Blizzard: Kopierschutz sinnlos, Community ist stärker

PC-Spiele Laut den Entwicklern aus dem Hause Blizzard ist das Wettrennen mit den Raubkopierern um einen Kopierschutz nicht zu gewinnen. Das sagte der Blizzard-Mitbegründer Frank Pearce im Gespräch mit 'Videogamer.com'. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wo er Recht hat, hat er Recht..... guter Mann! (wobei man natürlich Battle.net auch als eine Art DMR sehen kann. Ich finde es aber OK, genauso wie Steam)
 
@tomsan: wobei online spiele noch nie in enormen ausmaß von der raubkopiererei betroffen waren. ich kenne jetzt kein spiel, welches große ähnlichkeit zu dem blizzard klassikern hat, welches auf solche mittel setzt. ist doch ein apfel-birnen-vergleich. man will doch schließlich ohne ausfälle und risiken online spielen.
 
@orioon: Allerdings habe ich die meissten Blizzardspiele eher im Offlinemodus oder ab uns an mal LAN gespielt. Und mich trotzdem über die Kopierschutzphilosphie gefreut :)

@Motverge
Wiederverkauf interessiert mich persönlich nicht. Ich freue mich, das ich meine CDs im Schrank lassen kann und die Spiele einfach aus dem Netz heraus installieren. Und ich freue mich über manche Steam-Knallerpreise :)
 
@tomsan: Ich finde ganz erlich Plattformen wie Steam und Battle.net sehr gut. Zentrale Lagerung der meiner Spiele (wenn sie denn gut sind) => kein CD/DVD gewurstel mehr. In anbetracht der heutigen Internetanbindungen ist es mir persönlich viel lieber Spiele vom Server zu ziehen.
 
@funny1988: Nur ist da halt das Problem, dass ich die Spiele die ich nicht mehr mag, auch nicht verkaufen kann.
 
@tomsan: Der Trick ist den Kopierschutz so zu gestallten das er nicht als einer auffällt (wie Steam oder Battlenet). Leg noch nen ganzen Ranz features dazu und gestallte diesen "Kostenlos" (nicht wie EA das mit den Mutiplayermodus bei gebrauchten vor hat) und der großteil ist glücklich. Klar, es gibt immer nörgler (mich mit eingeschlossen^^) die das Stört das es kein Wiederverkauf bei manchen Sachen gibt, aber die sind für die meisten Schmieden zu vernachlässigen.
 
@tomsan: genau so ist es.
 
@tomsan: Wenn die werten herrren kopierschutzmaßnahmen sinnlos finden dann frage ich mich was das battllenet soll und warum SC2 und D3 ohne Lan Modus rauskommen. Die haben gut reden aber das battlenet oder steam sind genua das gleiche wie der ubilauncher nur nicht ganz so fies. Wenn man mal die agbs von battlnet liest fast man sich auch nur am kopf.
 
@Clawhammer: Unter DMR fallen für mich eher heimliche Stealth-installationen, gängeln dass ich virtuelle Laufwerke deinstallieren muss, permannenter Online-Zwang und Co. Das Blizzard die Spiele nicht vollständig zum Rumkopieren freigibt, sondern durch ne einfache Registrierung schützen möchte, ist OK für mich :)
 
@tomsan: Mich nervts, weil man ebend doch internet braucht um spielen zu können. Außerdem ist das schlecht für LANs
 
@Clawhammer: Das mit den LANs ist wirklich ein wenig blöd.... aber ich glaube noch nicht ganz final..... Gerücht: bei LAN nur 1x Battlenet anmelden, dann kann es lokal gespielt werden? Sollte eigentlich bei jeder LAN-Party möglich sein, sich 1x kurz anzumelden.... naja,man wird sehen
 
@tomsan: DRM ist keine Abkürzung die großen Spielraum bei der Interpretation lässt. Es bezeichnet ein Verfahren. Deine "heimliche Stealth-Installation" ist also nicht "mehr" DRM als eine unheimliche. ^^
 
@dest4ever: Heimlich und Stealth klingt doppelt bedrohlich. LOL. :D
 
@Clawhammer @Motverge u. andere: Blizzards Kopierschutz ist eben das MMORPG. Wenn das Spiel auf dem Server stattfindet braucht man den Client nicht groß schützen (ausser vor Leuten die drauf aus sind Sicherheitslücken zu finden und das Spiel zu manipulieren)... Obwohl man auch hier vor Blizzard den Hut ziehen muss: Die Privatserver sind nur ein kleiner Bruchteil und ziehen kaum Geschäft weg. Sie halten ihre Community aus Suchtis die keine Aussenseiter sein wollen effektiv zusammen!
 
@sinni800: Ich frag mich, warum jeder der Blizzard Kunde ist, ein Suchti sein muss. Ich bin seit 16 Jahren Kunde, damals war ich 4, da hab ich WarCraft 1 gespielt, und es erhob sich, obwohl ich nicht lesen konnte (und Englisch war es auch noch...) schnell für mich auf Platz 1, klar spiele ich auch WoW, aber wenn ich so süchtig wäre, dann würde ich doch jetzt nicht hier schreiben, oder? :) Ich befinde mich derzeit in einer Gilde, in der ich der jüngste bin. Wir gehen auch alle arbeiten und so, unser Raidleiter kommt unter der Woche sogar erst um 23Uhr nach Hause, nochmal: UNSER _RAID_LEITER... von daher, sorry... das mit den Suchtis und so, ist genauso ein Klischee wie das alle Polen klauen und alle Franzosen sch.wul sind... my2cents
 
@tomsan: Was mich fuchst ist ja das der lan modus nichtnur fehlt weil wegen möglichen raubkopien: http://starcraft2.ingame.de/content.php?c=95553&s=971 und das darunter der spielspaß des typischen lan spieler leiden muss find ich sehr traurig.
 
@Clawhammer: Ja schade.... aber so hart es klingt: Pech! .... wohl nur eine kleine Minderheit die in eigenen Räumlichkeiten LAN spielte und dabei keine Möglichkeit hat online zu gehen. Schade drum.... aber werden sie sich schon überlegt haben. Ich für mich ehe keine LAN Probleme.... Router, alle online, los gehts.
 
@tomsan: Eben...! Steam finde ich echt klasse! Wie schon zuvor erwaehnt. Zentrale Lagerung der Spiele die ich jederzeit nachinstallieren kann und das egal wo ich auf der Welt bin und an welchem PC ich sitze. Das System neue Spiele zu kaufen ist sehr einfach gestaltet. Alle Patches koennen automatisch eingespielt werden, was multiplayer games erleichert, da jeder die gleiche Version hat. Und vor allem immer wieder tolle Angebote im Shop und auch Trials ueber das Wochenende. Valve hat es also frueh gemerkt und alles richtig gemacht.
 
@tomsan: Bei Blizzard geht das auch, mein ich glaube nun 10 Jahre altes Diablo2 kann ich immer noch im Battle.Net spielen, versuch das mal mit einem 2 Jahre alten EA Titel!
Wobei auch Blizzard mir momentan nciht ganz gefällt denn ohne echten Lan Modus werde ich Diablo 3 nicht kaufen.
 
Ist teilweise richtig, denn Blizzard Spiele KAUFT man. allerdings haben die auch einen dermaßen guten Multiplayermodus, dass sich das kopieren nichtmal wirklich lohnt... nur sonen MP kann man nunmal nicht in jedes Spiel einbauen
 
@DasGensu: Was möchtest Du damit sagen? Ich als SP freue mich auch über Blizzards Politik........ ich *kaufe* trotzdem meine Spiele.
 
@tomsan: Naja, z.b. würde mir Warcraft 3 oder Diablo 2 Offline kaum Spaß machen, ist mMn einfach viel launiger mit andern Leuten zu spielen. (kann man nicht spielen wenn mans schwarzkopiert)

Der Singleplayerpart mag gut sein, ist für mich aber höchstens was für nebenbei...(kann man spielen wenn mans schwarz kopiert)
Denk das damit gemeint war.
 
@tomsan: Was er damit sagen möchte ist eindeutig. Bei SP Spielen ohne den zwanghaften Kauffaktor Multiplayer geht das Konzept nicht so gut auf wie bei MP Spielen. Dein Verhalten steht wohl kaum für das aller Menschen da draußen, von denen viele mit Sicherheit auch schon mal ein Spiel nur gekauft haben, weil es sonst nicht richtig Spass machen würde (ohne BNet etc.) und die es sonst vllt. einfach nur heruntergeladen hätten.
 
@dest4ever: Joa, und Blizzard entscheidet sich, eben nicht die hartem DRM Mittel rauszuholen, um Titel zu schützen, die sich auch als SP spielen lassen. Prima..... gibt ja genug andere RTS Spiele, die geschützt sind. Schön das Blizzard diesen Kampf nicht führt..... Finde ich richtig. Und mutig.
 
Einsicht ist der erste Weg zu Besserung. Wenn die Lobby dann auch noch schnallt, das Sie ihre Produkte einfach so konzipieren müssen, dass man kein Grund für Raubkopien hat, dann geb ich einen aus. Aber bei Preisen von ca 70-100 Euro pro Spiel und 10-50 Stunden Spielspaß, sehen die Leute es einfach nicht ein Geld dafür auszugeben.
 
@funny1988: Wie kommst du bitte auf die Zahlen? 70-100 Euro bezahl ich als PC-Spieler nicht für ein Spiel, es sei denn man will eine Deluxe/limited Version. 50-bis max 60 bei Release, 2-3 Wochen später gibts meist schon günstigere Versionen.... und 10-50 Spielstunden, das ist für mich auch nicht zu vergleichen. 10h sind mir für 50 Euro zu wenig. 50 Stunden wirklichen Spielspaß, dafür zahl ich dann auch gern mal 60 Euro. 20-30 h für ca 50 €, das lass ich mir Gefallen und ich zahl dafür auch.
 
@holycreep: kA kann sein das die Zahlen in der Realität bissel anders ausschaun. Da ich nur Multiplayerspiele spiele (die in der Regel deutlich länger fun machen) hab ich mich halt auf Zahlen bezogen die man zB in Gamestar ließt. Und wenn ich mir anschau das der neue SplinterCell Teil 8 Stunden Spielspaß bietet und dabei 60 Euro kostet, denk ich mir doch wo is da die Logik. Muss man sich nicht wundern das die Community sich ihre Unterhaltung über andere Kanäle holt.
 
@funny1988: Wenn Dir das Spiel zu teuer ist, Du kein Geld hast oder Du meinst, es lohnt sch nicht für Dich => dann kaufe es nicht! Kein Grund "andere Kanäle" zu nutzen. So einfach ist das..... tststs
 
@tomsan: Wüsste ichs nicht besser würde ich sagen du bist so ein armer frustierter Einzelhändler. Würdest du aurfmerksam lesen, wüsstest du das ich mir keine Spiele illegal beschaffe, da mich betreffende Spiele nicht die Bohne interessieren. Was ich eigentlich vermitteln wollte war, das die Lobby sich nicht wundern soll, dass bei dem Schranz den Sie auf den Markt werfen keiner mehr Geld ausgeben will. Die Zeiten wo Rohlinge und Brenner teuer waren und die Spiele noch 100-200h Spaß gemacht haben sind halt offenbar vorbei. EA ist da ja der Paradeladen für wenns darum geht Casualschrott zu vermarkten als wäre es Gott weiß wie toll. Man schaue sich nur den letzten C&C Teil an. So leicht kann man eine gute Serie schrotten.
 
@funny1988: Was genau soll ich aufmerksam lesen? Du schreibst was von "andere Kanäle"...... und ich finde es prima, das Blizzard kein Geld verschwendet um DMR zu entwickeln, was eh geknackt wird. Und somit mehr geld über hat für Entwicklung und Qualitätssicherung......... NB gibt es auch noch heute Spiele, die 100-200h fesseln. Geschmackssache, oder?
 
@tomsan: Du verstehst offenbar immernoch nicht worum es mir geht. 1. Hast du mir unterstellt ich würde mir illegal Spiele beschaffen.
2. Gings mir um die reinen Singleplayerspiele. Multiplayerspiele sind ja für die breite Masse nicht wirklich kopierbar da man heutzutage entweder Platformen wie Steam oder CD Keys hat die beim Onlinespielen abgeglichen werden. Und das Blizzards Spiele fine sind war schon immer so und wird auch immer so sein, aber nenn mir mal bitte einen aktuellen Titel der dich im reinen Singleplayer 200h beschäftigt und seine was weiß ich 50 Euro wert ist. Und da muss man sich nicht wundern das so viel Potential zum Raubkopieren vorhanden ist. Und @ sky + tomsan: Sicher habt ihr Recht aber es geht ja hier um die Masse. Es wird sicher immer Raubkopierer geben die Selbst 1 Euro spiele kopieren, aber der Quallitätsverfall und dieses ewige Kopierschutzgepose der Publisher trägt einfach dazu bei das die Masse deutlich extremer ausfällt.
 
@funny1988: Verstehe es wohl wirklich nicht.... früher war alles besser? Geht es darum das man früher alles 100-200 Stunden spielen konnte? Welche Spiele genau meinst Du? Sicherlich geibt es heute auch noch Strategie/Manager-Spiele, die lange Fesseln. Ich gebe mein Geld lieber für RPGs aus..... aber auch da zahle ich was es mit wert ist. Scheint zu teuer? => ich kaufe es nicht. Genauso wie ich Spiele mit zu fiesem DMR nicht kaufe!
 
@funny1988: Nachtrag: "Was es wert" ist, ist bei jedem individuell, oder? Mancher kauft sich eine DVD mit 2 Std Film für 20,- Euro, andere ein Spiel mit ca 8 Std Spieldauer für 50,- ..... jedem das seine (mir wäre beides zu teuer ;)) => und auch bei DVD stören mich Schutzmassnahmen wir der RC. Aber dank Codefreeplayern auch nicht so das Problem ;)
 
@funny1988: Nenne mir doch mal einen alten Titel, der 200+ Stunden Singleplayer-Spaß bietet...
 
@lawlomatic: Civi-colonization habe ich garantiert über 200 stunden gezockt. C&C1 habe ichauch ne halbe ewigkeit gespielt wobei das sicher keine 200 stunden waren. Might&magic6 habe ich auch richtig lange gespielt und mehrfach durchgespielt. Heros of might and magic habe ich im single player auch lange gespielt, wobei das später im Multiplayer(hot seat) noch geiler war.
 
@lawlomatic: Diablo 1 + 2 Warcraft 1 + 2 + 3 (3 vllt so alt isses ja noch net) Starcraft C&C Reihe Baldurs Gate Anno UT Age of Empires 1 + 2 Rune Sacrifice Deus Ex Dungeon Keeper Civilization Silent Hunter Star Wars: Jedi Knight ect. pp. kA mehr fallen mir spontan nicht ein.
edit: Ach ja darf man ja nicht vergessen Siedler 1 + 2 + 3

Ach ja und früher hat man wenn man ein "Spiel" gekauft hat noch alleilei dazu bekommen. Aufwendige Verpackung, dickes Handbuch und vllt nochn paar Gimmiks. Ist ja schön und gut das man heute alles auf eine billige Plastikverpackung reduziert, davon merkt der Enverbraucher aber nix. Und wenn man doch Wert auf aufwendige Verpackungen und Extras legt muss man die Collectors Edition kaufen, wo wir dann wieder bei den 100 Euro wären. Mal ganz davon abgesehen das man früher für 60-70 Mark ein Spiel bekommen hat. Klar Inflation bla bla bla aber das Endergebnis stimmt einfach nicht.
 
@funny1988: Der Vergleich der Spielstunden ist hier doch wie nen Vergleich von Äpfel und Birnen. Du nennst hier Titel die du durch x-maliges durchspielen mehr als 100h gespielt hast. Wer ein Spiel mit 10h wirklich gut findet, kann das auch 10 mal durchzocken... also zum Vergleichen bitte einfache Spielzeit rechnen, ich persönlich habe soetwas nur bei FinalFantasy-Teilen erlebt(7+8), da saß ich fast 100h bei, aber bei sonst keinem anderen Spiel. Nebenbei, kenne selbst genug Multiplayergames die auch mit kopierten Spielen laufen, bei großen und bekannten Spielen gibts oft eigene Server usw. Selbst WoW-Server gibts. Sobald ein Spiel begehrt ist, gibts auch illegale Möglichkeiten
 
@holycreep: Naja es ging aber darum wie viele Stunden "Spielspaß" ein Spiel bietet und nicht wie lang der Singleplayer modus nun wirklich ist.

Nachtrag: Eines der wichtigsten Spiele habe ich vergessen. Fallout 1 und 2. Insbesondere bei Teil zwei konnte ich nicht genug davon bekommen.
 
@Techmage: Spielspaß ist ja aber ein rein subjektiver Begriff, ich liebe Civ, kann das wochenlang spielen, andere hingegen legen es nach 15 min weg. Hatte meine Aussage auch auf Funny1988 bezogen, er spricht von 8h Spielspaß beim neuen Splinter Cell. Das ist so eben falsch. es sind 8h fürs einmalige durchspielen, und nur auf deser Basis kann man objektiv vergleichen. Gibt doch sicher Leute, die das Spiel mögen und 3-5 Mal durchspielen, dann sinds auch wieder 50h.
 
@funny1988: LOL.... dann zähle mal die Spiele auf, die so teuer sind. (und nebenbei ist keiner gezwungen, das Spiel beim Erscheinen gleich zu haben. Warte ein paar Wochen und die Preise rutschen)
 
@funny1988: Selbst wenn das Spiel 1€ kosten würde, würde es Raubkopien geben. Das ist nun mal die Mentalität der derzeitigen Raubkopierer. Die raffen nicht, das man für die Arbeit die ein Spiel macht, auch gerecht entlohnt werden will. Denn keiner würde für umsonst arbeiten, ich auch nicht!
 
@skyjagger: + Ja. Da hast Du absolut Recht.... ist wirklich egal, ob es nun die vonfunny1988 utopischen 100,- Euro oder ob es nur 10,- Euro sind.... Und dabei ist es auch egal ob nun Kopierschutz oder nicht. Denn darum geht es ja ;)
 
@skyjagger: Sieht man am Humble Bundle. Man kann so viel zahlen wie man will. Da gibt es die die den Wert schätzen und 5-20 Euro zahlen, die die einfach nur das Game kostengünstig wollen und 1 Euro zahlen und die die die Spiele dann raubkopieren... Obwohl das ganze Geld an gemeinnützige Zwecke geht, und man kann sogar wählen an welche man es geben will..
 
@sinni800: Beim Humble Bundle habe ich World of Goo zum 3tem Mal :) (auf der Wii, bei der letzten Aktion für WoG allein und nun dieses Bundle). Prima Aktion, gern unterstützt. Leider haben das auch sehr viele mit 0,01 Euro honoriert.... Geiz ist Geil.....
@Techmage: Solche Spiele gibts immernoch. Auch zu kaufen. Und ohne DMR noch besser :) HOMM spiele ich auch noch gern. (an dem M&M Teilen habe ich aber auch übelst lange dran gesessen)
 
@tomsan: Schon wieder DMR :P. Hab mir das Bundle nich gekauft, mich haben die Spiele nicht sonderlich interessiert.
 
@sinni800: Meine Finger mögen DRM nicht.... :D .... Offtopic, "World of Goo" ist neben "Portal" eins der beeindruckensten Spiele der letzen Jahre (mal unabhängig davon, das es völlig verschiedene Genres sind). Nachholen bei Gelegenheit ;)
 
Absolut richtig! Gute Spiele zu vernünftigen Preisen werden auch gekauft. Immer dieses herausgerede bei schlechten Spielen oder zu hohen Preisen das sie sich wegen der bösen Raubkopierer nicht verkauft hätten nervt.
 
Ein Spiel muss einen fesseln, dabei muss es nicht immer der grafische Superhit sein sondern von der Story, dem Spielerlebnis und der Handhabung überzeugen. Blizzard kann das immer gut umsetzen. Ein Multiplayermodus - so wie Blizzard ihn einsetzt - macht natürlich zusätzlich freude. Ubisoft und Co. sollten sich davon einige dicke Scheiben abschneiden ...
 
@Kungen: (+)
 
@Kungen: so dicke scheiben, wie sie sie brauchen könnten, können sich zbisoft und co. nicht abschneiden...
 
Wobei Blizzard auch zum Großteil nur Multiplayer Spiele macht. Wenn es aber nur einnen Singleplayer besitzt, wie will man das dann schützen? Battle.net? Dann brauch ich ja für jedes Spiel eine Internetverbindung... und wenn mein Internet mal ausfällt durch Providerprobleme oder ihn wechsle oder sonstwas, dann kann ich außer Musikhören, Bilder bearbeiten und Texte schreiben nix mehr mit meinem PC machen.
 
@Pineparty: Kaufe dir mal Siedler 7 und Du wirst sehen - Ubisoft will es so.
Der neue Trick um es zu erreichchen = Content Online -> Du kaufst bald nur noch eine Art Hülse und wenn Du spielen willst wird online (nach Prüfung) der Programmcode vervollständigt.
Das ist halt der Lizensierungsgedanke den die Neureichen aus Übersee immer mehr etablieren wollen - leider.
 
@Pineparty: Bei Battle.net hast Du zB den Vorteil ein registriertes Spiel beim neuen Installieren direkt aus dem Account heraus zu laden. Kein Kramen nach alten CD und Patch-Suche. Finde ich prima.
 
@Pineparty: Man sollte auch nicht außer Acht lassen das man bei dem neuem Battle.net 2.0 wie bei SC2 KEINE permanente Internetverbindung benötigt, wie man erkennen kann. Denn wenn du dein Internet abschaltest und dich bei SC2 einloggen willst kommt eine Meldung wo du die Möglichkeit hast OFFLINE zu spielen wo dir nur der Singleplayer zur Verfügung steht.

Das ist ein gravierender Unterschied zu einem Kopierschutz beispielsweise von Ubisoft ;)
 
"Verbessert" = Großteil der Betatest-Community beschwert sich darüber dass es schlechter als Battle.net 1 ist. Aber immerhin gibts Facebook Integration, großes Tennis.
 
@Zaru: Ist ja noch Beta, wird also noch ausgereifter werden. Und das mit Facebook finde ich praktisch.
 
@John Dorian: Ich finde es eher bedenklich und möchte garnicht wissen, was sich da hochschaukelt.
 
@John Dorian: Wir sehen ja in frühestens zwei Monaten, ob auf einmal Chatchannels, eine ordentliche Freundesliste und brauchbares Maphosting auftauchen, ohne je getestet zu werden.
 
@Zaru: ich finde es schon besser, aber Facebook Integration muss nicht sein. Wenn man den Benutzernamen/Kennwort eingibt, geht das erst über blizzard Server? Muss alles nicht sein.
 
Wahre Worte! Allerdings darf man unter diesem Statement nicht aus den Augen verlieren, wie Blizzard für sich das Problem kompensiert, was dem Kunden letztlich ähnlich verletzend und gängelnd trifft. Allein die Tatsache Games, scheinbar, kommend mit 10 Euro höheren Preisen als Standard auf den Markt zu werfen oder das Battle.net als Solches lassen tief blicken. Dieses Statement ist einfach nur gute PR.
 
Man darf bei der Aussage aber nicht vergessen, dass Blizzard bei bisherigen Spielen und auch bei zukuenftigen Spielen auf Kopierschutzmaßnahmen setzt. Es ist also nicht so, dass sich Blizzard alleine auf die "coolen Features" in ihren Spielen vertraut.
 
@Valfar: Wenn man bedenkt dass bei Wc3 später die CD-Abfrage(!) abgeschaltet wurde...
 
@Zaru: Wird bei sehr vielen Spielen gemacht, also nix besonderes.
 
@Zaru: Bei Diablo 2 ebenfalls.
 
@Valfar: Aber so weit ich das mitbekommen habe, waren es recht einfache CD-Checks, kein grosses DMR
 
@tomsan: Man muss auch die Zeit beruecksichtigen, als die Spiele veroeffentlicht wurden. Vor einigen Jahren beschraenkten sich die Kopierschutzmaßnahmen idR auf Seriennummern und CD-Abfragen. Bei dem kommenden SC2 wird Blizzard dagegen auf eine Onlineaktivierung setzen.
Die kopierschutzmaßnahmen von Blizzard sind damit zwar nicht so extrem wie im moment bei Ubisoft, aber es gibt sie und sie sind staerker als noch vor ein paar Jahren.
 
Als gäbe es bei WOW einen Singleplayer......
 
@prince.ass: dann wird doch bitte mal dein google an und such mal, welche Spiele Blizzard noch raus gebracht hat - weit mehr als nur WoW.
 
@Kungen: Ich geh von aktuellen Spielen aus und bis Starcraft II erscheint gibts da AKTUELL nur WOW. Im Klartext Kein Relaese seit 2004 ausser WOW und addons.
 
@prince.ass: Öh.... ja und? WoW hat kein SP. Aber er redet ja auch nicht davon, das anno dazumal WoW ohne DMR rauskam, oder?
 
sind diese plattformen oder addons nicht auch ein gewisser kopierschutz? wenn ich mich recht entsinne, geht das nur online! ergo... verzichten die auf keinerlei drm.
 
@MxH: Da entsinnst Du aber falsch :) Wenn Du mit "diese Plattformen" vielleicht Steam meinst, da kannst Du auch im Offline-Modus Deine Spiele spielen.....
 
@tomsan: Trotzdem DRM, auch wenn das Ergebnis gecached wird. Es wird digital festgestellt ob du das Recht (erkauft) hast, dieses Spiel zu spielen. Deswegen ist Steam DRM. Deswegen ist Battle.net DRM.
 
@sinni800: Ich glaube es wird hier was missverstanden. Natürlich haben Steam und Battle.net auch eine Kopierschutzfunktion. Während aber beispielsweise Ubisofts Schutzmaßnahme eben nur die Aufgabe hat Raubkopien einzudämmen und der Kunde gegängelt wird, geht es bei Steam und Battle.net viel mehr darum, dem Kunden eine gute Dienstleistung zu bieten. Valve beispielsweise wettert bei jeder Gelegenheit gegen DRM und versucht den Firmen klar zu machen, dass es viel wichtiger ist dem Kunden guten Service zu bieten, statt auf penetrante Schutzmechanismen zu setzen. Und der gute Service wird eben letztendlich nur durch eine Plattform wie Steam gewährleistet. Sonst wäre "gekaufte Spiele auf Windows und Mac spielen" nicht möglich. Auch hätte es nicht mal halb so viele kostenlose Updates und DLCs für die Spiele gegeben.
 
Da muss ich Blizzard zustimmen. Bei nem guten Blizzard spiel denke ich gar nicht erst drüber nach irgendwas raubzukopieren. Die pflegen ihre Produkte so gut und Patchen ständig neue features hinzu dass sich allein der Aufwand eines neuen crackens niemals lohnen würde. Man hat einfach wirklich was von seinem Spiel.

Wenn ich mir da im gegensatz dazu die ganzen kopierschutzverseuchten Spiele der letzten zeit anschaue wo sich die Foren häufen mit Einträgen, wo Hardware, installierte Programme und Treiber etc. verglichen werden nur um das Problem einzugrenzen damit die Käufer das Spiel überhaupt starten können, da kann ich schon verstehen das sich jemand einfach in 1-2 Stunden ne Raubkopie zieht die dann von anfang an läuft.
 
Endlich hats mal jemand verstanden. Somit wünsche ich mir auch von Herzen, das Blizzard anderen Firmen wie Ubisoft zeigt, wie man mit seinen Spielen Erfolg haben kann. Ich werde meinen Teil definitiv dazu beitragen, nämlich mit dem Kauf von Diablo 3, auf das ich sehnsüchtig warte. Wenn alle so denken würden wie Blizzard, würde es der Spielebranche im PC-Bereich deutlich besser gehen!
 
Hier nochmal die Battle.net 2.0 Vorteile im Überblick: http://img441.imageshack.us/img441/2336/stonef.jpg
 
@monte: das tolle ist, dass das Battle.net sich weiterentwickeln kann, der Stein aber nicht ...
 
@monte: ....LOL..... :D (+)
 
@monte: hehe das ist echt lustig :) von den angaben her ist mir der stein sogar lieber^^ @all: is doch eh wurscht wenn man sowieso in msn is ob steam und co chatten könn und so, der aller größte teil der kunden brauchen bei battlenet eh nur kurz die guthaben aufladen seite, ich weis wovon ich spreche :D
 
Ist das jetzt eine News oder eine Werbeanzeige für "battle.net"?
 
@karstenschilder: Wenn Du so fragst: eine News. Nicht gelesen, was die Meinung des Entwicklers zu DMR ist? ;-)
 
@tomsan: Argh hör auf DMR zuschreiben, es heißt nicht Digital Management (of) Rights sondern Digital Rights Management!
 
@sinni800: jajaja. Recht hast Du. Zur Strafe: DRM, DRM, DRM, DRM.... so! :)
 
@tomsan: Danke, du hast es über die ganze Seite 5 mal falsch geschrieben, nach dem 3. mal wars etwas nervig! :)
 
wenn man eigentlich nur online spiele macht hat man leicht reden. tolles statement. tztztztz...
 
@Matico: Eigentlich nur? Zähl doch mal alle reinen Onlinespiel von Blizzard auf. Dann welche auch offline zu spielen sind.... ;-)
 
@tomsan: jaja nur machen die ALLE als reine offline spiele keinen spass. und das weiss blizzard. also ändert sich an meinem argument gar nix.
 
@Matico: an deinem "argument"? das ist eine subjektive behauptung, der ich gerne widerspreche ;-) ist natürlich ansichtssache, aber obwohl es online imho unschlagbar war war haben wc3 und frozen throne mir auch im singleplayer viel spaß bereitet, ich hab die kampagne sehr genossen... hätte mir beide auch ohne die online-möglichkeit gekauft...
 
Battle.net soll geld kosten die kommenden Spiele 60euro pro Episode kosten und mit Wow Monatlich Mios machen wie sollen die sich da ein Kopierschutz leisten kann ich total verstehen:)
 
@DaywalkerX: battle.net wird NIE geld kosten. das hat vor wenigen wochen noch ein blizz mitarbeiter abgestriten. und 60€ pro episode von, sagen wir jetzt mal, SCII sind es mir wert. das spiel ist gut gemacht, hat nur wenige bugs (wenn man das mal mit games von Ubisoft bzw EA vergleicht) und man hat in vielen jahren noch was davon (ich meine von wievielen leuten wird das in die jahre gekommene SCI noch gespielt?)
 
Der hat gut Reden. Blizzards Steckenpferd und CashCow läuft ja nicht ohne Onlineverbindung. Sollen sie WOW mal öffnen und Dedicated Server anbieten. Mal sehen wie viele Leute noch bezahlen wenn sie sich auch kostenlos auf anderen Servern spielen können.
 
@DennisMoore: Gibt genug Pribat Server ist ja nicht illegal grauzone in deutschland soweit ich weiß, die Leute sind viel Freundlicher auf PS.
 
DRM endlich in die Tonne aber Blizzard bitte in den Sondermüll!......
 
ich frag mich oftmals wieviel dumme Nüsse bei Wf ihr Unwesen treiben....die die was gescheites äußern außen vor....oder sind die Angestellten von DRM Exorzisten hier außerhalb der Arbeitszeit zum Minusklicken verpflichtet worden.....lach und lach, weil es sowas von unwichtig ist!!!!
 
endlich mal jemand der die sache richtig erkennt. liebe spielepublisher, den krieg könnt ihr nicht gewinnen. wenn man ein problem nicht lösen kann, muss man versuchen sich damit zu arrangieren.
 
DRM und irgendwelche Kopierschütze haben eh noch nie funktioniert. Der beste Kopierschutz siehe bei der Blu-ray Disc, die Preise der Rohlinge liegen fast gleich auf, wie die gepresste Kaufdisc. Was Kopierschutz umgehen anbetrifft gibt es hier kein Support. Letztendlich macht das jeder 13 jährige einem vor, wie billig das stellenweise ist.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles