Laute Werbeaktion für Hotmail nervt Londoner

Wirtschaft & Firmen Eine Promotion-Aktion Microsofts im Londoner Bezirk Soho hat heute für Verärgerung bei den Angestellten in den Büros rund um den Golden Square gesorgt. Das berichtete das Magazin 'The Register'. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Solche Aktionen werden doch vorher angekündigt. Also warum hat man ihnen zuerst die Genehmigung gegeben um nachher rumzumaulen? Die hätten doch vorher wissen müssen, dass sich da jemand gestört fühlen könnte
 
@zwutz: Wer weiß was MS dafür hin geblättert hat. Geld regiert eben.
 
@John Dorian: Dann wäre es aber trotzdem eine ordnungsgemäß angemeldete Veranstaltung und die Stadtverwaltung hat keinen Grund, einen Beamten vorbeizuschicken
 
@zwutz: Was hat die Genehmigung einer Werbeaktion mit der Lautstärke zu tun?
 
@Ferrum: das dabei eigentlich auch eventuelle Lautstärkepegel zur Sprache kommen (sollten). Wie gesagt, ich weiß nicht, wie das bei den Inselläufern aussieht, aber hier kannst (bzw. musst) du ja auch z.B. eine Feier im Vorfeld anmelden, damit du nicht mittendrin dann mal die Polizei an der Tür hast
 
@zwutz: Nur weil eine Veranstaltung angemeldet ist, berechtigt dies nicht automatisch gleich die Lautstärke über Gebühren auszureizen. Zudem spielt es keine Rolle ob es bei der Anmeldung vereinbart wurde oder nicht. Microsoft war zu laut. Ob nun lauter als bei einer Genehmigung vereinbart wurde, oder lauter als es generell dort erlaubt war, ist völlig irrelevant. Wer Lärm produziert und sich nicht darüber informiert, wie laut er eigentlich sein darf, muss sich nicht wundern, wenn er zur Ordnung gerufen wird. Shit happens.
 
@Ferrum: deswegen _meldet_ sich man ja an, damit man weiß, wie laut man sein darf. Die Stadtverwaltung sollte eigentlich drauf hinweisen, dass sich dort die Anwohner gern gestört fühlen. Ist ja sicher nicht die erste Veranstaltung da. Noch dazu wars ja tagsüber. Ich glaub ja gern, dass sie zu laut waren, aber dass man da nicht vorher was vereinbart hat, wundert mich
 
@zwutz: Woher willst du wissen dass es nicht vereinbart war? Möglicherweise hat man Lärmpegel lediglich unterschätzt.
 
@zwutz: genehmigung hin oder her, wir haben hier eine dieser elendigen tschuschendiscotheken die 3 tage durch wegen irgendeinem jugofestl geballert hat. bei der polizei gingen dutzende beschwerden wegen sachbeschädigung und lärmbelästigung ein, und die meinten nur "kann man nichts machen, waren vorangemeldet.", sie sind so sehr vorangemeldet, dass in der siedlung keiner bescheid wusste.
 
@S.a.R.S.: Genau das Problem ... Angemeldet wirds beim "Staat", der eigentlich dann die Betroffenen informieren müsste, bzw. wird meist der Veranstallter verpflichtet dies zu tun. Meistens passiert aber keins von beiden. So ne Halunkenkaschemme hat hier auch mal sowas gemacht, ... bei Polizei angerufen, haben die gesagt das sei angemeldet ... gleich am Telefon eigene Aktion angemeldet, zum Glück brauch man geselliges kostenloses Beisammensein nicht wirklich anzumelden ;) Alle Betroffenen in der Gegend informiert und auch gleich eingeladen, sogar die direkte Party-Konkurrenz informiert, dass es gleich lauter werden wird ^^ Ein Metzger hat sein Vorrat geplündert, Grill angeworfen, Würschtchen for free und dick Karaokemaschine aufgestellt, 2 Leute mit guten Gitarrenskills und ein Alleinunterhalter kamen dann dazu ;) Ergebnis ... Die riefen nach einem Blauwagen, die kamen vorbei und haben sich dann umgehört, ob wer von uns belästigt wird und dann mussten die ihren Betrieb einstellen, weil sie niemanden informiert hatten. Gab ja nichtmal Flyer oder nen öffentlich zugängliches Plakat. Nunja, seitdem hat unser Metzer immer nen kleinen Vorrat mehr da, denn so ein gegrilltes Würstchen ist ein gutes Bestechungsmittel ^^
 
Können ja nicht alle so feierwütig wie die Deutschen sein :D! Mittwoch ist allerdings auch kein guter Tag zum feiern ^^. Tut mir trotzdem leid für MS...
 
Mich nerven die saublöden TV-Spots. Besonders der mit Hoenecker ist einfach nur bescheuert und voll mit Fehlern ... Kann mich noch gut an die schönen "Argumente" über Opera, IE .. Browser im allgemeinen erinnern, dass es keinen Sinn macht, einen Auswahlbildschirm in Windows zu integrieren, dass der Browser doch unwichtig ist ect. bla bla. Seltsam, dass Microsoft dann für einen fest ins Betriebssystem integr. IE, der noch dazu kostenlos downloadbar ist, so viel Werbung macht!!!!!!!
 
@NoName!: Das nennt man dann INTERNET EXPLORER. Wir sprechen hier (ob du´s glaubst oder nicht) von HOTMAIL ;-)
 
@klika: Ich nicht ;-)
 
@klika: Es geht aber auch um Werbung von Microsoft!! Also so ganz off-topic bin ich nicht!
 
@NoName!: öh .. sie müssen! MS würde sicher anders wenn sie könnten! Edit: Hab die Aussage falsch verstanden. Ich dacht er spielt auf die "Browserwahl" an ....
 
@kalt_gekocht: Hab ich was anderes behauptet?
 
@NoName!: klang so *gg. Das Microsoft Werbung für sonst kostenlose Applikationen macht ist doch nicht verkehrt :)! Wer wirbt denn bitte nicht für seine Produkte (unabhängig vom Kostenfaktor)! Jeder im Rahmen seiner Möglichkeiten!
 
@kalt_gekocht: Meine Aussage hatte schon einen tieferen Grund. Ich hab schon einige Diskussionen geführt, wo mir Argumente um den Kopf geflogen sind, die wirklich falsch waren. Hab einfach nur 1+1 zusammengezählt. Dass ich übrigends so viele Minuse krieg, hab ich wohl dem Umstand zu verdanken, dass auf einem Windows-forum über Microsoft schimpfe :-)
 
Jetzt tun natürlich wieder alle so, als würden die da wirklich durchgehend konzentriert arbeiten. Insgeheim ist doch jeder froh, wenn mal irgendwas los ist. So war es schon damals zur Schulzeit. :)
 
Mit anderen Worten gibt es jetzt Hotmail Spam auch IRL... ;)
 
Ach, und so ein Dreck ist ne News wert? Mich nerven auch alle paar Wochen irgendwelche Pseudo-spaßvögel den ganzen Tag -.-
 
Die Mitarbeiter der sog. Startups werden noch früh genug jede Menge Zeit im Park verbringen können.
 
ich sach nur: lol
Kommentar abgeben Netiquette beachten!