Microsoft: Mac Business Unit erhält einen neuen Platz

Wirtschaft & Firmen Im Zuge der Umstrukturierungen bei Microsoft findet auch die Mac Business Unit (MacBU), in der Software für Apples Betriebssystem Mac OS X geschrieben wird, einen neuen Platz. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Vertreibt Apple eigentlich kostenpflichtige Software im Windows-Bereich? Itunes etc. meine ich nicht
 
@Zaru: Das z.B.: http://store.apple.com/de/product/D3381Z/A?mco=MTY3ODQ5OTY
 
@fegl84: Hmmm... beim Mac ist Quicktime Pro dabei, komisch. Naja, dazu muss man sagen das Windows damals in den frühen neunzigern nur mit Hilfe von Quicktime Videos abspielen konnte.
 
@John Dorian: seit wann das? Was ist dann mit http://store.apple.com/de/product/D3380Z/A?mco=MTY3ODQ5OTY ?
 
@hedtke: Das ist Version 7. Bei Quicktime 10 ist es kostenlos geworden, bei Windows bestimmt auch.
 
@John Dorian: Für Windows Gibt es noch kein Quicktime X. Außerdem sind einige Quicktime Pro Funktionen in Quicktime X nicht vorhanden.
 
@John Dorian: http://store.apple.com/de/product/D3380
die PRO Version kostet auch bei Mac etwas. Das "neue" Quicktime X hat keine Pro oder Free Version mehr. Die speziellen Codec's die in der 7er Version von QT-Pro enthalten sind, gibt es in QT-X aber nicht. Somit wird weiter noch auf QT-7P gesetzt wenn es um Videobearbeitung geht.
 
@John Dorian: Seit Version 10 gibt es kein Pro mehr und das Pro-Upgrade war für Mac-User ebenfalls kostenpflichtig. Wer so wenig weiß, der sollte weniger schreiben!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen