPad einfach nicht flexibel einsetzbar - aber vielleicht ist man in puncto Flexibilität bei apple lifestyle gimmicks generell falsch. Ist halt eher was für millitante Apfeltaschen.
 
@Rikibu: Hab gelesen, dass das Teil nicht mal USB oder SlotCard hat.. und sowas im Jahre 2010 -.- da kann ich gleich nen Netbook mit Touchscreen nehmen, hab ich mehr von.
 
@StefanB20: Du hast es einfach nicht verstanden... was willst Du mit nem USB, wenn Du kein Dateisystem hast? (ganz abgesehen, dass es einen SD-/USB-Adapter zu kaufen gibt, der aber nur für Photos und nix anderes funktioniert)
 
@StefanB20: ja eben, nüchtern betrachtet, ist das ipad nur ein Abspielgerät für zu kaufende Apps aus m Appstore - mehr kanns faktisch nicht. man zahlt also Geld für eine Abspielplattform, um somit weiteren Bedarf in Form von kostenlosen und kostenpflichtigen Apps zu rechtfertigen. das ist an sich nicht schlimm,, wenn ich mit dem Gerät sonst was anfangen könnte, wie Dokumente bearbeiten, Fotos bearbeiten usw. aber irgendwas fehlt da für meine Bedürfnisse. es ist sehr einseitig designt
 
@Rikibu: Dann ist ein PC aber auch nur eine Abspielplattform für Programme. Was du mit deinem PC machen kannst, hängt nämlich nur davon ab, welche Programme du darauf installiert hast. Genau so kann das iPad alles mögliche sein - du brauchst nur eine App dafür. Ist doch nichts anderes. Das iPad ist ein Browser, ein Mailclient, zigtausend Spiele, zigtausend Bücher, ein Comicheft, ein Fernseher, ein Videoabspielgerät, ein Organizer, eine Landkarte, ein Kalender, ein Adressbuch, ein Bilderrahmen, ein Notizblock, eine Textverarbeitung, ein Präsentationsgerät, ein Musikinstrument, eine Zeitung, ein Musikplayer, eine Fernbedienung für deinen Haushalt, ein mobiles Netzwerkanalysegerät, eine Fernsteuerung für deinen Mac oder PC, ein mobiles Gerät zur Serverüberwachung und noch viel mehr. Es kommt nur auf die Apps an, so wie es beim PC nur auf die Programme ankommt!
 
@el3ktro: Das Ipad ist aber geschlossen und es wird von oben diktiert was geht, was nicht geht, was man darf, was man nicht darf. Der PC ist da durchaus offener gestaltet. Dem ipad fehlt die Konnektivität nach außen. Mal eben Daten sichern is nich drin, geht nur über Online Upload, weil du keine anderen Speichermedien andocken kannst. Ein PC ist natürlich auch nur so leistungsfähig wie seine Softwarebasis es hergibt, aber hier stellt ja auch schon das Betriebssystem weit offenere Möglichkeiten bereit, die es je nach Einsatzzweck einfach trotz in sich geschlossenem System doch offener gestaltet. Ich bin Herr im Haus, kann machen was ich will. Beim ipad kann ich nur das machen was apple auf der agenda hat und was nach derem Ehrenkodex in den Kram passt. und das ist das was mich stört... wenn es ne Anwendung gibt, die nützlich ist, und apple das nich gefällt, wirds einfach nich im appstore zugelassen und schon ist die Gefahr, Apples Authorität zu untergraben, gebannt. es ist einfach gewissermaßen viel zu zensur- und monopollastig.
 
@Rikibu: Ja, zwei unterschiedliche Konzepte mit jeweils eigenen Vor- und Nachteilen. FÜR MICH überwiegen die Vorteile des Apple-Konzepts aber, auch wenn ich natürlich Kritikpunkte habe. Einigen Leuten hier will aber anscheinend einfach nicht in den Kopf, dass es Leute mit unterschiedlichen Anforderungen an ein technisches Gerät gibt, und das offensichtlich für sehr viele Leute - sonst wäre Apple nicht so erfolgreich - der Weg, den Apple geht, genau das ist, was sie wollen.
 
@el3ktro: 100% agree. All die wir hier lesen, sind technisch interessiert, ohne Ausnahme! Aber da draußen, die Mehrheit, der Markt, will ein Gerät, dass einfach nur funktioniert... Ich war heute beim Saturn und habe das iPad angefühlt... was da um mich herum für Kommentare über Apple, also auch MacBook, etc. kamen, waren unglaublich. "Aha, das sind also diese Apples.", "Und was kann ich jetzt damit machen" (übers Macbook), "Mutti, mit dem iPad kann man toll spielen." "was kann es sont noch" "nur spielen". Die jungen Leute kamen super damit zurecht und fanden es toll, die alten, wussten nix damit anzufangen, (wobei die jungen eigentlich nur gespielt haben :D)
 
@Rikibu: Dann kauft es doch nicht und hört auf zu meckern. keiner hier kann ein vergleichbarres gerät nennen was auf dem markt ist und funktioniert wenn ihr alles besser könnt baut sowas und verkauft es für 100Euro dann werdet ihr bestimmt reich.
Warum macht ihr das nicht ?
 
@pado: haha, nur weil ich Eigenschaften an einem Produkt - aus Verbrauchersicht - kritisiere, muss ich es noch lange nicht besser machen können. Oder darf man sich im Restaurant jetzt auch nicht mehr übers Essen beschweren, weil man fürchten muss, vom Personal am Schlips in die Küche geschleift zu werden mit den Worten "dann machs dir doch selbst"? Diskussion, Kritik und inhaltliche Auseinandersetzung ist das Recht eines jeden, warum das nur denen vorbehalten sein soll, die solche Geräte bauen, ist eine sehr merkwürdige, befremdliche Haltung. Sieh das was andere Leute nicht als Bash oder Flamewar sondern als "Denkanstoß" im Sinne von Marktforschung - all die Kritik die geäußert wird, würde im FAlle sie würde zu erweiterten Produktfeatures führen, doch dazu führen, das alle die genau diese Dinge kritisiert haben, doch das Gerät kaufen, wenn es alle Eigenschaften hat, die man sich als Kunde wünscht.
 
@StefanB20: Wieviel Speicher trägst du mit dir auf dein Handy rum ?
Hallo da sind 16 GB drin ggf. auch mehr. wir reden ja hier nicht von 8.
 
@Rikibu: nicht alle Leute wollen absolute Freiheit. Dem gemeinen Volk ist es lieber, das Ding fuktioniert wie ein Fernseher, ein-/ausschalten, 10 Sender, fertig... die wollen sich nicht die Gedanken machen, was alles funktionieren könnte und wie man das Ding überreden könnte etwas zu tun.... das hat Apple erkannt
 
@Rikibu: Welche Probleme schafft das iPad denn?
 
@el3ktro:
Ich glaube er meint eher damit, dass man zu stark an den PC gebunden ist. Beispiel: du hast ne Office Suite, kannst aber nicht direkt über das iPad Drucken. Wie absurd ist das denn (wurde berechtigt kritisiert von z.b. MacTV)? Um Dokumente auf das Gerät zu bringen muss man erst ewig mit iTunes rumfrickeln. Ich weiß nicht wie das bei dir ist, aber bei mir ist iTunes auf dem Mac auch recht träge, da sehr voll gepackt. Mal eben Dateien rüberschieben kann da schon ein Akt von Minuten werden. Finde ich total dämlich in diesem Zusammenhang. Dann die Sache, dass du zwar über den SD Adapter Fotos AUF das iPad laden kannst, aber nicht RUNTER ziehen kannst. ZWar mag es Apps für den WIFI Datenaustausch geben, aber wesentlich besser wäre es doch, wenn das einfach so - apple like - gehen würde, it just works. Ich finde das iPad spannend, aber es ist eben eine typischen erste Version mit vielen Ecken und Kanten.
 
@GlennTemp: Eine Druckfunktion wurde für das iPad ja bereits angekündigt, wird wohl mit OS 4.0 im Herbst kommen. Bei den restlichen Punkten kann ich dir an sich zustimmen. Ich finde es zwar super, dass man sich auf dem iPad nicht mit Ordnern und Dateien herumschlagen muss, aber eine Synchronisierungsmöglichkeit direkt über den Finder wäre schon toll. Z.B. könnte man doch das iPad im Finder als Gerät anzeigen und wenn man beispielsweise ein Office-Dokument dort drauf zieht, dann ist es auf dem iPad von iWork aus abrufbar. Also im Prinzip so ähnlich wie jetzt - nur eben direkt vom Finder/Windows Explorer aus.
 
Bevor hier alle meckern probiert das Ding erst mal aus! Ich hab's vorbestellt und seit gestern da heim! Nach den ersten 24 Stunden muss ich sagen das ich durchaus prositiv überrascht bin. Ich hätte selber nicht gedacht, dass man doch so viel mit dem iPad machen kann. Die Apps sind gut und das surfen und mailen macht richtig Spaß!
 
@Lockeee: Kann ich so unterschreiben. Ich bin auch sehr positiv überrascht und kann den Erfolg voll und ganz nachvollziehen.
 
@Lockeee: So ist es. Rummeckern, ohne jemals ein iPad in der Hand gehabt zu haben. Ich habe meines seit knapp 3 Wochen und bin sehr zufrieden :-)
 
Jetzt haben die Suchtis endlich wieder ihren Stoff. Danke Steve!
 
@Schrammler: Man kann von Apple-Produkten ja halten was man will aber man muss zugeben das sie für Innovationsschübe in der gesamten Branche sorgen. Ohne IPhone gäbe es z.B. Android-Smartphones in der heutigen Form wohl nicht und ohne das IPad würde der Markt für Tablet-PCs immer noch müde vor sich hin dümpeln.
 
@pvenohr: Geb dir recht. Bin froh das es Apple gibt auf den Mobile markt sonst müsste ich immer noch das ranzige Symbian nutzen oder Windows Mobile *kotz*
 
Müsste die News nicht heißen: Apple iPad ab heute in Deutschland ausverkauft?
 
war heute bei Media Markt. Da standen zwei solche Geräte. Keiner hat den beachtung geschenkt.
 
@RoyalFella: Na ist doch Klar. Echte Fans fahren in die Apple Stores. Normaler Otto Verbraucher, der ins Media Markt geht, kauft sich für das Geld einen perfekten Laptop mit einer 5fachen Ausstattung. :-)
 
@RoyalFella: liegt daran, dass in deutschland die werbung dafür noch nicht auf hochtouren läuft. wenn ich mich richtig erinnere, gab es zur einführung des iphones jede menge kinowerbung, tv-werbung und internetwerbung in form von "gewinne jetzt das neue iphone". das wird sich bestimmt in den nächsten monaten ändern
 
@jim_panse: Jepp. solange die Leute nicht mit einer Mega-Puperzen-Werbeaktion belästigt werden und ihnen suggeriert wird, dass sie ganz arme Wichte sind, wenn sie das Teil nicht kaufen, dann wird dem Schrott auch keine Beachtung geschenkt. Die reinen Funktionen überzeugen echt keinen.
 
Ich habe es getan. Ich habe mir zum ersten mal ein Apple Gerät gekauft. Ein Kollege hat es mir gestern Abend angeboten, da er sich heute morgen eine andere Version kaufen wollte. Ich habe mir gedacht: Scheiß drauf =) Die Frustation über die von mir präferierten Tablets war jetzt einfach zu hoch. Bis da endlich was brauchbares rauskommt nehme ich solange das iPad. Und ich muss ganz ehrlich sagen, es ist das beste technische Gerät was ich je hatte. Zumindest hatte ich noch nie so einen Wow Faktor, der auch einfach nicht mehr weggehen will. Die Nachteile sind ja bekannt, dazu brauche ich wohl nichts schreiben. Da ich in der kurzen Zeit noch keinen Videochat führen und keine Festplatte anschließen wollte, ist auch noch keine Frustation aufgekommen. Auch das Flash Symbol ist mir noch nicht begegnet. Und zu den Store Restrikitionen kann ich natürlich auch noch nichts sagen. Also gibt es bislang nur positives. Vor allem die Geschwindigkeit und der unglaublich helle und brillante Bildschirm. Das ist echt Wahnsinn, das wird wohl jeder bestätigen können der das Gerät mal in der Hand hatte. Ich kann nur jedem raten es mal ausgiebig zu testen, es ist doch noch mal was ganz anderes als sich die Videos anzugucken. Im Web surfen macht _nur_ Spaß. Aber Vorsicht, die Geschwindigkeit und Reaktionsfreude setzen Maßstäbe. Das ist auch mein Tröster Wehrmutstropfen, denn bis andere Hersteller da annähernd drankommen wird wohl leider leider noch einige Zeit vergehen. PS: Gesendet vom iPad =) PS2: Bin ich jetzt ein Fanboy?
 
@Seven Up:
Ja, weil Apple nämlich ein System patentiert hat dass sich "brain transfer via payment for Apple products" nennt. Heißt nichts anderes als: du gibst dein Gehirn quasi bei der Bezahlung ab und wirst automatisch zum willenlosen, sabbernden Fanboy Zombie. Zumindest wenn es nach dem Weltbild einiger User hier geht ;)
 
@GlennTemp: Bei der Bezahlung? Mist, mein Kollege bekommt das Geld erst heute. Mal gucken wie ich mich danach fühle =)
 
@GlennTemp: Es wurde in einer Studie nacgewiesen, dass iPhone-Nutzer unter dem Stockholmsyndrom leiden (bitte selber googeln), das läßt sich vermutlich 1 zu 1 auf die iPad-Nutzer übertragen :-)
 
@FrankySt72:
Es gibt auch Studien der Tabakindustrie die die Schädlichkeit von Rauchen anders bewerten. Nur weil jemand eine Studie macht, muss diese noch lange nicht verlässlich sein, zumal bei dieser Studie erstens die Testgruppe relativ klein war und mir die Operationalisierung und die Methode etwas fadenscheinig erscheint. Aber naja.... gefundenes Fressen ist sie ja trotzdem.
Andersrum könnte man genau so argumentieren, dass Apple vorwiegend im Bereich von Universitäten und höherer Bildung große Marktanteile hat. Das könnte einem zu dem Schluss verleiten, dass Apple User schlauer seien, aber das wäre genau so unzuverlässlich. Jeder dreht sich das halt so, wie ers gerade braucht.
 
@GlennTemp: Apple User sind gewiss nicht schlauer als Windowsnutzer. Bei den ganzen Problem mit Windows lernt man viel über sein System und so. Man wird also schlauer. Apple ist doch nur so erfolgreich, weil das Zeugs sogar richtig Blöde bedienen können.
 
@c80 : Apple-User sind insofern schlauer, dass sie nicht ihre wertvolle Zeit damit verbringen, Probleme ihres OS zu lösen, die einfach nicht sein müssen. OS X , iPhone & Co. sind zwar nicht völlig frei von Problemen, aber es hat deutlich weniger Probleme als Windows. Das ist mir den Mehrpreis einfach wert.
 
@el3ktro: Was hat das mit schlau zu tun? Apple nimmt halt die Leute aus, die zu blöd für normale Computer / Telefone sind und die merken es nur nicht. Bemitleidenswerte Trottel, die sich leider auch hier herumtreiben...
 
Ich sag dazu nur soviel:
Wäre Apple nicht so teuer, würde ich mir sicherlich auch so ein Teil zulegen.
Und damit meine ich nicht nur das IPad!
 
@itfreak111: da muss ich dir recht geben. Ich wollte schon früher mir mal nen iMac kaufen, aber da war ein Dell echt viel günstiger und hatte mehr Leistung drauf. Naja mal sehen, vielleicht gehen die noch einbisschen runter. Ein iPhone hab ich mir trotzdem geholt, auch wenn es hier jeder zweite hat.
 
@RoyalFella: Wenn man immer nur auf die technischen Daten guckt, wirst du dir nie einen Apple kaufen. Aber es gibt auch noch andere Dinge als die technischen Daten, die wichtig sind.
 
@itfreak111: Wenn man mal Haushaltsbuch führt, wird man schnell feststellen, dass es nicht diese "mittelgroßen" Anschaffungen sind, die alle 2-3 Jahre erfolgen die wirklich ins Geld gehen, sondern die Euros die man jeden Tag für Kleinigketen ausgibt sich viel mehr läppern. Wenn ein Apple z.B. 250 EUR mehr kosten würde, als ein "vergleichbarer" PC gleicher Ausstattung und wir einfach mal annehmen, dass der Computer ca. 3 Jahre genutzt wird, dann sind das pro Tag knapp 23 Cent die Du für diesen "Luxus" bezahlst! Dafür bekommst Du noch nicht mal EINE Zigarette!!! :-)
 
überhaupt ist es sehr erstaunlich, warum in den allgemeinen medien (spiegel, focus, faz, nachrichten-sendungen im fernsehen usw.) über das erscheinen eines technologischen produkts einer amerikanischen firma berichtet wird. wenn toshiba einen neuen laptop rausbringt oder google ein telefon entwickelt, liest man darüber nur auf den spezialisierten webseiten (wie wf, golem, heise usw.) oder in fachzeitschriften. da muss man sich schon die frage stellen, ob das noch etwas mit seriösem journalismus zu tun hat, oder ob viel geld von apple in "nachrichten-werbung" gepumpt wird.
 
@jim_panse: Es wird über das berichtet was die Leute sehen/lesen wollen. Ganz einfach. Wenn schon auf einer Windows Seite, wo mand avon ausgehen kann das Apple definitv nicht seine Finger im Spiel hat, in 4,5 Stunden fast 200 Beiträge erscheinen und das obwohl der News Gehalt bei 0 liegt, dann ist doch wohl klar was die Leute lesen wollen. Für jeden Klick gibts Geld. Wer würde da nicht so viele Apple News wie möglich bringen? Mal abgesehen davon ist die Produkteinführung des iPads für die Computerwelt gesehen um das 1000 fache wichtiger als ein neues Toshiba Notebook ;)
 
@jim_panse: Viele Zeitschriften- und Nachrichten-Redaktionen nutzen schon seit Jahren Apple PCs für Desktoppublishing. Die Abhängigkeit und Einseitigkeit ist dort schon vorprogrammiert.
 
@jim_panse: Das liegt evtl. daran, dass Toshiba & Co. gefühlt jede Woche ein neues Laptop namens GZ-5480FF-TX2 herausbringen, die sich nur minimal vom Vorgänger unterscheiden und bei deren Produktbezeichnungen sowieso kein Mensch mehr durchblickt.
 
In 4,5 Stunden 200 Beiträge zu einer News, die gar keine ist, über ein Produkt was mit der Seite doch gar nichts zu tun hat. Oder etwa doch? http://tinyurl.com/2adg89e Wie heißt es so schön? Getroffene Hunde bellen.___ Die ganzen Beiträge hier hätten auch am 9.11.2007 erscheinen können. Als das iPhone rauskam. Kann nix, nur Lemminge kaufen das weil sie cool sein wollen, viel zu teuer, nach 4 Wochen legt man es wieder weg, bla bla bla. Und in 2-3 Jahren hat hier jeder 2te ein iPad. In der Regel die, die jetzt am lautesten schreien. Schon faszinierend :)
 
@Rodriguez: viele schreiben so einen stuss, das stimmt. ich frage mich eher, was jemanden dazu bewegt ein ipad zu kaufen, der schon einen pc und einen fernseher (vielleicht sogar nen bluray- oder dvd-player) zu hause hat. und da wollen bei mir die worte "user experience", "usability" und "its magical to hold the internet in your hand" nicht unbedingt den zwang auslösen, 500€ hinzublättern.
 
@jim_panse: Hast du es denn mal getestet? Warum kauft sich jemand ein Motorrad, einen Sportwagen oder ein Cabrio wenn er schon ein Auto hat? Es wird sich sicherlich nicht jeder ein iPad kaufen der es mal in die Hand nimmt, aber wenn du es mal etwas länger testest wird garantiert ein "haben will" Gefühl aufkommen. So wie wenn man das erste mal mit einem Porsche/Ferrrari o.ä. fährt. Da weiß man auch erst wie viel Spaß Auto fahren machen kann, wenn man es mal gemacht hat. Wobei ich denke das der Unterschied sogar noch größer ist. Gibt ja auch nicht-Sportwagen wo das fahren einigermaßen Spaß macht. Beim normalen Computer ist Surfen mittel zum Zweck. Jetzt macht es auf einmal Spaß ;)
 
@Rodriguez: jap, ich hatte es vor ein paar wochen auf der münchner baumaschinenausstellung in der hand und würde mein notebook mit richtigen tasten niemals gegen ein finger-touch-tablet eintauschen.
 
@jim_panse: Ich würde meinen Toyota auch nie gegen einen Porsche eintauschen. Dafür brauche ich zu oft 4-5 Sitze und den großen Kofferaum. Aber wenn ich es mir leisten könnte, hätte ich sofort einen Porsche als Zweitwagen. Da liegt dann der Vorteil des iPads. Das kann sich jeder leisten ;)
 
@Rodriguez: das ist der unterschied zwischen dir und mir: ich würde mir keinen zweitwagen holen, weil es sinnlos finde. ich kann niemals beide zur gleichen zeit fahren und nur um "schön durch die gegend zu cruisen" ist mir so ein luxusfahrzeug einfach zu preisintensiv :) . genauso wie das ipad.
 
@jim_panse: Ist ja auch okay. Mir waren es die umgerechnet 440 Euro aber Wert :-)
 
@jim_panse: Ja, so entscheidet jeder für sich. Ich habe ja auch keinen Porsche, weil mir der Fahrspaß keine 100.000 (die ich eh nicht habe ;) ) Wert ist. Beim iPad ist es bei mir anders. Und bei den Leuten die es kaufen ebenfalls. Du hattest ja gefragt wieso man es kauft, das ist der Grund. gut das wir drüber gesprochen haben ;)
 
Frechheit, dass dieses Gerät den Namen "Tablet-PC" verdient. Also hat jeder iPod Besitzer demnach ein "Tablet-Netbook" °O° ?
Jeder der sich das Teil kauft muss echt Geld zuviel haben... die zunehmende Armut ist also nur eine Lüge, kann ich mir net anders erklären.
 
@deemienX: Also 500€ sind zwar nicht wenig, aber ihr tut ja so als ob das jetzt eine völlig astronomische Summe wäre. Ich bin (wieder) Student und selbst ich habe 500€ übrig, um mir ein iPad zu kaufen. Dann werden Leute mit Vollzeitjob das wohl auch hinkriegen ...
 
@deemienX: ich wüsste nicht, dass Apple das Wort "Tablet-PC" in den Mund nimmt... es it ein iPad, nicht mehr und nicht weniger... Außerdem ist es egal ob PC, oder Netbook, oder was anderes. Nimms in die Hand, es ist flott und flott und noch mal flott, da ist doch die Prozessorkategorie egal...
 
699 euro + 100 euro = 814 Euro ??? :D Zitat: Wer zusätzlich via UMTS ins Internet gehen will, zahlt für die jeweilige 3G-Variante genau 100 Euro mehr...
 
...schön wenn man das käsebrett nicht kaufen muss um sein ego zu heben....so wie man liest gibts hier einige deren ego wohl eher nen psychater benötigen...da wären die 500.- wohl zukunftsträchtiger angelegt-))
 
Habe eins und zeige es gerade allen und fühle mich nun besser und kann nun mit der Szene mithalten weil ich es habe! P1 I&#146;m on the road und morgen danach erst mal in ein feines Kaffee draußen.
 
macht mal nicht so ein wind hier, was sich mache hier aufblasen, wer sich das ding leisten will soll es machen, wer es nicht möchte soll aber nicht rummeckern. und wie teuer das ist, ist doch egal. wer das geld dafür ausgibt hat es und braucht es eben. deutschland und der neid...das ist ja zum kotzen
 
mir schwanz was das teil kostet ich hol mir eh das ehemals wepad ^^ ist billiger und besser... zumal ich dort freie os wahl habe und nicht an apples bullshit abg gebunden bin.
 
@Ramset: ABG ? Allgemeine Bauartgenehmigung ? Akademie Bayerischer Genossenschaften ? Aufbaugymnasium !(?)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles